Präsentation

Beiträge zum Thema Präsentation

Lokales

Künstliche Intelligenz heute und morgen
Studierende der DHBW Karlsruhe präsentieren Chancen und Risiken hochbrisanter KI-Anwendungen!

Mittwoch 27. Januar 2021, 13:30 Uhr, Online-Konferenz Künstliche Intelligenz ist schon lange keine Sciencefiction Vision mehr, viel mehr ist sie so fest in unserem Alltag integriert, dass wir sie nicht mehr wahrnehmen. Von den Suchmaschinen, die wir täglich bemühen, über Wearables bis zur Spracherkennung, die uns unsere Wünsche von den Lippen abliest. Aber auch bei der Polizeiarbeit, bei Bewerbungsverfahren, im Finanz-, Bildungs-, Gesundheits- und medizinischen Bereich werden intelligente...

Lokales
1800 Tage ehrenamtliches Engagement in Bad Bergzabern.

Ausstellung „ 5 Jahre Image AG“ wurde eröffnet
Museum im Engel Bad Bergzabern

Bad Bergzabern. Am Freitag, 9. Oktober fand die Ausstellungseröffnung „5 Jahre Image AG“ im Museum im Engel statt. Dr. Braun von der Uni Landau-Koblenz freute sich sehr, dass ein wichtiger Kulturbeitrag im Museum verortet wurde. Dass es hier lebendig zugehe, obwohl der Engel derzeit eigentlich geschlossen ist, fand Herr Roland von der Roland-Stiftung sehr bemerkenswert. Stadtbürgermeister Hermann Augspurger und die erste Beigeordneten Gerda Schäfer bedankten sich für das Engagement in den...

Ausgehen & Genießen

Text der Zeit
Hier eine Präsentation zu meinem Lieblingsgedicht

Präsentation Stark  BFW Birkenfeld Thema Gedichtinterpretation Novalis Wenn nicht mehr Zahlen und Figuren Uwe Kraus 10.06.2015 Novalis, geboren als Friedrich von Hardenberg, in Oberwiederstedt am 02.05 1772. Wichtige Werke: Die Christenheit und Europa, Die Lehrlinge zu Sais, Hymnen an die Nacht, Heinrich von Ofterdingen ... Novalis studierte mit Schiller und starb am 25.03.1801 in Weißenfels. Wenn nicht mehr Zahlen und Figuren Sind Schlüssel aller Kreaturen Wenn die, so singen oder küssen Mehr...

Lokales
Großes Interesse der Bevölkerung für ein alternatives Wohnprojekt.  Foto: B. Bender
11 Bilder

Präsentation im Bürgerhaus Schwanheim
Älter werden im Dorf

Schwanheim. Seit längerem beschäftigt sich die Gemeinde Schwanheim mit dem Problem der älter werdenden Gesellschaft. In einer Bestandsaufnahme wurden 22 Wohngebäude ermittelt, die nur noch von einer einzelnen Person in fortgeschrittenem Alter bewohnt werden. Diese Häuser sind in der Regel nicht barrierefrei und nicht altersgerecht errichtet. Bei einer gesundheitlichen Einschränkung droht diesen Bewohnern unmittelbar die Unterbringung in einer Pflegeeinrichtung außerhalb Schwanheims. „Ziel...

Lokales
Symbolbild

Digitaler Vortrag in Bolanden-Weierhof
Glaube versetzt Berge – Wie ein Krankenhaus in den Anden entstand

Bolanden-Weierhof. Die Mennonitengemeinde Weierhof, Crayenbühlstraße14, lädt für Dienstag, 10. März, 19.30 Uhr, zu einer digitalen Präsentation ein über die Geschichte des Missionshospitals Diospi Suyana in den Anden Perus. Die Nachfahren der Inkas werden ausgebeutet und wie Menschen dritter Klasse behandelt und leben zum größten Teil im sogenannten „Armenhaus“ Perus, Apurímac. Viele Kinder sterben bereits im Säuglingsalter. Nicht nur aus Mangel an Ärzten, denn auf 10.000 Menschen kommen gerade...

Ratgeber

Neu an der VHS Lingenfeld
Gekonnt überzeugen und wirkungsvoll präsentieren

Sprachliche Gewandtheit und sicheres Auftreten gehören zu den Schlüsselqualifikationen im beruflichen Alltag. Bei zahlreichen Anlässen ist professionelles Auftreten Voraussetzung, um Menschen für sich bzw. für eine Idee zu gewinnen. Im Seminar erhalten die Teilnehmer die wichtigsten Grundlagen und Techniken für die persönliche Vorbereitung zum Reden und Präsentieren. Im Rahmen von praktischen Übungen wird erlernt, wie eine Rede oder eine Präsentation durchgeführt und die Zuhörer durch bildhafte...

Lokales
Erich Laux stellt im Mönchsaal seine Broschüre vor.

Über 100 Menschen interessierten sich für die Präsentation
„Geschichte der Juden von Klingenmünster“

Klingenmünster. „Erinnerungsarbeit darf nie einschlafen“, sagt Erich Laux. Er selbst hat einen wichtigen Beitrag dazu geleistet: Der Klingenmünsterer Laienhistoriker hat in jahrelanger Arbeit die „Geschichte der Juden von Klingenmünster“ erforscht und aufgeschrieben. Ein Heft mit den Ergebnissen dieser akribischen Arbeit liegt nun vor; im Mönchsaal des Klosters ist es vorgestellt worden. Das Interesse im Dorf ist sichtlich groß: Der Saal ist bis auf den letzten Platz gefüllt, als am 9. November...

Lokales
Die Realschule plus präsentiert in ihren Fachräumen am Abend der offenen Tür (27. November) die vielseitigen Angebote der Schule.

Die Georg-von-Neumayer-Schule lädt ein
Abend der offenen Tür

Kirchheimbolanden. Die Realschule plus Kirchheimbolanden lädt alle interessierten Eltern der dritten und vierten Klassen im Donnersbergkreis für Mittwoch, 27. November, 19 Uhr, zum „Abend der offenen Tür“ ein. Beginn ist um 19 Uhr im Forum der Schule (Eingang: Fischbachweg). Vorgestellt wird das umfassende Angebot der Schule, die aus einer starken regionalen Identifikation und langen Tradition heraus stets innovative Konzepte verfolgt, um ihren Schülern gute Zukunftschancen zu bieten. Neben...

Lokales

Mit Präsentationen und Dokumentarfilm
„Die Geschichte der Juden von Klingenmünster“

Klingenmünster. Wie jüdische Bürger in Klingenmünster gelebt und gelitten haben, das hat Erich Laux erforscht und aufgeschrieben. Am Samstag, 9. November, wird seine 40-seitige Publikation „Die Geschichte der Juden von Klingenmünster“ um 19 Uhr im Mönchsaal des Klosters der Öffentlichkeit präsentiert. Es ist der Tag, an dem vor 81 Jahren die Synagogen brannten und die systematische Verfolgung der Juden in der NS-Zeit ihren Anfang nahm. Ein Interview mit dem Autor führt ins Thema ein: Im...

Lokales
Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler und der eigens aus Chartres angereiste Beigeordnete Patrick Geroudet zeigen die neue Briefmarke
3 Bilder

Städtefreundschaft Speyer Chartres bekommt zum 60. ein ganz besonderes Geschenk
Französisches Kathedralenfenster auf deutscher Weihnachtsbriefmarke

Speyer. Die Vorstellung der neuen Weihnachtsmarke ist jedes Jahr für Philatelisten ein absoluter Höhepunkt im Sammler-Kalender. Dieses Jahr war die Präsentation aber auch ein ganz besonderer Höhepunkt für Speyer und seine Partnerstadt Chartres.  So feiert diese Städtefreundschaft heuer nicht nur ihren 60. Geburtstag, der Stadt Chartres und ihrer Kathedrale ist zudem noch eine ganz besondere Ehre zuteil geworden: Denn der Ausschnitt eines der berühmten Kirchenfenster des Gotikbaus ziert 2019 die...

Ausgehen & Genießen

Präsentation im Terra-Sigillata-Museum
Römisches Feldgeschütz zu besichtigen

Rheinzabern. Das römische „Geschütz“ vom Typ „Cremona“, hat Dipl. Physiker Walter Niedermeyr, Jockgrim, mit Unterstützung von Prof. Schäfer, Uni Trier, nachbauen lassen und dem Museumsverein Rheinzabern als Leihgabe zur Verfügung gestellt. Damit soll einem interessierten Personenkreis ein anschauliches Objekt aus der Römerzeit gezeigt werden. Der Leihgeber des römischen Feldgeschützes, Walter Niedermeyr, steht am Sonntag, 1. September, ab 14 Uhr, im Terra-Sigillata-Museum für Fragen zur...

Lokales
Innungsobermeister Dietmar Zimmer, Jörg Witkopp (BBS Kusel) , Etienne Blinn und Timo Zimmer (v.l.n.r.) haben die Arbeiten bewertet.  Foto: Horst Cloß

Bis Freitag, 5. Juli in der Kreisverwaltung
Tischler-Gesellen stellen aus

Kusel. Schon Tradition hat die Präsentation der Tischler- Gesellen im Bürgerbüro der Kreisverwaltung. In diesem Jahr sind es die Arbeiten, die von den Gesellen entworfen und konstruiert wurden. So haben Mirko Schwarz ein Fernseh Low Board, Oliver Schulz eine Kommode, Melvin Kreutz einen Schreibtisch und Samanta Sattelmair eine Truhe gefertigt, die knapp zwei Wochen im Bürgerbüro während den üblichen Öffnungszeiten zu bestaunen sind. Die Arbeiten wurden von den Mitgliedern der Innung,...

Lokales
Das MPE-Team eSeaShark bei der Arbeit.

„Think green – wash clean“
Umweltbewusste Studierende der DHBW Karlsruhe entwickeln Filter für Waschmaschinen

„Ich sehe dieses Projekt als Chance, mich mit meinem Team aktiv für den Schutz der Umwelt einzusetzen, die Menschen stärker für diese Thematik zu sensibilisieren und zum Nachdenken anzuregen. Denn jeder Mensch hat die Möglichkeit, seinen Beitrag zur Erhaltung unserer Umwelt zu leisten.“, ist die Meinung von Jonas Herrmann, der für das Marketing des Projekts CLARITY verantwortlich ist. Er, Robin, Carlo, Joshua und Sarah studieren Wirtschaftsingenieurwesen an der DHBW Karlsruhe und haben...

Ratgeber
Referent und Künstler Michael Hagedorn über Demenz
20 Bilder

BriMel unterwegs
Im Klinikum Ludwigshafen Präsentation zum Thema DEMENZ

Ludwigshafen. Am 20. Februar gab es im Ludwigshafener Klinikum, kurz KliLu genannt, einen interessanten Thementag, bei dem es um die Krankheit „Demenz“ ging. Der Thementag umfasste Vorträge, Infostände, Wanderausstellung und einen Demenzparcour. Man musste nicht lange suchen, denn die Menschenansammlung im Foyer war nicht zu übersehen. Wenngleich es auch ein bisschen ungünstig war, da sich ständig Patienten und Besucher ihren Weg bahnten. Zur Eröffnung hatte sich viel Prominenz eingefunden....

Ausgehen & Genießen
Ausstellung "Dust and Trace – Heinz Pelz", Städtische Galerie Karlsruhe,
Installationsansicht

"Dust and Trace": Heinz Pelz gibt am 16. Januar Einblicke in seine Arbeit
Künstlergespräch in der Städtischen Galerie Karlsruhe

Karlsruhe. Die noch bis 3. März geöffnete Sonderausstellung des Förderkreises der Städtischen Galerie Karlsruhe widmet sich unter dem Titel "Dust and Trace" dem aktuellen Schaffen des Künstlers Heinz Pelz. Die Präsentation wird im Forum des Museums gezeigt und ist die neunte Werkschau des Förderkreises in Zusammenarbeit mit der Städtischen Galerie Karlsruhe. In einem öffentlichen Künstlergespräch mit Galerie-Leiterin Dr. Brigitte Baumstark erläutert Heinz Pelz am Mittwoch, 16. Januar, um 19 Uhr...

Ratgeber

Neuer Kurs an der VHS Lingenfeld
Schöne Flipcharts - Visualisierung für Beruf, Bildung und private Präsentationen

Handgemachte Visualisierungen liegen im Trend! In diesem Workshop am 27.10., 9.00 bis 14.00 Uhr, erfahren die Teilnehmer, wie sie Inhalte in Bilder übersetzen und gekonnt präsentieren. Man muss dafür nicht zeichnen können, denn Trainerin Vera Priebe-Zehe zeigt eine Bildsprache, die Inhalte mit wenigen Strichen effektvoll in Szene setzt. Ob die Teilnehmer in Zukunft eine Moderationswand wählen oder in einer Gaststätte zur Papierserviette greifen: nach dem Kurs wissen sie, wie eigene Ideen kurz...

Ausgehen & Genießen

Gekonnt überzeugen - wirkungsvoll präsentieren
Workshop an der VHS Lingenfeld

Sie müssen eine Rede oder Präsentation halten und suchen Tipps für die Vorbereitung? Sie haben ein Vorstellungsgespräch und wollen sich optimal präsentieren? Die Teilnehmer erfahren, wie sie ihren Körper und ihren Geist vor ihrem Auftritt beruhigen und wie sie den Einstieg gut überstehen und mit schwierigen Situationen umgehen. Sie erhalten eine Checkliste, worauf sie bei ihrer Rede achten und wie sie bildhafte Sprache einsetzen. In dem praxisorientierten und intensiven Training am 27. Oktober...

Lokales
Verena Goepfrich im Gespräch mit Leserreporterin Brigitte Melder, die von der ersten Stunde dabei war und zu unseren wichtigsten und fleißigsten Mitstreiterinnen zählt.
3 Bilder

Leserreporter-Präsentation in Haßloch
Hobby-Journalisten gesucht!

Wie wird man Wochenblatt-Reporter? Seit dem Start unseres Onlineportals haben sich schon über 1.000 Leser für das neue Angebot interessiert. Auch unsere Leserreporter-Präsentation beim Deutschen Roten Kreuz am Mittwochabend stieß auf großes Interesse. Kompetente Ansprechpartner vor Ort waren Chefredakteur Ulrich Arndt, Verena Goepfrich und Tanja Zipp vom Online-Team. Vor gut zwei Jahren startete der Weg in die digitale Zukunft der in der Pfalz und Nordbaden verteilten 26 Wochenblätter...

Lokales
Die Leserreporter-Präsentation fand im Casimirianum statt.
5 Bilder

Reporter aus Leidenschaft
Wochenblatt-Reporter-Präsentation im Casimirianum in Neustadt

Neustadt. Über 700 Wochenblatt-Reporter haben sich in den letzten Wochen für das neue Wochenblatt-Online-Portal begeistert und sich als Wochenblatt-Reporter registriert. Auch unsere Präsentationsveranstaltung am Dienstagabend stieß auf eine tolle Publikumsresonanz. Zahlreiche Interessierte fanden den Weg ins Casimirianum. „Unser Ziel ist es, ein Portal anzubieten, das unser unmittelbares soziales Umfeld abbildet und wo sich die Menschen lokal austauschen können“, erläuterte Chefredakteur Ulrich...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.