Frank Theurer seit 100 Tagen „CIK“-Geschäftsführer in Karlsruhe
„Spannende und herausfordernde Aufgaben“

Der gut vernetzte Karlsruher Citymanager Frank Theurer ist oft mit dem Rad in der Stadt unterwegs.
  • Der gut vernetzte Karlsruher Citymanager Frank Theurer ist oft mit dem Rad in der Stadt unterwegs.
  • Foto: Gustai/Pixelgrün
  • hochgeladen von Jo Wagner

Karlsruhe. Seit dem 7. Februar hat Frank Theurer die Position des Citymanagers und des Geschäftsführers der „City Initiative Karlsruhe“ inne. 100 Tage im Amt sind Anlass für eine kleine Bilanz: „Es sind spannende und herausfordernde Aufgaben in meiner Geburts- und Heimatstadt Karlsruhe“, so Theurer – und betont, diese mit 100 Prozent Einsatz und Engagement anzugehen.

Bedingt durch die aktuelle Baustellensituation sei es ein großes Ziel, Karlsruhe weiterhin als attraktiven Einkaufsstandort zu vermarkten und die Kundenfrequenz wieder zu steigern. Keine einfache Aufgabe, aber in Zusammenarbeit mit der starken Gemeinschaft der „City Initiative Karlsruhe“ und dem Zusammenspiel mit der Stadt Karlsruhe, aber auch mit den Tochtergesellschaften, könne diese auch gemeistert werden. „Es gilt nun, zusammen mit dem Team, dem ’CIK’-Vorstand, Beiräten und den neu gegründeten Fachgruppen, gemeinsam die wichtigen Themen anzugehen.“

Größte branchenübergreifende Organisation in Karlsruhe
Ein wichtiger Baustein auf diesem Weg wird die Kommunikation nach außen aber auch nach innen sein. „Zum Beispiel die neue Website der ’City Initiative Karlsruhe’ (www.cityinitiative-karlsruhe.de), die nun an den Start gegangen ist. Hier finden Interessierte alles Wissenswerte rund um die größte branchenübergreifende Organisation in Karlsruhe, ob Aktuelles oder Infos zu sämtlichen Projekten.“
„Wichtig ist und wird auch zukünftig sein, bei einem großen Teil der Veranstaltungen in der City auch Handel, Gastronomie sowie Hotellerie aktiv mit einzubeziehen“, so Theurer – und verweist auf das Verfassungsfest im Mai, als in vielen Geschäften einige der wichtigsten Artikel der Verfassung in Form von großen Beklebungen der Schaufenster optisch in Szene gesetzt wurden.

Weitere größere Aktionen in Karlsruhe
Weitere größere Aktionen werden folgen, so zum Beispiel das Jubiläum „50 Jahre Woodstock-Festival“, das auch in Form einer Video-Installation Teil der Schlosslichtspiele sein wird. In den Schaufenstern des Handels werden ab Juli ein Großteil der legendären Fotos des Woodstock-Festival-Fotografen Elliott Landy präsentiert (das „Wochenblatt“ berichtete).

Dazu sind zum Beispiel eine Pflanzkübel-Aktion zur Verschönerung der Kaiser- und der Fächerstraßen in Planung, die Bespielung des Kronenplatzes mit einer Sommeraktion für Kinder und Familien sowie eine Verlosungsaktion mit tollen Preisen zugunsten karitativer Zwecke in der zweiten Jahreshälfte. red

Infos: In Sachen Digitalisierung gibt’s im Juli regelmäßig zu Themen wie Website & Shops, Social Media Marketing, Google My Business & Ads sowie Webanalyse Workshops, www.cityinitiative-karlsruhe.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen