Update zum Verkehrsunfall auf der A5
Vier Pkw und 35.000 Sachschaden

Symbolfoto

+++ Update 21.08 Uhr +++ Pressemeldung Nr. 3

Walldorf/A5. Nach einem Verkehrsunfall am Mittwoch, 7. Oktober,  gegen 14.40 Uhr mit mehreren beteiligten Fahrzeugen zwischen dem Autobahnkreuz Walldorf und der Anschlussstelle Kronau war die Richtungsfahrbahn Heidelberg-Karlsruhe
zunächst voll gesperrt, hier noch einmal nachlesbar
Der Verkehr wurde ab 16.10 Uhr schrittweise freigegeben. Nach Abschluss der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten konnte die Fahrbahn gegen 17:10 Uhr wieder komplett befahren werden.

Große Karambolage am Stauende

Nach bisherigem Ermittlungsstand waren vier Fahrzeuge an dem Auffahrunfall beteiligt. Im Baustellenbereich zwischen dem Autobahnkreuz Walldorf und der Anschlussstelle Kronau hatten sich nach Mittag Verkehrsstörungen ergeben. Mehrere Fahrzeuge mussten deshalb verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremsen. Der 23-jährige Fahrer eines Kleintransporters vom Typ Mercedes Sprinter erkannte die Situation zu spät und fährt auf die am Stauende stehende 54-jährige Fahrerin eines Pkw Hyundai aus der Schweiz auf.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Sprinter nach rechts abgewiesen und prallte dort auf einen weiteren Pkw Skoda. Der Hyundai wurde durch den Aufprall gedreht und auf den davorstehenden Wagen aufgeschoben. Dieser wiederum auf einen davor verkehrsbedingt haltenden Pkw. Die Fahrerin des Hyundai wurde bei dem Unfall verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Bruchsaler Krankenhaus eingeliefert. An den Fahrzeugen der Beteiligten entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 35.000 Euro.

Die Außenstelle des Verkehrskommissariats Heidelberg, Verkehrsgruppe BAB in Walldorf hat die Ermittlungen aufgenommen. (Polizeipräsidium Mannheim)

Autor:

Judith Ritter aus Lingenfeld

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter hat für BURGER KING® oberste Priorität.
2 Bilder

Burger King® bietet neben Drive In auch Lieferservice und Abholung an
Versorgung in der Coronakrise

Mannheim/Worms/Viernheim/Schwetzingen/Kaiserslautern. BURGER KING® in Deutschland beobachtet die aktuellen Entwicklungen um COVID-19 weiterhin sehr genau und steht in kontinuierlichem Austausch mit den internationalen Kollegen sowie den lokalen Franchisepartnern. Da die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter für BURGER KING® oberste Priorität haben, wird das Unternehmen stets den Anweisungen der lokalen Behörden Folge leisten und alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Dazu...

Online-Prospekte aus Mannheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen