Diskriminierung

Beiträge zum Thema Diskriminierung

Ratgeber
Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz

Sechster Frauentag - diesmal im digitalen Format
Frauen.Macht.Zukunft

Rheinland-Pfalz. „Frauenrechte sind zentral für demokratische Gesellschaften. Wenn die Rechte der Frauen in einer Demokratie in Frage gestellt werden, wird die Demokratie an sich angegriffen, denn Grundrechte wie die Gleichheit vor dem Gesetz sind der Kern der Demokratie“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer anlässlich des sechsten Frauentags der IG BCE, der in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft des IG BCE-Landesbezirks Rheinland-Pfalz in einem digitalen Format stattfand. Unter dem Motto...

Lokales
Video 8 Bilder

Rassismus-Debatte in Pandemie-Zeiten/DAAD-Freundeskreis sammelt weltweit Stimmen
Ein Virus kommt selten allein

Heidelberg/Mannheim (hb). Die jüngsten Übergriffe amerikanischer Polizisten auf dunkelhäutige Landsleute lösten Proteste historischer Tragweite aus und erinnern daran, dass „Corona“ nicht das einzige Virus ist, mit dem die Menschheit zu kämpfen hat. Rassismus ist ein anderes. Ob die Tötung des unbewaffneten und wehrlosen George Floyd oder die ebenso grundlose Festnahme des CNN-Journalisten Omar Jimenez vor laufender Kamera – die Bilder aus den USA rufen dunkelste Zeiten ins Gedächtnis und...

Lokales

Stadtjugendausschuss e. V.
Beratungsstellen stehen weiterhin zur Verfügung

Seit Wochen beherrscht Corona den Alltag in Karlsruhe, alle sind von den Auswirkungen der Pandemie betroffen. Aber für einige Menschen existieren auch Ausgrenzung, Hass und Menschenfeindlichkeit nach wie vor. Und Diskriminierungen geschehen immer noch alltäglich: im Supermarkt, bei der Arbeit oder bei Behördengängen. Für viele Karlsruherinnen und Karlsruhe bedeutet dies, dass neben den Auswirkungen des Coronavirus auch Diskriminierungs- und Gewalterfahrungen bewältigt werden müssen. Die...

Ratgeber
Miriam Stutzmann wünscht sich mehr Bewusstheit und Toleranz im Umgang mit chronisch kranken Menschen - gerade jetzt in Zeiten des Coronavirus

Mukoviszidose e.V. will aufklären gegen Diskriminierung
Nicht jeder Husten kommt vom Coronavirus

Ludwigshafen. Ein Husten in der Öffentlichkeit, ein Mundschutz im Gesicht – in der aktuellen Corona-Krise häufig Grund für Anfeindungen oder Spott. Doch nicht jeder, der hustet oder Mundschutz trägt, ist mit dem Coronavirus infiziert. Viele Mukoviszidose-Betroffene erleben einen notwendigen Versorgungsgang in der Öffentlichkeit derzeit als Spießrutenlauf. Dabei gehören gerade sie zur besonders schützenswerten Risikogruppe der chronisch Kranken. Der Mukoviszidose e.V. setzt sich für die...

Ausgehen & Genießen
Wo ist Cem?, müssen sich die Schulleiterin und der Vertrauenslehrer fragen.
2 Bilder

Expedition Chawwerusch zeigt ihre neue Produktion „Alarm“ im Herxheimer Theatersaal
„Ihr werdet schon sehen, was passiert!“

Herxheim. „Alarm“ ist die siebte und jüngste Produktion der jungen Sparte des Chawwerusch Theaters und feiert am Freitag, 6. März, um 20 Uhr Premiere im Theatersaal in Herxheim. Die Handlung ist in der fiktiven Anne-Frank-Gesamtschule in Herxheim angesiedelt: Cem, ein Schüler der achten Klasse, ist seit Tagen verschwunden und die besorgten Eltern haben sich an die Direktorin der Schule gewandt. Sie will alles tun, um dem Verbleiben des Schülers auf die Spur zu kommen und stellt viele Fragen an...

Lokales

Sprache, Diskriminierung und Tabubrüche von rechts
Vortrag von Prof. Dr. Thomas Niehr

Landau. Der Arbeitskreis Sprach- und Kulturwissenschaften (ask) der Universität in Landau lädt am 16. Januar 2020 zu einem Vortrag des Sprachwissenschaftlers Prof. Dr. Thomas Niehr von der RWTH Aachen ein. Thema wird „Sprache, Demokratie, Diskriminierung. Tabubrüche von rechts und ihre diskursiven Folgen“ sein. Sprache ist in den vergangenen Jahren wieder ein Thema in der öffentlichen Debatte geworden. Ähnlich wie in früheren Diskursen werden Verfallserscheinungen beklagt: Während es früher...

Lokales
Seit 2015 ist Speyer „Stadt ohne Rassismus – Stadt mit Courage“.

Erneuerung des Bekenntnisses zur Stadt ohne Rassismus – Stadt mit Courage
„Speyer ohne Rassismus – Speyer mit Courage“

Speyer. Seit 2015 ist Speyer „Stadt ohne Rassismus – Stadt mit Courage“ – und war damit seinerzeit die erste rheinlandpfälzische Kommune, der dieser Titel verliehen wurde. Aus Sicht der Verwaltung sollte der neu gewählte Stadtrat eine Erneuerung dieses Bekenntnisses für die laufende Wahlperiode verabschieden. Daher wird der Ältestenrat in seiner  Sitzung über das Thema beraten. Vorgesehen ist eine Beschlussfassung im Stadtrat am 24. Oktober 2019. Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler begrüßt...

Lokales
Die Initiative richtet sich an homosexuelle Frauen und Männer und steht auf Wunsch auch Eltern und Angehörigen offen.

Bistum Speyer geht mit neuer Initiative auf homosexuelle Frauen und Männer zu
Verschiedenheit wertschätzen

Speyer. Mit dem Angebot zu Gesprächen und persönlicher Begleitung geht das Bistum Speyer auf homosexuelle Frauen und Männer zu. „Alle Menschen haben ein Recht auf Toleranz und Wertschätzung. Wir wollen erreichen, dass homosexuelle Menschen sich auch in Gemeinden, kirchlichen Gruppen und Verbänden zuhause fühlen“, erläutern Monika Kreiner und Axel Ochsenreither das Ziel der Initiative, zu dem das Bischöfliche Ordinariat ein neues Faltblatt herausgegeben hat. Vorurteile abbauen, Diskriminierung...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.