Grundstück

Beiträge zum Thema Grundstück

Ratgeber

Neuorganisation der Verwaltung seit 1. Januar 2020
Fiskalerbschaften und herrenlose Grundstücke

Finanzamt. Das Landesamt für Steuern ist für die Abwicklung von Fiskalerbschaften sowie die Verwaltung von Aneignungsrechten an herrenlosen Grundstücken zuständig. Bisher wurden alle Finanzämter vor Ort in die Bearbeitung eingebunden. Seit 1. Januar 2020 wird die Bearbeitung in sieben Finanzämtern regional gebündelt. Regional zuständige Finanzämter eingerichtetDie regionale Zuständigkeit gestaltet sich unter anderem wie folgt: Der Zuständigkeitsbereich des Finanzamts Kaiserslautern umfasst...

Lokales

Synagogengrundstück Baden-Baden: Die Würde des Ortes wiederherstellen

Ähnlich wie in Bruchsal gibt es auch in Baden-Baden ein Grundstück, auf dem zuvor die in der Reichspogromnacht zerstörte Syngoge stand und über dessen weitere Verwendung vor Ort diskutiert wird. Während in Bruchsal das Grundstück 1951 durch den Bau eines Feuerwehrhauses geschändet wurde, wird das Baden-Badener Synagogengrundstück seit vielen Jahren als Parkplatz genutzt. Nunmehr will der "Aktionskreis Neue Synagoge Baden-Baden" mit einer Demonstration auf die Situation des Grundstücks der...

Lokales
2 Bilder

Die Zukunft des Bruchsaler Synagogengrundstücks

FDP-Bundestagsabgeordneter Dr. Christian Jung rät, keine überstürzten Entscheidungen zu treffen Auf Einladung des FDP-Bundestagsabgeordneten Dr. Christian Jung, studierter Historiker, Buchautor und Studiendirektor a.D., trafen sich Mitglieder des Fördervereins Haus der Geschichte der Juden Badens, Bruchsaler FDP-Mitglieder und Freunde dieser Partei am Donnerstag 7. August 2019 vor dem Bruchsaler Feuerwehrhaus in der Friedrichstraße, um über die Zukunft dieses Geländes zu diskutieren. Wie...

Lokales
2 Bilder

Abermals großes Interesse am Informationsstand des Fördervereins Haus der Geschichte der Juden Badens e.V.

Auf erneut großen Zuspruch stieß der zweite Informationsstand des Fördervereins Haus der Geschichte der Juden Badens, der am Samstag, den 13. Juli 2019 in der Bruchsaler Fußgängerzone stattfand. Die vielen Besucher des Informationsstandes ließen sich ausführlich über die Überlegungen des Fördervereins zur weiteren Nutzung des Synagogengrundstückes informieren. Große Beachtung fand vor allem, welche überragenden Möglichkeiten dieses innerstädtische „Filetstück“ über das Haus der Geschichte der...

Blaulicht
Symbolfoto
3 Bilder

Einbruch in Kirchheimbolanden
Unbekannte Täter dringen in ein Grundstück ein und entzünden ein Feuer

Kirchheimbolanden. Zwischen dem 1. Juli, 24 Uhr und dem 2. Juli, 16 Uhr, wurde in der Breitstraße in ein Grundstück eingebrochen. Die bislang unbekannten Täter beschädigten einen Maschendrahtzaun und begaben sich unbefugt auf das Grundstück. Sie entzündeten ein Feuer, dabei wurden herunterhängende Tannenzweige beschädigt. Wahrscheinlich ging das Feuer von alleine wieder aus, bevor ein größerer Schaden entstand. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden, Telefon: 06352...

Lokales
Das Baugebiet „Holländergrund II“ bietet Platz für 28 neue Baugrundstücke.  Foto: br

Erschließung im „Holländergrund“ läuft auf vollen Touren
Bald 28 neue Bauplätze in Odenheim

Östringen. Im Östringer Stadtteil Odenheim sind mittlerweile die Arbeiten zur Herstellung der Straßen sowie der Ver- und Entsorgungseinrichtungen im zweiten Abschnitt des Baugebiets Holländergrund II inzwischen bereits weit fortgediehen. Am südlichen Siedlungsrand werden dabei in der Verlängerung des Zeisigwegs und des Ammerwegs bis zum Sommer insgesamt 28 neue Baugrundstücke erschlossen. Das Projekt umfasst unter anderem die Verlegung der Wasserversorgungsleitungen sowie der...

Lokales
Peter Schwab hat immer noch Hoffnung, dass die Gondeln irgendwann wieder zum Teufelsstein schweben und hält deshalb Ausschau nach einer Möglichkeit die Bahn wiederzubeleben. Bis dahin hat die Stadt das Nutzungsrecht des Geländes auf dem Wurstmarktplatz.

Eigentümer gestattet Stadt Bad Dürkheim Nutzung des Grundstücks
Was wird aus dem Gelände der ehemaligen Talstation?

Bad Dürkheim. Für viele ein Dorn im Auge war das jahrelang auf dem Wurstmarktplatz stehende „Gerippe“ der Talstation der ehemaligen Bad Dürkheimer Gondelbahn. Beim Neujahrsempfang 2017 kündigte Bürgermeister Christoph Glogger schließlich an, eine Entscheidung in Sachen Gondelbahn herbeiführen zu wollen. Schon bald fand sich ein Investor, der alle Möglichkeiten auslotete, mit unternehmerischem Sachverstand eine moderne Gondelbahn zu bauen. Als dann jedoch seine Absage kam, weil die Risiken zu...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.