Alles zum Thema Eichelberg

Beiträge zum Thema Eichelberg

Ausgehen & Genießen
In allen vier Östringer Stadtteilen laufen die Vorbereitungen dafür, aus Anlass des Maifeiertags stolze Maibäume aufzurichten.

Brauchtum wird in allen Stadtteilen gepflegt
Maibaumquartett sprießt in den Östringer Kraichgauhimmel

Östringen. Der näher rückende Wonnemonat sorgt derzeit in ganz Östringen für emsige Betriebsamkeit, denn in allen vier Stadtteilen laufen die Vorbereitungen dafür, aus Anlass des Maifeiertags stolze Maibäume aufzurichten. Den Anfang macht am Samstag, 27. April, der Stadtteil Eichelberg, wo die Arbeitsgemeinschaft der Ortsvereine den Maibaum um 17 Uhr im Park beim Dorfbrunnen mit musikalischer Unterstützung der örtlichen Blaskapelle in die Senkrechte bringt und danach zum geselligen...

Lokales
Erste Maiglöckchen

In Östringen ist die Natur heuer ganz früh dran
Die ersten Maiglöckchen schon im April

Eichelberg. Ob es am Klimawandel liegt? Schon in diesem April läuten die zarten, weißen Glöckchen „Convalleria majalis“, der Maiglöckchen den Mai ein. Die Pflanze gehört zur Familie der „asparagus“.Der Gattungsname „convallaria“. (convallis = Talkessel) nimmt auf eine in der Bibel genannte „Lilie der Täler“ Bezug (Hohes Lied Salomons 2.1). Die Pflanze vermehrt sich durch ihren kriechenden Wurzelstock. Durch den Gehalt von Glykosiden gilt sie als Heilpflanze, ähnlich wie der...

Lokales

Jahreshauptversammlung und Ehrungen
Wanderfreunde Eichelberg gut aufgestellt

Östringen. Keine Probleme, keine Wahlen, einige Ehrungen, so konnte sich die Wanderfreunde Eichelberg sich während der jüngsten Jahreshauptversammlung auf die kleinen Details konzentrieren. Schriftführer Walter Berger und Wanderwartin Margarete Dafferner berichteten über die Aktivität der Wanderer. Im Berichtsjahr wurden dank der Kooperation mit den Letzenbergwanderen Malsch elf Mal mit dem Wanderbus und drei Mal mit dem Zug Internationale Wandertage in fernere Orte besucht. Die...

Lokales
Geschäftsführer Ragnar Watteroth von der Breitbandkabel Landkreis Karlsruhe GmbH zusammen mit Ortsvorsteher Joachim Zorn (7.v.l.) und Bürgermeister Felix Geider (6.v.l.) in Anwesenheit zahlreicher Mitglieder des Östringer Gemeinderats den symbolträchtigen „roten Knopf“ betätigte.

Schnelles Internet in Eichelberg
Glasfaserausbau zu Verteilereinheiten abgeschlossen

Östringen. Auf dem Gelände der historischen Kelter in Eichelberg wurde jetzt die zentrale Verteilereinheit für den Zugang der angeschlossenen Haushalte des kleinsten Östringer Stadtteils an das im Landkreis Karlsruhe entstehende überörtliche Breitbandnetz für schnelles Internet aktiv geschaltet. In seiner Eigenschaft als Kaufmännischer Geschäftsführer der Breitbandkabel Landkreis Karlsruhe GmbH (BLK) betätigte Kreiskämmerer Ragnar Watteroth zusammen mit Ortsvorsteher Joachim Zorn und...

Lokales
Das Keltermännchen von Eichelberg

Kindheitserinnerungen aus Eichelberg
Die Sage vom Keltermännchen: Pochen und Rumoren in den Rauhnächten

Die „Rauhnächte“ hatten im Mittelalter eine ganz besondere spirituelle Bedeutung mit besonderem Brauchtum. Die Wortbedeutung konnte wissenschaftlich nie ganz geklärt worden: In alter Zeit pflegte ein Poltergeist während dieser  „zwölf Nächte“ - also zwischen Weihnachten und Dreikönig -  vor allem aber in der Silvesternacht, dem riesigen, alten Keltergebäude in Eichelberg seinen Besuch abzustatten.   Konnten die Leute, wenn es eben vom nahen Kirchlein zwölf geschlagen hatte, ein starkes...

Lokales

Kindheitserinnerungen aus Eichelberg
Weihnachten 1942: Trotz Krieg und eisiger Kälte, etwas zum Lachen

Es war Kriegszeit und Weihnachten 1942. Das ist zwar schon lehr lang her, jedoch geschah folgende wahre Geschichte in dieser kleinen Eichelberger Dorfkirche St. Jakobus. Der Winter war bissig kalt und die Wasserleitungen froren reihenweise ein. Tagsüber war die Küche der einzig beheizte Raum mit einem kleinen Herdfeuer. Winterkleidung, wie man sie heute kennt – ja das war damals unbekannt. Wir Buben trugen kurze Hosen. Die Beine waren mit langen Wollstrümpfen bedeckt und in schlechten...

Lokales

Kindheitserinnerungen aus Eichelberg
Tante Emilie erzählt von Weihnachten vor 100 Jahren - als das Christkind Apfelkrapfen schenkte

Als "Tante Emilie" war sie den Eichelberger Einwohnern bekannt und wurde auch von jenen so angesprochen, die nicht mit ihr verwandt waren. Freundlich lächelnd war sie im hohen Alter gut zu Fuß unterwegs, um sich nützlich zu machen, wo sie gebraucht wurde und besonders wo Kinder waren. Sie liebte den Umgang mit Menschen, vor allem mit jungen. Selbst immer geistig rege, erzählte sie mir recht gern Geschichten aus ihrer Kindheit. Mit ihren Eltern und weiteren fünf Geschwistern wuchs sie in...

Ausgehen & Genießen
Bereits zum dritten Mal organisieren die Eichelberger Vereine am Sonntag die Dorfweihnacht.

Dorfweihnacht in Eichelberg
"Von der Kelter in den Keller"

Eichelberg. Am Sonntag,16. Dezember, laden die Eichelberger Ortsvereine bereits zum dritten Mal zu einem gemeinsamen Weihnachtsmarkt in die Dorfmitte ein. Rund um den historischen Ziehbrunnen werden den Besuchern in den mit viel Liebe zum Detail hergerichteten Ständen und Buden unter anderem vielgestaltiges Kunsthandwerk, hochwertige Strick- und Häkelwaren, originelle Deko- und Geschenkartikel für drinnen und draußen sowie allerhand kulinarische Genüsse zum Genießen vor Ort oder zum...

Lokales

Kindheitserinnerungen aus Eichelberg
Oje, oh Schreck: der Weiß- und der Schwarzbart

Es war der 6. Dezember  — „Sankt Nikolaus“ und sein schwarzer Begleiter, der „Pelznickel“, auch „Pelzmärtel“ oder „Knecht Ruprecht“ genannt, waren angekündigt. Schon wochenlang vorher wurde meinem Freund Edwin und mir angedroht, dass der Knecht Ruprecht uns beide in den Sack stecken und in den dunklen Wald mitnehmen werde. Wir beide hatten bei der frommen Ordens Kinderschulschwester die meisten „schwarzen“ Strafpunkte gesammelt. Meist, weil wir am Nachmittag partout auf den kleinen Prischen...

Lokales
Am 2. September besteht von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr die Möglichkeit zur Besichtigung des jüdischen Friedhofes.

Europäischer Tag der jüdischen Kultur am 2. September
Der Friedhof steht in Bruchsal im Mittelpunkt

Bruchsal. Bereits zum 20. Mal findet am Sonntag, 2. September, der Europäische Tag der jüdischen Kultur statt, der in fast 30 europäischen Ländern von Großbritannien bis in die Ukraine veranstaltet wird. Seit 2004 beteiligt sich auch die Stadt Bruchsal daran und stellt dabei den eindrucksvollen jüdischen Friedhof auf dem Eichelberg in den Mittelpunkt. Dieser wurde mitten im Dreißigjährigen Krieg angelegt, umfasst heute nach mehreren Ausbaustufen eine Ausdehnung von rund zwei Hektar und...

Ausgehen & Genießen
Gästeführer Joachim Zorn lädt in historischem Gewand als „Joachim Graf von Greifenberg“ zu einer abenteuerlichen Zeitreise durch achteinhalb Jahrhunderte.

Historischer Ortsrundgang durch Eichelberg
Auf den Spuren der Weinmacher

Eichelberg.  Wie viel Geschichte steckt in Eichelberg? Gästeführer Joachim Zorn lädt in historischem Gewand als „Joachim Graf von Greifenberg“ zu einer abenteuerlichen Zeitreise durch achteinhalb Jahrhunderte.  Im Rahmen des achten Eichelberger Musikfestes gibt es am Sonntag, 22. Juli, zwei geführte Ortsrundgänge mit kleiner Weinprobe. Treffpunkt ist an der Eingangstreppe zum Rathaus jeweils um 13.30 und um 17.30 Uhr. Der Rundgang dauert zirka anderthalb Stunden. Beim Gang durch...

Ausgehen & Genießen
Rund um den Ziehbrunnen in Eichelberg geht es am Wochenende rund

Musikfest und Polka-Open Air vom 21. bis 23. Juli
In Eichelberg geht's rund

Eichelberg. „Die Polka ist ein beschwingter Rundtanz im lebhaften bis raschen Zweivierteltakt“, weiß das Lexikon und weiter: „Der Schritt ist im deutschen Volkstanz schon lange vor 1800 als Hopser nachweisbar. Polka ist in vielen Ländern überliefert: Österreich, Deutschland, Schweiz, Niederlande, Dänemark, Schweden, Norwegen und natürlich Tschechien, Slowakei und Polen.“ Auch Eichelberg dreht sich vom 21. bis 23. Juli wieder zur Polka - begleitet vom Musikfest steht dann rund um den...

Lokales
Patronatsfest „Jakobi“  in Eichelberg

Patronatsfest „Jakobi“ in Eichelberg
Prozession von vielen Gästen besucht

Eichelberg. St Petrus meinte es sehr gut mit dem Patronatsfest „Jakobi“ in Eichelberg und bescherte eine sehr angenehme Temperatur. Die St. Jakobuskirche, insbesondere die Altäre, waren mit viel Fleiß und Können geziert worden von der Mesmerin Brunhilde Ledermann und Friedel Krammer. Die Straßen entlang des Prozessionweges sehr feierlich geschmückt, An zwei markanten Straßenkreuzungen waren liebevoll Altäre aufgestellt, wo gebetet und gesungen wurde. Die Blasmusikkapelle unter der...