Über den SV Waldhof Mannheim

Der SV Waldhof Mannheim ist ein Sportverein aus dem gleichnamigen Stadtteil im Mannheimer Norden, dessen Fußballabteilung, die SV Waldhof Mannheim 07 Spielbetriebs GmbH, seit der Spielzeit 2019/2020 in der 3. Liga spielt und eine große Anziehungskraft auf lokaler Ebene, aber auch über die Mannheimer Stadtgrenze hinaus, hat. Die 3. Liga ist die niedrigste deutsche Profiliga, der Waldhof belegt dort den 2. Platz (Stand 9. März 2020).


Den SV Waldhof live erleben

Die Blau-Schwarzen tragen ihre Heimspiele im Mannheimer Carl-Benz-Stadion im Stadtteil Neuostheim, unweit des Maimarktgeländes, aus. Das 1994 erbaute Carl-Benz-Stadion bietet Platz für bis zu 24.302 Zuschauer (13.579 Sitzplätze, 10.723 Stehplätze) und ist komplett überdacht. Aufgrund des bisweilen großen Zuschauerandrangs empfehlen Polizei und Verein meist die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln, um einem Verkehrschaos entgegenzuwirken.
Außerdem sind die Spiele des SVW einerseits über das Pay-TV Format Magenta Sport via Internet zu verfolgen, aber auch auf Youtube als Radioübertragung des Waldhof Livestreams (ursprünglich eine Initiative von Fans für Fans, wie sie gerade bei vielen Fußballvereinen üblich ist), der bis zum Aufstieg in den Profifußball auch die Auswärtsspiele in Bildern übertrug.


Soziales Engagement beim SV Waldhof

Spendenaktionen, Familientage, Besuche in gemeinnützigen Einrichtungen: Neben dem obligatorischen Familientag in Mannheim, der natürlich den Spaß der kleinen Besucher im Fokus hat, wartet der Verein mit unterschiedlichen Aktionen für wohltätige Zwecke auf. Neben regelmäßigen Spenden zum Beispiel für das Kinderhospiz Sterntaler aus Dudenhofen, einer Typisierungsaktion bei einem Heimspiel in Zusammenarbeit mit der Deutschen Stammzellenspenderdatei oder der Teilnahme an der Mannheimer Reinigungswoche „Putz deine Stadt raus“ wurde zuletzt als Beitrag im Kampf gegen die Corona-Pandemie ein E-Sport-Turnier organisiert, dessen Erlös zu einem Drittel an die Weltgesundheitsorganisation WHO gespendet wurde. Zudem wurden Ende April 2020 2.500 Schutzmasken zur Verhinderung einer Ansteckung mit Covid-19 an drei Einrichtungen des Caritas-Zentrum St. Franziskus in Mannheim gespendet.


Seit 2003 eine nicht enden wollende Achterbahnfahrt

Mit dem Abstieg aus der 2. Bundesliga in der Saison 2002/03 begann der steinige Weg des SV Waldhof Mannheim durch die Ober- bzw. Regionalliga, der erst 16 Jahre später im Mai 2019 ein Ende finden sollte und in der Zwischenzeit von vielen Misserfolgen und Enttäuschungen wie knapp verpassten Aufstiegen, Lizenzentzügen und damit einhergehenden Abstiegen geprägt war: Nach einer dramatischen Rückrunde erfolgte im Sommer 2003 nicht nur der sportliche sondern auch der wirtschaftliche Abstieg aus der 2. Bundesliga und damit der „Durchmarsch“ in die damalige vierte Liga, die Oberliga Baden-Württemberg. Nach dem der direkte Wiederaufstieg in die Regionalliga nur um drei Punkte verpasst wurde, erfolgte dieser vier Jahre später im Zuge der neu gegründeten 3. Liga und der damit verbundenen Neustrukturierung der Regionalliga, die von zwei auf drei Staffeln anwuchs. Schon zwei Jahre später erfolgte in der Saison 2009/10, nach dem man sportlich die Klasse gehalten hatte, der erneute Abstieg, da die Lizenzauflagen nicht erfüllt wurden. Bereits in der Folgesaison kehrte der Verein als Meister der Oberliga Baden-Württemberg in die Regionalliga zurück um dort bis zur Saison 2015/16 ein eher unscheinbares Dasein zu fristen.


Auf drei gescheiterte Relegationen folgt der direkte Aufstieg

Ab der Saison 2015/2016 stand der Waldhof am Ende der kommenden drei Spielzeiten in Folge auf dem ersten beziehungsweise zweiten Tabellenplatz der Regionalliga Südwest und qualifizierte sich so jeweils für die Relegationsspiele für den Aufstieg in die 3. Liga. Ebenso dreimal scheiterte der Verein an den Regionalligameistern Sportfreunde Lotte (2016), dem SV Meppen (2017) und zuletzt dem KFC Uerdingen (2018), wobei es gegen Letzteren im Rückspiel aufgrund des massiven Einsatzes von Pyrotechnik zu einem Spielabbruch kam. In der Saison darauf war es endlich soweit: Durch eine erneute Reform der Regionalliga stiegen die "Buwe" als Meister der Regionalliga Südwest ohne eine einzige Auswärtsniederlage und nur zwei Niederlagen insgesamt direkt in die 3. Liga auf.


Talentschmiede SV Waldhof Mannheim

Wie viele andere Fußballvereine mit traditionsreicher Geschichte kommen auch aus dem Jugendbereich des SV Waldhof eine Reihe erfolgreicher und auch späterer Nationalspieler: Zu Beginn der Historie bekannter Spieler steht Otto Siffling, der WM-Teilnehmer von 1934 und 1938 zu dessen hundertsten Geburtstag die Ost-Tribüne (Bereich der Heimfans) des Carl-Benz-Stadions in Otto-Siffling-Tribüne umbenannt wurde. Bereits bei der WM 1938 wurde die deutsche Nationalmannschaft vom früheren Waldhof-Profi und späteren Weltmeister-Trainer von 1954 Sepp Herberger betreut.
Seit Gründung der Bundesliga kamen gerade in der jüngeren Vergangenheit eine Reihe Spieler hinzu, die es bis zu internationaler Bekanntheit gebracht haben. Allen voran vielleicht Jürgen Kohler, der aus der Jugend des SV Waldhof in den Herrenbereich wechselte und später neben einer Reihe nationaler Erfolge in Italien (Juventus Turin) und Deutschland (FC Bayern, Borussia Dortmund) den Gewinn der Welt- und Europameister sowie auf Vereinsebene unter anderem den Sieg der UEFA Champions League mit Borussia Dortmund feiern konnte. Neben Kohler haben noch eine Reihe späterer Nationalspieler ihre Wurzeln beim SV Waldhof wie zum Beispiel das Brüderpaar Karlheinz und Bernd Förster, der aktuelle Co-Trainer der U19-Nationalmannschaft Hanno Balitsch, dem türkischen Nationalspieler Hakan Calhanoglu (aktuell AC Mailand) oder auch der 66-malige Nationalspieler und Deutscher Meister mit Borussia Dortmund Christian Wörns um nur einige zu nennen.



SV Waldhof Mannheim

Beiträge zum Thema SV Waldhof Mannheim

Sport
Auch der Punkteabzug wird die selbstbewusste Waldhof-Truppe nicht aus dem Konzept bringen.  foto: mix

Drei Punkte Abzug bestätigt
Nicht verzagen SV Waldhof Mannheim

Fußball. Am Samstag feierte der SV Waldhof Mannheim im Rahmen des Regionalligaheimspiels gegen die TSG Balingen vor den 4486 Zuschauern im Mannheimer Carl-Benz-Stadion noch einen gelungenen Familientag, auch wenn das Endergebnis mit 2:1 (2:0) für die Blau-Schwarzen vielleicht etwas zu knapp ausfiel. Am Dienstag war dem Tabellenführer der Regionalliga Südwest dann aber schon nicht mehr zum Jubeln zumute, denn die Hoffnung den am 5. Juli vom DFB-Sportgericht ausgesprochenen Drei-Punkte-Abzug...

Sport

SV Waldhof Mannheim lädt zum Familientag
Ein Traditionsverein zum Anfassen

Fußball. Die Siegesserie des SV Waldhof Mannheim ging am Sonntag in Stuttgart zwar zu Ende, doch geschlagen wurde der Tabellenführer der Regionalliga Südwest beim 0:0-Unentschieden vom gastgebenden VfB Stuttgart II auch nicht. Somit blieb die Mannschaft von SVW-Trainer Bernhard Trares auch im achten Ligaspiel in Folge unbesiegt. Da die direkten Verfolger SSV Ulm (1:4 beim FSV Mainz 05 II) und FC Homburg (1:2 gegen den FSV Frankfurt) sogar Niederlagen quittieren mussten, bauten die...

Sport
Alles wieder gut? Gemeinsam für den SV Waldhof (von links): Jens Hanreich, Thorsten Riehle, Christian Beetz, Bernd Beetz und SVW-Geschäftsführer Markus Kompp.

Acht Sponsoren und Waldhof Mannheim legen Rechtsstreit nieder
Die „Lokomotive“ Waldhof dampft davon

Fußball. Es hat schon fast was rekordverdächtiges: Mit dem siebten Sieg in Folge hat sich der SV Waldhof nach bereits acht Spieltagen einen respektablen wie auch komfortablen Fünf-Punkte Vorsprung herausgespielt. Auch beim souveränen 3:1-Sieg bei der TSV Steinbach gaben sich die Blau-Schwarzen keine Blöße. Mit 21 Toren können sich auch die Angriffsleistungen durchaus sehen lassen. Bleibt abzuwarten, welche Auswirkungen der drohende Drei-Punkte Abzug (Entscheidung am 25. September) auf die...

Sport
Jannik Sommer trifft zum 2:0 in Frankfurt per Foulelfmeter.

Am Samstag ist Freiburg zu Gast
Waldhof Mannheim weiter in der Erfolgsspur unterwegs

Fußball. Nach der 0:1-Heimniederlage gegen den SSV Ulm zum Regionalligaauftakt hat der SV Waldhof Mannheim wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden und die letzten vier Pflichtspiele siegreich bestritten. Am Samstag hat der SVW um 14 Uhr den bisher nicht unbedingt gut in die Runde gestarteten SC Freiburg II zum badischen Derby im Carl-Benz-Stadion zu Gast. Die Breisgauer haben allerdings auch erst drei Spiele auf dem Buckel, nachdem vor einer Woche ihr Spiel in Stadtallendorf wegen Unwetters...

Sport
Freut sich auf eine spannende und erfolgreiche Saison mit dem SV Waldhof: Sportchef Jochen Kientz.

Saisonstart Regionalliga SV Waldhof Mannheim gegen SSV Ulm 1846 (Samstag 14 Uhr)
"Kräfte bündeln und nach vorne schauen"

Fußball. Das „Nachbeben“ des denkwürdigen und in jeder Hinsicht unglücklichen Relegation-Rückspiels gegen Bayer Uerdingen Ende Mai war für den SV Waldhof den ganzen Sommer über zu spüren. Nicht nur am sportlichen Ausgang hatten die Blau-Schwarzen noch eine ganze Weile zu knabbern. Auch die unrühmlichen Begleiterscheinungen während der Partie beschäftigte die Tage und Wochen danach sowohl den Club wie auch Anwälte und Sportgerichte.Wenige Tage vor dem offiziellen Saisonstart der Regionalliga...

Sport
Wollen weiterhin erfolgreich zusammenarbeiten:  Der sportliche Leiter Jochen Kientz(links) und Trainer Bernhard Trares.

SV Waldhof Mannheim verlängert mit sportlicher Führung
Vertrauen in das Duo Trares und Kientz

Fußball. Der SV Waldhof Mannheim hat die Verträge von Cheftrainer Bernhard Trares und dem Sportlichen Leiter Jochen Kientz jeweils um ein Jahr bis zum 30. Juni 2019 verlängert. „Mit Bernhard Trares und Jochen Kientz hat sich der SV Waldhof in den letzten Monaten auch im sportlichen Bereich weiter professionalisiert. Ich habe größten Respekt davor, wie sie unsere Mannschaft in den letzten Monaten Schritt für Schritt weiterentwickelt haben. Wir freuen uns sehr, dass wir die erfolgreiche...

Sport
Chaoten haben mit Pyrotechnik und Böllern den Abbruch des Relegationsspiel zwischen dem SV Waldhof Mannheim und dem KFC Uerdingen provoziert.

SV Waldhof Mannheim verurteilt die inakzeptablen Vorkommnisse beim Aufstiegsheimspiel scharf
Nach Eklat Maßnahmenkatalog beschlossen

Mannheim. Der SV Waldhof Mannheim hat eine Stellungnahme zum Abbruch des zweiten Relegationsduells mit dem KFC Uerdingen veröffentlicht und einen Maßnahmenkatalog verabschiedet.  Hier die Stellungsnahme im Wortlaut: "Der SV Waldhof Mannheim ist bestürzt über die Vorkommnisse beim gestrigen Aufstiegsheimspiel gegen den KFC Uerdingen, die zu einem Abbruch des Spiels geführt haben. Wir verurteilen das Fehlverhalten einer Gruppe von ca. 50 Personen auf das Schärfste und bitten alle übrigen...

Sport

Kinder nach Relegationsspiel in der Notaufnahme

Bilanz: 1 Säugling über Nacht zur Überwachung mit der Mutter im Krankenhaus, 2 Kinder durften nach umfangreiche Untersuchungen mit dem Vater nach Hause. 27. Mai 2018 Das Relegationsspiel SV Waldhof Mannheim gegen KFC Uerdingen. Ein ganz normaler Tag für eine fünfköpfige Fanfamilie im Familienblock (18) des Carl-Benz-Stadion in Mannheim. Nach Abpfiff/Abbruch des Spiels versuchten wütende Waldhof Mannheim Fans auf den Parkplatz zur Westtribüne zu gelangen. Hierbei geschah folgendes: Die dort...

Sport
Schreckliche Bilder, die keiner sehen will und die mit guten Fans und echtem Sport(sgeist) nichts zu tun haben.
  2 Bilder

Der Aufstiegstraum endet im Fiasko
SV Waldhof bleibt in der 4. Liga

Fußball. Der SV Waldhof ist auch in diesem Jahr in den Relegationsspielen zur Dritten Liga gescheitert. Nach der 0:1-Niederlage am vergangenen Donnerstag in Duisburg verloren die Schützlinge von Trainer Bernhard Trares auch das Heimspiel gegen Bayer Uerdingen mit 1:2.Alle drei Tore fielen in der letzten Viertelstunde vor der Pause. Die Freude über das erste Tor des SV Waldhof im sechsten (!) Relegationsspiel durch Patrick Mayer währte nur kurz. Nur wenige Minuten später erzielten die...

Sport
Waldhof-Trainer Bernhard Trares geht fokussiert, zuversichtlich und mit viel Freude in die beiden Relegationsspiele gegen Bayer Uerdingen.

SV Waldhof Mannheim steht vor den wichtigsten Spielen des Jahres
"Wir freuen uns alle auf diese Spiele"

Fußball. „Alle Jahre wieder“ könnte man zumindest sagen, wenn man die letzten drei Spielzeiten der Regionalliga-Südwest Revue passieren lässt. Der SV Waldhof steht zum dritten Mal nach 2016 und 2017 in den Relegationsspielen und spielt um den so lang ersehnten Aufstieg in die Dritte Deutsche Fußball-Liga.Der Ausgang der beiden zurückliegenden Jahre ist bekannt, soll hier auch gar nicht näher erörtert werden. Vielmehr hoffen  Mannschaft, Verantwortliche und natürlich die vielen treuen Fans in...

Sport
Sie werden wieder mal  wie ein Mann hinter ihrer Mannschaft stehen: Die lautstarken und großartigen Fans des SV Waldhof.

Vorverkauf für Spiel in Duisburg startet
SV Waldhof Mannheim fiebert Relegationsduell mit KFC Uerdingen entgegen

Mannheim. Das letzte Saisonspiel in der Regionalliga Südwest hat der SV Waldhof Mannheim beim SSV Ulm mit 0:2 verloren, doch so richtig interessierte das am vergangenen Samstag schon keinen mehr, schließlich fiebert man in der Quadratestadt bereits den Aufstiegsspielen zur Dritten Liga gegen den KFC Uerdingen 05 entgegen. Die Krefelder konnten auch am letzten Spieltag in der Regionalliga West Platz eins behaupten und treffen nun als Meister der Regionalliga West auf den Vizemeister der...

Sport
  Video   3 Bilder

Regionalliga Süd-West 35. Spieltag
SV Waldhof Mannheim empfängt TSV Steinbach

Mannheim. Vor 5.884 Zuschauern empfing der SV Waldhof (2. Platz) den TSV Steinbach (7. Platz) zum letzten regulären Heimspiel dieser Saison. Mit dem 1:1 Unentschieden ist den Waldhöfern Platz 2 nicht mehr zu nehmen und man trifft in der Relegation zur 3. Liga auf KFC Uerdingen oder Viktoria Köln. Die Blau-Schwarzen lagen ab der 4. Minute, durch einen Konter der Gäste, 0:1 zurück. Hebisch glich in der 58. Minute aus.

Sport
Waldhofs Benedikt Koep am Ball beim Spiel bei der  TSG 1899 Hoffenheim.

Relegation greifbar: Letztes Saison-Heimspiel gegen Steinbach
Matchball für SV Waldhof Mannheim

Fußball. Am Samstag, 5. Mai, 14 Uhr, bestreitet der SV Waldhof Mannheim im Carl-Benz-Stadion gegen den TSV Steinbach das letzte Heimspiel der aktuellen Regionalliga-Saison. Da danach nur noch das Auswärtsspiel in Ulm in der Regionalliga Südwest auf dem Programm steht und die Waldhöfer mit fünf Punkten Vorsprung auf den drittplatzierten SC Freiburg II in die letzten beiden Spieltage gehen, hat die Truppe von Cheftrainer Bernhard Trares schon am Samstag in Sachen Platz zwei zu Hause Matchball....

Sport
Ausgelassener Jubel:  So wollen sich die Waldhof-Buben auch die nächsten vier Wochen freuen.

Regionalligist SV Waldhof Mannheim gastiert bei TSG Hoffenheim II
Gunst der Stunde nutzen

Waldhof. Nachdem der SV Waldhof Mannheim mit dem 2:0 (2:0)-Auswärtserfolg beim TuS Koblenz den Vorsprung auf den Tabellendritten SC Freiburg II auf vier Punkte vergrößert hat, gilt es nun für die Spieler von Trainer Bernhard Trares mit einem Erfolg im Gastspiel bei der TSG Hoffenheim II (Samstag, 14 Uhr) nachzulegen. Im Hinspiel hatten sich beide Teams mit einem 2:2-Unentschieden getrennt, wobei Waldhofs Benedikt Koep erst in der 89. Minute den 2:2-Ausgleich erzielte. (va)

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.