Ausstellungsprojekt ist noch bis 21. Oktober zu besuchen
Deltabeben

Das Werk „Paris“ (Mischtechnik auf Leinwand, 2017, 190 x 230 cm) von Alex Bär ist im Wilhelm-Hack-Museum zu sehen.
  • Das Werk „Paris“ (Mischtechnik auf Leinwand, 2017, 190 x 230 cm) von Alex Bär ist im Wilhelm-Hack-Museum zu sehen.
  • Foto: Foto: Thomas Henne / ps
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Ausstellung. In diesem Jahr findet die mittlerweile fünfte Ausgabe des inzwischen fest als Biennale der Region etablierten Ausstellungsprojekts Deltabeben wieder in Ludwigshafen statt, gemeinsam ausgerichtet von Wilhelm-Hack-Museum und Kunstverein Ludwigshafen.
Für die Auswahl der beteiligten Künstlerinnen und Künstler wurden zahlreiche Experten der regionalen Kunstszene gebeten, jeweils zwei Künstlerinnen und Künstler für die Ausstellung zu nominieren. So bekommen 30 Kunstschaffende, die im erweiterten Rhein-Neckar-Raum ihren Arbeits- und Lebensmittelpunkt haben, eine Plattform zur Präsentation ihrer Arbeiten.
Die stilistische Vielfalt und ein breites künstlerisches Spektrum machen den besonderen Reiz dieser Ausstellung aus: Malerei, Zeichnung, Fotografie und Video sind ebenso vertreten wie Skulptur, Installation und Performance. Auch entstehen in den Ausstellungshäusern einige neue ortsspezifische Arbeiten.

In ihren Werken befassen sich die Künstlerinnen und Künstler mit formalen und inhaltlichen Aspekten und entwickeln einen Blick auf aktuelle, relevante Tendenzen. Einerseits wird gesellschaftspolitischen, historischen oder soziologischen Fragestellungen nachgegangen, andererseits aber auch die Materialität thematisiert und die Grenzen des eigenen Mediums ausgelotet. Der Blick auf die Form und Farbe, das Spiel aus Nähe und Distanz, Perspektive und Wahrnehmung aber auch die Verortung des Betrachters sind wesentliche Gesichtspunkte, die eine zentrale Rolle bei der Befragung der künstlerischen Arbeiten spielen.

Die Region zwischen Kaiserslautern und Heidelberg, Mainz und Karlsruhe zeichnet sich dadurch aus, dass sie sich nicht ausschließlich auf eine oder mehrere zentrale Institutionen fokussiert, sondern sich auch in zahlreichen – vielfach von Künstlerinnen und Künstlern organisierten – Initiativen und Projekträumen zeigt, welche im Katalog zur Ausstellung verzeichnet werden.

Erstmals werden im Rahmen des Ausstellungsprojekts zwei Preise vergeben. Ein Publikumspreis und der „Delta-Preis“, der eine der ausgestellten künstlerischen Positionen besonders auszeichnet und von einer Fachjury vergeben wird, die unabhängig von dem Auswahlkomitee ist. ps

Ausstellungsinfos:
Deltabeben – Regionale 2018
Noch bis 21. Oktober 2018
Während des Ausstellungszeitraums gilt das Bezahlsystem Pay what you want; die Besucherinnen und Besucher bestimmen die Höhe des Eintrittspreises selbst.
Begleitprogramm:
www.wilhelmhack.museum/de/kunst-erleben/ausstellungsprogramm/
www.kunstverein-ludwigshafen.de/ausstellungen/veranstaltungen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen