Breitbandausbau in Germersheim startet früher
Schnelles Internet für Schulen, Firmen und über 100 Haushalte

Symbolfoto

Germersheim. Der Baustart für die Breitbandanschlüsse bei den betroffenen Firmen, Behörden, Schulen und Haushalten wurde deutlich vorverlegt. Erste Arbeiten sollen bereits im zweiten Quartal 2021 beginnen. „Es gibt sehr erfreuliche Nachrichten für die ortsansässigen Firmen, unsere acht Germersheimer Schulen und über einhundert Haushalte,“ so Bürgermeister Marcus Schaile. „Wie uns der Landrat des Landkreises Germersheim Dr. Fritz Brechtel in seinem jüngsten Schreiben mitgeteilt hat, starten die Arbeiten zum Ausbau der Breitbandversorgung für die Stadt Germersheim deutlich früher als ursprünglich vorhergesagt und bislang allseits erwartet.“

Bereits im Dezember 2019 war der Vertrag zum Ausbau der Breitband-Infrastruktur im Landkreis Germersheim unterzeichnet worden, jedoch war der Baubeginn für die Stadt Germersheim noch bis vor kurzem frühestens ab dem Sommer / Herbst des Jahres 2021 vorgesehen.

„Jetzt dürfen sich die betroffenen Firmen, Haushalte und natürlich auch unsere Germersheimer Schulen dank des großartigen Einsatzes unserer Kreisspitze schon deutlich früher auf einen schnellen Internetzugang mit Anschlussgeschwindigkeiten von bis zu 1000 MBit/s im Download und bis zu 200 MBits/s im Upload freuen, was ich sehr begrüße“, so Bürgermeister Schaile.

Das Projekt- und Ausbaugebiet umfasst in Germersheim 81 Firmen, acht Schulen, eine öffentliche Einrichtung sowie 104 Haushalte, die durch diese Ausbaumaßnahmen endlich einen zeitgemäß schnellen Glasfaseranschluss bekommen, durch den die Nutzer dann viele breitbandige Dienstleistungen im Bereich Kommunikation, Multimedia, Smart Home erhalten.
Voraussetzung dafür ist, dass die betroffenen Immobilieneigentümer mir der deutschen Telekom einen Herstellungsauftrag zum kostenlosen Anschluss des Hauses oder des Firmengebäudes schließen.Die Inbetriebnahme der neuen Breitbandanschlüsse in Germersheim wird rund sechs Monate nach Beginn der Ausbauarbeiten, voraussichtlich um den Jahreswechsel 2021/2022, erfolgen.

Autor:

Heike Schwitalla aus Karlsruhe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

39 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Alternative Antriebe
5 Bilder

Konjunkturprogramm mit hohen Umweltprämien - was sind die Alternativen ?
Stromer oder Verbrenner? Der persönliche Bedarf entscheidet!

Speyer. In Zeiten von Klimawandel und hohen staatlichen Umweltprämien stehen viele Autofahrer vor der Frage, wie sie sich künftig von A nach B bewegen sollen. Immer mehr setzen beim Neuwagenkauf auf alternative Antriebe. Doch was genau verbirgt sich eigentlich hinter diesem Begriff? Und sind alternativ angetriebene Fahrzeuge tatsächlich immer besser als ein Auto mit klassischem Verbrennungsmotor? Wir haben uns dazu mit Lars Bellemann, Geschäftsführer des Autohauses Bellemann in Speyer...

Online-Prospekte aus Germersheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen