Geschäfte

Beiträge zum Thema Geschäfte

Lokales
Yvonne Draudt-Awe bei ihrer Ernennung 2019. Foto: Horst Cloß

Der Ort ist für die Zukunft gerüstet
In Altenglan lässt es sich noch gut leben

Altenglan. Mit der seit dem letzten Jahr im Amt befindlichen Ortsbürgermeisterin Yvonne Draudt-Awe sprach die Redaktion des Wochenblattes über die aktuelle Situation der Ortsgemeinde. Wie geht es weiter mit dem Gewerbegebiet? Das Gelände der alten Drahtfabrik steht kurz vor dem Verkauf. Ich hoffe, dass wir das Projekt zeitnah abschließen können und ich freue mich für die Investoren, dass sie ihre Pläne sozusagen vor der Haustür verwirklichen können. Ihre Gemeinde ist noch gut mit...

Lokales
WEG fördert Geschäftsgründungen in der Innenstadt.

WEG Neustadt fördert seit Januar 2020 drei Geschäftsgründungen in der Innenstadt
Bereichernde Geschäftsideen für die Innenstadt

Neustadt. Foi Unverpackt, Tendenz und Weltherz: In den vergangenen sechs Monaten haben sich drei inhabergeführte Geschäfte mit bislang nicht vorhandenen Sortimenten in der Neustadter Innenstadt angesiedelt. Sie alle werden über die Richtlinie zur Förderung von Geschäftsgründungen in der Neustadter Innenstadt der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft Neustadt an der Weinstraße mbh (WEG) 18 Monate lang beim Start und der Entwicklung ihres Geschäfts unterstützt.„Die WEG ist gerade in der...

Lokales
Seit 4. Mai dürfen alle Ladengeschäfte – unabhängig von ihrer Verkaufsfläche – unter Auflagen wieder vollständig öffnen.

Coronavirus - IHK Rhein-Neckar begrüßt Maßnahmen
Weitere Beschränkungen gelockert

Mannheim. Mit Beschluss vom 2. Mai hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erneut geändert. Die neuen Regelungen gelten ab Montag, 4. Mai, und sind hier zu finden. Mit der siebten Änderungsverordnung werden weitere Beschränkungen gelockert. So dürfen beispielsweise alle Ladengeschäfte – unabhängig von ihrer Verkaufsfläche – unter Auflagen wieder vollständig öffnen. Auch Gottesdienste und Gebetsversammlungen sind...

Lokales
Die meisten Geschäfte im Quartier Q 6 Q 7 öffnen am Mittwoch, 22. April, wieder.

Mannheimer Einzelhandel atmet auf
Viele Geschäfte wieder geöffnet

Mannheim. Seit Montag, 20. April, dürfen in Mannheim nach der Lockerung der Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie wieder Geschäfte öffnen, die maximal 800 Quadratmeter Verkaufsfläche haben. Das betrifft nach Angaben der Stadt 1.711 Betriebe, alleine 632 in den Quadraten. Der Buchhandel bildet eine Ausnahme und kann unabhängig von der Größe der Ladenfläche öffnen. Ebenso Fahrradhändler und KfZ-Handel. Auch einzelne Läden in Einkaufszentren, wie Q6/Q7 dürfen unter bestimmten...

Lokales
Ab Montag, 20. April, können Geschäfte in der Innenstadt wieder öffnen.

Mannheimer Wirtschaft und Handel in Coronavirus-Krise
Intelligente Lösungen gefordert

Von Christian Gaier Mannheim. Nachdem die Bundesregierung die Verordnungen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie aktualisiert hat, hoffen Wirtschaft und Einzelhandel auf intelligente Lösungen bei der Umsetzung auf Länderebene. Katastrophenstimmung herrscht dagegen weiterhin bei den Gastronomen. „Gerade in der Metropolregion Rhein-Neckar erwarten wir, dass es bei den Regelungen im Vergleich zu den benachbarten Bundesländern keine Ungleichbehandlung geben wird“, sagte Dieter Schnabel,...

Lokales
Geschlossen: das Bekleidungshaus Peek & Cloppenburg auf den Planken.
11 Bilder

Coronavirus-Krise lähmt Stadtleben
Tristesse auf den Mannheimer Einkaufsmeilen

Von Christian Gaier Mannheim. Die vom neuartigen Coronavirus ausgelöste Krise hat auch Mannheim fest im Griff. Am Mittwochnachmittag, 18., März, veröffentlichte die Stadt Mannheim eine erweiterte Allgemeinverfügung, laut der nun auch  der Aufenthalt in sämtlichen Gastronomieeinrichtungen verboten ist. Die Folgen waren schon deutlich sichtbar. Tristesse auf den Mannheimer Einkaufsmeilen. Die meisten Einzelhandelsgeschäfte auf den Planken und in der Breiten Straße hatten gemäß den Anordnungen...

Lokales
Obstgroßmarkt am Kohlplatz, ca. 1930.  Foto: Archiv

Doris Hahn lädt zu einem Spaziergang durch die Neustadter Vorstadt von anno dazumal ein
Gang der Erinnerungen (Teil 1)

Von Doris Hahn Neustadt. Zu einen „Gang der Erinnerungen“ durch die Vorstadt des letzten Jahrhunderts möchte die Neustadterin Doris Hahn, 1938 in der „Weststadt“ geboren, unsere Leserinnen und Leser einladen. In den kommenden Wochen werden wir ihre  Aufzeichnungen im Rahmen einer Serie interessierten Lesern zugänglich machen und damit vielleicht den ein oder anderen Neustadter dazu animieren, selbst zur Feder zu greifen und uns an seinen Erinnerungen an das alte Neustadt teilhaben zu...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.