Gedenkfeier

Beiträge zum Thema Gedenkfeier

Lokales

In der kath. Kirche St. Sebastian Ludwigshafen
Gedenkgottesdienst

Ludwigshafen. Eingebettet in den Weltgedenktag für verstorbene Kinder findet am Sonntag, dem 13. Dezember, 14 Uhr, in der katholischen Kirche St. Sebastian in der Nähe des St. Annastiftskrankenhauses in Ludwigshafen-Mundenheim (Saarlandstraße 3) der jährliche Gedenkgottesdienst für verstorbene Kinder statt. Eingeladen sind alle, die ein Kind verloren haben und in diesem Rahmen mit anderen zusammen dieses Kindes gedenken wollen. Es besteht die Möglichkeit den Namen des Kindes in ein...

Ratgeber
Symbolbild

Gedenkfeier für trauernde Eltern am 13. Dezember in Rülzheim fällt aus
Verbundenheit zeigen durch Kerze im Fenster

Rülzheim. Aufgrund der Corona-Pandemie fällt in diesem Jahr die gemeinsame Gedenkfeier „Worldwide Candle Lighting“ der Selbsthilfegruppe Trauernde Eltern Rülzheim aus. November, Dezember sind besonders schwierige Monate für Menschen, die um ein verstorbenes Kind trauern. Die allgegenwärtige Trauer wird durch dunkle Tage, die allgemeinen Totengedenktage und natürlich auch durch die Advents-und Weihnachtstage verstärkt. In diesem Jahr wird die Situation durch die Pandemie noch schwieriger. Es...

Lokales
Stadtbürgermeister Benjamin Seyfried bei der Kranzniederlegung.

Digitaler Volkstrauertag in Annweiler
Stilles Gedenken

Annweiler. Auch wenn am Volkstrauertag 2020 keine traditionelle Gedenkfeier stattfinden konnte, so wurden durch den Stadtbürgermeister Benjamin Seyfried und die jeweiligen Ortsvorsteher, an diesem Tag Gedenkkränze abgelegt, um an alle Opfer von Krieg und Gewalt zu erinnern. Eine digitale Gedenkfeier gemeinsam mit Pastoralreferentin Christina Wendel und Stadtbürgermeister Benjamin Seyfried ermöglichte außerdem allen Bürgerinnen und Bürgern eine Teilnahme. Das Video wurde über die...

Lokales
Symbolfoto.

Krankenhaus Zum Guten Hirten
Gedenkfeier für Verstorbene

Ludwigshafen. Die Menschen, die im Laufe des Jahres im Krankenhaus Zum Guten Hirten verstorben sind, sollen auch hier nicht vergessen sein. In diesem Jahr ist es bedauerlicherweise nicht möglich, Angehörige in die Krankenhauskapelle einzuladen. So werden die Krankenhausseelsorger*innen, Frank Maertin, Brigit Haas und Margarita Kirsch in einer internen Feier in der Krankenhauskapelle der in diesem Jahr Verstorbenen gedenken. Alle, die im vergangenen Jahr von einem Menschen endgültig Abschied...

Lokales
Zum Gedenken an die Opfer der Novemberpogrome hat Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron im Namen des Stadtvorstands einen Kranz am Synagogenmahnmal niedergelegt.

Landau gedenkt Opfern der Novemberpogrome im Jahr 1938
Niemals vergessen

Landau. Auch in der Stadt Landau brannte in der Reichspogromnacht 1938 die Synagoge, wurden Wohnungen zerstört und jüdische Mitbürgerinnen und Mitbürger brutal drangsaliert. Die Landauerinnen und Landauer erinnern jedes Jahr mit einer Gedenkfeier am Synagogenmahnmal an diese schrecklichen Ereignisse. In diesem Jahr konnte die öffentliche Gedenkfeier Corona-bedingt leider nicht stattfinden. Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron legte zum Gedenken an die Opfer im Namen des Stadtvorstands einen...

Lokales
Eine wird eine digitale Gedenkfeier über die Social-Media-Kanäle geben.
2 Bilder

Zentrales Gedenken in Zeiten von Corona
Volkstrauertag in Annweiler

Annweiler. Auch die traditionelle Gedenkfeier der Stadt Annweiler am Trifels, am 15. November, kann nicht im gewohnten Umfang begangen werden. Ein zusammenkommen zum gemeinsamen Gedenken, ist aufgrund der momentanen Situation nicht möglich. Dennoch werden durch den Stadtbürgermeister und die jeweiligen Ortsvorsteher, an diesem Tage Gedenkkränze abgelegt, um an alle Opfer von Krieg und Gewalt zu erinnern. Eine digitale Gedenkfeier wird über die Social-Media-Kanäle auf Instagram und Facebook,...

Lokales
Schwimmkerzen zum Gedenken an die Verstorbenen.

Feierlichkeiten mussten coronabedingt abgesagt werden
Gedenken an Allerheiligen

Annweiler. Mit dem Herbst kommt die Zeit des Blattfalls. Die mit Blättern geschmückte Trifelsruhe zeigt den Wandel der Natur und macht die eigene Vergänglichkeit bewusst. Aus diesem Grund gedenkt auch die Trifelsruhe an die Verstorbenen und lässt für jeden symbolisch eine Schwimmkerze im Biotop leuchten. Die Elemente Erde, Wasser, Luft, Feuer sowie die Jahreszeiten des Lebens laden am Tag der Allerheiligen ein. Ein Tag, an dem gemeinschaftlich ganz bewusst darüber nachgedacht wird, „woher...

Lokales
Symbolfoto.

Gedenkfeiern im Internet
Gedenktage in Ludwigshafen

Ludwigshafen. Aufgrund der aktuellen Einschränkungen und um einer weiteren Verbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, lädt die Stadtverwaltung zu den anstehenden Gedenkfeierlichkeiten anlässlich der Reichspogromnacht am Montag, 9. November, dem Volkstrauertag am Sonntag, 15. November sowie dem Transgender Day of Remembrance am Freitag, 20. November 2020 keine Gäste ein. Die Veranstaltungen finden außerdem ohne Beteiligung der Öffentlichkeit statt. Stattdessen werden die Gedenkfeiern live im...

Lokales
Bürgermeister Ingo Rothlinshöfer am "Gurs- Schild"
7 Bilder

Große Anteilnahme trotz Corona
Gedenkstätte für NS-Opfer in Neustadt e. V. und Stadt gedenken der Opfer vom 22. Oktober 1940

Unter großer Anteilnahme der Neustadter Bürgerinnen und Bürger fanden am vergangenen Donnerstag, dem 22.10.2020 zwei Gedenkveranstaltungen in Neustadt statt. Die erste war eine feierliche Kranzniederlegung am „Gurs- 1319 km“ -Schild in der Nähe des Saalbaus. 50 aufgestapelte Koffer erinnerten symbolisch an die 50 Neustadter Opfer der ersten großen Deportation vor 80 Jahren. Diese von den damaligen Gauleitern Bürckel und Wagner organisierten Deportationen bildeten den Anfang der weiteren...

Lokales
50 Koffer symbolisierten die insgesamt 50 verschleppten Bürgerinnen und Bürger.
3 Bilder

Zum Gedenken an 50 verschleppte Neustadter Bürgerinnen und Bürger
Erinnern und gedenken - 80 Jahre Gurs

Neustadt. Die Stadt Neustadt an der Weinstraße gedenkt den über 7000 Jüdinnen und Juden, die die Nationalsozialisten aus Baden, dem Saarland und der Pfalz nach Gurs deportiert haben. Der Tag jährt sich 2020 zum 80. Mal. Die Jüdinnen und Juden wurden in den Abendstunden des 22. Oktober 1940 auf Befehl der Gauleiter Wagner (Baden) und Bürckel (Saarpfalz) in Züge verfrachtet und in das Internierungslager Gurs am Fuße der südfranzösischen Pyrenäen verschleppt. Unter ihnen waren rund 50 Frauen und...

Lokales
Wider das Vergessen: Die Gedenkveranstaltung zum 80. Jahrestag der Deportation der Landauer Jüdinnen und Juden nach Gurs wurde live im Internet gestreamt.
2 Bilder

Landau gedenkt Deportation von Juden vor 80 Jahren
Wir dürfen nicht vergessen

Landau. Vor 80 Jahren, am 22. Oktober 1940, wurden 6.500 Jüdinnen und Juden aus der Pfalz, aus Baden und dem Saarland aus ihren Häusern geholt, zu den Bahnhöfen getrieben, auf Züge verladen und in das Internierungslager Gurs in den französischen Pyrenäen verschleppt – darunter auch 34 Frauen, Männer und Kinder aus Landau. Bei einer Gedenkveranstaltung im Foyer der Jugendstil-Festhalle erinnerten Oberbürgermeister Thomas Hirsch und Stadtarchivarin Christine Kohl-Langer jetzt an die Opfer dieses...

Lokales

Erinnerung an Pfarrer Hans Stempel
Gedenkfeier

Steinwenden-Weltersbach. Anlässlich des 50. Todestags lädt die Prot. Kirchengemeinde Steinwenden zusammen mit dem Förderkreis Heimatmuseum Ramstein-Miesenbach zu einer Gedenkveranstaltung am 5. November um 19 Uhr in die Prot. Kirche nach Steinwenden ein. Hans Stempel, einstiger Kirchenpräsidenten der Evangelischen Kirche der Pfalz, kam in Steinwenden zur Welt und lebte hier die ersten Jahre seines Lebens. Auch späterhin pflegte er regen Kontakt zu seinem Geburtsort. Im Ortsteil Weltersbach ist...

Lokales
Nur das Notwendigste durften die Landauer Jüdinnen und Juden am Morgen des 22. Oktobers 1940 zusammenpacken. Wertsachen und Ersparnisse mussten sie zurücklassen.

Gedenkfeier anlässlich des 80. Jahrestages der Deportation von Juden in Landau:
Wider das Vergessen

Landau. Zwei Stunden – mehr gestanden die Nazis den Landauer Jüdinnen und Juden nicht zu, um ihr Hab und Gut zusammenzupacken, ihre Häuser zu räumen und ihr altes Leben hinter sich zu lassen. Es war der 22. Oktober 1940 und Gauleiter Josef Bürckel hatte beschlossen, dass die Saarpfalz, zu der Landau zählte, als einer der ersten Gaue „judenfrei“ werden sollte. Nach Ablauf der zwei Stunden wurden die Menschen zuerst im Foyer der Jugendstil-Festhalle gesammelt und dann mit dem Zug ins Lager Gurs...

Lokales
Gedenkveranstaltung im Brunnenpark.

Evakuierung der ehemaligen Heil- und Pflegeanstalt in Klingenmünster
Gedenken am Pfalzklinikum

Klingenmünster. Verantwortliche des Pfalzklinikums und Klientinnen und Klienten kamen am 10. September in gebührendem Abstand und mit einem Mund-Nasen-Schutz an der Stolperschwelle vor dem Hauptgebäude des Pfalzklinikums am Standort Klingenmünster zusammen. Rita Becker-Scharwatz, seit April 2020 in das Amt des geschäftsführenden Mitglieds des Ausschusses für Gedenkarbeit gewählt, zitierte die chaotischen Zustände während der Evakuierung: „Die Garderoben waren vollständig durcheinander, die...

Lokales
Geschmücktes Tor zum Lichthof der Gedenkstätte.
4 Bilder

Wider Hass und Hetze
Jährliche Gedenkveranstaltung der freireligiösen Gemeinde in der Gedenkstätte

Jahr für Jahr im September treffen sich die Mitglieder der freireligiösen Immanuel-Kant Gemeinde Neustadt im Quartier Hornbach. Auf ihrem Programm steht eine kurze Ansprache, eine Schweigeminute, ein Lied und der persönliche Austausch. Im Grunde ein bescheidenes kurzes Treffen, aber eine der wichtigsten Veranstaltungen im Jahresablauf für die Gemeindemitglieder. Der Ort, die ehemalige französische „Turenne-Kaserne“, wurde 1933 von den Nationalsozialisten als frühes Konzentrationslager genutzt,...

Lokales
Der Gedenkfeier wohnte auch sein Sohn Gerhard und Tochter Gisela (vordere Reihe) bei Foto: Horst Cloß

Ehemaliger Landrat wäre hundert Jahre alt geworden
Stadt Kusel erinnerte sich an Gustav Adolf Held

Von Horst Cloß Kusel. Der von 1956 bis 1985 tätige Landrat Gustav Adolf Held wäre am 26. August hundert Jahre alt geworden. Vor vierzig Jahren - 1980 - ernannte ihn die Stadt Kusel zu ihrem Ehrenbürger. Dies nahm die Kommune zum Anlass, eine bescheidene Gedenkfeier vor kleinem Publikum im Horst -Eckel-Haus zu veranstalten. Stadtbürgermeister Jochen Hartloff nahm die Begrüßung der Gäste vor, darunter auch die beiden Nachfolger im Amt des Landrats, Dr. Winfried Hirschberger und Otto Rubly sowie...

Lokales
Am Gedenktag gedachten die beiden Städte der Schlacht von 1870.

Zum ersten Mal spricht ein Deutscher am Gedenktag
150 Jahre Schlacht von Reichshoffen zum Gedenken

Kandel. 1870 begann der deutsch-französische Krieg. Am 6. August war die Schlacht von Reichshoffen. Eine Schlacht, die genauso wie der Krieg insgesamt, die Deutschen Truppen für sich entschieden haben. Frankreich verlor die Schlacht und den Krieg. Elsass-Lothringen fiel an das Deutsche Reich. Es war eine Premiere und ein große Ehre für die Stadt Kandel und Bürgermeister Michael Niedermeier: Zum ersten Mal in der Geschichte wurde ein Deutscher eingeladen an diesem großen Gedenktag teilzunehmen...

Lokales
Gedenkstunde in Zeiten von Corona: Ohne Gäste, dafür aber mit Unterstützung des OK Weinstraße.
2 Bilder

Stille Gedenkfeier zum 75. Jahrestag des Kriegsendes in Landauer Stiftskirche
"Unser Einsatz für den Frieden ist gefordert"

Landau. In der Landauer Stiftskirche gedachten am 75. Jahrestag des Inkrafttretens der deutschen Kapitulation im Zweiten Weltkrieg Stadt und Kirchen der Opfer des Nationalsozialismus. Die Gedenkstunde fand aufgrund der geltenden Kontaktbeschränkungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie ohne Gäste statt. Bei der Gedenkfeier wurde auch der Opfer der Bombenangriffe auf die Stadt Landau im März 1945 gedacht. Die Gedenkveranstaltung am 16. März dieses Jahres hatte aufgrund der Corona-Pandemie nicht...

Lokales
Dom zu Speyer

Ökumenischer Gottesdienst im Dom zu Speyer
Gedenken an das Ende des Zweiten Weltkriegs

Speyer. Das Bistum Speyer und die Evangelische Kirche der Pfalz gedenken am 8. Mai um 19 Uhr im Speyerer Dom in einem gemeinsamen Gottesdienst des Endes des Zweiten Weltkrieges vor 75 Jahren. Bischof Karl-Heinz Wiesemann und Kirchenpräsident Christian Schad stehen der gemeinsamen gottesdienstlichen Feier vor. Als weitere Liturginnen wirken mit Christiane Brodersen von der Dreifaltigkeitskirchengemeinde Speyer und Katrin Vollmer-Kaas von der Pfarrei Pax Christi Speyer am Gottesdienst mit. Die...

Lokales

Absage der Gedenkveranstaltung in Speyer wegen Corona
90. Geburtstag von Helmut Kohl

Speyer. Nach Rücksprache mit dem CDU-Landesverband muss die offizielle Gedenkveranstaltung am Freitag, 3. April, anlässlich des 90. Geburtstags von Bundeskanzler a.D. Dr. Helmut Kohl an seinem Grab im Konrad Adenauer-Park aus gegebenem Anlass leider abgesagt werden. Der Adenauerpark wird aber dennoch geöffnet sein. Für alle, die am 3. April das Grab von Dr. Kohl besuchen möchten, wird darauf hingewiesen, dass die Vorgaben der dritten Corona-Bekämpfungsverordnung eingehalten werden müssen...

Lokales

Vorbild für eine lebendige Demokratie
Alfred Delp - Gedenkfeier an die Ermordung seines Namensgebers

Am Sonntag, den 2. Februar 2020 jährte sich die Hinrichtung des Namensgebers des Alfred-Delp-Schulzentrums zum 75. Mal. Aus diesem Anlass fand am Dienstag, den 4. Februar eine abendliche Gedenkfeier in der Aula der Realschule statt. Die 9. und 10. Klassen hatten sich im Unterricht mit dem Leben und Wirken von Pater Delp als Vertreter des Widerstands beschäftigt und die Veranstaltung gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Ursula Nöltner-Vogt und Sophia Henrich gestaltet. Neben einem Rückblick auf...

Lokales
Dr. Stefan Meißner (Arbeitskreis Kirche und Judentum der Evangelischen Kirche der Pfalz), Marina Nikiforova (Geschäftsführerin der Jüdischen Kultusgemeinde der Rheinpfalz), Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann (Bistum Speyer), Israel Epstein (Vorsitzender der Jüdischen Kultusgemeinde der Rheinpfalz) und Kirchenpräsident Christian Schad (Evangelische Kirche der Pfalz) beim gemeinsamen Blick in die Tora (von links nach rechts)

Begegnung in der Synagoge Beith Schalom in Speyer
Dem Antisemitismus in aller Entschlossenheit entgegentreten

Speyer. Als ein Zeichen der Geschwisterlichkeit und Solidarität besuchten Kirchenpräsident Christian Schad und Bischof Karl-Heinz Wiesemann am Montag, 27. Januar, dem Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus, die Jüdische Kultusgemeinde der Rheinpfalz. „Wir dürfen den Holocaust niemals vergessen und müssen die Erfahrung und das Wissen um den Völkermord an den Juden Europas von Generation zu Generation weitergeben“, sagte Israel Epstein, der Vorsitzende der Jüdischen Kultusgemeinde, bei...

Lokales
Zum 40. Jahrestag wurde in Mörzheim dem Absturz zweier Bundeswehrsoldaten mit einem Kampfflugzeug in unmittelbarer Nähe des Stadtdorfs gedacht.

Jahrestag des Flugzeugabsturzes bei Mörzheim
Ein Wimpernschlag an der Katastrophe vorbei

Landau.  Es ist ein Ereignis, das sich in das kollektive Gedächtnis der Mörzheimerinnen und Mörzheimer eingebrannt hat: Am Vormittag des 20. Dezembers 1979 stürzte ein Bundeswehr-Kampfflugzeug vom Typ Phantom während einer Flugübung unmittelbar bei Mörzheim auf freiem Feld ab. Nur knapp konnten die Piloten Major Helmut Brodam und Leutnant Erich Wießler noch verhindern, dass die Maschine direkt über dem Stadtdorf abstürzte. Beide überlebten den Absturz nicht. Zum 40. Jahrestag lud die...

Lokales
Symbolfoto
2 Bilder

Gedenkfeier für alle verstorbenen Kinder am 8. Dezember
Worldwide Candle Lighting

 Rülzheim. Der Tod eines Kindes ist ein schlimmes Schicksal, das sowohl die betroffenen Eltern und Geschwister als auch Angehörige und Freunde in Trauer und Schmerz bringt. Alljährlich am zweiten Sonntag im Dezember wird weltweit aller verstorbenen Kinder gedacht. Wir denken an die Kinder, die während der Schwangerschaft, kurz nach der Geburt, im Kindesalter, als Jugendliche oder als Erwachsene ihr Leben verloren haben. Der Verlust eines Kindes und der damit verbundene Schmerz ist den...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.