Hospizdienst

Beiträge zum Thema Hospizdienst

Lokales

In der Trauer nicht allein
Bundesweiter Gedenktag an die Corona-Toten

Für den 18. April 2021 hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zum gemeinsamen Gedenken an die an Corona Verstorbenen aufgerufen. Der Ökumenische Hospizdienst Pfinztal unterstützt die zentrale Gedenkfeier für die Toten der Corona-Pandemie in Deutschland und informiert über seine Trauerangebote. „Corona hat neben den Einschränkungen im täglichen Leben die Situation trauernder Angehöriger noch einmal zusätzlich erschwert“, so Heidi Weller und Christine Fodi, Koordinatorinnen des Ökum....

Lokales
Angelika Schach.  Foto: ps

Palliativ-Stützpunkt Süd- und Vorderpfalz in Haßloch
Mit ganzem Herzen dabei

Von Jutta Meyer Haßloch. In der St. Ulrich-Straße 15, in Haßloch befindet sich der Palliativ-Stützpunkt Süd- und Vorderpfalz, den Angelika Schach seit dem 1.1.2020 leitet. Die gelernte Altenpflegerin war zuvor über dreißig Jahre in der Altenpflege tätig und bringt für ihre sehr wichtige und vertrauenswürdige Aufgabe viel Erfahrung mit. „Den Beruf in der Spezialisierten Ambulanten Palliativ-Versorgung (SAPV) kann man nur ausüben, wenn man mit ganzem Herzen dabei ist. Die SAPV dient dazu, die...

Lokales
Der ÖHD ist jederzeit für Sie erreichbar.

Warum Hospiz-Arbeit gerade jetzt so wichtig ist

Die Angst den letzten Weg alleine gehen zu müssen – in der aktuellen Krisenzeit noch größer als je zuvor. Kontaktbeschränkung, strenge Zutrittsregelungen zu Pflegeeinrichtungen und die Angst sich anzustecken, führen häufig zur Isolation. Der Ökumenische Hospiz-Dienst (ÖHD) in Trägerschaft des Caritasverbandes Bruchsal und der Diakonie versuchen alles in ihrer Macht stehende, um todkranke, sterbende und trauernde Menschen und deren Angehörige bestmöglich zu begleiten. Gerade in dieser...

Lokales
Vorsitzende Helma Hofmeister (Zweite von links) und Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick (rechts) freuten sich über eine Summe von 19.500 Euro Stiftungsgelder, die an mehrere Hospizdienste in der Region übergeben wurden.

Engagement der "Hospiz-Stiftung" / 19.500 Euro Spendengelder übergeben
„Menschen sterben nicht nur an Corona“

Mit 19.500 Euro unterstützt die "Hospiz-Stiftung" im Stadt- und Landkreis Karlsruhe verschiedene Hospizdienste in der Region. Die bereits mehrfach verschobene symbolische Scheckübergabe erfolgte unlängst im Bruchsaler Bürgerzentrum „ohne Häppchen und Wein, dafür mit Maske und Abstand“, wie es Helma Hofmeister als Stiftungsvorsitzende in ihrer Begrüßungsrede auf den Punkt brachte. Bruchsals Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick, so Hofmeisterweiter, sei eine besondere Unterstützerin des...

Lokales
Der Ambulante Hospiz- und Palliativberatungsdienst Südlicher Rhein-Pfalz-Kreis erhielt von der Thüga Energie eine Spende in Höhe von 1.500 Euro. Auf dem Bild: Petra Kuchenbecker und Sebastian Körner von der Thüga Energie, Edith Sellinger (Leitung Hospizdienst) sowie die Hospiz-Fachkräfte Barbara Haas und Annette Grundhöfer. Auf dem Bild fehlt Monika Kreckel, die Koordinatorin des Hospizdienstes.

Thüga Energie spendet an Hospizdienst
Trost und Begleitung für Sterbende

Schifferstadt. Mit einer Spende von 1.500 Euro unterstützt die Thüga Energie den Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienst Südlicher Rhein-Pfalz-Kreis (AHPB). Dieser setzt sich für eine menschenwürdige Betreuung Sterbender ein, wofür ein Netzwerk aus Medizinern und Pflegekräften geknüpft wurde. Übergeben wurde der Scheck vom Leiter des Thüga-Regiocenters Rhein-Pfalz Sebastian Körner. „Wir möchten damit unsere Anerkennung für das außerordentlich wichtige Engagement des Dienstes...

Lokales

Ökumenische Diakoniestation Pfinztal
Gesprächskreis für trauernde Menschen

Begegnungsangebot für alle Menschen in Trauer Der Gesprächskreis für trauernde Menschen ist ein Angebot des Ökumenischen Hospizdienst Pfinztal innerhalb der Ökumenischen Diakoniestation Pfinztal und wird im Haus Bühlblick, Diakoniestraße 1-3, Pfinztal-Söllingen ausgerichtet. Willkommen sind Alle, die den Tod eines ihnen nahestehenden Menschen betrauern. Nach anfänglicher Anteilnahme kehrt der Alltag wieder zurück. Doch nichts ist mehr, wie es war. Gerade nach Monaten kann der Schmerz um den...

Lokales
Norman Landgraf (links) und Stefan Fitzenreiter mit ihren "alten Mühlen".
2 Bilder

Mannheimer Mopedfahrer sammeln Geld für Kinder- und Jugendhospizdienst CLARA
3000 Kilometer für einen guten Zweck

Mannheim. Fast drei Wochen waren sie unterwegs, von Berlin bis München, über viele Städte und Dörfer. Jetzt sind sie wohlbehalten wieder in Mannheim angekommen. Die Mopedfahrer Stefan Fitzenreiter und Norman Landgraf. Vieles haben sie erlebt und einiges im Gepäck: Immerhin kamen auf ihrer Spendentour knapp 800 Euro für CLARA zusammen. Dass sie sich für CLARA entschieden haben, hat eine private Vorge-schichte. Mit dem Tod seines Vaters begann Stefan Fitzenreiter, auch über die Begleitung von...

Lokales
 Foto: PS

Grundseminare des Hospizdienstes Donnersberg-Ost
„Reden hilft!“

Kirchheimbolanden. Reden hilft, vor allem, wenn es um existenzielle Dinge wie Leben und Tod geht. Das merken die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter des Ambulanten Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienstes in Kirchheimbolanden häufig in Seminaren. Zu Beginn registriere man ängstliche Blicke, da viele nicht wissen was sie erwartet. Dann aber würden die Teilnehmer der Seminare schnellfeststellen, dass es gut tut, was häufig verschwiegen wird. „Ich bin erleichtert. Es kann jetzt offener über...

Ratgeber

Wünschewagen rollt wieder
Ein letztes Mal in den Zoo

Rheinland-Pfalz. Auch der Wünschewagen Rheinland-Pfalz, blieb wegen des Lockdowns aufgrund der Corona-Pandemie in der Garage. Jetzt war der Wünschewagen Rheinland-Pfalz zum ersten Mal nach den Wochen der Zwangspause wieder auf Wunschfahrt. Mit einem besonderen Schutz- und Hygienekonzept war der Wünschewagen wieder unterwegs und erfüllt dem „ersten“ Fahrgast aus Rheinland-Pfalz mit seiner Familie einen letzten großen Wunsch. Die ehrenamtlichen Wunscherfüller begleiteten ihren 49-jährigen...

Lokales
Symbolfoto

Orientierungsseminar in Frankenthal
Hospizarbeit im Seminar

Frankenthal. Seit nunmehr 15 Jahren hat sich der ambulante Hospiz- und Palliativberatungsdienst in Frankenthal zum Ziel gesetzt, schwerstkranke und sterbende Menschen sowie deren Angehörigen bei diesem besonderen Lebensabschnitt zu begleiten und zu unterstützen: Zeitschenken, Zuhören, Dasein, auf den Anderen eingehen und ihn so annehmen, wie er ist- das und vieles mehr bietet dieses abwechslungsreiche und vielfältige Tätigkeitsfeld. Wer herausfinden möchte, ob dies eine Aufgabe sein könnte, dem...

Lokales
Die Koordinatorinnen Tanja Wolbert und Claudia Kraus freuen sich auf Ihren Anruf!

Ökumenischer Hospizdienst
Wir suchen Sie!

Wenn Sie Zeit zu verschenken haben und einer sinnvollen und bereichernden ehrenamtlichen Tätigkeit nachgehen möchten: Werden Sie Hospizbegleiter/in und unterstützen und begleiten SIE Menschen in ihrer letzten Lebensphase. Unser Ehrenamt ist geprägt von sehr intensiven sowie bereichernden Momenten im Austausch mit der Einzigartigkeit der Menschen, die uns bei den „Begleitungen“ begegnen. So traurig ein Abschied sein mag - erleben Hospizbegleiter/innen doch auch glückliche Momente und erhalten...

Lokales

Ambulante Hospizgruppe Bruchsal und Umgebung bietet wieder persönliche Beratungs- und Trauergespräche
Sterbe- und Trauerbegleitung, Einzelgespräche und Hausbesuche

Derzeit bietet die Ambulante Hospizgruppe Bruchsal und Umgebung Sterbebegleitungen vor Ort und auch telefonisch an. Wo dies möglich und gewünscht ist kommen wir (mit Mundschutz und Handschuhen sowie unter Einhaltung des gebotenen Abstandes) gerne auch weiterhin zu Ihnen nach Hause oder in die Pflegeeinrichtung. Beratungen und Trauergespräche können wieder persönlich in unseren Räumlichkeiten (Kaiserstraße 18, Bruchsal) stattfinden. Sie erreichen uns von Montag – Freitag jeweils 8 - 16 Uhr unter...

Lokales
Tanja Keller

Ambulantes Hospiz begleitet auch während der Corona-Krise
„Großer Teil der Arbeit telefonisch“

Rockenhausen. Vielfach werden die Mitarbeiterinnen des ambulante Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienstes dieser Tage gefragt, ob sie denn trotz Corona-Krise weiterhin Schwerstkranke und Menschen in der letzten Lebensphase begleiten können. „Leider nimmt die Corona-Pandemie keine Rücksicht auf schwerste Erkrankungen und den Tod“, meint dazu die Koordinatorin des ambulanten Hospizdienstes, Tanja Keller. „Die Mitarbeiterinnen des Ambulanten Hospizdienstes begleiten und unterstützen auch weiterhin...

Lokales
Das Team des Hospizdienstes ist trotz allem erreichbar Foto:PS

Ambulanter Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst Donnersberg-Ost informiert
Ambulante Hospizarbeit: Was möglich ist

Kirchheimbolanden. Sich so in der Öffentlichkeit zu zeigen wie auf diesem Bild – wenn es nicht die eigene Familie ist – das geht zurzeit gar nicht. Die Appelle und Informationen zeigen Wirkung: Viele Menschen halten sich an das Gebot der räumlichen Distanz. Es macht sich auch in den Köpfen breit: keine Hände schütteln, auf Abstand gehen. Auch in der Familie, um zum Beispiel alte Familienmitglieder nicht zu gefährden. Da wirkt das Bild – aufgenommen während einer Fortbildung ehrenamtlicher...

Lokales
Sandra Wiedemann im Videochat mit einem ehrenamtlichen Hospizbegleiter

Der ambulante Hospizdienst Frankenthal stellt sich der Herausforderung und berichtet
Wie lassen sich in Zeiten von Corona schwerstkranke und sterbende Menschen begleiten?

Frankenthal. Corona hat längst auch den ambulanten Hospizdienst in Frankenthal erreicht und ihn vor großen Herausforderungen gestellt. Seit nunmehr 15 Jahren begleitet der Dienst schwerstkranke und sterbende Menschen auf ihren letzten Weg. Engagierte Ehrenamtliche und ein kompetentes Team an Hospizfachkräften stehen ihren anvertrauten Menschen und deren Angehörigen mit Rat und Tat, offenem Ohr und fundiertem Fachwissen zur Seite. „Zuhören, Zeit schenken und der Person einen würdevollen und vor...

Lokales

Benefizkonzert für Orgel und Blockflötenchor zu Gunsten des Ökumenischen Hospiz-Dienstes Bruchsal
KMD Siegfried Isken und Blockflötenchor unterstützen erneut die Hospiz-Arbeit des ÖHD

Bruchsal (ris). Am Sonntag, 15. März, findet um 18 Uhr ein besonderes Benefizkonzert in der evangelischen Stadtkirche Heidelsheim statt. Werke von Bach, Zipp, Händel, Werdin, Joplin und Dubois stehen auf dem abwechslungsreichen Programm. Kirchenmusikdirektor (KMD) Siegfried Isken (Orgel) und der Blockflötenchor Heidelsheim, unter der Leitung von Anja Krüger, spielen zu Gunsten des Ökumenischen Hospiz-Dienstes (ÖHD) Bruchsal. Der Eintritt ist frei, Spenden für die Hospizarbeit sind herzlich...

Lokales
Beate Batarilo entführte das aufmerksame Publikum in der Bruchsaler Stadtbibliothek in ferne Länder und erzählte Geschichten vom Wachsen und Werden.
3 Bilder

Geschichten aus vielen Ländern begeisterten aufmerksames Publikum, Erlös für die ökumenische Hospizarbeit
Märchen vom Wachsen und Werden

Bruchsal. Wenn an einem Donnerstagabend knapp 40 Zuhörer im Obergeschoss der Stadtbibliothek aufmerksam zuhören, dann ist etwas Besonderes am Werden. Und so war es auch bei dem Märchenabend „Vom Wachsen und Werden, den die ausgebildete Geschichtenerzählerin Beate Batarilo zusammen mit zwei Musikern darbot. Dabei nahm sie das Publikum mit in ferne Länder und begann die märchenhafte Reise in Israel mit einer Geschichte über die enge Verbindung zwischen Märchen und Wahrheit. So wolle schließlich...

Lokales

Ökumenischer Hospizdienst Pfinztal
Ökumenischer Gedenkgottesdienst für verstorbene Patienten

Der Ökumenische Hospizdienst Pfinztal lädt alle Angehörigen von verstorbenen Patienten zu einem Gedenkgottesdienst am Samstag, 29. Februar, um 16.00 Uhr in die Evangelische Kirche „Michaelskirche“ in Pfinztal-Söllingen ein. Gerade durch den gemeinsamen letzten Lebensweg und in Zeiten von Krankheit und Hilfsbedürftigkeit entstehen teilweise sehr gute und fast freundschaftliche Beziehungen zu den Mitarbeitern des Hospizdienstes sowie der Diakoniestation. In diesem Sinne soll der Gottesdienst...

Lokales

Ökumenischer Hospizdienst Pfinztal
Gesprächskreis für trauernde Menschen (Trauergruppe)

Der Gesprächskreis für trauernde Menschen ist ein Angebot des Ökumenischen Hospizdienst Pfinztal innerhalb der Ökumenischen Diakoniestation Pfinztal und wird im Haus Bühlblick, Diakoniestraße 1-3, Pfinztal-Söllingen ausgerichtet. Willkommen sind Alle, die den Tod eines ihnen nahestehenden Menschen betrauern. Nach anfänglicher Anteilnahme kehrt der Alltag wieder zurück. Doch nichts ist mehr, wie es war. Gerade nach Monaten kann der Schmerz um den Verlust bei den Zurückgebliebenen sehr ausgeprägt...

Ratgeber

Ambulante Hospizdienst Frankenthal
Helfer gesucht

Frankenthal. Am 15. und 16. Februar lädt der Ambulante Hospizdienst für die Stadt Frankenthal und den nördlichen Rhein-Pfalz-Kreis zu einem Orientierungsseminar ein. Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, sich mit der Situation schwerkranker und sterbender Menschen, sowie ihrer Angehörigen auseinanderzusetzen. Eigene Erfahrungen werden ebenso reflektiert, wie Informationen erarbeitet werden über die körperlichen, sozialen, psychischen und spirituellen Nöte von Menschen in dieser...

Lokales

Beate Batarilo erzählt Geschichten, Erlös für die ökumenische Hospizarbeit
Märchen vom Wachsen und Werden

Bruchsal (ris). Am Donnerstag, 13. Februar 2020, erzählt Beate Batarilo „Märchen vom Werden und Wachsen“ in der Stadtbibliothek Bruchsal. Beginn ist um 19 Uhr. Die ausgebildete Märchenerzählerin wird dabei musikalisch von Laura Ellen Paulu (Querflöte) und Tobias La-Deur (Violoncello) begleitet. Beate Batarilo war Grund- und Hauptschullehrerin ehe sie sich dem ausdrucksstarken Erzählen von Märchen widmete. Der Eintritt zu diesem besonderen Abend in der Stadtbibliothek ist frei. Die Veranstalter...

Lokales

Helga Janakos und Raimund Glastetter gastieren für den Ökumenischen Hospiz-Dienst
Musikalische Benefiz-Lesung „Gedanken zur Liebe“

Bad Schönborn. Am Samstag, 23. November, findet nachmittags eine musikalische Benefizlesung zu „Gedanken zur Liebe“ in Bad Schönborn statt. Helga Janakos (Lesung) und Raimund Glastetter (Saxofon) gastieren gemeinsam ab 15 Uhr im historischen Kursaal Sigel in der Badstraße 26 in Langenbrücken. Der Eintritt ist frei, Spenden für die Hospizarbeit des Ökumenischen Hospiz-Dienstes sind herzlich willkommen. Einlass und Bewirtungsbeginn durch das Sigel-Team mit Kaffee und Kuchen ist um 14 Uhr. Ein...

Lokales

Ökumenischer Hospizdienst Pfinztal
Gesprächskreis für trauernde Menschen

Begegnungsangebot für alle Menschen in Trauer Der Gesprächskreis für trauernde Menschen ist ein Angebot des Ökumenischen Hospizdienst Pfinztal innerhalb der Ökumenischen Diakoniestation Pfinztal und wird im Haus Bühlblick, Diakoniestraße 1-3, Pfinztal-Söllingen ausgerichtet. Willkommen sind Alle, die den Tod eines ihnen nahestehenden Menschen betrauern. Nach anfänglicher Anteilnahme kehrt der Alltag wieder zurück. Doch nichts ist mehr, wie es war. Gerade nach Monaten kann der Schmerz um den...

Ratgeber
Für an der Hospizarbeit Interessierte bietet der  Ambulante Hospitzdienst an zwei Terminen wieder ein Orientierungsseminar an.

Orientierungsseminar für Interessierte
Hospizarbeit

Bad Dürkheim/Grünstadt. DerAmbulante Hospitzdienstin Bad Dürkheim, der auch für die Region Grünstadt zuständig ist, bietet Interessierten an der Hospizarbeit an den Wochenenden 5. Und 6. Oktober oder 2. Und 3. November, ein Orientierungsseminar an. Es finden in der Christlichen Sozialstation in der Bad Dürkheimer Gerberstraße 6 statt und kostet 30 Euro. Infos und Anmeldung bei Christiane Kicherer unter Telefon 06322 989061 oder per E-Mail an hospiz@sozialstation-duew.de. Bei weiterem Interesse...

  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.