Rente

Beiträge zum Thema Rente

Ratgeber
Die Renten bleiben trotz Pandemie stabil

Zum 1. Juli gibt es keine höheren Renten
Renten bleiben stabil

Rente. In diesem Jahr bleiben die Renten trotz Corona-Pandemie stabil. Das heißt: Sie werden in gleicher Höhe weitergezahlt. Die Rentner erhalten daher auch keine Rentenanpassungsmitteilung. Rentengarantie schützt die RentenJedes Jahr im Juli werden die Renten erhöht. Darauf können sich die Rentner verlassen. Ihre Renten werden dann an die Lohnentwicklung des Vorjahres angepasst. Wegen der Corona-Pandemie sind 2020 aber die Arbeitseinkommen gesunken. Für die Renten bedeutet das: Sie können 2021...

Ratgeber
Die Selbstverwaltung in der Rentenversicherung ist gelebte Demokratie

Tag der Selbstverwaltung
Unabhängige Stimme für gelebte Demokratie

Rheinland-Pfalz. Mit dem Tag der Selbstverwaltung am 18. Mai wird ein wichtiger Baustein der Sozialversicherung gewürdigt. Die Selbstverwaltung in der Rentenversicherung ist gelebte Demokratie. In ihr bestimmen Versicherte, Rentner und Arbeitgeber mit, wofür die Beiträge aus den Sozialabgaben verwendet werden. Ein guter Service der Rentenversicherung ist der Selbstverwaltung gerade auch in Corona-Zeiten ein sehr wichtiges Anliegen. Bei der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Rheinland-Pfalz sind...

Ratgeber
Zum Berufsstart bekommen Auszubildende jetzt Versicherungsnummer und Sozialversicherungsausweis von der Deutschen Rentenversicherung zugeschcikt

Rentenversicherung verschickt Versicherungsnummer
Berufsanfänger erhalten Post

Rentenversicherung. Da viele junge Menschen im Sommer eine Ausbildung oder ein duales Studium beginnen, bekommen sie jetzt Post von der Deutschen Rentenversicherung. Denn sie erhalten ihren Sozialversicherungsausweis zusammen mit ihrer persönlichen Versicherungsnummer, teilt die Deutsche Rentenversicherung Rheinland Pfalz mit. Versicherungsnummer gilt ein Leben lang Diese Versicherungsnummer gilt ein Leben lang. Deshalb ist es wichtig, alle Daten genau zu überprüfen und das Dokument sorgfältig...

Ratgeber
Früher in Rente ohne Abschläge: das geht mit freiwilligen Zahlungen

Mit freiwilligen Beiträgen Abschläge ausgleichen
Früher in Rente

Rente. Wer früher die Rente genießen will, muss mit Abschlägen bei der Rente leben. Die Abschläge kann man jedoch mit zusätzlichen freiwilligen Beiträgen ausgleichen, teilt die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz mit. Möglich ist dies bereits ab dem 50. Lebensjahr. Im Jahr 2020 haben Versicherte der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz rund 7,3 Millionen Euro an zusätzlichen Beiträgen eingezahlt - so viel wie noch nie zuvor. Das zeigt das große Vertrauen in die...

Ratgeber
Eine persönliche Beratung ist jetzt auch im eigenen Wohnzimmer möglich - per Video.

Neuer Service der Rentenversicherung Rheinland-Pfalz
Beratung per Video

Rheinland-Pfalz. Rentenberatung per Video: Diesen neuen Service gibt es jetzt bei der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz. Die individuelle Beratung zu Hause per Video ergänzt das bewährte Beratungsangebot der Rentenversicherung. Gleichzeitig ist es ein Service, der komfortabel und sicher ist, denn persönliche Kontakte lassen sich komplett vermeiden. Termin online vereinbarenWer sich per Video beraten lassen möchte, muss vorab einen Termin vereinbaren über www.drv-rlp.de. Hier gibt es...

Ratgeber
Viele Arbeitnehmer bekommen Steuer erstattet - Symbolfoto

Steuererklärung für das Corona-Jahr 2020
Jetzt kann's losgehen

Steuererklärung. Nun kann man mit der Steuerklärung für 2020 anfangen. Denn Arbeitgeber, Krankenkassen, Rentenversicherer, Träger von Sozialleistungen und andere meldepflichtige Stellen hatten bis Ende Februar Zeit, die Daten für das Jahr 2020 an die Finanzverwaltung übermitteln. So können die Finanzämter mit der Bearbeitung der Steuerklärungen in einigen Wochen beginnen. Der Bundesverband Lohnsteuerhilfevereine (BVL) in Berlin gibt Tipps zur Einkommenssteuererklärung 2020. Homeoffice- und...

RatgeberAnzeige
Auch im Alter entspannt das Leben genießen können - das ist ein Ziel, das viele vor Augen haben.
2 Bilder

Immobilienmarkt: Buder Immobilien informiert über Leibrente
Wertsteigerung des Eigenheims

Immobilienmarkt. Sie haben ein Leben lang gespart, um sich den Traum einer eigenen Wohnung oder eines Einfamilienhauses zu erfüllen. Ein Wert, den Sie sich über Jahre mit Erfolg geschaffen haben, denn heute steckt in den eigenen vier Wänden viel Kapital. Laut Statista stiegen die Immobilienpreise in Deutschland zwischen 2004 und 2018 um 42 Prozent. Doch wie lange wird der Boom noch anhalten? Und wie kann man von der Wertsteigerung des Eigenheims mit einer Rente aus Stein profitieren? Die...

Ratgeber
Menschen, die nicht in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert sind, können freiwillig Beiträge zahlen

Freiwillige Rentenbeiträge für 2020
Höhere Rente

Rente. Wer in der gesetzlichen Rentenversicherung nicht pflichtversichert ist, hat die Möglichkeit, noch bis zum 31. März freiwillige Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung für 2020 zu zahlen. Das teilt die Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz mit. Die Höhe des freiwilligen Beitrags kann zwischen dem Mindestbeitrag von monatlich 83,70 Euro und dem Höchstbeitrag von monatlich 1 283,40 Euro selbst gewählt werden. Bei der Überweisung sind die Versicherungsnummer, der Vor- und Zuname...

Ratgeber
Rentenberatung ist auch im Lockdown möglich - telefonisch und individuell.

Rentenberatung im Lockdown
Individuell, telefonisch, und unkompliziert

Rheinland-Pfalz. Den Lockdown für den Renten-Check nutzen? Das ist bei der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz kein Problem. Die Experten der Auskunfts- und Beratungsstellen beraten ganz unkompliziert und individuell am Telefon. Für Versicherte und Rentner ist damit eine persönliche Beratung sicher und komfortabel von zu Hause aus möglich. Individuelle Beratungen am TelefonSo funktioniert es: Zunächst vereinbart man bei der Auskunfts- und Beratungsstelle in Speyer unter 06232 172881...

Ratgeber

Steuererklärung wird einfacher
Vorteile für Rentenbezieher

Rheinland-Pfalz. Von Mitte Januar bis Ende Februar verschickt die Rentenversicherung an ihre Rentner die Rentenbezugsmitteilungen für das Jahr 2020. Darin sind alle steuerrechtlich relevanten Beträge bescheinigt. Denn seit 2005 müssen immer mehr Rentenbezieher eine Steuererklärung abgeben. Steuererklärung wird einfacherGleichzeitig übermittelt die Rentenversicherung die Daten auch an das zuständige Finanzamt. Für Rentenbezieher bedeutet das: Ihre Steuererklärung wird einfacher, denn seit diesem...

Ratgeber
Symbolbild Sparkasse.

Das Wichtigste für Rentner
Grundrente tritt ab 1. Januar in Kraft

Rente. Ab Januar können Rentner, die viele Jahre gearbeitet, aber unterdurchschnittlich verdient haben, die Grundrente erhalten - ganz gleich, ob sie erst 2021 in Rente gehen oder schon in Rente sind. Wichtig ist: Niemand muss einen Antrag auf Grundrente stellen. Die Rentenversicherung prüft die Grundrente automatisch und zahlt sie dann als Zuschlag zur normalen Rente aus. Erste Auszahlungen ab Mitte 2021 geplantWeil die Überprüfung aller Renten sehr aufwendig ist, kann die Grundrente...

Ratgeber
Ab 2021 erhalten langjährig Versicherte einen Zuschlag zur gesetzlichen Rente, der individuell berechnet wird.

Alles Wissenswerte rund um die Grundrente
Gute Nachrichten für Geringverdiener

Rente. Trotz jahrelanger Arbeit und regelmäßiger Beitragszahlungen in die gesetzliche Rentenversicherung reicht es bei vielen Rentnern nicht, um im Alter über die Runden zu kommen. Langjährig Versicherte erhalten nun ab 2021 einen Zuschlag zur gesetzlichen Rente, der individuell berechnet wird. Was das für die Bezieher von Minirenten bedeutet, sagen ARAG Experten. Wann kommt die Grundrente?Das Gesetz tritt zum 1. Januar 2021 in Kraft. Die Einkommensprüfung findet bei Rentenbeziehern automatisch...

Ratgeber

Deutlich höhere Hinzuverdienstgrenze für vorgezogene Altersrenten
Wegen Corona

Rente. Da die Corona-Pandemie weiter anhält, gilt auch in diesem Jahr eine deutliche höhere Hinzuverdienstgrenze für vorgezogene Altersrenten. Ab 1. Januar 2021 liegt sie bei 46 060 Euro gegenüber 44 590 Euro in 2020. Jahreseinkünfte bis zu dieser Höhe kürzen somit nicht eine vorgezogene Altersrente. Ab 2022 gilt voraussichtlich wieder die ursprüngliche Hinzuverdienstgrenze von 6 300 Euro pro Kalenderjahr. Für 2020 war die ursprüngliche Hinzuverdienstgrenze von 6 300 Euro bereits im März auf 44...

Lokales
2 Bilder

Ehepaar Kern geht in Rente
Ein prägendes Element des Einzelhandels geht verloren

Der beliebte „Apfelmarkt Kirrlach“ schließt zum Jahreswechsel nach fast 35 Jahren Waghäusel. Am 1. Juli 1986 haben Ute und Rainer Kern den kleinen Laden an der Hauptstraße in Kirrlach übernommen. Nun, nach fast 35 Jahren, entschieden sich die beiden, in den verdienten Ruhestand zu gehen und den „Apfelmarkt Kirrlach“ zum 31. Dezember 2020 zu schließen. Der kleine „Tante-Emma-Laden“ war all die Jahre bekannt und beliebt für sein Angebot an frischen regionalen Produkten. Mit einem Sortiment, das,...

Ratgeber
Änderungen bei der Rente

Rentenversicherung informiert über Änderungen
Später in Rente

Pfalz. Am 1. Januar 2021 ändern sich einiges, so auch für die gesetzlich Rentenversicherten. Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz informiert über die wichtigsten Neuerungen. Der Beitragssatz zur allgemeinen Rentenversicherung bleibt auch 2021 unverändert bei 18,6 Prozent. Arbeitgeber und Arbeitnehmer zahlen je die Hälfte. Das Renteneintrittsalter steigt jedoch weiter. Bei der normalen abschlagsfreien Renten steigen die Altersgrenzen um einen weiteren Monat, sodass 1956 Geborene eine...

Ratgeber

Was gilt es bei Mindestbeitrag und Zulagen zu beachten?
Riestern – aber richtig

Ratgeber. Wer mit einem Riestervertrag zusätzlich fürs Alter vorsorgt, erhält dazu staatliche Zulagen. Wichtig dabei ist, die eigene Sparleistung in richtiger Höhe zu zahlen und die Zulagen rechtzeitig zu beantragen. Zulagen vom StaatBeim Riestervertrag gibt es vom Staat eine Grundzulage in Höhe von 175 Euro und Zulagen für jedes Kind in Höhe von 300 Euro, beziehungsweise 185 Euro, wenn das Kind vor 2008 geboren ist. Damit die Zulagen in voller Höhe gezahlt werden, ist ein eigener...

Wirtschaft & Handel

Termine frühzeitig vereinbaren
Rentensprechtage finden wieder statt

Ludwigshafen. Die Deutsche Rentenversicherung bietet nun wieder Rentensprechtage mit persönlicher Beratung in den Regionen an. Am Montag, 19. Oktober, findet von 8.40 bis 15.30 Uhr ein Sprechtag in der Stadtverwaltung Ludwigshafen statt. Wer Fragen zu Rente, Altersvorsorge, Rehabilitation und Prävention hat, kann sich hier persönlich beraten lassen. Hierfür muss vorab ein Termin vereinbart werden. Diesen gibt es bei der Stadtverwaltung Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621 504-2448. Der...

Ratgeber

Reha oder Rente online beantragen
Online-Service der Deutschen Rentenversicherung

Rente. Anträge auf Rente oder Reha können auf der Homepage der Deutschen Rentenversicherung schnell und unkompliziert, rund um die Uhr von zu Hause gestellt werden. Über www.drv-rlp.de und den Button „Online-Dienste“ auf der Startseite oben rechts geht es direkt zu den verschiedenen Online-Diensten, Online-Rechnern und Formularen. Auch Kontenklärung, Versicherungsverlauf, Rentenauskunft, Renteninformation oder die Bescheinigung über den Rentenbezug können online angefordert werden. Hat sich die...

Ratgeber

Sozialverband fordert sichere Renten
Altersarmut vorprogrammiert

Pfalz. Um den Lebensstandard im Ruhestand zu halten, müssen Rheinland-Pfälzer durchschnittlich 4,2 Prozent ihres Einkommens sparen. Das hat eine Regionalstudie des Wirtschaftsforschungsinstituts Prognos ergeben. Der Sozialverband VdK Kreisverband Kaiserslautern fordert ein Rentenniveau von mindestens 50 Prozent. „Wir brauchen ein Rentenniveau von mindestens 50 Prozent“, forderte VdK-Kreisverbandsvorsitzender Karl-Heinz Schraß. „Besserverdiener haben keine Probleme, 4,2 Prozent ihres Lohns zu...

Ratgeber

Entschädigung ist kein Hinzuverdienst
Ehrenamt und Rente

Rheinland-Pfalz. Aufwandsentschädigungen aus einem Ehrenamt in der Kommunalpolitik oder der Sozialversicherung werden weiter nicht als Hinzuverdienst auf eine vorzeitige Altersrente oder Erwerbsminderungsrente angerechnet. Die bereits bestehende Regelung gilt vorerst bis zum 30. September 2022. Sie betrifft ehrenamtliche Bürgermeister, Beigeordnete, Ortsvorsteher, Stadträte ebenso wie Mitglieder im Stadtrat, Kreistag, Verbandsgemeinde- oder Gemeinderat, aber auch die Mitglieder von...

Ratgeber
Die Bundesregierung hat einige Maßnahmen auf den Weg gebracht, die es ermöglichen, in der aktuellen Zeit etwas hinzuzuverdienen

Einige Tipps, um Corona finanziell besser zu überstehen
Hinzuverdienst in Corona-Zeiten

Pfalz. Das Coronavirus hat viele Menschen in finanzielle Schwierigkeiten gebracht. Um diese Schieflage etwas zu lindern, hat die Bundesregierung einige Maßnahmen auf den Weg gebracht, sodass es nun während der Corona-Pandemie mehr Möglichkeiten gibt, etwas hinzuzuverdienen. Die ARAG Experten geben einen kurzen Überblick. Sonderregelung für KurzarbeiterNoch bis 31. Dezember dürfen Beschäftigte in Kurzarbeit einen Nebenverdienst bis zur Höhe ihres ursprünglichen Einkommens haben, ohne dass sie...

Ratgeber
Auch Rentner müssen Steuererklärung abgeben

Rentenbescheinigung für Steuererklärung
Bescheinigung jetzt anfordern

Pfalz. Die Deutsche Rentenversicherung bescheinigt auf Anforderung die Höhe der Rente und der gezahlten Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung im Jahr 2019. Denn auch Rentnerinnen und Rentner haben bis zum 31. Juli die Steuererklärung für 2019 abzugeben. Damit sie alles vollständig ausfüllen können, wird diese Rentenbescheinigung benötigt und zwar für die Steuervordrucke „Anlage R“ und „Anlage Vorsorgeaufwand“. Bescheinigung online oder telefonisch anfordern Die Rentenbezugsmitteilung zur...

Ratgeber
Das Gesetz zur Grundrente betrifft vor allem Geringverdiener.

Wer erhält Grundrente?
Gute Nachrichten für Geringverdiener

Grundrente. Wer jahrzehntelang in die Rentenversicherung eingezahlt hat, soll im Alter auch etwas davon haben. Deshalb hat die Bundesregierung das Grundrentengesetz beschlossen. Die Grundrente soll dafür sorgen, dass gerade Geringverdiener sich darauf verlassen können. Oft sind es die besonders wichtigen und fleißigen Mitglieder unserer Gesellschaft, die am unteren Ende der Einkommensskala stehen. Beispielsweise Pflegekräfte, Lkw-Fahrer, Reinigungskräfte und Erzieher in der Kita gehören zu...

Ratgeber
Seit 1. Juli können sich Rentner über eine höhere Rente freuen.

Höhere Rente und neue Hinzuverdienstgrenze
Mehr Rente seit 1. Juli 2020

Rente. Die Rente wurde zum 1. Juli 2020 erhöht: 3,45 Prozent mehr Rente gibt es nun. Gleichzeitig stiegen laut Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz auch die Freibeträge für eigenes Einkommen bei Hinterbliebenenrenten seit Juli auf monatlich 902 Euro. Bisher waren es 872 Euro. Für jedes waisenrentenberechtigte Kind erhöhen sie sich um 191 Euro. Witwen, Witwer und eingetragene Lebenspartner können also über ein höheres Nettoeinkommen verfügen, ohne dass sich dies auf die...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.