Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Beiträge zum Thema Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Lokales

"Seine Erkennungsmarke trägt er im Grabe bei sich ..."
Onlinevortrag über Umbettungen von Kriegstoten und über Kriegsgräber des Karlsruher Hauptfriedhofs im Spiegel der Zeit

Ein Vater bittet 1954 darum, seinen in französischer Kriegsgefangenschaft verstorbenen Sohn auf das Ehrenfeld für die Gefallenen des Zweiten Weltkriegs umzubetten. Dies ist nur eines von vielen Einzelschicksalen und Beispielen für ein fast vergessenes Kapitel in der Geschichte der Kriegsgräber: Überführungen und Umbettungen deutscher Soldaten sowie Soldaten fremder Nationen. Der Karlsruher Autor Dr. Wolfgang Wegner wird dieses Kapitel in seinem ca. 20 – 30 minütigen kostenfreien Onlinevortrag...

Lokales

Erinnern und Versöhnung Sammler engagieren sich für Friedens- und Versöhnungsarbeit des Volksbunds

Damit das Engagement für Frieden und Völkerverständigung auch in Zeiten von Corona nicht zurückstehen muss, unterstützten auch in diesem Jahr in Bruchsal zahlreiche Prominente durch ihre Teilnahme an der Sammlung am 6. Oktober auf dem Marktplatz den Volksbund. Sie baten die Passantinnen und Passanten persönlich um Spenden. Mit dieser Aktion wird auch auf die Sammlungen in der Region hingewiesen. So sammelt die Bundeswehr Bruchsal in der Stadt Bruchsal wie auch in der Region für den Volksbund in...

Lokales

16. Vorsorgenachmittag des Volksbunds Nordbaden Vorträge zu Erben in Patchworkfamilien, Organspende und Grabmalpatenschaften auf Karlsruher Friedhöfen

Der Volksbund Nordbaden bietet wieder einen kostenfreien Vorsorgenachmittag am 30. Sept. an, Beginn ist um 13:45 mit der Begrüßung durch Geschäftsführer Volker Schütze. Ort: Gemeindehaus Christkönig, Tulpenstraße 1, 76199 Karlsruhe. Vortrag 1 (14:00 Uhr), „Erben in Patchworkfamilien“. Als Referenten konnte Rechtsanwalt Wolfgang Roth, Fachanwalt für Erbrecht gewonnen werden. Vortrag 2 (15:15 Uhr) „Gräber im Dornröschenschlaf – die Grabmalpatenschaften auf Karlsruher Friedhöfen“. Fachkompetent...

Lokales

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.v.
Onlinevorträge zum Ende des 2. Weltkrieges

Aufgrund der aktuellen Situation können wir noch keine Gedenkveranstaltungen vor Ort mit mehreren Teilnehmenden zum Ende des Zweiten Weltkriegs planen. Daher bieten wir mit verschiedene Referentinnen und Referenten circa 20-minütige Vorträge zu dem Themengebiet online an: 20. April 2021, 17:00 Uhr  Über die Grenzen des Schweigens Referentin Ulrike Hanstein 21. April 2021, 18:00 Uhr  Kinder des Krieges Referent Pater Klaus Schäfer 04. Mai 2021,   17:00 Uhr  Zwischen Trümmern und...

Lokales
Die Erste Spende übergibt der Landrat Dr. Fritz Brechtel
2 Bilder

Bundeswehr in Germersheim engagiert sich
VIP-Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräber

Germersheim. Wie auch im vorangegangenen Jahr, hat sich das Luftwaffenausbildungsbatallion im Rahmen einer „VIP-Sammlung“ für den Volksbund Deutsche Kriegsgräber engagiert. Der Kommandeur des Luftwaffenausbildungsbataillons, Oberstleutnant Peter Eckert, machte sich heuer unter Coronabedingungen auf, um wie jedes Jahr für den Volksbund Deutsche Kriegsgräber um Unterstützung zu bitten. Aufgrund der gegenwärtigen pandemischen Lage und dem dadurch bedingten Ausfall der jährlich unterstützten Haus-...

Lokales
Eine wird eine digitale Gedenkfeier über die Social-Media-Kanäle geben.
2 Bilder

Zentrales Gedenken in Zeiten von Corona
Volkstrauertag in Annweiler

Annweiler. Auch die traditionelle Gedenkfeier der Stadt Annweiler am Trifels, am 15. November, kann nicht im gewohnten Umfang begangen werden. Ein zusammenkommen zum gemeinsamen Gedenken, ist aufgrund der momentanen Situation nicht möglich. Dennoch werden durch den Stadtbürgermeister und die jeweiligen Ortsvorsteher, an diesem Tage Gedenkkränze abgelegt, um an alle Opfer von Krieg und Gewalt zu erinnern. Eine digitale Gedenkfeier wird über die Social-Media-Kanäle auf Instagram und Facebook,...

Lokales
Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick (hinten Mitte) wirbt zusammen mit Stadträten um Spenden für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Rechts die Vertreter des Volksbundes Roland Reiß (vorne) und Volker Schütze, links die Bundeswehrsoldaten aus der General-Dr.-Speidel-Kaserne in Bruchsal Oberst Klaus Schiff (vorne) und Stabsfeldwebel Lothar Falk

Sammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge unter Corona-Bedingungen
Erinnerung wach halten – für den Frieden mahnen

Bruchsal (PM) | Auch in diesem Jahr, aber unter Corona-Bedingungen findet die Sammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge statt. Sie dauert bis zum 22. November. Der Volksbund hat nichts an Bedeutung verloren. Sein Engagement und seine Hinweise auf Kriegsgräber sind gleichzeitig eine Mahnung für den Frieden. Auch wenn der Volksbund seine gemeinnützige Arbeit im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland ausübt, so finanziert er sich doch zum größten Teil über Spenden und ist auf die...

Lokales
Roland Reiß (Mitte) erhielt die Ernennungsurkunde zum Ortsbeauftragten des Volksbund aus den Händen von Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick und Volker Schütze.

Volksbund
Roland Reiß zum neuen Ortsbeauftragten ernannt

Bruchsal (PM) Roland Reiß, Mitarbeiter im Rechtsamt der Stadt Bruchsal, ist neuer Ortsbeauftragter des Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge für Bruchsal. Er folgt damit auf Rolf App, der im Dezember 2019 starb. Reiß hat dieses Ehrenamt gerne übernommen, weil ihm das Erinnern an die Toten der Weltkriege wichtig ist. „Es ist ein Beitrag zum Frieden“, wie er sagt. Als Mitglied der Reservistenkameradschaft Bruchsal beteiligte er sich an der Pflege der Kriegsgräber auf dem Bruchsaler Friedhof....

Lokales

„Nie wieder Krieg“
Großzügige Unterstützung der BBBank Karlsruhe für die Ausstellung des Volksbunds

Karlsruhe, 15.07.20 Benjamin Burger von der BBBank Karlsruhe überreichte dem Vorstand des Bezirksverbands Nordbaden im Volksbund Axel E. Fischer einen großzügigen Scheck in Höhe von 1500 €. Diese Zuwendung stellt eine wesentliche finanzielle Basis für die Realisierung der Wanderausstellung „Nie wieder Krieg“ von Bali Tollak dar. Tollak hat sich mit Künstlern aus Deutschland, Frankreich und Großbritannien beschäftigt, die den ersten Weltkrieg selbst erlebt haben. Diese Eindrücke hat sie analog...

Lokales

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge erinnert an das Ende des II. Weltkrieges in Europa am 8. Mai vor 75 Jahren
Gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit

Gedenken hat es in diesen Tagen der Corona-Krise, in der persönliche Begegnungen nur reduziert und unter erschwerten Bedingungen nicht möglich sind, nicht leicht. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. hat dennoch, mit begrenzter Teilnehmerzahl und unter Einhaltung des Mindestabstands unter den Teilnehmer, in Konstanz an das Ende des Zweiten Weltkriegs vor 75 Jahren, am 8. Mai, erinnert. Der Landesvorsitzende Baden-Württemberg Guido Wolf, Minister der Justiz und für Europa, sagte....

Lokales
Symbolbild

Vortrag im Dürkheimer Haus
„Vorsorge für Alter, Krankheit und Unfall durch Patientenverfügung, Vollmacht und Testament“

Bad Dürkheim. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Bezirksverband Rheinhessen-Pfalz, lädt am Dienstag, 17. März, um 18.30 Uhr, ins Dürkheimer Haus ein zu dem juristisch allgemeinverständlichen Vortrag:  „Vorsorge für Alter, Krankheit und Unfall durch Patientenverfügung, Vollmacht und Testament“. Rechtsanwalt Michael Raffael Kornmann, Fachanwalt für Erbrecht und Steuerrecht, gibt einen Überblick über das deutsche Erbrecht und über Vorsorgeregelungen sowie wertvolle Informationen zu...

Lokales
Oberstleutnant Hartmut Appetz, Oberstabsfeldwebel Christian Müller, Stabsunteroffizier Abdurramahn Behramaj, Volker Schütze, Vorsitzender des Volksbunds Nordbaden Axel E. Fischer, Stabsfeldwebel Lothar Falk, Oberst Klaus Werner Schiff und Oberstabsgefreiter Marvin Müller (v.l.).

Volksbund bedankt sich in Bruchsal bei Soldaten
Neuer Sammelrekord vom Eichelberg

Bruchsal. Im vergangenen Herbst haben wieder Soldaten der General-Dr. Speidel-Kaserne für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge in der Region Bruchsal Spenden gesammelt. Ein neuer Sammelrekord in Höhe von 24.078,27 Euro kam dabei zusammen, eine Steigerung von 6500 Euro zum Vorjahr. Bezirksvorsitzender Axel E. Fischer dankte bei der symbolischen Scheckübergabe Kommandeur Klaus Werner Oberst Schiff wie auch den beiden besten Sammlern Stabsunteroffizier Abdurramahn Behrumaj und...

Lokales
Die Germersheimer Soldaten haben Spenden für den guten Zweck gesammelt

Germersheimer Soldaten sammeln für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge
Übergabe der Spendensammlung

Germersheim. Bruno Schwarz vom Bezirksverband Rheinhessen-Pfalz bedankte sich herzlich bei den Soldaten, die am Standort Germersheim tatkräftig für den guten Zweck gesammelt hatten. Das Luftwaffenausbildungsbataillon konnte zusammen mit dem ansässigen Sanitätszentrum Germersheim stolze 8.505,08 Euro an den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge übergeben. Überreicht wurde die Summe durch den stellvertretenden Kommandeur, Hauptmann Stefan Thiel. Mit dem Geld finanziert der Volksbund unter...

Ausgehen & Genießen
Das sinfonische Blasorchester des Heeresmusikkorps Ulm wird erneut in Bruchsal zu Gast sein.

Profis des sinfonischen Blasorchesters in Bruchsal
Benefizkonzert des Heeresmusikkorps zugunsten des Volksbunds

Bruchsal. Von Klassikern der Musikliteratur bis hin zu modernen Pop-Hymnen, von Neukompositionen für das sinfonische Blasorchester bis zum schmissigen Marsch reicht das Repertoire des Heeresmusikkorps Ulm, das am Dienstag, 21. April, 19.30 Uhr, im Bürgerzentrum in Bruchsal gastiert. Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick hat die Schirmherrschaft übernommen. Das rund 50-köpfige sinfonische Blasorchester bringt unter Leitung seines Dirigenten, Hauptmann Dominik Koch, ein abwechslungsreiches...

Lokales

Erstklassiges Sammelergebnis in der VG Alsenz-Obermoschel
Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge 2o19

Alsenz-Obermoschel. Mehr als 2o Personen haben sich im November engagiert, um in 14 von 16 Gemeinden der bisherigen Ver- bandsgemeinde Alsenz-Obermoschel mit rund 5.3oo Euro ein erneut sehr stolzes und herausragendes Ergebnis bei der 2o19er Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge zu erzielen. Dass das Ergebnis mit 35o Euro unter dem des Vorjahres lag, war allein dem Umstand geschuldet, dass in Alsenz die beiden lang- jährigen Sammler Heinrich Roßbach und Gerhard Corell...

Wirtschaft & Handel

Spende der BBBank an den Volksbund in Nordbaden
Unterstützung für die Erinnerungs- und Jugendarbeit

Karlsruhe. Bereits vor einigen Tagen brachte Petra Hasenbrink von der BBBank (Landesdirektorin öffentlicher Dienst) zur Spendenübergabe einen großzügigen Spendenscheck über 1.400 € in die Vorstandssitzung des Bezirksverbandes Nordbaden im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. mit. Mit dieser Spende unterstützt die BBBank die Erinnerungs- und Bildungsarbeit des Volksbunds Nordbaden.

Lokales

Aufruf zur Haus- und Straßensammlung
Volksbund Kriegsgräberfürsorge

Annweiler. Bereits seit nunmehr 100 Jahren leistet der Volksbund e.V. eine wichtige Arbeit, die Gräber der deutschen Kriegstoten im Ausland zu erfassen, zu erhalten und zu pflegen. Darüber hinaus leistet der Volksbund einen wichtigen Beitrag zur Jugend- und Bildungsarbeit. Gerade in unserer heutigen Zeit sind der Gedanke und die Erinnerung an die vergangene Zeit wichtiger denn je. Versöhnung, Verständigung und Freundschaft über Grenzen hinweg, müssen auch für unsere zukünftigen Generationen...

Lokales
Bürgermeister Andreas Glaser sammelte für den guten Zweck

Spenden für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge in Bruchsal
Bürgermeister Andreas Glaser sammelt für den guten Zweck

Bruchsal. „Kriegsgräber sind die eindrücklichste Mahnung. Wer sich an die Vergangenheit erinnert, sollte aufpassen, was in der Zukunft passiert“ sagte Bürgermeister Andreas Glaser zu Beginn der Sammlung und betonte damit die Wichtigkeit. Wie jedes Jahr war er in Bruchsal unterwegs, um Spenden für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge zu sammeln. Dieser Verein wurde im Dezember 1919 gegründet, um die deutschen Kriegstoten des Ersten Weltkrieges zu bergen und würdig zu bestatten. Zudem...

Lokales

Prominente engagieren sich in Bruchsal für Friedens- und Versöhnungsarbeit des Volksbunds
100 Jahre Volksbund – Erinnern für die Zukunft

Bruchsal. Im Dezember 1919 wurde der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge gegründet, um die deutschen Kriegstoten des Ersten Weltkriegs zu bergen und würdig zu bestatten. Dieser Aufgabe widmet sich der Volksbund auch heute noch. Die beiden Weltkriege haben schmerzlich bewiesen, dass ohne Erinnerung, ohne das Lernen aus der Geschichte keine Versöhnung und damit auch kein dauerhafter Frieden möglich ist. So wurde es zur Aufgabe des Volksbundes, nicht nur die Toten der Weltkriege auf seine...

Lokales
Rolf App wurde zum Ortsbeauftragten Bruchsal des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge ernannt.

Rolf App zum Ortsbeauftragten des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge ernannt
Arbeit für den Frieden

Bruchsal. Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick hat im Beisein von Volker Schütze, Bezirksgeschäftsführer des Volksbundes, Rolf App zum Ortsbeauftragen des Volksbunds für Bruchsal ernannt. App ist Hauptmann der Reserve und langjähriger Vorsitzender der Reservistenkameradschaft Bruchsal. Seit vielen Jahren kümmert er sich mit seinen Kameraden regelmäßig um die Kriegsgräber und -denkmäler in Bruchsal sowie punktuell auch um die Kriegsgräber in Heidelsheim und Helmsheim. Ebenso engagiert er...

Lokales

Fahrten nach Verdun und Andilly mit dem Volksbund

Karlsruhe, 27.06.19: Der Volksbund besteht seit 100 Jahren. Anlass für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. Nordbaden, Fahrten zu Erinnerungsstätten anzubieten. Die Erinnerung an die Folgen von Krieg und Gewalt wach zu halten, ist aus Sicht des Volksbunds wichtig: Denn nur wenn die Menschen sich an die Vergangenheit erinnern, kann Zukunft gestalten werden. Vom 11. bis 12. September findet eine 2-Tagesfahrt mit Übernachtung nach Verdun statt. Kaum ein anderer Ort steht für die...

Ratgeber

Vortrag an der Volkshochschule
Richtig vorgesorgt mit Testament

Ludwigshafen. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge Bezirk Rheinhessen-Pfalz lädt am Dienstag, 9. April, ab 18.30 Uhr zu einem Vortrag mit dem Thema „Richtig vorgesorgt durch Testament, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“ in die Volkshochschule Ludwigshafen ein. Ziel des Vortrags sind praktische Empfehlungen für die persönliche Gestaltung der Vorsorge und mehr Handlungssicherheit. Der Referent Jan Bittler, Fachanwalt für Erbrecht in Mainz, weist auf rechtliche und steuerliche...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.