Dasgehtunsallean

Beiträge zum Thema Dasgehtunsallean

Lokales
Äpfel stehen in den nächsten Monaten beim Wochenblatt in der Pfalz und in Baden in einer unregelmäßigen Serie im Mittelpunkt.

Das geht uns alle an
Deutschland ist ein Apfelland

Deutschland ist ein Apfelland. "An apple a day keeps the doctor away": Übersetzt bedeutet das in etwa, dass der tägliche Genuss eines Apfels gesundheitsfördernd sein soll. Ist das so? Symbolik, Selbstversuche, Apfelsorten, Streuobstwiesen, Rezepte, Saftherstellung und vieles mehr: Äpfel stehen nicht nur überall in der Pfalz und in Baden, sondern in den nächsten Monaten auch im Wochenblatt als unregelmäßige Serie im Mittelpunkt. Alle Artikel rund um das süß-säuerliche Kernobst finden sich nicht...

Lokales
Immer eine Augenweide ist das liebevoll präsentierte Angebote der Händler „vun hiwwe un driwwe“ beim deutsch-französischen Wochenmarkt in Pirmasens.  Foto: Kling-Kimmle
3 Bilder

Deutsch-französischer Wochenmarkt lockt mit Köstlichkeiten
„Festtag des Genusses“ auf dem Exerzierplatz

von andrea katharina kling-kimmle Pirmasens. „Leben wie Gott in Frankreich“ ist passé. Jetzt werden „Festtage des Genusses“ auf dem Exerzierplatz zelebriert. Beim deutsch-französischen Wochenmarkt, der zweimal im Jahr stattfindet, huldigt man den lukullischen Seiten des Lebens. Am 4. Mai überbieten sich Händler von „hiwwe un driwwe“ wieder mit Köstlichkeiten der Region. Es ist bereits das 25. „Kult-Event“ an diesem Samstag in der Horebstadt, bei dem hochwertige Produkte aus dem...

Lokales
Alle Hände voll zu tun haben die städtischen Mitarbeiter bei der Beseitigung des Sperrmülls in Pirmasens. Foto: Kling-Kimmle

Kolumne von Andrea Katharina Kling-Kimmle
Es geht uns zu gut!

Sperrmüllalarm in Pirmasens. Im Stadtrat herrscht Ratlosigkeit über die Unmengen an alten Gegenständen, die vor der Abfuhr für Chaos in Straßen und auf Gehwegen sorgen. „Der Dreck muss weg“ – nur wie und wann? Fest steht, die regulären Abfuhrtermine, die derzeit durchgeführt werden, bringen die Verwaltung an den Rande der Verzweiflung und die Müllmänner an die Belastungsgrenze. Ganz zu schweigen von der Kapazität der eingesetzten Fahrzeuge, die angesichts der Berge an altem Gerümpel aus...

Sport
Sascha Wihler, Altenpfleger in Ausbildung, und Sozial-pädagoge Manuel Heilig mit Begleiter Marcel Schmitt in der Layenberger-Loge Foto: Jens Vollmer

VIP-Karten für Loge beim nächsten FCK-Heimspiel zu gewinnen
Wochenblatt macht Helden des Alltags zu VIPs

Ehrenamt. Beim FCK-Heimspiel gegen Zwickau konnten wieder zwei ehrenamtlich engagierte oder im sozialen Beruf arbeitende Fans nebst Begleitung das FCK-Heimspiel in der Layenberger-Loge verfolgen. Sascha Wihler arbeitet seit 2009 in der Altenpflege im Sophienstift in Worms, musste aber auf Grund schwerer Krankheit zwei mal die Ausbildung unterbrechen, ist aber nun dabei die Ausbildung zu beenden. Manuel Heilig ist seit 1996, als sein Opa ihn erstmals mit auf den Betzenberg nahm, glühender...

Ratgeber

Kolumne von Andrea Kling
"Miracle Morning"

Raus aus den Federn! Zugegeben, es kostet schon etwas Mut, die bunte Traumwelt unter der mollig-warmen Bettdecke zu verlassen und wieder mit beiden Beinen auf der Erde zu stehen. Erst recht, wenn der Wecker eine Stunde früher klingelt. „Miracle Morning“ heißt der neue Trend aus dem „Dschungelcamp“. Ausprobieren lohnt sich, denn die 60 Minuten sind gewonnene (Lebens-)Zeit, die zur Entspannung beitragen. Statt durch den Morgen zu hetzen, machen wir dem Stress eine „lange Nase“ und gehen alles...

Lokales

Kolumne von Andrea Kling
Das Jahr 2019 "wächst und gedeiht"

Noch weiß das Jahr 2019 nicht, was die Menschen eigentlich wollen. Während die einen noch in Weihnachtsseligkeit schwelgen, werden die anderen nicht müde sich und aller Welt alles Gute zu wünschen. Dazu haben sie glücklicherweise genügend Gelegenheiten bei den zahlreichen Neujahrsempfängen in Stadt und Landkreis. Dann gibt es noch die dritte Gruppe, die sich längst die Narrenkappe übergestülpt hat und keinen Spaß versteht, wenn ihr Gegenüber mit Fasching nichts am Hut hat. Die fünfte...

Lokales
Startschuss zum Kochwettbewerb.
26 Bilder

Grumbeer-Glück
Drei Finalteilnehmer kochen um die Kartoffelkrone

Landau. Um 11 Uhr hieß es: "An die Töpfe, fertig, los!" als Start unseres großen Finales des Wochenblatt-Reporter-Rezeptwettbewerbs im Küchenstudio von Ehrmann in Landau. Nun kochen Alexander Walch, Nadine Stuhlfauth und Nicole Arndt um die Wette. Natürlich steht der Spaß am Kochen dabei im Mittelpunkt. 11.16 Uhr: Die erste kleine Verletzung. Wo gehobelt wird, fallen (leider) auch Späne. Aber nach einer schnellen Verarztung kann es weitergehen. 11.47 Uhr: Halbzeit. Es bruzelt und dampft...

Lokales
Am Samstag startet um 11 Uhr das große Finale des Wochenblatt-Kartoffelrezeptwettbewerbs.

Grumbeerglück: Drei Finalteilnehmer stehen fest
Großes Finale am Samstag in Landau

Landau. Am Samstag, 24. November, ist es soweit: Das große Finale unseres Wochenblatt-Kartoffelrezeptwettbewerbs startet um 11 Uhr im Küchencenter von Ehrmann in Landau. Die drei Finalisten kochen ihre drei Rezepte vor Ort nach und eine dreiköpfige Jury bestehend aus Profikoch Rolf Bauer, Götz Valter vom pfälzischen Kabarett-Duo Spitz & Stumpf und Wochenblatt-Chefredakteur Ulrich Arndt verkostet die drei Gerichte und kürt die „Erste Wochenblatt-Reporter Kartoffel-Königin“ oder der „Erste...

Lokales
Werkstattleiter Uwe Baas (Mitte) mit den beiden Azubis Subhi Kadour (rechts) und Jadaan Alhussoun.  Foto: Kling

Skoda Stoltmann stellt nach Quali-Maßnahme jungen Syrer ein
Statt Heimweh Freude über Ausbildungsplatz

von andrea kling Pirmasens. Heimweh nach Syrien hat der 33-jährige nicht, vielmehr gefällt es Subhi Kadour sehr gut in seiner neuen Heimat. Außerdem sehen die Zukunftsaussichten für den jungen Mann, der fünf Söhne hat, sehr positiv aus. Subhi Kadour, der als anerkannter Asylbewerber eine Einstiegsqualifizierung beim Skoda-Autohaus Stoltmann absolviert hat, ist seit 1. August hier Auszubildender zum Kfz.-Mechatroniker – und die Chancen stehen nicht schlecht, danach fest angestellt zu werden....

Lokales
Liebe geht durch den Magen: Das "Wochenblatt" sucht die leckersten Kartoffelrezepte.

Grumbeer-Glück: „Wochenblatt“ sucht Kartoffel-Rezepte
Karten für Dinnershow Crazy Palace als Hauptgewinn

Wochenblatt-Aktion. Zum Abschluss der Jahresaktion „Deutschland ist Kartoffelland“ des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA), die die „Wochenblätter“, „Stadtanzeiger“ und der „Trifels Kurier“ das ganze Jahr über begleitet haben, ruft das „Wochenblatt“ alle Hobbyköche dazu auf, am ersten Rezeptwettbewerb für Wochenblatt-Reporter teilzunehmen. Als Hauptgewinn winken zwei Eintrittskarten für die Dinnershow Crazy Palace in Karlsruhe. Gesucht werden traditionelle...

Lokales
Das Wochenblatt sucht die leckersten Rezepte von Wochenblatt-Reportern. Einsendeschluss ist am 15. November.

„Wochenblatt“ sucht Kartoffelrezepte – Karten für Dinnershow Crazy Palace als Hauptgewinn
"Ode an Sieglinde"

Wochenblatt-Aktion. "Ohhh Sieglinde, Liebe geht durch den Magen, Du kochst vor Dich hin - und stellst mir keine Fragen, Ohhh Sieglinde, du... du machst mich heiß, Für Dich verschmäh ich alles, - Nudeln, Knödel, Reis", so heißt eine Strophe der "Ode an Sieglinde", die Teil des 19. Spitz & Stumpf Kabarett-Programms „Kappeleien“ war. Kartoffelsalat, Grumbeersupp, Ofenkartoffeln, Gefillde Knepp und vieles mehr: Auch die Liebe zur Kartoffel geht durch den Magen. Das "Wochenblatt" ruft daher im...

Lokales
Die Zwillinge Lukas und Phillip Brandmeyer von der frei-willigen Feuerwehr Marnheim sowie Uli Adel und Sohn Pascal, tätig für „Geschenke der Hoffnung“ unter dem Motto „Weihnachten im Schuhkarton“ konnten das 2:0 gegen Uerdingen in der Layenberger Longe erleben  Foto: Jens Vollmer

Wochenblatt macht Helden des Alltags zu VIPs
VIP-Karten für Loge zu gewinnen

Soziales Engagement. „Als freiwilliger Feuerwehrmann leiste ich seit Jahren ehrenamtlich meinen Dienst für alle Bürger in Not, die uns brauchen. Auch wenn immer weniger dazu bereit sind, werden wir weiterhin all unsere Kraft und unseren Einsatz für die Feuerwehrtätigkeiten bereitstellen“, betont Philipp Brandmeyer, der zusammen mit seinem Zwillingsbruder Lukas - ebenfalls bei der Feuerwehr aktiv - die Einladung in die Layenberger-Loge dankend annahm. Nicole und Uli Adel haben seid 14 Jahren...

Lokales
Die Liebe zur Kartoffel ausgedrückt in einem Song: die "Ode an Sieglinde".

"Ode an Sieglinde" vom pfälzischen Kabarett-Duo Spitz & Stumpf
Liebe geht durch den Magen

Von Bernhard Weller Ode an Sieglinde Ein Grumbeer-Rap Oh Sieglinde, wenn ich nochmol die Wahl hätt‘ ich nähm immer dich, du bischt soo adrett Oh Sieglinde, so glatt so rund so drall Glaab mir, die Gloria, war noch nie mein Fall Oh Sieglinde, doi Haut, so zart, so straff Doi Art: so knackig – oh, du bist so tough Ohhh Sieglinde, so willig, so dass man Mit Dir so äfach - alles machen kann Ohhh Sieglinde, Liebe geht durch den Magen Du kochst vor Dich hin - und stellst mir keine...

Lokales
Laden Sie in einem Beitrag Ihr Lieblings-Kartoffelrezept hoch.

Erster Rezeptwettbewerb für Wochenblatt-Reporter
"Grumbeer-Glück" - Kulinarik rund um die Kartoffel

Wochenblatt-Aktion. Grumbeere, Erdapfel, Kartoffel: Die "tolle Knolle" hat uns in den Wochenblättern, Stadtanzeigern, im Trifels Kurier und natürlich auch hier im Mitmach-Portal www.wochenblatt.reporter.de im Rahmen der Aktion „Die Bundesrepublik ist Kartoffelland“ des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) das ganze Jahr über begleitet. Wir haben von unserer Redakteurin Sibylle Schwertner Interessantes über die Geschichte der Kartoffel erfahren,  Wochenblatt-Reporterin Brigitte...

Lokales

Vortrag über Diabetes mellitus am 17. Oktober
Eine Volkskrankheit im Vormarsch

Rodalben. Am 17. Oktober, 18 Uhr, informieren Dr. Horst Noll, Leitender Oberarzt der Klinik für Innere Medizin und Interdisziplinäre Intensivmedizin am St. Elisabeth-Krankenhaus Rodalben und Chefarzt Dr. Thomas Jäger in der Cafeteria des Krankenhauses Rodalben, Kirchbergstraße 14, über „Diabetes mellitus“. Schätzungen zufolge leiden sieben Millionen Deutsche an der Stoffwechselerkrankung. Die klassischen Diabetesformen sind Typ 1 (hier produziert der Körper nicht genügend Insulin), Typ 2 (hier...

Lokales

Kolumne von Andrea Kling
Schluss mit "Heiligkeit"

Der Schleier der Heiligkeit ist zerrissen. Was zu sehen ist, ist das Zerrbild einer ehrenwerten Männer-Gesellschaft, unter deren Teppich sich der Schmutz von Jahrzehnten türmt. Was jahrelang nicht wahr war, weil es nicht wahr sein durfte, dringt jetzt unbarmherzig an die Öffentlichkeit: Der sexuelle Missbrauch von Kindern und Jugendlichen durch katholische Priester. Von Seiten der Kirchenoberen hat man eine Studie erstellen lassen, die vom Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz...

Lokales
Auch Bürgermeister Markus Zwick (dritter von rechts) fühlte sich im „Outdoor Quatsch Café“ des AWO-Seniorenhauses „Johanna Stein“ wohl. Rechts im Bild stehend Einrichtungsleiterin Babro Walle.  Foto: Kling

Ehrenamtliches Engagement lässt Senioren aufleben
Talk und Torten bringen Freude ins Heimleben

von andrea kling Pirmasens. Die „Schwarzwälder Kirschtorte“ hat allen gemundet. Nur eine der älteren Damen bemängelt, dass zu wenig Alkohol verwendet wurde: „Da müsste man doch einen kleinen Schwips bekommen, aber nix war“. Leider konnte sie ihre Kritik nicht an den Mann bringen, denn der einstige Konditormeister Peter Hartl, der jede Woche ins AWO-Seniorenheim „Johanna Stein“ kommt und Obstkuchen oder Torten für das „Quatsch Café“ zaubert, war an diesem Nachmittag abwesend. Da ist es...

Wirtschaft & Handel

Betriebsführung bei Melders Hoflädle in Graben-Neudorf
Ein Abend rund um die Kartoffel

Graben-Neudorf. Mit der Veranstaltungsreihe „Wissen wo’s herkommt“ geben Landwirte im Landkreis Karlsruhe tiefere Einblicke in die Erzeugung von Lebensmitteln vor unsrer Haustür. Interessierte bekommen am Mittwoch, 26. September, die Gelegenheit mit Annette und Marcus Melder eine zweistündige Betriebsführung unter dem Motto „Ein Abend rund um die Kartoffel“ zu erleben. Der Bauernhof erzeugt frisches Gemüse, Eier, Wurstspezialitäten und eine große Vielfalt an zum Teil alten Kartoffelsorten,...

Lokales
Farbenprächtig: SWR4-Moderatorin Christiane Spohn (links) und Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Foto: Kling
4 Bilder

Malu Dreyer in Pirmasens: Ehrenamt wertschätzen
Engagierte Bürger liegen ihr am Herzen

Von Andrea Kling Pirmasens. „Ehre, wem Ehre gebührt“. Unter diesem Motto rückt die Landesregierung Menschen, die sich unentgeltlich in den Dienst der guten Sache stellen, in den Fokus der Öffentlichkeit. Der traditionelle Ehrentag, in diesem Jahr zu Gast in Pirmasens, stand deshalb ganz im Zeichen gelebter Nächstenliebe. Die praktizierte Ministerpräsidentin Malu Dreyer im stylishen roten Hosenanzug ganz prosaisch und überreichte Oberbürgermeister Dr. Bernhard Matheis den Bescheid über eine...

Ratgeber
Die ersten "Couch-Potatoes" fanden in einem Verein für faule Leute zusammen, der sich in den 1970ern als Gegenpol zur damals noch recht neuen Gesundheits- und Fitnessbewegung sah.

Deutschland ist ein Kartoffelland
Kurioses rund um die Kartoffel

Deutschland ist ein Kartoffelland. Die Kirche warnte einst vor der Knolle aus den Anden und verdammte sie als „dämonisches, lüsternes Gewächs und Frucht des Bösen“. Da die Frucht aus den Anden keine Erwähnung in der Bibel findet und sich selbst bestäuben kann, sei sie der Sitz des Bösen. Eine Kartoffel wüchse dort, wo der Teufel einst auf den Boden spuckte, hieß es. Heute sind Kartoffeln nicht nur Lebens- und Futtermittel. Aus ihnen werden auch Papier, Alkohol, Kunstschnee, Pappe, Seife,...

Lokales
Nimmt alles mit Humor: "Chako" Habekost. Foto: ps

"Ehrenamtstag" am 26. August in Pirmasens mit buntem Programm
"Chako" und Steffi verneigen sich vor engagierten Menschen

Pirmasens. Am 26. August findet auf Einladung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer der Landesweite Ehrenamtstag rund um den Exerzierplatz statt. Der Südwestrundfunk (SWR) gestaltet auf zwei Bühnen sowie bei der abschließenden Livesendung im SWR Fernsehen den Tag mit. „Mit dem Ehrenamtstag feiern wir die 1,7 Millionen ehrenamtlich Engagierten in Rheinland-Pfalz. Gleichzeitig gibt es den Ehrenamtlichen die Möglichkeit, über ihre Arbeit zu informieren und sich auszutauschen“, so Staatssekretär...

Lokales
Wollen gemeinsam das Problem „Ärztemangel in der Region“ angehen: Bürgermeister Christian Gauf, Landrätin Dr. Susanne Ganster, Bürgermeister Markus Zwick und Medi-Geschäftsführer Axel Motzenbäcker (von links). 
Foto: Kling

Pirmasens, Zweibrücken und Kreis mit Medi Südwest im Boot
Probleme des Ärztemangels gemeinsam schultern

Pirmasens. „Wir stellen uns der Daseinsfürsorge für die Bürger und wollen mit einer gemeinsamen Initiative die ambulante ärztliche Versorgung in der Region sicherstellen“, sagt der Pirmasenser Bürgermeister Markus Zwick und sieht sich dabei im Kontext mit Landrätin Dr. Susanne Ganster und seinem Zweibrücker Kollegen Christian Gauf. Die drei Christdemokraten üben den Schulterschluss gemeinsam mit Axel Motzenbäcker, Geschäftsführer der Medi Südwest GmbH nach dem Motto „Wehret den Anfängen“. Noch...

Lokales
Links der Grumbeerdämpfer, rechts die Kartoffelwaschmaschine. Beide gehören den Oldtimerfreunden Ottersheim. Das Gerät stammt aus Rheinzabern und wurde vom Verein erworben und restauriert.
4 Bilder

Was hat eine Straßenküche für Schweine mit der Kartoffel zu tun?
Wenn die Dämpfkolonne durch die Dörfer zog

Kartoffel. Als der Kartoffelanbau zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Landwirtschaft aufblühen ließ und fett gemästetes Schweinefleisch gutes Geld einbrachte, zogen Dämpfkolonnen von Dorf zu Dorf. Mit einer mobilen Grumbeerdämpfe, ein holzbeheizter fahrbarer Dampfkessel, zogen Menschen von Dorf zu Dorf, um für die Bauern die Futterkartoffeln für die Schweine zu dampfen. Das war aber nicht nur für Landwirte ein Ereignis, sondern auch für Kinder.„Die Grumbeere spielte früher eine wichtige Rolle....

Ratgeber

Kolumne von Andrea Kling
Monatlicher "Luxus"

Unsere Sexualität ist öffentlich, denn wir sind ein aufgeklärtes Volk, weder prüde noch gehemmt. Kein schamhaftes Mäntelchen bedeckt die körperlichen Vorgänge in männlichen und weiblichen Organismen. Alles wird von innen nach außen gestülpt. Nehmen wir das Thema „Menstruation“, das sich wie ein blutroter Faden durch Kunst und Comedy zieht. Die Periode und ihre Auswirkungen dienen der herrschenden Männerriege in Führungsetagen als legale Diskriminierung „erfolgsorientierter Karrierefrauen“....

  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.