Stadtverwaltung Wörth

Beiträge zum Thema Stadtverwaltung Wörth

Lokales
Mitglieder des Malerrings Wörth bringen Kunst an die Betonwand der Tullawiese in Maximiliansau
2 Bilder

Kunstprojekt in Maximiliansau
Malerring verschönert Betonwand der Tullawiese

Wörth | Maximiliansau. Vor einigen Tagen haben Künstler des Malerrings damit begonnen, die Betonwand der Tullawiese in ein Kunstwerk zu verwandeln. Initiiert von Jochen Schaaf und der Stadtverwaltung Wörth entsteht an dieser Stelle ein eindrucksvolles Gemeinschaftswerk des Malerrings Wörth-Maximiliansau. Einige Meter Betonwand wurden weiß grundiert, so dass dort Künstler bislang fünf Werke schaffen konnten. Im Vorbeigehen fordern die Kunstwerke Passanten dazu auf, sich mit ihnen...

Lokales
Bis zum Jahr 1939 trug ein Teil von Maximiliansau den Namen Pfortz. Historischer Ortsschilder weisen darauf jetzt hin.

Ortsschilder erinnern an den alten Ortsnamen
Willkommen in Pfortz

Maximiliansau. Bis zum Jahr 1939 trug ein Teil von Maximiliansau den Namen Pfortz. Dieser alte Ortsname ist in Vereinsnamen enthalten und auch im Sprachgebrauch älterer Bewohner vorhanden. Der Heimatverein FoKuS Maximiliansau möchte mit seiner aktuellen Aktion an den alten Ortsnamen erinnern. Nachbildungen des historischen Ortsschildes aus den 1930-er Jahren wurden daher an den damaligen Ortseingängen von Pfortz aufgestellt. Das Projekt wurde von der Stadtverwaltung Wörth, der Sparkasse...

Lokales
Ampel - grün

Appell der Stadtspitze Wörth an die Bürger
Mit guten Taten gemeinsam Verkehrssituation verbessern

Wörth. Die Stadtverwaltung Wörth hat in den vergangenen Jahren an zahlreichen Stellen regelnd und steuernd in den öffentlichen Straßenverkehr eingegriffen: Verhängung von Einbahnstraßen, Tempo 30, Durchfahrtverbote für Lastkraftwagen, Verbesserung der Radwege, zahlreiche Beschilderungen und Markierungen, Geschwindigkeitsmesstafeln, Bodenschwellen, Poller, Blumeninseln, Parkraummanagement und vieles, vieles mehr. Vieles wurde erreicht – doch nur mit immer schärferer Regulierung, mit immer mehr...

Lokales
Symbolbild Tempo 30

L540 in Wörth zur Gemeindestraße abgestuft
Mehr Verkehrssicherheit durch Blumenschmuck und Tempo 30

Wörth. Die Stadtverwaltung Wörth teilt mit, dass der Prozess der Abstufung der Landesstraße 540 durch den Altort von Wörth zum 1. Januar 2021 abgeschlossen wurde. Die Straße unterliegt damit der Kommune. „Mit der Abstufung erhalten wir deutlich bessere Möglichkeiten zur Gestaltung der Ludwigstraße, der Luitpoldstraße und der Bahnhofstraße“, betont Bürgermeister Dr. Dennis Nitsche. „Diese Möglichkeiten werden wir nutzen und Schritt für Schritt Maßnahmen umsetzen, die sowohl eine Verbesserung der...

Lokales
Symbolfoto

Weitere Maßnahmen gegen Coronavirus-Ausbreitung
Aufruf zur Nachbarschaftshilfe

Wörth. Nach der Sitzung des Krisenstabs der Stadt Wörth am Rhein am vergangenen Freitag hat die Stadtspitze nachfolgende Maßnahmen beschlossen, die seit Montag, 16. März, in Kraft getreten sind Termine im Rathaus, auch im Bürgerbüro nur nach telefonischer Anmeldung. Besucher werden einzeln hereingelassen am Empfang. Einstellung des Fahrkartenverkaufs im Rathaus; Ausgabe gelber Säcke (derzeit nicht verfügbar) vor dem Rathaus aus Mitnahme-Kiste. Einrichtung einer Notbetreuung für Kinder von...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.