Gegen Rassismus

Beiträge zum Thema Gegen Rassismus

Lokales
Symbolfoto

Gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Gewalt
"Pirmasens ist eine Stadt der Toleranz"

Pirmasens. Oberbürgermeister Markus Zwick, Bürgermeister Michael Maas und Beigeordneter Denis Clauer distanzieren sich entschieden in einer persönlichen Stellungnahme von Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Gewalt. Oberbürgermeister Markus Zwick betont: „Es ist absolut unerträglich und intolerabel, wenn Menschen aufgrund ihrer Herkunft oder Hautfarbe zu Opfern von Ausgrenzung und Gewalt werden.“ Pirmasens ist eine tolerante und menschenfreundliche Stadt, die sich zum Beispiel im Ehrenamt,...

Lokales

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge erinnert an das Ende des II. Weltkrieges in Europa am 8. Mai vor 75 Jahren
Gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit

Gedenken hat es in diesen Tagen der Corona-Krise, in der persönliche Begegnungen nur reduziert und unter erschwerten Bedingungen nicht möglich sind, nicht leicht. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. hat dennoch, mit begrenzter Teilnehmerzahl und unter Einhaltung des Mindestabstands unter den Teilnehmer, in Konstanz an das Ende des Zweiten Weltkriegs vor 75 Jahren, am 8. Mai, erinnert. Der Landesvorsitzende Baden-Württemberg Guido Wolf, Minister der Justiz und für Europa,...

Ausgehen & Genießen
Symbolfoto

Café Europa - Wochen gegen Rassismus
Respekt! Kein Platz für Rassismus!

Café Europa: Wochen gegen Rassismus Respekt! Kein Platz für Rassismus! Obwohl Rassismus laut dem Grundgesetz verboten ist, werden in Deutschland täglich Menschen aufgrund ihrer Herkunft oder ihres Aussehens benachteiligt! Rechtspopulisten schüren Fremdenhass, die „sozialen“ Medien strotzen vor Hate Speech und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und auf dem Weihnachtsmarkt werden „Mohrenköpfe“ verkauft. Rassismus ist immer hässlich, oft sehr laut und noch öfter leise und subtil. Ich bin...

Sport
 „Für ein buntes Miteinander - Gegen Rassismus und Diskriminierung im Sport“.

Lewentz startet Vereinsaktion gegen Diskriminierung im Sport
Für ein buntes Miteinander

Pfalz. Innen- und Sportminister Roger Lewentz hat den Startschuss zur Aktion „Für ein buntes Miteinander - Gegen Rassismus und Diskriminierung im Sport“ gegeben. Bis zu 4000 Euro Förderung können Vereine vom Ministerium erhalten, die aktiv Respekt und Toleranz im Sport fördern. „Eine Zunahme von Hass und Hetze macht auch vor dem Sport nicht Halt. Rassistische Schmähungen, mangelnder Respekt gegenüber Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern, sogar tätliche Angriffe kommen immer wieder vor. Mit...

Lokales
Mit prominentem Beistand, den Verantwortlichen der AOK und der Anzeigenblätter im Saarland und Rheinland-Pfalz wurde die Friedenskette in Eisenberg weitergereicht. Von links: Giacomo Santalucia, Präsident des DIBK, Reiner Calmund, die Vertreter der Anzeigenblätter aus dem Saarland und Rheinland-Pfalz sowie die Vertreter der AOK mit der Vorstandsvorsitzenden Dr. Martina Niemeyer und dem neuen Paten der Aktion, Udo Hoffmann, der Eisenberger Bürgermeister Bernd Frey (dritter  von rechts), Tobias Ehrenberg (zweiter von rechts), als Vertretung der SÜWE-Geschäftsführung sowie Cinzia Verga, Vizepräsidentin DIBK.
  3 Bilder

Europaweite Friedenskette in Rheinland-Pfalz angekommen
Ein Zeichen für Vielfalt, Zusammenhalt und Toleranz

Eisenberg. Ein Zeichen gegen Krieg und Gewalt setzen: Das ist nur eines der drei Ziele, das sich die Initiatoren der "Werner Zimmer Friedenskette" gesetzt haben. Letzte Woche fand auf dem Sportplatz in Eisenberg die Weiterreichung der Friedenskette vom Saarland nach Rheinland-Pfalz unter Beteiligung von AOK-Verantwortlichen und den Verantwortlichen der Anzeigenblätter im Saarland und in Rheinland-Pfalz statt. Auch die SÜWE war vor Ort und unterstützt als Anzeigenblattverlag die...

Sport
Erinnerung an Gottfried Fuchs in Karlsruhe

Für besonderes Engagement für Menschlichkeit und Toleranz, gegen Rassismus und Antisemitismus
Jugendpreis Gottfried Fuchs wird vergeben

Karlsruhe. Mit dem Jugendpreis Gottfried Fuchs zeichnen der Badische, Südbadische und Württembergische Fußballverband zum zweiten Mal Vereine mit besonderem Engagement für Menschlichkeit und Toleranz sowie gegen Rassismus und Antisemitismus aus. Der Preis ist mit insgesamt 10.500 Euro dotiert. Ausgezeichnet werden Vereine, Abteilungen oder einzelne Mannschaften aus dem Jugendbereich, die alleine oder in Kooperation mit Schulen für Menschlichkeit und Toleranz entschieden eintreten und sich...

Sport

„Die Würde des Menschen ist unantastbar“
Fußball: Zeichen setzen gegen Rassismus

Fußball. „100% Menschenwürde“ – das ist die Forderung der Internationalen Initiative gegen Rassismus. Der Karlsruher Ableger fasst die Aktionen unter den Titel „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ Auch in der Satzung und im Leitbild des Badischen Fußballverbandes ist der Einsatz gegen Rassismus und für Toleranz und Respekt verankert. „Daher ist es überhaupt keine Frage, dass wir die Initiativen jedes Jahr unterstützen“, betont bfv-Präsident Ronny Zimmermann. „Im Fußball haben...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.