Niederwiesenweiher Böhl-Iggelheim

Beiträge zum Thema Niederwiesenweiher Böhl-Iggelheim

Lokales
Bild 1, Januar
Winterliche Stimmung am Wehlachweiher II, Haßloch
19 Bilder

Wochenblatt-Reporter Kalender 2021
Meine Lieblingsorte/kleine Fotoauswahl

Kleine Auswahl einiger meiner Lieblingsorte Gerne nehme ich am diesjährigen Fotowettbewerb für den Wochenblatt-Kalender 2021 teil. Aus einer kleinen Auswahl meiner Fotos, übers Jahr fotografiert, besteht daher mein Beitrag am diesjährigen Wettbewerb. Ich fotografiere sehr gerne, denn es gibt hier in unserer schönen Pfalz immer etwas Schönes, Spannendes oder Beeindruckendes zu entdecken. Jeder Tag, ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter birgt viele Möglichkeiten, Motive und Szenen...

Blaulicht
Symbolfoto

Niederwiesenweiher bei Böhl-Iggelheim
Update zum Bade-Unfall am See

Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Frankenthal und Polizeipräsidium Rheinpfalz Böhl-Iggelheim. Aus bislang ungeklärten Gründen kam es am frühen Sonntagabend, 9. August, gegen 18 Uhr, zu einem Badeunfall. Ein 22-jähriger Schwimmer war im, Niederwiesenweiher bei Böhl-Iggelheim unvermittelt untergegangen und musste reanimiert werden. Er verstarb gegen 22 Uhr in einem Krankenhaus. Während der Rettungsmaßnahmen war auch ein Hubschrauber im Einsatz. Die Ermittlungen zu den genauen...

Blaulicht
Symbolfoto

Leichenfund bei Böhl-Iggelheim
Grausige Entdeckung im Niederwiesenweiher

UPDATE vom 6. August, 11.22 Uhr:  Böhl-Iggelheim. Am Donnerstag, 6. August, gab es eine gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Frankenthal und des Polizeipräsidiums Rheinpfalz zu dem Leichenfund im Niederwiesenweiher.  Eine Obduktion ergab jetzt, dass der Mann durch Ertrinken in Süßwasser starb. Hinweise auf ein Verschulden Dritter oder auf mögliche Vorerkrankungen liegen nicht vor. (Polizeipräsidium Rheinpfalz/jr) Ursprünglicher ArtikelBöhl-Iggelheim. Am Sonntag, 2. August,...

Lokales
Baum versperrt die Straße
17 Bilder

BriMel unterwegs
Sturmtief EBERHARD hinterlässt Spuren

Böhl-Iggelheim. An diesem Tag, dem 10. März, fegten orkanartige Böen über Teile von Deutschland von 90 bis 120 km/h. Gegen Abend war ich kurz am Niederwiesenweiher und sah umgestürzte Bäume, heruntergefegte Äste und einen ziemlichen Wellengang, Auch zwischen Böhl-Iggelheim und Haßloch hat es dicke Bäume zerstört, blaue Tonnen verweht und an der Umgehungsstraße von Haßloch Planen vom Feld zerfetzt. (mel)

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.