Magazin meier: taste of culture

„Mannheimer Sommer“ am Nationaltheater
Festivalstimmung in Mannheim

Mannheimer Sommer
3Bilder
  • Mannheimer Sommer
  • Foto: Christian Kleiner
  • hochgeladen von Roland Kohls

Mannheim. Die Erde ist untergegangen. Fünf Überlebende der Katastrophe durchqueren die Galaxie in einem Raumschiff, das einem ausgehöhlten Meteoriten gleicht und die letzten Überbleibsel von Natur, Kunst und Zivilisation beherbergt. Auf ihrer Reise geraten sie immer wieder in verworrene und skurrile Situationen, während sie das All erkunden und zu ihrer neuen Heimat machen. „Cosmic Drama“ heißt die „Postapocalyptic Space Opera“, eine Produktion des Theaters Basel inszeniert vom französischen bildenden Künstler und Theatermacher Philippe Quesne, die diese postapokalyptische Geschichte beim „Mannheimer Sommer“, dem Musiktheater-Festival des Nationaltheaters, erzählt.

„Cosmic Drama“ heißt die „Postapocalyptic Space Opera“
  • „Cosmic Drama“ heißt die „Postapocalyptic Space Opera“
  • Foto: Martin Argyroglo
  • hochgeladen von Roland Kohls

Mannheimer Sommer im Zeichen der ökologischen Krise

Denn endlich heißt es wieder Festivalluft schnuppern am Nationaltheater Mannheim. Von Donnerstag, 16. Juni bis Sonntag, 26. Juni, ist auf den Bühnen, im Festivalzentrum auf dem Goetheplatz und an weiteren Orten in Mannheim und Schwetzingen wieder Musik zu hören, wird sich ausgetauscht und gefeiert – beim „Mannheimer Sommer“.
In diesem Jahr kreist das Festival thematisch um die ökologische Krise. Das Team rund um Jan Dvořák hat ein spannendes Programm aus Musiktheater, Tanz, Konzerten, Performances, Workshops, Podiumsdiskussionen und mehr zusammengestellt. Die einzelnen Formate setzen sich mit möglichen Wegen aus der Krise und ökologischen Utopien für einen besseren Umgang mit der Natur auseinander. Der Mannheimer Sommer 2022 denkt beides zusammen: Krise und Aufbruch. „Unser Festival versammelt künstlerische Stimmen, die einen Blick auf die Misere werfen und in der Fantasie den ökologischen Neuanfang vorwegnehmen“, heißt es von Seiten des Veranstalters.

Mozarts „Entführung aus dem Serail“ neu interpretiert

In „Black Marrow“ setzt sich etwa die isländische Choreografin Erna Ómarsdóttir mit der Iceland Dance Company mit dem Mark der Erde, dem Erdöl, auseinander. Kraftvolle Bilder entstehen – pulsierende Körper, die eine Einheit mit dem sie umgebenden Erdöl bilden. Filmkomponist Ben Frost, der durch die Titelmusik der Serie „Dark“ bekannt ist, hat die düstere Musik dazu produziert. Und Regisseur Luk Perceval und die Autorin Asli Erdoğan haben eine neue Textfassung von Mozarts „Entführung aus dem Serail“ geschaffen. Sie verleihen Mozarts Singspiel eine philosophische Dimension – ganz ohne orientalische Klischees und humoristische Spielszenen. Stattdessen lassen sie sich von der utopischen Musik Mozarts inspirieren und spüren in den geschaffenen Bildern, neuen Dialogen und Zwischentexten dem Gegensatz von Stille und Betriebsamkeit im brutalen Weltgedränge nach.
Bis 2016 als „Mozartsommer“ bekannt, hat das Musikfestival 2018 einen Neuanstrich bekommen. Als „Internationales Festival für Musik und Theater von Mozart bis heute“ beschäftigt sich das Format mit Musiktheater in all seinen Formen. Mozart - eng mit Mannheim verbunden - steht weiterhin im Mittelpunkt, aber auf dem Programm stehen nicht nur seine Werke, sondern es atmet vielmehr seinen künstlerischen Geist. baj

Infos

Weitere Informationen rund um das Programm des Mannheimer Sommers gibt es unter
www.nationaltheater-mannheim.de/de/mannheimer-sommer

Auf ins Theater!
Autor:

Jessica Bader aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Einstmals führte die berühmte Kettenbrücke über den Neckar.
8 Bilder

Redaktionsserie im Jubiläumsjahr Teil 1 bis 4
200 Jahre Sparkasse Rhein Neckar Nord

Sparkasse Rhein Neckar Nord - So hat alles angefangen (I) Gründungsgeschichte. Am 18. Juli 2022 feiert die Sparkasse Rhein Neckar Nord ihr 200-jähriges Jubiläum. Bis zum genauen Datum sind es noch ein paar Wochen, aber der 200ste Geburtstag wird schon ein wenig vorgefeiert. Mit einer gemeinsamen Serie wollen das Wochenblatt Mannheim und die Sparkasse Rhein Neckar Nord in den folgenden Monaten den Werdegang dieser Institution noch einmal Revue passieren lassen. Angefangen hat alles am 18. Juli...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Der Arbeitsalltag wurde immer digitaler.
2 Bilder

200 Jahre Sparkasse Rhein Neckar Nord – 5. Teil
Digitalisierung des Arbeitsalltags

Mannheim. Zur Gründungszeit der Sparkasse gibt es noch gar keine hauptamtlichen Sparkassenmitarbeiter. Sie sind städtische Beamte, die ihre Tätigkeit bei der Sparkasse nur nebenamtlich ausführen – selbst die Leitung. Zu Beginn ist Carl Mayer (1784-1856) „Erster Cassier“ der Sparkasse Mannheim. Mayer war Handelsmann und städtischer Beamter. Die Spareinlagen der Bürgerinnen und Bürger nimmt er entgegen und verwaltete sie. 1855 scheidet Carl Mayer mit stolzen 71 Jahren aus Altersgründen aus – die...

LokalesAnzeige
3 Bilder

Online-Nachmeldung geöffnet
BAUHAUS Firmenlauf Mannheim

Am Mittwoch, 22. Juni findet der BAUHAUS Firmenlauf Mannheim endlich wieder live statt. Über 2.200 Teilnehmer:innen aus mehr als 160 Firmen haben sich bereits für diese sportliche Betriebsversammlung angemeldet. Dazu zählt auch das aktuell größte Team von Titelsponsor BAUHAUS mit 185 motivierten Firmenläufer:innen, gefolgt von engelhorn sports und dem Team von Accenture auf den aktuellen Plätzen 2 und 3 der größten Läuferteams. All diejenigen, die unbedingt noch dabei sein wollen, können sich...

SportAnzeige
Individuelles Personal and Professional Coaching entlang des Rheins zwischen Mannheim / Ludwigshafen und Karlsruhe: Coach Frank-Ringo Schrader begleitet seine Kunden auf dem Weg zu ihrem sportlichen Ziel.
4 Bilder

Personal Trainer Mannheim: Coach für persönliche Fitness und Physiotherapeut

Mannheim / Karlsruhe. Frank-Ringo Schrader bringt als Physiotherapeut & Personal Trainer Bewegung in das Leben seiner Kunden. "Ich mache Sie wieder fit - mental und körperlich." So beschreibt der Physiotherapeut und Personal Trainer sein Coaching, das er in der Region rechts und links des Rheins zwischen Ludwigshafen / Mannheim und Karlsruhe anbietet. Das pfälzische Harthausen / Dudenhofen / Speyer - nahe Ludwigshafen und Mannheim - ist die Basis des Physio-Sergeants. Von dort startet er zu...

Online-Prospekte aus Mannheim und Umgebung



add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.