Dehoim in Baden
Sagenhaft

Märchen, Mythen und Legenden aus dem Norden Badens sind das Thema des neuen, wunderschönen Magazins "Dehoim"
  • Märchen, Mythen und Legenden aus dem Norden Badens sind das Thema des neuen, wunderschönen Magazins "Dehoim"
  • Foto: nicoletaionescu/stockadobe.com
  • hochgeladen von Roland Kohls

Baden. "Dehoim" heißt unser neues, wunderschönes Magazin, das Geschichten aus der badischen Heimat erzählt. Die Leserinnen und Leser in Karlsruhe und im Kraichgau finden unser Magazin in der Kalenderwoche 48 als Beilage in der Community-Zeitung "Wochenblatt-Reporter.de". Und wir wissen, dass wir mit diesem Namen nicht die Aussprache aller Menschen im Badischen treffen - jeder spricht es etwas anders. Einen Teil der Beiträge findet man auch online unter www.wochenblatt-reporter.de/dehäm
Im vergangenen Jahr ist bereits ein "Dehoim" erschienen, dass sich mit dem Thema "Holz" im Norden Badens beschäftigt hat. Nun geht es um Sagen und Legenden, Märchen und Geschichten in der Region zwischen Karlsruhe und Oberhausen-Rheinhausen. Die einen sind Schauermärchen von Gespenstern, andere sind Heldengeschichten von siegreichen Feldherren und wieder andere handeln von trinkfreudigen Grafen und sind in einem Karnevalslied verewigt – doch alle haben sie einen wahren Kern.

Wag es!

In der Rubrik "Brauchtum" fragen wir, wer uns eigentlich die Geschenke zum Fest bringt. Um Weihnachtsmann und Nikolaus ranken sich auch einige Legenden.

Der die Geschenke bringt

Sagenhaft ist auch was Johann Gottfried Tulla vollbracht hat. Der vor 250 Jahren in Karlsruhe geborene Ingenieur hat zwar keine Berge versetzt, aber den Lauf des Rheins nachhaltig verändert. Hochwasser wurden durch seine Rheinbegradigung verhindert, die Malaria zurückgedrängt und durch die Schiffbarmachung die Wirtschaft angekurbelt.

Rheinbezwinger

An die märchenhafte Kindheit wird man zurückversetzt, wenn die Gewürze von Zimt, Nelken und anderen Weihnachtsgewürzen in der Luft liegen. Die riecht man in der Adventszeit nicht nur beim Plätzchenbacken in der eigenen Küche, sondern auch beim Bäcker, dessen Handwerk wir vorstellen.

Unser täglich Brot

So schön für uns die Weihnachtszeit ist, für die Tiere beginnt mit dem Winter eine schwere Zeit. Wir berichten von den Strategien, die die Tiere entwickelt haben, um die kalte Jahreszeit zu überleben.

Wie Igel, Lurch und Fuchs die Kälte überleben

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Autor:

Dehäm Magazin aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
6 Bilder

Der beste Ort für Ihren Rücken!
Bei Rückenschmerzen gleich auf die „CERAGEM“ Liege!

Lassen Sie sich 6 Monate lang kostenfrei auf der „CERAGEM“ Liege therapieren, um sich selbst zu überzeugen! Was ist eine „CERAGEM“ Liege? Es ist ein vollautomatisches Therapiegerät, das mit Konturenscannung der Wirbelsäule die Schulmedizin mit asiatischen Therapiemethoden auf innovative Weise kombiniert. Durch die Kombination von Rollenmassage mit Jadesteinen, Akupressur, Chiropraktik, Moxibustion und Infrarotbehandlung werden die Meridiane (Energiebahnen) stimuliert, eingeklemmte Nerven...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen