Bürger

Beiträge zum Thema Bürger

Lokales
Im Zwiegespräch (v.l.): Waldstadts Bürgervereinschef Hubert Keller und Bürgermeister Daniel Fluhrer foto: HT

Andrang bei Waldstadt-Versammlung / Protest gegen geplante Nachverdichtung
„Wir fühlen uns im Stich gelassen“

Karlsruhe. Der Andrang bei der Versammlung des „Bürgervereins Waldstadt“ kürzlich war immens. Dicht gedrängt standen die Menschen vor dem Saal im Foyer, denn im Saal selbst war längst kein Platz mehr frei. Speziell das Thema Nachverdichtung und das damit verbundene geplante Bauvorhaben (das „Wochenblatt“ berichtete mehrfach) brennt den Menschen auf der Seele, zumal Karlsruhes Baubürgermeister Daniel Fluhrer sein Kommen zugesagt hatte. Doch zunächst standen diverse Tagesordnungspunkte auf...

Lokales
Einige Mitarbeiter erhalten kurzzeitig andere Büroräume im Rathaus Frankenthal.

Sanierungsarbeiten im Rathaus Frankenthal
Mitarbeiter des Rathauses müssen umziehen

Frankenthal. Die ersten Sanierungsarbeiten im Rathaus sind abgeschlossen. Seit dem 1. April 2019 sind die Gleichstellungsstelle, Monika Zerfaß (Personal) und Sabine Hauck (Standesamt) wieder in ihren gewohnten Büros zu finden. Ab dem 3. April 2019 werden Zimmer im 3. Obergeschoss saniert. Dafür ist es erneut erforderlich, dass einzelne Mitarbeiter vorübergehend innerhalb des Rathauses umziehen. Die Arbeiten beginnen am Montag, 8. April 2019, und dauern voraussichtlich bis Anfang Mai...

Lokales
Markierungen im Blick foto: Archiv

Umsetzung, Vorschläge, Regelung & Kontrollen
Das Gehwegparken wirft auch in Durlach etliche Fragen auf

Durlach. Die neuen Regelungen für das so genannte „Faire Parken“ von Autos im öffentlichen Straßenraum (das „Wochenblatt“ berichtete mehrfach) sorgen auch in Durlach für viel Unverständnis und Unsicherheit. „Wir werden nun gemeinsam mit der Bürgerschaft alle Fragen sammeln und an das Ordnungsamt weiterleiten“, betonte Ortsvorsteherin Alexandra Ries bei der vergangenen Sitzung des Ortschaftsrats Durlach. Die Grünen-Fraktion hatte das Thema mit einem entsprechenden Antrag auf die Tagesordnung...

Lokales
Hans Diefenbach, Sprecher der Bürgerinitiative, will die Öffentlichkeit weiter gegen ein Bauprojekt in der Kolberger Straße/Waldstadt mobilisieren.

Hochhäuser in Karlsruhe geplant: Initiative gegen Nachverdichtung in der Waldstadt
„Nicht in dieser massiven Form!“

Karlsruhe. Hans Diefenbach ist empört: Der 72-Jährige ist Sprecher einer Bürgerinitiative, die sich gegen die aus ihrer Sicht unverhältnismäßige Nachverdichtung in der Waldstadt engagiert. „Das Mikroklima wird durch die Bebauung verändert, die Luftzirkulation gestört. Wir wollen das nicht“, sagt der pensionierte Lehrer und deutet beim Vor-Ort-Termin auf ein Gebäude. Hier und auf dem Areal der Garagenhöfe sollen drei fünfstöckige Blocks (jeweils bis zu 15 Meter hoch) sowie ein achtstöckiges...

Lokales
 foto: Archiv

Umstrittene Pläne in der Karlsruher Waldstadt
Wirbel um die geplante Nachverdichtung

Wohnen. Die Stadträte Stefan Schmitt (parteilos) und Jürgen Wenzel (Freie Wähler) wollen Klarheit in der Frage, wie hoch der Bedarf an neuem Wohnraum in Karlsruhe wirklich ist – und wenden sich in einer Anfrage an die Stadtverwaltung. „Wir zweifeln daran, dass in Karlsruhe akute Wohnungsnot herrscht“, so Schmitt und Wenzel deutlich in einer Mitteilung. Ein interessantes Thema, besonders vor dem Hintergrund der aktuell umstrittenen Pläne in der Waldstadt. „Wie groß ist der Bedarf an neuem...

Lokales
Markierte Flächen Foto: Stadt Karlsruhe, Müller-Gmelin

Weniger Parkplätze / Kritik der CDU: „Wir brauchen Parkplätze und freie Gehwege“
Noch immer liegen keine aktuellen Zahlen für Karlsruhe vor

Karlsruhe. Mit der Einführung des Gehweg-Parkverbots in Karlsruhe ist der Parkdruck in vielen Stadtteilen massiv angestiegen. Kein Wunder, dass dieses Thema bewegt, immerhin sind viele Bürger auf ihren fahrbaren Untersatz angewiesen, müssen jetzt Abend für Abend auf der Suche nach einer Abstellmöglichkeit Kreise in ihrem Viertel drehen. Auch wenn der Antrag der CDU, städtische Ausgleichsmaßnahmen als Folgen der Parkraumreduzierung zu ergreifen, von Grünen (9 Stimmen), SPD (9), Kult (5), Für...

Lokales

Umfrage in Oberhausen-Rheinhausen
Zur Arbeit des Gemeindevollzugsdienstes

Oberhausen-Rheinhausen. Vor etwa einem Jahr - zur Einführung des Gemeindevollzugsdienstes - führte die Gemeinde Oberhausen-Rheinhausen eine erste Umfrage zu den Erwartungen der Bürger an eben jenen  Vollzugsdienst durch.  Um nun feststellen zu können, ob diese Erwartungen erfüllt wurden und ob Veränderungen mit dem Einsatz des Vollzugsdienstes eingetreten sind, wird diese Umfrage derzeit ein zweites Mal durchgeführt. Bürger können über die Internetseite der Gemeinde -...

Lokales
In der Geibelstraße konnten früher zwei Autos problemlos aneinander vorbei fahren. Dies ist nach der Maßnahme in Sachen „Faires Parken“ nun jedoch Geschichte. foto: HT

Kritik aus Mühlburg / Täglich bekommt der Bürgerverein Beschwerden
Frust über das „Faire Parken“ in den Karlsruher Stadtteilen

Karlsruhe. Die Umsetzung des Gehweg-Parkverbots zu Jahresbeginn erzürnt in Karlsruhe nach wie vor viele Bürger (das „Wochenblatt“ berichtete mehrfach). Auch in Mühlburg ist der Ärger groß: „Ich bekomme jeden Tag Anrufe von Bürgern, die sich beschweren. Das ist ein echtes Problem. Es sind sehr viele Parkplätze weggefallen“, sagt Massimo Ferrini, Bürgervereinsvorsitzender in Mühlburg, auf „Wochenblatt“-Nachfrage: „Bei den Bürgern ist der Frust groß.“ Ferrini ist der Meinung, dass sich die...

Lokales
Axel Penzinger mit Oberbürgermeister Sebastian Schrempp

Axel Penzinger rückt für den verstorbenen Stadtrat Christian König nach
Neuer Stadtrat in Rheinstetten verpflichtet

Nachdem Stadtrat Christian König nach langer Krankheit im Januar verstorben war, wurde in der Gemeinderatssitzung am 19. Februar 2019 Axel Penzinger von Oberbürgermeister Sebastian Schrempp förmlich als Nachrücker der CDU verpflichtet. Mit den Glückwünschen übergab Schrempp dem neuen Mitglied des Gemeinderats ein „Starterpaket“, gefüllt mit wichtigen Informationen für das neue Amt. In den Ausschüssen wird Axel Penzinger die bisher von Christian König besetzten Sitze übernehmen; der neuen...

Lokales
 foto: vbk

Neue Bahntrasse in Knielingen-Nord
Bäume müssen weichen

Karlsruhe. Im April beginnen die Bauarbeiten zur Verlängerung der Tramlinie 2 bis zum neuen Wohnquartier „Knielingen 2.0“. Zur Vorbereitung der Infrastruktur-Maßnahme hat das städtische Gartenbauamt im Auftrag der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) am Montag in der Egon-Eiermann-Allee, Sudetenstraße und Siemensallee angefangen 40 Bäume zu fällen. Der Vegetationsrückschnitt dauert circa eine Woche. Für alle gefällten Bäume sind Ersatzpflanzungen vorgesehen. Nach dem Bau der Südostbahn ist die...

Lokales
Dürften hier nicht mehr parken... Entlang der Brauerstraße fielen zum Beispiel 70 Parkplätze in der Südweststadt weg – und dies obwohl enormer Parkdruck herrscht.  Foto: TOM

Wenig Akzeptanz / „AKB“-Chef Rempp moniert zu wenig gute Lösungen
Gehwegpark-Verbot in Karlsruhe schafft Verdruss

Karlsruhe. Seit Anfang 2019 macht die Stadt ernst – soll heißen: Widerrechtliches Gehwegparken wird mit einem Strafzettel geahndet. Nachdem die mehrjährige Prüfungsphase unter anderem mit dem Einzeichnen und Wegfallen von Parkplätzen abgeschlossen ist, geht’s Pkw-Fahrern nun ans Portemonnaie. Zuvor waren für einen Übergangszeitraum Hinweiszettel an Falschparker verteilt worden. Das jahrzehntelange geduldete Gehwegparken hat nun ein Ende. Kritisch betrachtet Helmut Rempp, Vorsitzender der...

Lokales
Blick auf Karlsruhe

Bericht "Bevölkerung in Karlsruhe 2017" legt Schwerpunkt auf Thema Migration
Rumänen sind größte Ausländergruppe in Karlsruhe

Karlsruhe ist eine attraktive Stadt. Seit Jahren sorgen Wanderungsgewinne gegenüber dem In- und Ausland für steigende Einwohnerzahlen in der Fächerstadt. Gleichzeitig unterliegt die Zusammensetzung der Bevölkerung durch die Zu- und Fortzüge einem ständigen Wandel. Die Bevölkerungszahl Karlsruhes hat sich im Jahr 2017 – vor allem durch Wanderungsgewinne bei der ausländischen Bevölkerung um 666 Personen gegenüber 2016 erhöht und lag zum Jahresende bei 305.220 Personen. Das Thema Migration steht...

Lokales
6 Bilder

Umfrage im Wochenblatt Karlsruhe / Was möchten die Besucher?
Ist der Weihnachtsmarkt am richtigen Ort?

Nachgefragt. Seit den U-Strab-Arbeiten befindet sich der Christkindlesmarkt auf dem Friedrichsplatz (plus Kirchplatz St. Stephan). Wir wollten wissen, ob das eine gute Lösung ist – oder ob alles zurück auf den Marktplatz oder gar vor das Schloss soll… bom Haben auch Sie ein Thema? Zuschriften an das „Wochenblatt“, red-az@suewe.de Max Fetscher: Ich bin Karussellbetreiber und seit Anfang auf dem Karlsruher Weihnachtsmarkt dabei. Ich finde es am Friedrichsplatz deutlich besser als auf dem...

Lokales

Recherchen im Landratsamt über belastetes Bodenmaterial
Bürgerinitiative „Für ein lebenswertes Philippsburg“ ist jetzt Verein

Philippsburg (ber). Die Bürgerinitiative „Für ein lebenswertes Philippsburg“ hat sich jetzt als Verein konstituiert und eine Vorstandschaft gewählt. Sprecherin ist Brigitte Liebel, ihre Stellvertreter sind Rolf König und Thomas Liebel. Zum Schatzmeister wurde Bertold Keller gewählt. Mit dabei sind Wolfgang Habedank und Gert Immel. Dass, wie es hieß, „ruckzuck“ über 50 Mitglieder beigetreten sind, zeige den großen Zuspruch. „So viele haben nicht einmal alteingesessene etablierte Parteien in...

Lokales

Bundestagsabgeordneter und Polizeihauptkommissar a.D. Martin Hess sprach in der Durlacher Karlsburg
AfD-Gemeinderatsgruppe macht sich für die Sicherheit der Bürger stark

Die Gemeinderatsgruppe der Alternative für Deutschland (AfD) macht sich für die Sicherheit der Karlsruher Bürger stark. Am Abend des 9. Juli war dies in der Durlacher Karlsburg das zentrale Thema der Stadträte Dr. Paul Schmidt und Marc Bernhard. Als kompetenter Gastredner sprach Martin Hess, Polizeihauptkommissar a.D. und Bundestagsabgeordneter der AfD. Wichtigste Erkenntnis der Veranstaltung aus den Vorträgen und dem Dialog mit den Interessierten und Zuhörern: Die Sicherheit der Karlsruher...

Lokales
Blick in die Rudolfstraße in der Karlsruher Oststadt: Wenn das bislang tolerierte Gehweg-Parken gestrichen wird, ist es wohl künftig eine Einbahnstraße.

Verlässliche Aussagen fehlen / Wo bleibt die Bürgerbeteiligung?
Thema Gehweg-Parken bewegt die Gemüter in Karlsruhe

Karlsruhe. Es ist ein Thema, das die Verwaltung wohl am liebsten schon still und leise vom Tisch hätte: das Gehwegparken in der Stadt. Aber da haben die Planer die Rechnung wohl ohne den Wirt gemacht, sprich ohne die Bürger. Kein Wunder, dass es unlängst auch in Rintheim wieder massive Kritik am Vorgehen der „Amtsstubencowboys“, so ein aufgebrachter Bürger, hagelte. Denn bis Ende des Jahres soll auch dieser Stadtteil „dran sein“ – aber auch in den anderen Stadtteilen, die schon „dran waren“,...

Lokales
Platz vor der Post in Durlach

Planung für Postareal in Durlach pausiert

Durlach. Die geplante Neugestaltung des Durlacher Postareals wurde vom Tiefbauamt Karlsruhe zunächst einmal zu den Akten gelegt. Grund: Die Fläche vor dem alten Postgebäude in der Gritznerstraße ist Teil eines möglichen Sanierungsgebiets (das „Wochenblatt“ berichtete) im Durlacher Westen. Im Sommer will sich das Stadtplanungsamt mit dem Regierungspräsidium Karlsruhe über die mögliche Förderfähigkeit des westlichen Durlacher Ortseingangs als Sanierungsgebiet beraten: Falls das Land grünes...

Lokales
Plakat zur Bürgerinformation

Bürger ärgern sich: Viel Bekanntes, wenig Neues, Verkehrsgutachten erst im November
Planung „Oberer Säuterich“ in Durlach in der Kritik

Durlach. Die Wellen der Empörung wegen der geplanten Bebauung des Wohngebiets „Oberer Säuterich“ schlagen in Durlach und Aue weiterhin hoch. Rund 420 Wohneinheiten für über 800 Leute sehen die aktuellen Pläne der Stadtverwaltung für das Gebiet zwischen Fudiciastraße, verlängerter Südtangente und dem bisherigen Wohngebiet vor – und zum Erreichen dieses Ziels sollen auch mehrere mehrgeschossige Gebäude mit einer Gesamthöhe von jeweils bis zu 17 Metern errichtet werden.Die hohe Wohndichte stößt...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.