Freiwillige Helfer dringend gesucht
Germersheimer "Wirkstatt" repariert Fahrräder für Flutopfer

Joachim Reinhard und Rudi Hoffmann mit den bereits fertigen Fahrrädern, die bald ins Ahrtal verschickt werden sollen
4Bilder
  • Joachim Reinhard und Rudi Hoffmann mit den bereits fertigen Fahrrädern, die bald ins Ahrtal verschickt werden sollen
  • Foto: Heike Schwitalla
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Germersheim. Asylsuchende, das Frauenhaus Landau, Bedürftige - jeder, der sich selbst kein Fahrrad leisten kann, wird von der  „Wirkstatt 376“ in Germersheim mit einem verkehrssicheren,  fahrbaren Untersatz versorgt. Aktuell, da die langen Wartelisten vor Ort abgearbeitet sind, und rund 250 Drahtesel in der Region verteilt wurden, richten die derzeit drei ehrenamtlichen Handwerker Fahrräder für die Flutopfer im Ahrtal her.  

Arbeitskräfte gesucht

Sechs Räder sind schon fertig,  und der Keller steht voll mit Spendenrädern, die auf Vordermann gebracht werden müssten - allein die Arbeitskräfte fehlen. "Wir suchen dringend Mitstreiter, die uns helfen, schnell möglichst viele Fahrräder herzurichten", sagt Joachim Reinhard von der Germersheimer "Wirkstatt". Rund vier Stunden brauche es im Durchschnitt, um ein Rad auf Vordermann zu bringen und während man gewöhnlich einfach die Zeit hat, müsse es bei der Hilfe für die Flutopfer schnell gehen. "Wir suchen keine Experten, keine Fahrradmonteure", sagt Reinhard. "Wir finden hier auch für unerfahrene Handwerker immer eine Aufgabe, wir helfen, erklären und bringen Interessierten auch die wichtigsten Handgriffe bei." Wer sich eine Fahrradreparatur nicht zutraut, hilft beim Auseinandernehmen alter Räder und füllt so das Ersatzteillager auf. "Wir würden uns sehr über neue Helfer freuen", sind sich die drei Ehrenamtlichen einig. Am Anfang gab es zehn Helfer, die gemeinsam mit den Asylsuchenden Räder repariert haben, je kleiner die Nachfrage nach fahrbaren Untersätzen wurde, desto weniger Helfer standen bereit. Nun, da Not am Mann ist, müssten möglichst schnell, möglichst viele Räder hergerichtet werden. Zeitlich ist die Arbeit flexibel -  zur Sicherheit wird in Zweier-Teams gearbeitet, wann immer es die Freizeit zulässt.

Das Lager im Germersheimer Bahnhof steht voll von Rädern, die darauf warten, wieder fahrbereit gemacht zu werden - allein es fehlt an Helfern!
  • Das Lager im Germersheimer Bahnhof steht voll von Rädern, die darauf warten, wieder fahrbereit gemacht zu werden - allein es fehlt an Helfern!
  • Foto: Heike Schwitalla
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Räder für Flutopfer

"Viele der Flutopfer haben alles verloren, ein Fahrrad ist da natürlich nur ein Tropfen auf den heißen Stein, aber gerade für die Kinder und jugendlichem die zum Teil einen viel weiteren Schulweg als vor der Katastrophe zurücklegen müssen, immens wichtig", erklärt Reinhard die Idee hinter dem Projekt.
Und natürlich ist auch der Gedanke an einen nachhaltigen Lebensstil tief in der Idee der Wirkstatt verwurzelt: Im Reparatur-Café werden Elektrogeräte nach Möglichkeit repariert statt entsorgt und jeden ersten und zweiten Samstag des Monats (von 10 bis 12 Uhr)  trifft man sich am Bahnhof, um gemeinsam Fahrräder zu reparieren. Jeder Germersheimer kann vorbeikommen und sich zeigen lassen, wie er seinen Drahtesel wieder auf Vordermann bringt. Räder, die in Kellern auf die Sperrmüllsammlung warten, können gespendet werden. "Egal, wie alt ein Rad ist", sagt Joachim Reinhard, "auch wenn wir es nicht mehr herrichten können, finden sich daran noch genug Ersatzteile, die wir abbauen, reinigen und weiterverwerten können. Es ist wichtig, nicht immer alles gleich wegzuwerfen, das sind wir auch unserer Umwelt schuldig."

Deshalb nimmt die Fahrradwerkstatt jederzeit gerne weiter Fahrräder und Materialspenden an, auch Werkzeug - besonders Akkuschrauber - ist dringend gesucht. "Wir arbeiten komplett auf Spendenbasis", erklärt Reinhard. "Nur selten kaufen wir Ersatzteile zu, aber bei Bremsblöcken und Zügen sei das aus Sicherheitsgründen schon manchmal nötig. Für Werkzeug reichen die finanziellen Rücklagen jedoch nicht, daher freue man sich stets über Spenden. Am wichtigsten sei derzeit aber, dass sich schnell möglichst viele Helfer finden, die gemeinsam möglichst viele Räder für die Flutopfer herrichten, damit der Transport schnell ins Ahrtal losgeschickt werden kann. Interessierte melden sich jederzeit mit einer kurzen E-Mail an wirkstatt@germersche.de

Autor:

Heike Schwitalla aus Germersheim

Heike Schwitalla auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

63 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige

Parken in Speyer
Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler zu Besuch bei ParkConnect

Am 25.11.2021 war Oberbürgermeisterin Frau Stefanie Seiler zusammen mit dem Verkehrsbeauftragtem der Stadt Speyer, Herrn Christian Lorenz bei ParkConnect zu Besuch. In einem angenehmen Gespräch mit unserem Geschäftsführer Simon Müller konnten Lösungsansätze für das Anwohner-Parken in Teilen der Altstadt und um den Bereich der Bahnhofstraße/ Hirschgraben erörtert werden. Näheres dazu in Kürze. Auch konnten Hinweise auf Parkeinrichtungen auf der Seite der Stadt Speyer ergänzt werden. "Parken in...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Der Mensch steht beim Familienunternehmen Bödeker aus Speyer an erster Stelle. Und direkt dahinter kommt der Spaß, den die 190 Mitarbeitenden an ihrer Arbeit haben.
3 Bilder

Arbeiten in Speyer - nur bei Bödeker
Der Mensch steht im Mittelpunkt

Arbeiten in Speyer/Neustadt/Weinstraße. In einem guten Team Spaß an der Arbeit haben - das können Modeberaterinnen und Verkäufer bei Bödeker. Wir sind das Team des familiengeführten Unternehmens Bödeker aus Speyer. Unsere Aufgabe ist es, täglich Kunden in unseren Filialen mit dem guten Gefühl zu versorgen, moderne Schuhe und Kleidung zu tragen. Wohlfühlen garantiert! Wir sind der Schuh- und Modehandel vor der Haustür. Bei uns gibt es viele Ausbildungsstellen und Jobs in unterschiedlichen...

LokalesAnzeige
Für die Hinterbliebenen ist es wichtig, ein Beerdigungsinstitut zu finden, bei dem sie sich gut aufgehoben fühlen
5 Bilder

Beerdigung in Speyer: Was tun, wenn ein Mensch stirbt?

Speyer. Was tun, wenn ein Mensch stirbt? Oft bleibt den Hinterbliebenen erstmal keine Zeit, um Abschied zu nehmen und zu trauern, denn es wartet jede Menge Bürokratie darauf, erledigt zu werden. Formulare wollen ausgefüllt, Entscheidungen gefällt, Abläufe und Trauerfeier besprochen werden. Welche Unterlagen braucht man, um die Beerdigung zu organisieren? Hat der Verstorbene seinen Willen in Vertragsform festgehalten? Gibt es Regelungen in einem Testament, einen Vorsorgevertrag bei einem...

RatgeberAnzeige
Wer ein älteres Fahrzeug oder gar einen Oldtimer "von privat" kaufen möchte, der tut gut daran, vor dem Autokauf einen entsprechenden Check beim Fachmann durchführen zu lassen
7 Bilder

Beim Kauf eines Fahrzeugs
Mit dem Gebrauchtwagencheck auf Nummer sicher

Speyer. Wer ein älteres Fahrzeug oder gar einen Oldtimer "von privat" kaufen möchte, der tut gut daran, vor dem Autokauf einen entsprechenden Check beim Fachmann durchführen zu lassen. Damit geht man sicher, dass der Gebrauchtwagen beziehungsweise das gebrauchte Motorrad, Quad, Wohnmobil oder auch das Fahrrad oder der E-Scooter keine gravierenden Mängel hat, die erst nach dem Kauf zutage treten. Natürlich will sich niemand über den Tisch ziehen lassen, aber es geht bei einer solchen...

Online-Prospekte aus Germersheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen