Alles zum Thema Bürger

Beiträge zum Thema Bürger

Lokales
6 Bilder

Umfrage im Wochenblatt Karlsruhe / Was möchten die Besucher?
Ist der Weihnachtsmarkt am richtigen Ort?

Nachgefragt. Seit den U-Strab-Arbeiten befindet sich der Christkindlesmarkt auf dem Friedrichsplatz (plus Kirchplatz St. Stephan). Wir wollten wissen, ob das eine gute Lösung ist – oder ob alles zurück auf den Marktplatz oder gar vor das Schloss soll… bom Haben auch Sie ein Thema? Zuschriften an das „Wochenblatt“, red-az@suewe.de Max Fetscher: Ich bin Karussellbetreiber und seit Anfang auf dem Karlsruher Weihnachtsmarkt dabei. Ich finde es am Friedrichsplatz deutlich besser als auf dem...

Lokales

Recherchen im Landratsamt über belastetes Bodenmaterial
Bürgerinitiative „Für ein lebenswertes Philippsburg“ ist jetzt Verein

Philippsburg (ber). Die Bürgerinitiative „Für ein lebenswertes Philippsburg“ hat sich jetzt als Verein konstituiert und eine Vorstandschaft gewählt. Sprecherin ist Brigitte Liebel, ihre Stellvertreter sind Rolf König und Thomas Liebel. Zum Schatzmeister wurde Bertold Keller gewählt. Mit dabei sind Wolfgang Habedank und Gert Immel. Dass, wie es hieß, „ruckzuck“ über 50 Mitglieder beigetreten sind, zeige den großen Zuspruch. „So viele haben nicht einmal alteingesessene etablierte Parteien in...

Lokales

Bundestagsabgeordneter und Polizeihauptkommissar a.D. Martin Hess sprach in der Durlacher Karlsburg
AfD-Gemeinderatsgruppe macht sich für die Sicherheit der Bürger stark

Die Gemeinderatsgruppe der Alternative für Deutschland (AfD) macht sich für die Sicherheit der Karlsruher Bürger stark. Am Abend des 9. Juli war dies in der Durlacher Karlsburg das zentrale Thema der Stadträte Dr. Paul Schmidt und Marc Bernhard. Als kompetenter Gastredner sprach Martin Hess, Polizeihauptkommissar a.D. und Bundestagsabgeordneter der AfD. Wichtigste Erkenntnis der Veranstaltung aus den Vorträgen und dem Dialog mit den Interessierten und Zuhörern: Die Sicherheit der Karlsruher...

Lokales
Blick in die Rudolfstraße in der Karlsruher Oststadt: Wenn das bislang tolerierte Gehweg-Parken gestrichen wird, ist es wohl künftig eine Einbahnstraße.

Verlässliche Aussagen fehlen / Wo bleibt die Bürgerbeteiligung?
Thema Gehweg-Parken bewegt die Gemüter in Karlsruhe

Karlsruhe. Es ist ein Thema, das die Verwaltung wohl am liebsten schon still und leise vom Tisch hätte: das Gehwegparken in der Stadt. Aber da haben die Planer die Rechnung wohl ohne den Wirt gemacht, sprich ohne die Bürger. Kein Wunder, dass es unlängst auch in Rintheim wieder massive Kritik am Vorgehen der „Amtsstubencowboys“, so ein aufgebrachter Bürger, hagelte. Denn bis Ende des Jahres soll auch dieser Stadtteil „dran sein“ – aber auch in den anderen Stadtteilen, die schon „dran waren“,...

Lokales
Platz vor der Post in Durlach

Planung für Postareal in Durlach pausiert

Durlach. Die geplante Neugestaltung des Durlacher Postareals wurde vom Tiefbauamt Karlsruhe zunächst einmal zu den Akten gelegt. Grund: Die Fläche vor dem alten Postgebäude in der Gritznerstraße ist Teil eines möglichen Sanierungsgebiets (das „Wochenblatt“ berichtete) im Durlacher Westen. Im Sommer will sich das Stadtplanungsamt mit dem Regierungspräsidium Karlsruhe über die mögliche Förderfähigkeit des westlichen Durlacher Ortseingangs als Sanierungsgebiet beraten: Falls das Land grünes...

Lokales
Plakat zur Bürgerinformation

Bürger ärgern sich: Viel Bekanntes, wenig Neues, Verkehrsgutachten erst im November
Planung „Oberer Säuterich“ in Durlach in der Kritik

Durlach. Die Wellen der Empörung wegen der geplanten Bebauung des Wohngebiets „Oberer Säuterich“ schlagen in Durlach und Aue weiterhin hoch. Rund 420 Wohneinheiten für über 800 Leute sehen die aktuellen Pläne der Stadtverwaltung für das Gebiet zwischen Fudiciastraße, verlängerter Südtangente und dem bisherigen Wohngebiet vor – und zum Erreichen dieses Ziels sollen auch mehrere mehrgeschossige Gebäude mit einer Gesamthöhe von jeweils bis zu 17 Metern errichtet werden.Die hohe Wohndichte stößt...