„India Summer Days“ bringen ein Stück Indien nach Karlsruhe
Indien kommt: Farbenpracht und Lebensfreude in Karlsruhe

Indischer Tanz in Karlsruhe
2Bilder
  • Indischer Tanz in Karlsruhe
  • Foto: Karlsruhe Marketing und Event / TwoSense Photography
  • hochgeladen von Jo Wagner

Karlsruhe. Mit rund 12.000 begeisterten Besuchern war die Premiere der „India Summer Days“ 2017 in Karlsruhe ein voller Erfolg. Ein farbenfrohes Stück Indien mitten in der Stadt mit Farbenpracht, Klängen und Tänzen.Und bereits jetzt laufen die Vorbereitungen für die zweite Auflage im Juli auf Hochtouren: Am 14. und 15. Juli bringen im Rahmen der „Vor-Fest“-Woche die „India Summer Days“ wieder ein Stück Indien in die Günther-Klotz-Anlage.
Neben einem indischen Basar, indischen Köstlichkeiten, einer Live-Bühne sowie zahlreichen weiteren kulturellen Darbietungen erwarten Indien-Fans Workshops zu Ayurveda und Yoga – und das bei indischen Experten. Im Fokus steht dabei Maharashtra aus dem Herzen Indiens, die Partnerregion des Landes Baden-Württemberg, mit der Karlsruhe seit Jahren verbunden ist.

Themen der Workshops sind unter anderem „Selbstheilungskräfte mit Yoga aktivieren“, Einführung in die „SOM Meditation“ und „Pranayam Atemübungen“, „Meditation mit der heilenden Kraft der Musik“ oder Einblicke in die aufwändige Herstellung ayurvedischer Produkte. Dabei haben Besucher bei den Workshops und Vorträgen die Möglichkeit, bei Shriguru und Ayurveda-Legende Balaji També sowie vielen weiteren Ayurveda- , Yoga- und Ernährungsexperten aus Indien ihre persönlichen Lehrgänge in kleinen Gruppen zu buchen – in kleinen individuellen Einheiten. (fd)

Workshops und weitere Angebote gibt’s unter www.indiasummerdays.de

Indischer Tanz in Karlsruhe
Indischer Tanz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen