Anzeige

Sparkasse Rhein Neckar Nord und ecoATM kooperieren
Alte Smartphones gegen Geld und für die Umwelt

Wer den Selbstbedienungsbereich der Sparkassen-Filiale am Paradeplatz oder im Weinheimer Atrium betritt, der findet neben den zu erwartenden roten Geldautomaten und Serviceterminals des Kreditinstituts seit Kurzem auch einen grünen Automaten vor. Die Geräte stammen von der Firma ecoATM, was zu Deutsch etwa „Öko-Geldautomat“ bedeutet. Geld und ein gutes Gewissen gegen alte Smartphones – das bietet die grüne Maschine innerhalb von wenigen Minuten. In der Metropolregion Rhein-Neckar und in der Bankenlandschaft in Deutschland sind die Recycler die ersten ihrer Art.

Gibt man ein altes Mobiltelefon hinein, ermittelt der ecoATM das Modell, scannt es auf Beschädigungen und macht der Kundin oder dem Kunden einen Preisvorschlag. Wer direkt verkaufen möchte, erhält die Auszahlung per Überweisung aufs Konto. Altgeräte Besitzer, die nicht Kunde der Sparkasse Rhein Neckar Nord sind, erhalten die Gutschrift gleichermaßen auf ein anderes Konto. „Wir finden das klasse, weil es einfach ist. Es gibt keine Wartezeiten, kein kompliziertes Einsendeverfahren und nachhaltig ist das Recyceln obendrein“, sagt Sparkassen-Chef Stefan Kleiber (2. v. l.). Elektroschrott werde reduziert, da die Smartphones nach der Datenlöschung aufbereitet und weiterverkauft werden.

Sollte sich das Gerät nicht mehr aufbereiten lassen, wird es als Ersatzteillieferant genutzt oder fachgerecht entsorgt. Unabhängig von der Marke werden auch defekte Smartphones angenommen. „Für Verbraucher bieten wir damit eine unkomplizierte Möglichkeit, Altgeräte zu recyceln. Wertvolle Rohstoffe, wie beispielsweise Edelmetalle, Kupfer sowie Kunststoffe, können so in den Verwertungskreislauf zurückgeführt werden“, erklärt Jörg Schäfer (r.) von ecoATM. Zwar gibt es für sehr veraltete und defekte Geräte kein Geld als Gegenleistung, aber dafür das gute Gefühl, der Umwelt einen Gefallen getan zu haben. Dieser Punkt sei nicht zu unterschätzen: "Laut einer Umfrage von Bitkom Research lagern fast 200 Millionen oftmals defekte Altgeräte in deutschen Haushalten – und somit große Mengen ungenutzter Rohstoffe", gibt Marcel Becker (l.), Leiter des Projektes in der Sparkasse, Auskunft. Ob neben den Automaten am Paradeplatz und im Weinheimer Atrium weitere hinzukommen, macht das Kreditinstitut abhängig von den Nutzungszahlen.

Autor:

Sparkasse Rhein Neckar Nord Mannheim aus Wochenblatt Mannheim

D1 1-3, 68159 Mannheim
+49 621 2980
box@spkrnn.de
Webseite von Sparkasse Rhein Neckar Nord Mannheim
Sparkasse Rhein Neckar Nord Mannheim auf Facebook
Sparkasse Rhein Neckar Nord Mannheim auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & Handel
Symbolfoto

Ausgezeichnet vom Bundesverband zur "Innovation des Jahres"
Starten auch Sie Ihre erste Digital-PR

Die Wochenblätter und Stadtanzeiger der SÜWE bieten ihren Kunden neue, besonders erfolgreiche Formen der Werbung an. Auf dem größten Portal für kostenlose Nachrichten in Pfalz und Nordbaden werden neben Bannerwerbung und Print-to-Online-Verlängerungen auch innovative  Marketingangebote bereitgehalten. Bis zu 250.000 mal am Tag werden Artikel auf www.wochenblatt-reporter.de angeklickt und gelesen - eine Erfolgsgeschichte nach nur drei Jahren! Werden Sie Teil dieses Trends und platzieren Sie Ihr...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen