Formel 1 in Hockenheim
Ferrari-Pilot Sebastian Vettel rutscht beim Heimrennen ins Kiesbett und Lewis Hamilton siegt

8Bilder

Mit seinem vierten Saisonsieg gewann der Brite Lewis Hamilton für Mercedes das Heimrennen in Hockenheim. Der Trainingsschnellste Sebastian Vettel (Heppenheim) führte bis zur 52. Runde den Großen Preis von Deutschland souverän an und rutschte dann bei einsetzendem Regen im badischen Motodrom in der Sachskurve ins Kiesbett und musste aufgeben. Hinter Weltmeister Hamilton, der vom 14. Startplatz ins Rennen ging, wurde nach 67 Runden sein Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas Zweiter vor Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen (beide aus Finnland). Der zweite deutsche Formel 1-Pilot Nico Hülkenberg (Emmerich/Renault) erzielte in Hockenheim als Fünfter hinter dem Niederländer Max Verstappen (Red Bull) sein bestes Saisonergebnis. Hockenheim-Sieger Lewis Hamilton übernahm mit seinem 66. Grand Prix-Sieg nach 11 von 21 Rennen wieder die WM-Führung mit 188 Punkten vor Sebastian Vettel mit 171 Zählern. Hülkenberg liegt in der WM-Wertung mit 52 Punkten auf dem siebten Gesamtrang. Auch in der Markenwertung führt nun Mercedes mit 310 Punkten vor Ferrari mit 302 Zählern. Das Formel 1-Rennen in Hockenheim war am Sonntag mit 71.000 Zuschauern ausverkauft, zum Rennwochenende kamen an den drei Renntagen 165.000 Besucher.

Text : Michael Sonnick
Fotos: Thorsten Horn

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen