Ausbildung: Berufsberatung
Wie geht's nach der Schule weiter

Die Ausbildungsmessen sind in diesem Jahr ausgefallen
  • Die Ausbildungsmessen sind in diesem Jahr ausgefallen
  • Foto: Klein
  • hochgeladen von Thomas Klein

Pfalz. In diesem Jahr ist alles anders. Wegen der Corona-Pandemie sind die Ausbildungsmessen ausgefallen, die für die Betriebe wie für die Jugendlichen enorm wichtig sind. Ob Ausbildung, Studium oder ein freiwilliges Jahr - wie es nach der Schule weitergeht, beschäftigt viele Schülerinnen und Schüler sehr. Eine umfassende Berufliche Orientierung in der Schule ist daher gerade jetzt besonders wichtig. Deshalb haben das rheinland-pfälzische Ministerium für Bildung und die Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit entschieden, dass Beratungsgespräche der Berufsberaterinnen und Berufsberater der Arbeitsagenturen wieder in den Schulen stattfinden können. Natürlich müssen dabei der Corona-Hygieneplan und der Arbeitsschutz für die Berufsberatungsfachkräfte eingehalten werden.

Persönliche Beratung und Online-Tools

Beim Übergang von der Schule in die Ausbildung oder das Studium setzen sich die jungen Frauen und Männer mit vielen Fragestellungen auseinander. Was kann ich nach der Schule tun? Welcher Beruf passt zu mir? Was kann ich verdienen? Wo und wie kann ich mich bewerben? Wer kann mich dabei unterstützen und ähnliche Fragen. "Es ist wichtig, dass unsere Berufsberaterinnen und -berater hier individuelle Lösungsmöglichkeiten aufzeigen", so Heidrun Schulz, Chefin der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland, "neben dieser persönlichen Beratung stellen wir den Jugendlichen ein breites Spektrum an Online-Angeboten zur Verfügung, wie zum Beispiel das Selbsterkundungstool Check-U.“
„Es ist wichtig, dass wir die Schülerinnen und Schüler bei der Berufswahlentscheidung jetzt nicht allein lassen", sagte Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig. Gleichzeitig werden die Lehrkräfte unterstützt, indem vielfältige Materialien bereitgestellt und Partner wie die Bundesagentur für Arbeit und die Kammern eingebunden werden. "Im Hinblick auf das kommende Ausbildungsjahr möchte ich darauf hinweisen, dass Ausbildungsverhältnisse auch noch nach dem Start des Schuljahrs aufgenommen werden können", so Hubig. Die Berufsberatung, Kammern und berufsbildenden Schulen beraten Schülerinnen und Schüler sowie Absolventinnen und Absolventen.

Berufsorientierung im Fernunterricht

Um die Schulen bei der Beruflichen Orientierung in Pandemiezeiten zu unterstützen, haben das Ministerium für Bildung, die Bundesagentur für Arbeit und die Stiftung der Deutschen Wirtschaft außerdem eine neue Broschüre für Lehrkräfte vorgelegt: „Berufliche Orientierung wirksam begleiten. Module für den Fernunterricht“. Sie stellt den Lehrkräften auf 100 Seiten 13 einsatzbereite Module zur Verfügung. Grundlage ist das Handbuch „Berufliche Orientierung wirksam begleiten. Module für die gymnasiale Oberstufe und Fachoberschulen in Rheinland-Pfalz“, das die Projektpartner im vergangenen Jahr herausgegeben haben. Das neue Material ist noch breiter aufgestellt und eignet sich auch für den Einsatz in der Mittelstufe aller Schularten. Es steht allen Lehrerinnen und Lehrern über das Online-Medienangebot des Landes (OMEGA) zur Verfügung.
Außerdem erhalten alle Schulen ausführliche Informationen über die digitalen und telefonischen Beratungs- und Informationsangebote der Bundesagentur für Arbeit. Fortbildungsangebote des Pädagogischen Landesinstituts in diesem Bereich werden derzeit als Webinar durchgeführt, zum Teil auch zusammen mit Partnern wie der Handwerkskammer der Pfalz. rk/ps

Autor:

Roland Kohls aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Ausflugstipp für Urlaub in der Naheregion: Im Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre (Rheinland-Pfalz) bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein können Kinder und Erwachsene eigene Experimente durchführen und dabei viel Wissenswertes rund um das Thema Wasser erfahren. Abkühlung verspricht der nahe gelegene Wasserspielplatz.
  6 Bilder

Ausflugstipp: WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre
Wasser ist Leben

Steinbachtalsperre bei Kempfeld. Zu Coronazeiten suchen viele nach Ideen für ihren Urlaub in der Region. Ein besonderer Ausflugstipp für die ganze Familie ist das Naheland in Rheinland-Pfalz - hier gibt es viel zu entdecken, zum Beispiel das Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein.  Wasser kann man nicht nur trinken, sich damit duschen oder Feuer löschen: Wasser kann viel mehr! All das macht das Besucherzentrum...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Urlaub daheim - und das zum Anfassen: Im Edelsteinland können die Besucher zu Schatzjägern werden
  7 Bilder

Ausflugstipps im Naheland
Schatzsuche im Edelsteinland bei Idar-Oberstein

Edelsteinland bei Idar-Oberstein. Urlaub daheim ist das Motto der diesjährigen Sommer- und Ferienzeit, denn Reisen ins Ausland sind mit großen Risiken verbunden. Also warum in die Ferne schweifen, wenn es auch in Rheinland-Pfalz familienfreundliche Alternativen gibt? Wir haben unsere besten Ausflugstipps aus dem Naheland für euch zusammengestellt: Ein Pflicht-Ziel ist das Edelsteinland rund um Idar-Oberstein. Perfekt für kleine Forscher und alle, die es noch werden wollen. Neben Wissenswertem...

Online-Prospekte aus Ludwigshafen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen