NTM

Beiträge zum Thema NTM

Lokales
 Der Probenbetrieb wird weiterhin aufrechterhalten.

Coronavirus in Mannheim
Nationaltheater stellt Spielbetrieb bis 31. Januar 2021 ein

Mannheim. Nachdem Bund und Länder am 2. Dezember beschlossen haben, den Lockdown bis zum 10. Januar 2021 zu verlängern, haben sich die Stadt Mannheim und das Nationaltheater Mannheim laut einer Pressemitteilung darauf verständigt, den Spielbetrieb bis zum 31. Januar einzustellen. Der Probenbetrieb wird weiterhin aufrechterhalten, sodass eine sofortige Rückkehr zum Spielbetrieb gewährleistet ist, sobald das Pandemiegeschehen dies ermögliche. Der Geschäftsführende Intendant Marc Stefan Sickel...

Lokales
Hausautor der Spielzeit 2020/21 ist Necati Öziri, dessen Stück „Gott Vater Einzeltäter“ am 05. Februar 2021 in der Regie von Sapir Heller im Schauspielhaus des Nationaltheaters uraufgeführt wird.

Verein der Freunde und Förderer des Nationaltheaters Mannheim
Stipendium für Hausautor verdoppelt

Mannheim. Der Verein der Freunde und Förderer des Nationaltheaters Mannheim e.V. erhöht das jährliche Stipendium für die Hausautor*innen des Nationaltheaters in zwei Schritten. In der laufenden Spielzeit steigt die Förderung von zuletzt 6.000 Euro auf 9.000 Euro. Ab Beginn der Spielzeit 2021/22 soll sie dann 12.000 Euro betragen. Zusätzlich zu dem durch den Verein der Freunde und Förderer finanzierten Stipendium, über das der oder die ausgewählte Autor*in frei verfügen kann, stellt das...

Lokales
„Mannheim ist eine lebendige Stadt“,  sagt Chen Rosen.

Chen Rosen seit Juni festes Mitglied im Nationaltheater-Orchester
Glücklich in Mannheim

Mannheim. „Ich bin glücklich, dass ich hier bin“, sagt Chen Rosen. Die Violinistin ist nach erfolgreich absolvierter Probezeit seit Juni festes Mitglied im Orchester des Nationaltheaters Mannheim. Die in Tel Aviv geborene Musikerin fühlt sich wohl in Mannheim und in ihrem beruflichen Umfeld – auch wenn der aktuelle Lockdown das kulturelle Leben im November zunächst einmal lahmgelegt hat. „Ich habe viele Bekannte und Freunde in unserem Beruf, die es während der Corona-Pandemie sehr schwer haben,...

Lokales
Die Zusammenarbeit von NTM und DTI konzentriert sich aktuell auf die Förderung von neu zugewanderten Schülern mit Migrations- und Fluchterfahrung.

Nationaltheater Mannheim und DTI kooperieren
Verständigung ohne Worte

Mannheim. Das Nationaltheater Mannheim und das Deutsch-Türkische Institut für Arbeit und Bildung e.V. (DTI) ziehen zukünftig an einem Strang und vereinbaren eine nachhaltige Zusammenarbeit, die sich aktuell auf die Förderung von neu zugewanderten Schülern mit Migrations- und Fluchterfahrung konzentriert. Unterstützt werden zunächst Schüler der Justus-von-Liebig-Schule – die in diesem Schuljahr allein fünf Klassen mit Schülern ohne Deutsch-Kenntnisse gebildet hat – in den Bereichen...

Lokales
Necati Öziri

Neuer Hausautor am Nationaltheater Mannheim
Necati Öziri setzt sich mit Heinrich Kleist auseinander

Mannheim. Der neue Hausautor am Nationaltheater Mannheim in der kommenden Spielzeit 2020/2021 heißt Necati Öziri. Der 1988 geborene und im Ruhrgebiet aufgewachsene Autor und Dramaturg war von der Spielzeit 2013/2014 bis einschließlich 2016/2017 Teil der Dramaturgie am Maxim Gorki Theater Berlin, davon zwei Jahre künstlerischer Leiter des Studio Я. Sein Stück »Get Deutsch or die tryin’« wurde 2017 am Gorki Theater von Sebastian Nübling uraufgeführt und 2018 zum Heidelberger Stückemarkt...

Lokales
Symbolbild

Künstlerische Forschungsresidenz von und mit Wera Mahne
Familienfest

Mannheim. Seine Familie kann man sich nicht aussuchen. Oder doch? Am Samstag, 15. Februar, 14 bis 17 Uhr, dürfen alle im Foyer des Jungen NTM vorbeikommen, Kaffeetrinken, ein Stück Kuchen essen und darüber sprechen, was Familie ist, sein kann oder sein könnte. Alle Gedanken und Geschichten werden Teil einer Theaterproduktion, die in der nächsten Spielzeit im Jungen NTM Premiere feiert. Ein Familienfest – im Rahmen der künstlerischen Forschungsresidenz von und mit Wera Mahne. Weitere...

Lokales
Von links: Claudia Plaßwich (Szenische Leitung Opernstudio), Natalija Cantrak (Opernstudio), Helen Heberer, Jochen Kulczinski, Albrecht Puhlmann, Achim Weizel, Monika Kulczinski, Christa Scharer, Horst Besier, Uta Trui und Alexander Wischniewski.

Über 47.000 Euro für das Opernstudio des Nationaltheaters
Scheckübergabe des Richard-Wagner-Verbands Mannheim-Kurpfalz

Mannheim. Der Richard-Wagner-Verband Mannheim-Kurpfalz spendete der Oper des Nationaltheaters Mannheim (NTM) 47.169,55 Euro für ihr Internationales Opernstudio, das die Förderung junger Gesangstalente zum Ziel hat. Das Geld wurde bei einer Benefiz-Matinée, einer Gala in der Mannheimer Christuskirche sowie bei Tombolas und weiteren Aktionen des Verbands eingenommen. Die Scheckübergabe des Vorstands durch seine Vorsitzende Monika Kulczinski an Opernintendant Albrecht Puhlmann fand im Oberen Foyer...

Lokales
Mark Rohde wird ab der Spielzeit 2020/21 Generalmusikdirektor des Mecklenburgischen Staatstheaters und damit neuer Chefdirigent der Mecklenburgischen Staatskapelle in Schwerin.

Ab Spielzeit 2020/21 Generalmusikdirektor am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin
Mark Rohde verlässt Mannheimer Nationaltheater

Mannheim. Mark Rohde, seit dieser Spielzeit stellvertretender Generalmusikdirektor und 1. Kapellmeister am Nationaltheater Mannheim, wird ab der Spielzeit 2020/21 Generalmusikdirektor des Mecklenburgischen Staatstheaters und damit neuer Chefdirigent der Mecklenburgischen Staatskapelle in Schwerin. Er folgt auf Daniel Huppert, der bereits im vergangenen Jahr seinen neuen Posten als Generalmusikdirektor der Bergischen Symphoniker angetreten hat. "Dass Mark Rohde das Nationaltheater Mannheim schon...

Ausgehen & Genießen
Szene aus "Der Rosenkavalier".

Richard-Strauss-Tage von NTM und Musikalischer Akademie beginnen
Wiederaufnahme von "Der Rosenkavalier" im Mannheimer Nationaltheater

Mannheim. Die Oper des Nationaltheaters wartet in dieser Spielzeit nicht nur mit zahlreichen Wiederaufnahmen aus dem vielseitigen Werk von Strauss auf, sondern ehrt den Komponisten, der auch gute Beziehungen nach Mannheim unterhielt, mit Richard-Strauss-Tagen, die von 11. bis 21. Januar stattfinden. Sie beginnen mit der Wiederaufnahme "Der Rosenkavalier" am Freitag, 11. Januar, in der Astrid Kessler, Patrick Zielke, Jelena Kordić, Joachim Goltz, Nikola Hillebrand, Estelle Kruger, Jeff Martin...

Ausgehen & Genießen
Szene aus "Frau ohne Schatten".
2 Bilder

Richard-Strauss-Tage von NTM und Musikalischer Akademie im Januar
Mannheim feiert 100 Jahre "Die Frau ohne Schatten"

Mannheim. Am 10. Oktober 2019 ist es 100 Jahre her, dass Richard Strauss’ Oper "Die Frau ohne Schatten" in Wien uraufgeführt wurde. Die Oper des Nationaltheaters wartet in dieser Spielzeit nicht nur mit drei Wiederaufnahmen aus dem Werk von Strauss auf – so etwa mit "Salome" am Sonntag, 24. November –, sondern ehrt den Komponisten auch mit Richard-Strauss-Tagen, die von 11. bis 21. Januar stattfinden. Sie vereinen in knapp zwei Wochen "Der Rosenkavalier" (11. und 18. Januar), "Die Frau ohne...

Ausgehen & Genießen
NTM-Hausautorin Sivan Ben Yishai.

Supranationaltheater Frauheim: "Auf Einladung" –  Am Samstag, 12. Oktober um 17 Uhr im Studio Werkhaus
Veranstaltungsreihe mit Expertinnen und Experten Mannheims

Mannheim. Gemeinsam mit Hausautorin Sivan Ben Yishai lädt das Nationaltheater zur Mitbestimmung ein: Mannheimerinnen und Mannheimer gestalten Ausstellungen, Lesungen, Gesprächsreihen und ein Musikprogramm. Den Auftakt von »Auf Einladung« am Samstag, 12. Oktober um 17 Uhr im Studio Werkhaus gestaltet Sivan Ben Yishai selbst zusammen mit einem künstlerischen Team des Schauspiels – und die Hausautorin legt anschließend als DJane auf. Mit der Reihe »Auf Einladung« eröffnet Ben Yishai das...

Ausgehen & Genießen
"Zehn Meter in den Wilden Westen".

Gastspiel von Dennis Seidel im Jungen Nationaltheater
Zehn Meter in den Wilden Westen

Mannheim. Im Rahmen des 40. Jubiläums des Jungen Nationaltheaters ist das Stück „Zehn Meter in den Wilden Westen“ von Dennis Seidel am Samstag, 28. September, um 11 Uhr, sowie am Sonntag, 29. September, um 17 Uhr, zu Gast im Studio Werkhaus. In dem Stück dreht sich alles um Westernheldin Jolene Evans, die mit ihrem singenden Pferd Blue Jeans auf dem Weg nach Dawsons Creek ist – eine Westernstadt, in der ausschließlich Frauen leben. Dort möchte sie Rache an der Mörderin ihrer Eltern nehmen. Doch...

Lokales
Alexander Soddy.

Generalmusikdirektor hat Vertrag an der Oper verlängert
Alexander Soddy bleibt Mannheim und dem NTM bis 2022 erhalten

Mannheim. „Drei gemeinsame Jahre liegen nun vor uns, auf die ich mich sehr freue. Denn die ideale Zusammenarbeit zwischen Alexander Soddy, dem Nationaltheater-Orchester und dem Opernensemble kann somit fortgesetzt werden – das ist auch im Hinblick auf die Pflege des wunderbaren Mannheimer Repertoires großartig. So steht als nächstes die Wiederaufnahme von ’’Die Frau ohne Schatten’’ an und dann die Neuproduktion von ’’Peter Grimes’’, die Alexander Soddy als nächstes dirigieren wird“, so Albrecht...

Ausgehen & Genießen
Das Bühnenbild zum Theaterstück „Liebe / Eine argumentative Übung“.

Erste Schauspiel-Premieren der Nationaltheater-Saison
„Liebe / Eine argumentative Übung“

Mannheim. Mit dem ältesten und dem jüngsten Stück der Theatergeschichte eröffnet das Schauspiel des NTM seine Spielzeit – mit Aischylos „Orestie“ und der Uraufführung „Liebe / Eine argumentative Übung“ der neuen Mannheimer Hausautorin Sivan Ben Yishai. Ben Yishai macht aus der Geschichte des Comic-Matrosen Popeye die Kulisse eines zeitgenössischen Beziehungsdramas – und die weibliche Nebenrolle Olivia Öl zur Hauptfigur und Chronistin eines Liebespaares, dessen feministisch aufgeklärtes Weltbild...

Lokales
Von links: Jambulat Salukvadze (Chefadministrator des Batumi State Musical Center), Irakli Kakhidze (Ensemblemitglied des NTM), Marwin Wendt (Operndirektor des NTM), George Mikeladze (Direktor des Batumi State Musical Center), Albrecht Puhlmann (Opern-Intendant des NTM).

Oper des NTM kooperiert mit Georgien
Kooperation mit Batumi State Musical Center

Mannheim. Die Oper des Nationaltheaters Mannheim und das Batumi State Musical Center in Georgien haben eine Kooperation mit dem Ziel vereinbart, die kulturellen und touristischen Beziehungen zwischen Georgien und Deutschland auszuweiten und weiterzuentwickeln. Die Partnerschaft kam auf Einladung von George Mikeladze, Direktor des Batumi State Musical Center, zustande und wurde von Irakli Kakhidze vermittelt, der seit 2017 Mitglied des Sängerensembles der Oper des NTM ist und erst kürzlich einen...

Ausgehen & Genießen
Letzte Gelegenheit für die beliebte Oper.  foto: hans jörg michel

Zum letzten Mal in dieser Spielzeit
„Carmina Burana“

Mannheim. Letzte Gelegenheit für die beliebte Vorstellung „Carmina Burana“: Wegen der großen Nachfrage wird am Mittwoch, 17. Juli um 19.30 Uhr im Opernhaus noch einmal eine Vorstellung von Carl Orffs „Carmina Burana“ gegeben, die in der kommenden Spielzeit nicht zum aufgeführten Repertoire gehört und am 17. Juli die Vorstellung „Norma“ ersetzen wird. Die Aufführung ist wie üblich konzertant, es singen aus dem Ensemble des NTM Estelle Kruger, Christopher Diffey und Thomas Berau sowie der...

Lokales
Frank Peter Zimmermann.

Auftragskomposition erklingt im 8. Akademiekonzert
Großes Finale mit Frank Peter Zimmermann

Mannheim. Seit 1991 vergibt die Musikalische Akademie pro Spielzeit ein Auftragswerk an profilierte zeitgenössische Komponisten. Initiator dieser Reihe ist der ehemalige 1. Vorsitzende der Musikalischen Akademie, Eginhard Teichmann. In dieser Saison wurde der Kompositionsauftrag an den argentinisch-französischen Komponisten Oscar Strasnoy vergeben; gefördert wird er durch Familie Limbourg, die Ernst von Siemens Musikstiftung sowie die Karin und Carl-Heinrich Esser-Stiftung. Strasnoy hat...

Ausgehen & Genießen
Alexander Soddy, GMD am Nationaltheater.

Viele Virtuosen und ein Schlüsselwerk
Spielzeit 2019/20 der Musikalischen Akademie in Mannheim mit vielen Höhepunkten

Von Christian Gaier Mannheim. Eines der großen Schlüsselwerke des 20. Jahrhunderts und Künstler der absoluten Weltspitze bietet die Musikalische Akademie des Nationaltheaters in der Spielzeit 2019/20. „Diese Partitur ist eine Doktorarbeit zum Thema Liebe“, sagte der Dirigent Zubin Metha einmal über die Turangalila-Symphonie des französischen Komponisten Olivier Messiaen. Das Werk ist in vielerlei Hinsicht ungewöhnlich: Mit seiner Aufführungslänge von 80 Minuten – die natürlich abhängig vom...

Lokales
Die in München aufgewachsene deutsche Sopranistin Nikola Hillebrand ist seit der Spielzeit 2016/ 2017 Mitglied im Ensemble des Nationaltheaters Mannheim.

Sopranistin aus dem Ensemble des Mannheimer Nationaltheaters holt 1. Preis bei "Das Lied"
Nikola Hillebrand gewinnt wichtigen Gesangswettbewerb

Mannheim. Die 26-jährige Sopranistin Nikola Hillebrand, seit der Saison 2016/17 fest engagiert im Opernensemble des Nationaltheaters Mannheim, ist Siegerin des diesjährigen Internationalen Gesangswettbewerbs "Das Lied". Neben einem Preisgeld von 15.000 Euro (gestiftet von der Manfred Lautenschläger-Stiftung) ist der 1. Preis verbunden mit mehreren Konzertauftritten bei renommierten Konzertveranstaltern und Musikfestivals sowie einer professionellen Produktion in einem Rundfunkstudio, ermöglicht...

Ausgehen & Genießen
Der Besuch ganzer Familien in der Vorweihnachts- und Festzeit von Engelbert Humperdincks Opern-Klassiker "Hänsel und Gretel" ist  Tradition geworden.

Wiederaufnahme:  Am Sonntag, 2. Dezember um 16 Uhr im Opernhaus
Türkische Übertitel für "Hänsel und Gretel" im Mannheimer Nationaltheater

Mannheim. Tradition geworden ist der Besuch ganzer Familien in der Vorweihnachts- und Festzeit von Engelbert Humperdincks Opern-Klassiker "Hänsel und Gretel". Die Wiederaufnahme am Sonntag, 2. Dezember um 16 Uhr im Opernhaus ist zugleich eine kleine Premiere: Zusätzlich zu den deutschen Übertiteln wird die beliebte Inszenierung nach Wolfgang Blum künftig auch mit dem türkischen Text übertitelt.Auf diese Weise soll die Aufführung auch für ein internationales Publikum und insbesondere für...

Lokales
Zeitgenössischen Zirkus bringt Nuua auf die Bühne: Katri Salmenoja und Olli Vuorinen.  Foto: Gaier

Festival „Kultur aus Finnland“ endet
Poesie und Jonglage

Mannheim. Das Festival „Kultur aus Finnland“ geht auf die Zielgerade und hat zum Abschluss noch einige Höhepunkt zu bieten. „Lempi, das heißt Liebe“ heißt das Buch der finnischen Autorin Minna Rytisalo, die ihr Werk am Donnerstag, 22. November, 20 Uhr, im Literarischen Zentrum Heidelberg vorstellt. Die in Finnland schon legendäre Performance-Gruppe Oblivia ist gleich drei Mal zu sehen. Im Werkhaus des Mannheimer Nationaltheaters zeigt sie am Donnerstag, 21 Uhr, ihre Tanzperformance „Nature...

Ausgehen & Genießen
„Der Elefantengeist“ von Lukas Bärfuss feiert Uraufführung am Samstag, 29. September, um 20 Uhr im Schauspielhaus.  Foto: Christian Kleinert

Eröffnung der Schauspielintendanz von Christian Holtzhauer
Premierenwochenende am NTM

Mannheim. Vielfalt, Offenheit und Durchlässigkeit – diese Begriffe stehen im Zentrum der neuen Schauspielintendanz von Christian Holtzhauer am Nationaltheater Mannheim (NTM). Mit fünf Premieren und Projekten sowie einem Autorengespräch startet das Schauspiel des Nationaltheaters in die neue Spielzeit. Das Eröffnungswochenende beginnt am Freitag, 28. September, um 16 Uhr auf dem Theatervorplatz mit dem Theaterparcours „Volksfest“ des neu gegründeten Mannheimer Stadt-ensembles. Unter der Leitung...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.