Steuern

Beiträge zum Thema Steuern

Wirtschaft & Handel
Viele zusätzliche Formulare für die Einkommenserklärung gibt es ab Oktober online

Ab Oktober bietet Elster mehr Formulare
Mehr Anträge online

Lohnsteuer. Das elektronische Finanzamt „MeinELSTER“ erweitert seine Angebotspalette: Die bislang nur in Papierform abzugebenden amtlichen Lohnsteuervordrucke können ab Oktober auch online an das Finanzamt übermittelt werden, teilt das Landesamts für Steuern mit. Dazu zählen folgende Vordrucke: •Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung einschließlich Anlagen •Antrag auf Steuerklassenwechsel bei Ehegatten / Lebenspartnern •Anträge zu den elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmalen (ELStAM) •Erklärung zum...

Wirtschaft & Handel
Für Beratungsgespräche beim Finanzamt Ludwigshafen muss man vorher einen Termin vereinbaren

Corona: Für Vor-Ort-Service Anmeldung notwendig
Termine für das Finanzamt

Ludwigshafen. Wegen der steigenden Corona-Inzidenzwerte ist wieder eine Terminvereinbarung mit den Service-Centern des Finanzamts Ludwigshafen notwendig. Insbesondere den Vor-Ort-Service zum Lohnsteuerabzug bieten die beiden Service-Center in Ludwigshafen und Frankenthal daher nun wieder ausschließlich in unbedingt notwendigen Fällen nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung an. Die Service-Center sind unter der Rufnummer 0621 5614-23770 erreichbar, um einen Termin zu vereinbaren oder...

Lokales

15. August: Grundbesitzabgaben und Gewerbesteuer fällig

Am 15. August sind die Teilzahlungen für die Grundbesitzabgaben und die Gewerbesteuer fällig. Bei Abgabepflichtigen, die der Stadtkasse ein SEPA-Lastschriftmandat (Einzugsermächtigung) erteilt haben, werden die fälligen Beträge eingezogen. Selbstzahler werden gebeten, den Fälligkeitstermin zu beachten. Die Stadtkasse bittet alle betroffenen Bürgerinnen und Bürger auf die Banklaufzeiten zu achten und das Geld rechtzeitig „auf den Weg zu bringen“, sodass es spätestens am 15. August eingeht. Nach...

Wirtschaft & Handel
Vereinfachungen für unbürokratische Hilfe und Spenden an die Opfer der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz, Nordrein-Westfalen und Bayern

Erleichterung für Vereine und Steuerzahler
Spenden für Flutopfer

Flutkatastophe. Bis zu 5.000 Euro Soforthilfen im Rahmen von Spendenaktionen für Hochwasseropfer können ohne weitergehende Prüfung an die betroffenen Menschen ausgezahlt werden, teilt das Landesamt für Steuern mit. Und für private Spenden gilt unabhängig von der Höhe bis zum 31. Oktober ein vereinfachter Spendennachweis, um die Hilfsorganisationen zu entlasten. Das bedeutet, dass für die Steuererklärung als Nachweis von Spenden für die Flutopfer in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und...

Ratgeber
Für die Sitzungsteilnahme erhalten Gemeinderäte eine Entschädigung, deren Höhe durch die Gemeindesatzung bestimmt werden

Anhebungen der Steuerfreibeträge für Gemeinderäte
Wertschätzung des Engagements

Baden-Württemberg. Das Land Baden-Württemberg besteht aus 1101 Kommunen. In jeder einzelnen sind Bürger in den Gemeinderäten aktiv. Für die Sitzungsteilnahme erhalten sie eine Entschädigung, deren Höhe durch die Gemeindesatzung bestimmt werden. Die Steuerfreibeträge, die den steuerlich abzugsfähigen Aufwand pauschal berücksichtigen, sind auf Initiative von Baden-Württemberg in allen Ländern angehoben worden. Finanzminister Dr. Bayaz: „Das ist ein Zeichen der Wertschätzung für...

Ratgeber
Steuerliche Hilfsmaßnahmen sollen den Betroffenen der Unwetter-Katastrophe unter die Arme greifen

Steuerliche Hilfsmaßnahmen für Betroffene der Unwetter-Katastrophe
Weitere Unterstützung

Rheinland-Pfalz. Die Unwetter in den letzten Tagen haben insbesondere im Norden von Rheinland-Pfalz zu beträchtlichen Schäden geführt. Hilfen für die Betroffenen sind auch in Form von steuerlichen Entlastungen möglich, wie Finanzministerin Doris Ahnen am 16. Juli in Mainz mitteilte. „Wir lassen die von der Katastrophe betroffenen Bürgerinnen und Bürger in dieser Ausnahmesituation nicht alleine. Bei vielen Steuerpflichtigen wird die Beseitigung der Schäden zu erheblichen finanziellen Belastungen...

Ratgeber
Die Jahresabrechnung der Nebenkosten muss nicht zwingend mit der Steuererklärung des entsprechenden Jahres abgegeben werden

Wissenswertes zu Nebenkostenabrechnung und Steuererklärung
Tipps zur Abgabefrist

Steuer. Eigentümer und Mieter können einzelne Ausgaben rund um ihre Wohnung steuerlich absetzen und sich einen Teil der gezahlten Nebenkosten vom Finanzamt wieder „zurückholen“. Die Jahresabrechnung ist somit für viele Steuererklärungen ein wichtiges Dokument. Doch welches Abrechnungsjahr ist für die Erstattung entscheidend? Entstehen finanzielle Nachteile, wenn die Abrechnung bis zur Abgabefrist der Steuererklärung – in diesem Jahr der 2. August - nicht vorliegt? Der Verband der...

Lokales

Gemeinderat Alsenz tagte
Steuern, Kita, Kerwe

'Alsenz. Die Kommunalaufsicht hat die Genehmigung des vorgelegten und vom Gemeinderat beschlossenen Doppelhaushaltes abgelehnt. Ortsbürgermeisterin Karin Wänke informierte im Gemeinderat über die mit der Kommunalaufsicht geführten Gespräche. Demnach hat das Land die Kreisverwaltung als Aufsichtsbehörde aufgefordert, die Haushalte von Gemeinden mit negativem Eigenkapital oder besonders hohen Liquiditätsbelastungen (größer als 1.000 Euro/Einwohner) abzulehnen und Maßnahmen, die nicht der...

Lokales
Krisenstimmung im Rathaus am Exerzierplatz, Sitz der Pirmasenser Stadtverwaltung. Foto: Kling-Kimmle

OB Zwick: Schnelle Hilfe tut jetzt Not
Weniger Steuern lassen Stadt verzweifeln

Pirmasens. „Ohne schnelle Hilfe von Bund und Land wird unserer Stadt Schaden entstehen“, sagt Oberbürgermeister Markus Zwick zu den Einbrüchen bei den Steuereinnahmen als Folge der Auswirkungen durch die Corona-Pandemie. Er befürchtet, dass dadurch mehrere Jahre lang die kommunale Handlungsfähigkeit bedroht ist. Das belegten die aktuelle Steuerschätzung. Damit die Städte und Gemeinden handlungsfähig bleiben und kommunale Investitionen nicht einbrechen, sind schnelle und entschiedene Hilfen von...

Lokales

Vorerst keine Grundsteuererhöhung
Stadtrat beharrt auf städtischem Haushaltsentwurf

Kaiserslautern. Der Stadtrat hat in seiner Sondersitzung am Montag, 31. Mai, einen sogenannten Beharrungsbeschluss gefasst und damit den von der ADD beanstandeten Haushaltentwurf für die Jahre 2021 und 2022 bekräftigt. Es soll nun Widerspruch gegen die Verfügung der ADD vom 18. Mai eingelegt werden und notfalls auch der Klageweg beschritten werden. Damit ist die von der ADD gewünschte und von der Verwaltung vorgeschlagene Erhöhung der Grundsteuer B vorerst vom Tisch. Am 14. Juni soll nun eine...

Lokales
Bild: Pixabay

Bundesfinanzhof weist Klagen zurück:
Keine Doppelbesteuerung von Renten

Berlin/Bruchsal/Schwetzingen. Heute hat das höchste Finanzgericht Deutschlands, der Bundesfinanzhof (BFH), zwei konkrete Klagen zur Besteuerung von Altersrenten abgewiesen und festgestellt, dass in den beiden konkreten Fällen keine Renten doppelt besteuert werden. Dazu nimmt der Wahlkreisabgeordnete Olav Gutting Stellung: „Mit den beiden klageabweisenden Urteilen hat der BFH festgestellt, dass grundsätzlich keine Doppelbesteuerung vorliegt, wenn der steuerfrei zufließende Teil der Rente höher...

Ratgeber
Beim Erben und Vererben lauern einige Fallstricke

Thema Erbrecht
Ausgleich für Pflege

Erbrecht. Grade über das Erbrecht gibt es viele Gerüchte. Bis der Fall des Erbens eintritt, haben die wenigsten etwas mit diesem Recht zu tun. Und außerdem wird auch das Erbrecht ständig verändert und angepasst. So gibt es wenig gesichertes Wissen über das Erbrecht. Dabei ist das Erbvolumen hierzulande beträchtlich: Bis zu 400 Milliarden Euro werden laut einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung jährlich vererbt und verschenkt. Es ist also nicht unwichtig, die aktuellen...

Ratgeber
Einkommenssteuererklärung für 2020 muss bis Ende Juli beim Finanzamt sein

Einkommenssteuererklärung bis Ende Juli
Viele müssen Steuererklärung abgeben

Einkommenssteuererklärung 2020. Bis zum 31. Juli haben Steuerpflichtige Zeit, die Steuererklärung für 2020 abzugeben. Früher mussten die Unterlagen bis Ende Mai beim Finanzamt sein. Wer es nicht rechtzeitig schafft, seine Steuer einzureichen, kann eine Fristverlängerung beantragen. Die muss aber gut begründet sein, sonst muss man Verspätungszuschlägen zahlen oder gar mit einer Steuerschätzung rechnen. Was Steuerzahler tun können, um dies zu vermeiden, verraten Experten der Arag-Versicherung....

Wirtschaft & Handel
Eltern erhalten 150 Euro Kinderbonus für jedes Kind, Alleinerziehende werden zusätzlich steuerlich entlastet

Kinderbonus im Mai
150 Euro pro Kind

Familien. Wer Anspruch auf Kindergeld hat, kam bereits im letzten Jahr wegen der Corona-Belastungen in den Genuss einer einmaligen Zahlung von insgesamt 300 Euro, aufgeteilt auf zwei Raten à 150 Euro. Außerdem bleibt der steuerliche Entlastungsbetrag für Alleinerziehende auch über 2021 hinaus weiterhin angehoben. Kinderbonus Um Familien mit geringem und mittlerem Einkommen zu unterstützen, gibt es jetzt nach Auskunft der Arag-Experten eine weitere Zahlung von 150 Euro pro Kind. Für alle Kinder,...

Ratgeber
Steuerliche Freibeträge für Helfer im Test- und Impfzentrum profitieren wie Übungsleiter und andere Ehrenamtler von höheren Steuerfreibeträgen

Helfer in Impf- und Testzentren als Nebenjob
Einnahmen sind steuerfrei

Steuern. Viele freiwillige Helferinnen und Helfer in Corona-Impf- und Testzentren arbeiten dort im Nebenjob. Und sie können diese nebenberuflichen Einnahmen als Übungsleiterfreibetrag oder als Ehrenamtspauschale steuer- und sozialversicherungsfrei erhalten. Darauf macht Jana Bauer vom Bundesverband Lohnsteuerhilfevereine (BVL) in Berlin aufmerksam. Auf diese steuerliche Entlastung haben sich Bund und Länder für die Jahre 2020 und 2021 geeinigt, so Bauer. Steuerfreibeträge für Impf- und...

Ratgeber
Die Finanzämter schreiben Vereine an: Steuererklärung zur Prüfung der Gemeinnätzigkeit

Steuern: Finanzämter fordern Steuererklärung
Vereine werden geprüft

Vereine. Viele Vereine erhalten in den nächsten Tagen ein Informationsschreiben zur Abgabe der Steuererklärungen, teilt das rheinland-pfälzische Landesamt für Steuern mit. Die Finanzämter prüfen in der Regel alle drei Jahre, ob Vereine und Organisationen, die gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke verfolgen, mit ihren Tätigkeiten die Voraussetzungen für die Befreiung von der Körperschaft- und Gewerbesteuer erfüllt haben. Steuererklärung für Vereine Die Vereine müssen hierzu bei ihrem...

Lokales
Pixabay

Entlastung von Abzugssteuern:
Finanzausschuss beschließt Bürokratie-Entlastung

Bruchsal/Schwetzingen/Region. Eine wichtige und wegweisende Entscheidung hat der Finanzausschuss des Deutschen Bundestags (am Mittwoch) getroffen und das Gesetz zur Modernisierung der Entlastung von Abzugssteuern und der Bescheinigung der Kapitalertragsteuer auf den Weg gebracht. Dazu erklären die zwei zuständigen Bundestagsabgeordneten, Antje Tillmann, finanzpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Fraktion, und der Finanzausschuss-Berichterstatter, Olav Gutting, Abgeordneter des Wahlkreises...

Ratgeber
Bei der Steuererklärung im Pandemie-Jahr müssen Arbeitnehmer durchaus mit Überraschungen rechnen.

Die Steuererklärung im Pandemie-Jahr
Nachzahlung durch Corona?

Steuer. Es könnte ein böses Erwachen werden. Denn viele Kurzarbeiter müssen erstmals eine Steuererklärung abgeben und auf einige Arbeitnehmer könnten Steuernachzahlungen warten. Progressionsvorbehalt heißt das im Fachjargon. Gleichzeitig könnte der Wegfall von Fahrtkosten zu einer geringeren Steuererstattung führen. Andererseits können durch die Home-Office-Pauschale Steuern gespart werden. Mit welchen Überraschungen Arbeitnehmer bei der Steuer rechnen müssen, weiß ARAG Rechtsexperte Tobias...

Ratgeber
 Foto: martaposemuckel/Pixabay

Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick
Welche Steuern erhebt die Stadt Kaiserslautern?

Kaiserslautern. Für die einen sind sie lästige Pflicht, für die anderen wichtige Einnahmequellen: Steuern. Doch welche Arten von Steuern gibt es eigentlich, wer darf sie erheben und wem kommen sie zu Gute? Hier die Antworten auf die wichtigsten Fragen: Was sind Steuern? Gemäß Paragraph 3 der Abgabenordnung sind Steuern „Geldleistungen, die nicht eine Gegenleistung für eine besondere Leistung darstellen und von einem öffentlich-rechtlichen Gemeinwesen zur Erzielung von Einnahmen allen auferlegt...

Blaulicht
Auf der Jagd nach Betrügern. Umfangreiche Polizeikontrollen in Mannheim

Polizeikontrollen in Mannheim
Jungbusch und Neckarstadt-West im Visier

Mannheim. Unter Federführung der BAO West und im Rahmen des seit Ende 2019 bestehenden Sicherheitskonzepts "Sichere Neckarstadt", gab es erneut umfangreiche Kontrollen in der Neckarstadt-West und im Jungbusch. Schwarzarbeit, illegale Beschäftigung und SozialleistungsbetrugSchwarzarbeit, illegale Beschäftigung und Sozialleistungsbetrug standen im Fokus der Ermittler am Donnerstagmorgen, 4. März. Zwischen 5 und 10 Uhr wurden dann Verdächtige überprüft hinsichtlich des Anwerbens oder Anbietens...

Wirtschaft & Handel
Von der Krise betroffene Bürger und Unternehmen erhalten vielfältige steuerliche Hilfen.

Unterstützung in der Krise
Vielfältige steuerliche Hilfsmaßnahmen

Rheinland-Pfalz. Zur Abmilderung der wirtschaftlichen Folgen in der Corona-Pandemie erhalten betroffene Bürger sowie Unternehmen vielfältige steuerliche Hilfen. „Im Jahr 2020 haben die rheinland-pfälzischen Finanzämter insgesamt im Bereich der steuerlichen Hilfsmaßnahmen mehr als 213.800 Fälle bearbeitet. Dies entspricht einer kurzfristigen Liquiditätshilfe für die betroffenen Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger von insgesamt knapp 2,3 Milliarden Euro“, sagte Finanzministerin Doris Ahnen...

Ratgeber
Viele Arbeitnehmer bekommen Steuer erstattet - Symbolfoto

Steuererklärung für das Corona-Jahr 2020
Jetzt kann's losgehen

Steuererklärung. Nun kann man mit der Steuerklärung für 2020 anfangen. Denn Arbeitgeber, Krankenkassen, Rentenversicherer, Träger von Sozialleistungen und andere meldepflichtige Stellen hatten bis Ende Februar Zeit, die Daten für das Jahr 2020 an die Finanzverwaltung übermitteln. So können die Finanzämter mit der Bearbeitung der Steuerklärungen in einigen Wochen beginnen. Der Bundesverband Lohnsteuerhilfevereine (BVL) in Berlin gibt Tipps zur Einkommenssteuererklärung 2020. Homeoffice- und...

Ratgeber
Die ersten Steuerbescheide für 2020 treffen voraussichtlich Ende März/Anfang April bei den Bürgern ein.

Erste Bescheide sind ab Ende März möglich
Steuererklärung für 2020

Rheinland-Pfalz. Frühestens ab Mitte März 2021 können die Finanzämter mit der Bearbeitung der Einkommensteuererklärungen 2020 beginnen. Grund hierfür sind die gesetzlichen Fristen, die Arbeitgebern, Versicherungen und anderen Institutionen bis zum 28. Februar eines Jahres Zeit lassen, um der Finanzverwaltung die erforderlichen Daten, wie Lohnsteuerbescheinigungen, Beitragsdaten zur Kranken- und Pflegeversicherung, Altersvorsorge sowie Rentenbezugsmitteilungen, zur Bearbeitung der...

Ratgeber

Webinar der IHK Pfalz
Steuerliche Änderungen zum Jahreswechsel

Pfalz. Zum Jahreswechsel haben sich wieder einige Regelungen im Steuerrecht geändert. Über die wichtigsten Neuerungen sowie den Stand der aktuellen Gesetzgebung informiert die Industrie- und Handelskammer (IHK) für die Pfalz in Kooperation mit der Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz am Montag, 22. Februar, ab 17 Uhr, in einem kostenlosen Webinar. Referent Bernhard M. Kinzinger informiert unter anderem über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Steuergesetzgebung und den Jahresabschluss....

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.