Dehoim

Beiträge zum Thema Dehoim

Ratgeber
Badische Ständeversammlung in Karlsruhe - schon vor der Deutschen Revolution gab es in Baden ein Parlament

Vorreiter der Demokratie
Liberales Baden

Deutsche Revolution. Die Nähe zu Frankreich schuf früh ein liberales Klima in Baden, das schon vor der Deutschen Revolution eine Verfassung hatte. Und auch nach der erfolglosen Revolution wurden liberale Reformen umgesetzt. Die preußischen Truppen ziehen ab und ab September 1852 wird das Kriegsrecht aufgehoben. Ostern 1860 kündigt der Großherzog ein Reformprogramm an, das viele Wünsche der Liberalen erfüllt. In Baden bricht die „Neue Ära“ an. Nach der Niederschlagung der Revolution blieb Baden...

Ratgeber
Schlacht bei Waghäusel auf einem alten Stich
2 Bilder

Schlacht bei Waghäusel
Letztes Gefecht

Deutsche Revolution. Die Revolution geriet plötzlich in die Defensive. Unter Preußischer Führung schlug der Deutsche Bund die Deutsche Revolution nieder. Ein Sieg in der Schlacht bei Waghäusel hätte das Ruder noch einmal herumreißen können. Die badischen Revolutionstruppen waren den Preußen zahlenmäßig überlegen und auch gut ausgebildet. So ließ General Ludwik Mieroslawski am 21. Juni 1849 die Preußischen Truppen nahe der Marienwallfahrtskirche auf dem Gelände der Zuckerfabrik von Waghäusel...

Ratgeber
Friedrich Hecker ohne seinen berühmten Hut und ganz unrevolutionär
2 Bilder

Friedrich Hecker begeisterte die Massen
Badischer Che Guevara

Deutsche Revolution. Friedrich Hecker, der Revolutionär aus dem Kraichgau führte die erste Badische Revolution an. Als der diese scheiterte, wanderte er in die USA aus, wo er mit Lincoln gegen die Sklaverei kämpfte.  Eben noch wurden Friedrich Hecker und seine Begleiter „mit ungeheurem Jubel, mit Musik und Fahnen“ in Lenzkirch im Breisgau empfangen. Am nächsten Tag zogen die Revolutionäre weiter. Doch bei Regen-, Schnee- und Hagelsturm, durch den tiefen Winterschnee watend, kam keine...

Ratgeber
Badische Truppen unter General Friedrich Hoffmann bei der Eroberung Staufen – das Ende der Zweiten Badischen Revolution, dem Struwe-Putsch
3 Bilder

Badische Revolution: Kampf für Demokratie in Baden
Zentrum der Revolution

Deutsche Revolution. Demokratiebewegung nahm in Baden den Anfang und endete hier. Märzforderungen, Heckerzug, Struve-Putsch und badischer Militäraufstand sind die Stationen der Badischen Revolution. Gegen 18 Uhr des 21. September 1848 traf Gustav Struve in Lörrach ein und trat auf den Balkon des Rathauses und rief die Deutsche Republik aus. Die Bürgerwehr hatte schon am Nachmittag die wichtigsten Punkte der Stadt besetzt und die Beamten des badischen Großherzogs Leopold verhaftet. „Wohlstand,...

Ratgeber
Jubelnde Revolutionäre nach Barrikadenkämpfen am 18./19. März 1848 in der Breiten Straße in Berlin - Bild eines unbekannten Malers
2 Bilder

Deutsche Revolution 1848 begann in Mannheim
Kampf für die Freiheit

Deutsche Revolution. Schnell siegte die Revolution und die Nationalversammlung trat in der Frankfurter Paulskirche zusammen, um eine demokratische Verfassung für ein ungeteiltes Deutschland zu erarbeiten. Doch dann bekamen die Fürsten doch das Zepter wieder in die Hand. MärzforderungenVolksbewaffnung bei freier Wahl der Offiziere, Pressefreiheit, Schwurgerichte nach englischem Vorbild und ein deutsches Parlament, lauteten die vier Forderungen der Mannheimer Volksversammlung am 27. Februar 1848,...

Ratgeber
Märchen, Mythen und Legenden aus dem Norden Badens sind das Thema des neuen, wunderschönen Magazins "Dehoim"

Dehoim in Baden
Sagenhaft

Baden. "Dehoim" heißt unser neues, wunderschönes Magazin, das Geschichten aus der badischen Heimat erzählt. Die Leserinnen und Leser in Karlsruhe und im Kraichgau finden unser Magazin in der Kalenderwoche 48 als Beilage in der Community-Zeitung "Wochenblatt-Reporter.de". Und wir wissen, dass wir mit diesem Namen nicht die Aussprache aller Menschen im Badischen treffen - jeder spricht es etwas anders. Einen Teil der Beiträge findet man auch online unter www.wochenblatt-reporter.de/dehäm.  Im...

Lokales
Graf Kuno saß am liebsten in seiner Stammkneipe - sprichwörtlich war sein Bruseler Dorscht

Graf vom Kraichgauland
Bruseler Dorscht

Bruchsal. In Bruchsal ist das Lied vom Grafen Kuno, der sein Erbe versoffen hat, oder eben vom Bruseler Dorschti n aller Munde. Geschrieben hat es Otto Oppenheimer, Bruchsaler Tuchhändler und Fastnachter, der als Jude 1938 aus Bruchsal fliehen musste. „Denn der Dorscht, denn der Dorscht, denn der alte Brusler Dorscht, war die Leidenschaft des Grafen, alles andre war ihm worscht“, lautet der Refrain des Karnevalsschlagers vom "Graf vom Kraichgauland". Auch wenn die Session in diesem Jahr...

Lokales
Beim einem Kampf wagte der Ritter etwas, drum nennt man den Ort heute Waghäusel, heißt es in einer Legende

Geschichten, die Ortsnamen von Waghäusel, Durlach und Karlsruhe erklären
Wag es!

Waghäusel/Karlsruhe/Durlach. Beim Waghäusel wagte jemand etwas, in Karlsruhe ruhte der Karl und in Durlach musste man durch die Lache – mit solchen Geschichten erklärte man sich die Entstehung der Ortsnamen. Die Schlacht im Nußhardtwald schien schon verloren und der Ritter bat die Mutter Gottes um Beistand, da vernahm er eine wunderbare Stimme. „Wage! Wage es!“, rief sie ihm aus der Krone eines Baumes zu. Und voll Kampfgeist führt er die Schlacht fort und gewinnt den verlorengeglaubten Kampf....

Lokales
In letzter Minute rettete die christliche Allianz das vom osmanischen Heer belagerte Wien, auch Markgraf Ludwig Wilhelm, der Türkenlouis war dabei

Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden-Baden kämpfte erfolgreich in den Türkenkriegen
Schatz des Türkenlouis

Karlsruhe. Schon früh erkämpfte sich der Markgraf den Spitznamen „Türkenlouis“. Mit dem Sieg in der Schlacht bei Slankamen schwächte er die Osmanen entscheidend. Die in den Türkenkriegen erbeuteten Schätze liegen heute als „Karlsruher Türkenbeute“ im Karlsruher Schloss. Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden-Baden, schon damals „Türkenlouis“ genannt, wollte die Osmanen stellen und zog ihnen Richtung Belgrad hinterher. Bei Semlin, an der Grenze zwischen Ungarn und Serbien,  schließlich traf er am 12....

Lokales
Noch heute spuke der Pfarrer zwischen Eschelbach und Mühlhausen

Wie Mühlhausen ein Teil von Eschelbach bekam
Meineid des Pfarrers

Mühlhausen. Beim Streit um ein Erbe trickste der katholische Pfarrer von Mühlhausen. Das Stück Land ging an den Ort, doch der Pfarrer spukt noch heute am Kreuzweg an den drei Nußbäumen herum. Am Kreuzweg zwischen Eschelbach und Mühlhausen, genau dort, wo Mühlhausen wie ein Keil in die Gemeinde Eschelbach hineinragt, treibt jede Nacht zur Geisterstunde ein Gespenst sein Unwesen. In der schwarzen Tracht eines katholischen Geistlichen mit einem Schöpflöffel in der Hand, rollt er dort die Steine...

Lokales
Der Rekrut auf Philippsburg wehrte sich alleine gegen zwölf französische Angreifer

Gedicht von Karl Simrock
Der Rekrut auf Philippsburg

Philippsburg. Die Belagerung von Philippsburg ist Thema des Gedichts – ein Schicksal, das die Stadt mannigfach erlebt hat. Ein ums andere Mal kletterte der französische Soldat über die Mauer und der deutsche Rekrut auf Wache in der belagerten Festung Philippsburg hatte ihn erst mit dem Degen erstochen, dann mit dem Gewehr erschossen, doch der Franzose kam immer wieder. Zwölf Mal musste sich der Deutsche gegen den Franzosen wehren. Der Witz des Gedichts des Dichters Karl Simrock ist, dass der...

Ratgeber
Kettensägenmassaker ganz ohne Blut: Schnitzen mit der Kettensäge
7 Bilder

Kunstschule in der MuKs Bruchsal
Kreativwerkstatt

Bruchsal. Schmieden und Schweißen, Malen und Zeichnen, Tanz und Theater sowie Schnitzen mit der Kettensäge und noch viel mehr steht auf dem Programm der Kunstschule Bruchsal - auch während des aktuellen Lockdown-light. Die Kettesägen kreischen, die Holzspäne fliegen. Konzentriert sägen die Kursteilnehmer in ihrer Schutzkleidung mit Gehörschutz an ihren Holzfiguren, meist schlanke, überraschend filigrane Figuren. „Man glaubt nicht, wie fein man mit der Kettensäge arbeiten kann“, sagt Tom...

Ratgeber
Bodyweight-Training ist eine Alternative, um fit zu bleiben

Bodyweight-Training für zu Hause
Mit dem eigenen Körper

Bodyweight-Training. Das Training nur mit dem eigenen Körpergewicht ist seit ein paar Jahren wieder im Trend. So einfach die Übungen wirken, so effektiv sind sie. Man steht fest auf dem Boden, die Beine etwas auseinander, so dass die Knie leicht nach außen zeigen, und dann geht man in die Knie bis Ober- und Unterschenkel einen rechten Winkel bilden und wieder zurück in den Stand. Dabei bleiben die Füße komplett auf dem Boden. So einfach die gute alte Kniebeuge ist, so effektiv ist sie....

Wirtschaft & Handel
Das Bäckerhandwerk hat eine lange Tradition

Bäckerhandwerk ist Handarbeit
Unser täglich Brot

Dettenheim. Täglich kommt das Brot frisch auf den Tisch, weil der Bäcker in der Nacht das Brot backt. Bäckermeister Markus Mack aus Dettenheim erklärt wie er die Brote herstellt. Unbestechlich fährt der Knethaken in seinem Rhythmus durch den Teig. Aus Mehl, Wasser, Hefe, Salz und Sauerteig wird in der Nacht in der Bäckerei der Teig für das Brot geknetet. „Wir verwenden nur natürliche Zutaten für unser Brot und unsere Brötchen“, sagt Bäckermeister Markus Mack aus Dettenheim. Und das Mehl bekommt...

Lokales
Das heutige Bild vom Rhein zwischen Karlsruhe und Mannheim verdanken wir Johann Gottfried Tulla

250. Geburtstag: Johann Gottfried Tulla
Der Rheinbezwinger

Karlsruhe. Der Ingenieur Johann Gottfried Tulla kartierte erstmals Baden, gründete die erste Ingenieursschule in Baden und begradigte den Rhein. Immer wieder zerstörten Hochwasser am Rhein Häuser und ganze Dörfer. Aus dem Jahr 1651 wird berichtet, dass Särge den Fluss hinuntertreiben, weil der Strom einen Friedhof freigelegt hat, hieß es in der SWR-Dokumentation, die im Oktober gesendet wurde. Einerseits bot die Nähe zum Rhein ertragreiche Äcker für Bauern und reichlich Beute für die Fischer,...

Ratgeber
Typisierung: Nur ein kleiner Pieks.

Blut.ev in Weingarten
Gegen den Krebs

Weingarten. Der Verein blut.ev startete als Typisierungsaktion für Stammzellspender für Leukämiepatienten und unterstützt Projekte, die Krebspatienten hilft. Gudrun war an Leukämie erkrankt und eine Stammzellenspende war die einzige Möglichkeit zur Rettung. Da in den Datenbanken kein passender Stammzellspender zu finden war, taten sich Freunde und Kollegen mit der Familie zusammen, um einen passenden Spender zu finden. Mehr als 1500 Menschen gaben bei dieser Typisierungsaktion eine Blutprobe ab...

Sport
Johann Blum gewann bei den Deutschen Meisterschaften im vergangenen Jahr

Kegelvereinigung Kronau
Gut Holz

Kronau. Kegeln ist Sport. Die KV Kronau 1980 spielt in der Bezirksliga des badischen Kegler und Bowling Verbands. Bahnen mit viel Eigenarbeit erneuert. Ein ums andere Mal wirft der Spieler die Kugel auf die Bahn. Insgesamt 200 Kugeln werden bei einem Spiel von jedem Kegler geworfen, davon 50 Kugeln nacheinander: 25 immer auf alle Neune in die Vollen und 25 Mal Abräumen, wobei die nicht getroffenen Kegeln stehen bleiben, bis alle gefallen sind. Jeweils 20 Minuten haben die Kegler bei ihren...

Ratgeber
Baumhaus in den Wipfeln

Kinder bauen Baumhaus
Über den Wipfeln

Bruchsal. Baumhäuser sind seit jeher beliebte Rückzugsorte für Kinder. Am meisten Spaß macht das Spielen im Baumhaus, wenn man beim Bau selbst Hand angelegt, selbst gesägt und gezimmert hat. Genau so ist es auch im Bruchsaler Projektegarten Heubühl, wo Arvid Duchardt gemeinsam mit zehn Kindern im Rahmen des Ferienprogramms der Kunstschule ein weiteres Baumhaus gebaut hat. Der Student war selbst bereits als Kind vom Heubühl begeistert – und freut sich bis heute an der guten Atmosphäre im...

Ratgeber
Im Motorsägenkursus lernt man, wie ein Baum zu fällen ist

Motorsägen-Kursus
Sicher sägen

Bruchsal. In Motorsägen-Lehrgängen lernen die Teilnehmer den sicheren Umgang mit der Kettensäge. Schutzkleidung und richtige Fälltechniken sind unerlässlich. Die Stille des Waldes wird plötzlich durch das Aufkreischen einer Motorsäge gestört. Einige Male jault die Säge auf, dann herrscht wieder Stille. Nach einigen Schlägen, fällt der Baum knarzend in die vorgegebene Richtung. Jetzt stehen mehrere Personen in leuchtender Schutzkleidung um den Baumstumpf herum. Bei einem Motorsägenkursus lernen...

Wirtschaft & Handel
Julia Simianer mit Spaß bei der Arbeit in der Schreinerei der Lebenshilfe

Schreinerei der Lebenshilfe
Module für die Elphi

Bruchsal. Seit 1987 arbeiten Mitarbeiter der Lebenshilfe Bruchsal-Bretten mit dem lebendigen Werkstoff Holz. Im Fuchsloch in Bruchsal entstehen Nistkästen und Bienenhotels, aber die Lebenshilfe-Schreinerei ist auch ein starker Partner der Industrie. So fertigen die Lebenshilfe-Mitarbeiter zum Beispiel Akustikmodule, wie sie in der Hamburger Elbphilharmonie hängen. „Wenn die Menschen an die Bruchsaler Werkstätten denken, dann fallen den allermeisten die Vogelhäuser ein“, sagt Uwe Kemm, einer von...

Lokales
Um 1900 wurde auch Vieh auf dem Bruchsaler Holzmarkt gehandelt.

Bruchsal war Handelsort für Holz
Brusler Holzlumpe

Bruchsal. Der Otto-Oppenheimer-Platz hieß bis vor wenigen Jahren Holzmarkt und die Bruchsaler werden schon mal als „Holzlumpe“ bezeichnet – so lautet auch der Name einer Bruchsaler Karnevalsgesellschaft. So mancher Fuhrlohn ist wohl in den Wirtshäusern in Alkohol umgesetzt worden. Noch heute findet man rund um den Bruchsaler Holzmarkt allerlei Gastronomie, die sich zum Teil über Jahrhunderte an Ort und Stelle nachweisen lässt. Die Fuhrleute, die das Holz vom Rhein zum Holzmarkt brachten,...

Wirtschaft & Handel
Tobias Keller und Betriebsleiter Breitwieser an einer der großen Maschinen

Möbelschreinerei in der JVA Bruchsal
Werkstatt hinter Gittern

Bruchsal. In der Schreinerei der Justiz-Vollzugsanstalt (JVA) Bruchsal werden Schränke, Tische und Rollcontainer für Büros gefertigt. Das ist ein Spagat zwischen Wirtschaftlichkeit und Resozialisierung. Einer legt ein zugeschnittenes Brett auf den Schlitten und in Windeseile werden von der Maschine die verschiedenen Löcher an der richtigen Stelle gebohrt. Das Brett kommt zu den anderen und an einer anderen Maschine wird auf die Kanten eine Kunststoffkanten aufgeleimt. Dann gehen die Bretter zur...

Wirtschaft & Handel
Ein Beispiel für die Ausstattung eines 4er BMW mit Esche anthrazit – Hochglanz mit Intarsie

Bruchsaler Holzindustrie: Mehr als Wurzelholz für Luxusautos
Spezialisten für’s Feine

Bruchsal. Was früher die Holzindustrie war, heißt heute HIB Trim Part Solutions GmbH und ist Teil eines chinesischen Autozulieferers. In der Bruchsaler Südstadt treffen Manufaktur-geprägte Arbeiten mit Materialien wie Holz und Leder und hochautomatisierter Kunststoffspritzguss zusammen. Die Bruchsaler sprechen immer noch von der Holzindustrie, dabei heißt das Unternehmen in der Südstadt längst nicht mehr so – und Holz ist ein Werkstoff, der hier zwar immer noch verarbeitet wird, inzwischen aber...

Wirtschaft & Handel
Havester im Einsatz

Hitze und Trockenheit schaden den Bäumen
Stresstest für den Wald

Kraichgau. Der Kraichgau ist zu fast einem Drittel mit Wald bedeckt, meist hochwertiger Laub- und Mischwald. Doch die Trockenheit der letzten beiden Jahre hat an vielen Standorten die Bäume geschädigt. Dem Wald geht es schlecht, vor allem der Buche, die am häufigsten in den Wäldern des Kraichgaus vorkommen. Besonders an Standorten mit nur dünner Lössschicht über dem Stein oder mit Tonschichten, wo das Wasser rasch abfließt, sieht man die Blätter in den Kronen welken, sagt Bernd Schneble,...

  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.