Verfolgung

Beiträge zum Thema Verfolgung

Lokales
Die Ausstellung ist derzeit im Kreishaus in Bad Dürkheim zu sehen.

Ausstellung im Bad Dürkheimer Kreishaus zur Verfolgung von Homosexualität in Rheinland-Pfalz
Verschweigen – Verurteilen

Bad Dürkheim. 1945 endete die nationalsozialistische Diktatur und damit die intensivste Verfolgung von homosexuellen Menschen in der deutschen Geschichte. Wie in der NS-Zeit blieb jedoch auch in der Bundesrepublik männliche Homosexualität weiterhin verboten; die 1935 drastisch verschärften Strafbestimmungen der §§ 175 und 175a des Strafgesetzbuches (StGB) galten auch weiterhin. Über 50.000 Männer verurteilte die bundesrepublikanische Justiz auf dieser unveränderten Rechtsgrundlage bis...

Lokales
Das Frank-Loebsche Haus in Landau vor der Renovierung in den Jahren 1983 bis 1987.

Anne Frank und ihre südpfälzische Verwandtschaft
Ein Tagebuch, das um die Welt ging

von Stadtarchivarin Christine Kohl-Langer Landau. Heute wäre ihr 90. Geburtstag: Die von den Nationalsozialisten ermordete Anne Frank hat als Jugendliche ein Tagebuch geschrieben, das für Generationen zur Pflichtlektüre wurde und um die Welt ging. Weniger bekannt ist, dass die Vorfahren von Anne Frank aus der Südpfalz stammten und in Landau lebten. Der Urgroßvater von Anne Frank, Zacharias Frank, wurde im Jahr 1811 in Niederhochstadt in der heutigen Oberkehrgasse 10 geboren. Die Familie...

Blaulicht

Mehrere Straßenverkehrsgefährdungen / Unfälle mit Flucht, Widerstand gegen Polizisten / Kein Führerschein
Verfolgungsfahrt von Karlsruhe bis Mannheim

Karlsruhe/Mannheim. Zu einer Verfolgungsfahrt kam es am Sonntag, 10. Juni, ab ca. 10.40 Uhr, die sich über die BAB 5, BAB 8 und BAB 6 hinzog. Ein 34-jähriger PKW- Lenker aus Hamburg mit einem "Dacia Logan" mit Schweizer Zulassung befuhr die BAB 5 in Richtung Süden. Zwischen AS Kronau und AS TR Bruchsal zwang er absichtlich einen ihn überholenden PKW durch ruckartiges lenken, nach links auszuweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Im Bereich der Baustelle bei Bruchsal überholte er einen...

Blaulicht

Zeugen und Geschädigte zu räuberischem Diebstahl gesucht
Fast schon filmreife Verfolgung in Karlsruhe

Karlsruhe. Eine fast schon filmreife Verfolgung lieferte sich ein Jugendlicher nach einem Diebstahl mit aufmerksam gewordenen Passanten gestern gegen 13.00 Uhr. Nachdem er in einem Optikergeschäft im Karlsruher ECE-Center zwei Brillen entwendet hatte, setzte sich ein 17-jähriger Jugendlicher bei seiner Flucht gegen Verfolger, die ihn aufhalten wollten, zur Wehr. Hierbei stieß er auf dem Weg aus dem ECE-Center in Richtung Friedrichsplatz mehrere Passanten zur Seite bzw. stieß sie mit...

Blaulicht

Unbekannter verfolgt Person in Landauer Gaststätte
Mit der Faust zugeschlagen

Landau. Am 19. Februar, gegen 1.30 Uhr, betrat eine männliche Person die Gaststätte Anno Tobak in der Martin-Luther-Straße in Landau. Er folgte einem männlichen Gast in den Toilettenbereich und versetzte diesem Faustschläge ins Gesicht. Der Täter flüchtete und wird auf 25 bis 30 Jahre geschätzt. Er soll etwa 170 cm groß und unrasiert sein. Er trug eine blaue Daunenjacke mit Kapuze. Sachdienliche Hinweise unter . 06341 2870 oder per Email pilandau@polizei.rlp.de pol

Blaulicht
Weil er kontrolliert werden sollte, lieferte sich ein 28-jähriger Mercedesfahrer am Donnerstagabend eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Die sucht jetzt dringend Zeugen für die gefährliche Fahrt durch die Bruchsaler Innenstadt.

Verfolgungsfahrt durch Bruchsaler Innenstadt
Zeugen gesucht

Bruchsal. Nach einer Verfolgungsfahrt eines 28-jährigen Mercedes-Fahrers durch die Bruchsaler Innenstadt am späten Donnerstagabend, bei der mehrere Verkehrsteilnehmer gefährdet wurden, sucht die Polizei noch Zeugen und mögliche Geschädigte. Der Fahrer des Mercedes sollte gegen 23.30 Uhr durch eine zivile Polizeistreife einer Kontrolle unterzogen werden. Beim Erkennen der Polizeibeamten versuchte er sich der Kontrolle durch Flucht und weit überhöhter Geschwindigkeit zu entziehen. Mehrfach...

Lokales
Künstler Gunter Demnig beim Verlegen der ersten Stolpersteine in Speyer.
2 Bilder

„Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist“
Erste Stolpersteinverlegung in Speyer

Speyer. Nach jahrelangen Diskussionen und monatelanger Recherche wurden am Freitag, 11. Mai 2018, in Anwesenheit von Enkeln und Urenkeln aus Jerusalem und Speyer in Erinnerung an die Familien Mühlhauser, Grünberg und Schultheis insgesamt 16 Stolpersteine verlegt.Die handgefertigten Stolpersteine sind ein Projekt des Künstlers Gunter Demnig, der diese am Freitag in Speyer auch selbst verlegt hat. „Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist“, zitiert Gunter Demnig den Talmud....

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.