biologische Vielfalt

Beiträge zum Thema biologische Vielfalt

Ratgeber
Ein wilder Garten muss nicht unordentlich aussehen
2 Bilder

BUND-Gartentipp
Wilder Garten sorgt für Leben

Garten. Hobbygärtnerinnen und -gärtner sollten beim Mähen zurückhaltend sein, rät der Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND). „Wer dem Rasen Zeit zum Wachsen gibt, der fördert Lebensraum für Bienen, Wildbienen und Schmetterlinge“, betont Corinna Hölzel, die beim BUND zu Pestiziden und Biodiversität arbeitet. „Oft entwickeln sich nektar- und pollenhaltige Wildkräuter wie Klee, Gänseblümchen, Löwenzahn, Taubnessel oder Ehrenpreis in der Wiese langsamer als Gras. Wer häufig mäht, verhindert eine...

Lokales
Hirschkäfer: Beeindruckend sind die geweihartig vergrößerten Oberkiefer der Männchen.

Pädagogische Hochschule Karlsruhe
Biodiversität regional: Hirschkäfer fotografieren

Studierende der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe dokumentieren im Rahmen einer Biodiversitäts-Aufgabe, welche Teile von Hirschkäfern Vögel tatsächlich fressen und woran sich erkennen lässt, dass bei den größten Käfern Mitteleuropas die Saison der Rivalenkämpfe begonnen hat. In Zeiten digitaler Lehre Biologie zu studieren, bedeutet nicht, auf Feldforschung verzichten zu müssen. Denn Waldspaziergänge mit Abstand sind erlaubt. Schutz und Erhalt der biologischen Vielfalt gehören zu unseren...

Wirtschaft & Handel
Viele Bäume sind zurzeit geschädigt und müssen gefällt werden

Internationalen Tag der Wälder
Biologische Vielfalt bewahren

Rheinland-Pfalz. Wie überall auf der Welt steht am morgigen Samstag, 21. März, auch in Rheinland-Pfalz der Wald auf besondere Weise im Mittelpunkt. Es ist der Internationale Tag der Wälder, der in diesem Jahr auf die biologische Vielfalt unserer Wälder aufmerksam macht. Eigentlich hatten aus diesem Anlass die Forstämter im Land gemeinsam mit vielen Partnern zu Baumpflanzungen und anderen gemeinsamen Wald-Aktivitäten eingeladen und eine  große Hilfsbereitschaft der Menschen in Rheinland-Pfalz...

Lokales
2 Bilder

SoLaWi macht‘s vor
Bio-Gemüse solidarisch anbauen

In der fünften Anbausaison startet der „Verein SoLaWi Akazienhof Neustadt e.V.“ weiter durch – es sollen zukünftig bis zu 80 Haushalte mit biologisch erzeugtem, regional angebauten Gemüse versorgt werden. Beim Info-Abend am 23. Januar 2020 um 19.30 Uhr im Haus am Westbahnhof in Landau stellen SoLaWi-Mitglieder und das Gärtner-Team das Projekt vor und stehen für Fragen zur Verfügung. Durch Arbeitsbeteiligung und gemeinsame Finanzierung der Anbaukosten teilen die Mitglieder sowohl die...

Lokales
2 Bilder

SoLaWi macht‘s vor
Bio-Gemüse solidarisch anbauen

In der fünften Anbausaison startet der „Verein SoLaWi Akazienhof Neustadt e.V.“ weiter durch – es sollen zukünftig bis zu 80 Haushalte mit biologisch erzeugtem, regional angebauten Gemüse versorgt werden. Bei zwei Info-Abenden am 23. Januar 2020 um 19.30 Uhr im Haus am Westbahnhof in Landau und am 30. Januar 2020 im Wespennest, Friedrichstraße 36, 67433 Neustadt (über dem „Konfetti“) stellen SoLaWi-Mitglieder und das Gärtner-Team das Projekt vor und stehen für Fragen zur Verfügung....

Lokales

Zukunftswerkstatt Carlsberg
Carlsberg: Projektgruppen der Zukunftswerkstatt werden aktiv

Nach der Ideenfindung bei der ersten Zukunftswerkstatt in Carlsberg im Oktober, wurden am 20. November in vier Projektgruppen konkrete Maßnahmen beschlossen, die sich teilweise bereits in der Umsetzungsphase befinden. Auch beim zweiten Treffen war das Interesse groß und erneut rund 50 Carlsberger fanden sich ein, um sich aktiv einzubringen. Am 20. November beschlossen vier an einem ideenreichen Abend entstandene Arbeitsgruppen der „Zukunftswerkstatt Klimaschutz“ die ersten konkreten...

Lokales

Diskussionsveranstaltung mit Martina Braun MdL – 11.11.2019
Landwirtschaft zwischen Nachhaltigkeit und Kimaschutz

Auf Einladung der Ettlinger Landtagsabgeordneten Barbara Saebel MdL wird Martina Braun MdL, Bio-Bäuerin und Sprecherin für den ländlichen Raum der grünen Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg, in Waldbronn zu Gast sein und im Rahmen einer offenen Diskussionsveranstaltung das Thema „Landwirtschaft zwischen Nachhaltigkeit und Kimaschutz“ beleuchten. Die Abendveranstaltung findet statt am Montag, den 11. November 2019 von 18.30 Uhr bis ca. 20.30 Uhr im Hotel Restaurant Krone, Kronenstraße...

Lokales
Ein Altgrasstreifen bietet auch für die Zeit nach der Mahd eine wichtige Nahrungsquelle für Insekten.

Regierungspräsidium Karlsruhe ergreift Maßnahmen zum Insektenschutz:
Altgrasstreifen: sichere Nahrungsquelle und wertvoller Lebensraum

Karlsruhe. Gegen den dramatischen Rückgang unserer heimischen Insekten hat das Land Baden-Württemberg ein Sonderprogramm zur Stärkung der biologischen Vielfalt aufgelegt. In diesem Zusammenhang werden vom Regierungspräsidium Karlsruhe verschiedene Maßnahmen zum Schutz der Insekten ergriffen: Eine dieser Maßnahmen ist die Anlage, beziehungsweise das Stehenlassen von Altgrasstreifen auf Wiesenflächen. Für die Bewirtschafter ist die regelmäßige Mahd der Wiesen zur Futtergewinnung unumgänglich....

Ratgeber

Alles Bio oder was
Was bedeutet Bio eigentlich?

Die EG Öko Verordnung von 2007 definiert ,wie landwirtschaftliche Erzeugnisse und Lebensmittel, die als Öko Produkte gekennzeichnet sind,hergestellt und gekennzeichnet werden müssen. Deutschland 2001 fürt das BIO-Siegel ein,das staatlich kontroliert wird. Die moderene Naturkost-Bewegung erfuhr ihren Aufschwung in der Hippi-Zeit  der späten 1960. Müsli gewann an Popularität und ab 1970 enstanden die ersten Bio-Läden. Die meisten Bio Produkte weisen weniger Rückstände von...

Lokales
Biodiversität betrifft jeden: Pflanzaktion vor der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe.

Studierende pflanzen insekten- und vogelfreundliche Hecken / Seminarprojekt an Pädagogischer Hochschule Karlsruhe denkt ökologische Fragen und Formfragen zusammen
Die Kunst der Biodiversität

Biologische Vielfalt stellt eine der wichtigsten Grundlagen unseres Lebens dar. Gleichzeitig sind viele Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht, nehmen die Vielfalt der Ökosysteme und die genetische Vielfalt dramatisch ab. Auch vor unserer Haustür. Zur Erhöhung der Biodiversität direkt vor dem Hauptgebäude der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe beigetragen und gleichzeitig das Erscheinungsbild des Areals verbessert haben jetzt Lehramtsstudierende im Rahmen des interdisziplinären...

Lokales
Trigonopterus asterix, T. obelix and T. idefix, drei neu beschriebene Arten aus Sulawesi.
3 Bilder

Kreative Namensgebung für 103 neu entdeckte Käferarten aus Indonesien
Asterix und Obelix mit sechs Beinen

Karlsruhe. Forscher haben auf der indonesischen Insel Sulawesi insgesamt 103 neue Rüsselkäferarten der Gattung Trigonopterus entdeckt; bislang war nur eine einzige Art von dort bekannt. Vermutlich wurden die zahlreichen Arten lange wegen ihrer geringen Größe (2-3 mm) übersehen. Außerdem sind einige oberflächlich sehr ähnlich, so dass sie nur dank moderner DNA-Analyse schnell und zweifelsfrei identifiziert werden konnten. Trigonopterus obelix ist nur einer der Neuentdeckungen, die unter anderem...

Lokales

Gastvortrag von Dr. Herbert Nickel am 10. Januar an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe:
Insektensterben und Biodiversitätsschwund

Seit Jahren geht die Zahl an Insekten zurück, ganze Arten sind schon ausgestorben. Mit erheblichen Folgen für Tiere, Menschen und Ökosysteme. Doch warum gibt es immer weniger Insekten? Und gibt es eine Perspektive für eine Trendwende? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der Göttinger Insektenexperte Dr. Herbert Nickel am Donnerstag, 10. Januar, in seinem öffentlichen Gastvortrag „Insektensterben und Biodiversitätsschwund vor dem Hintergrund unserer Landwirtschaft und Landschaftspflege –...

Lokales

Pädagogische Hochschule Karlsruhe:
Ökologischer Lerngarten erneut als UN-Dekade-Projekt ausgezeichnet

Erst kürzlich ist der Ökologische Lerngarten der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe in den englischsprachigen „Stadt-Natur-Atlas“ (Urban Nature Atlas) des europäischen Forschungsprojekts NATURVATION aufgenommen worden. Nun wurde er erneut als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgewählt und ist damit auch von 2018 bis 2020 „Ausgezeichnetes UN-Dekade-Projekt“. Mit diesem Zertifikat werden Projekte ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise für den Erhalt der biologischen Vielfalt...

Lokales
Bekassine
3 Bilder

Naturschutzgebiet Bruchgraben wird für Wiesenbrüter reaktiviert
Eine Maßnahme für die Natur

Anfang Dezember werden im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe im Naturschutzgebiet „Bruchgraben“ bei Baden-Baden Gehölze entfernt. Damit werden seltene Vogelarten, zum Beispiel der Kiebitz gefördert, die offene, gehölzarme Landschaften benötigen. Das Naturschutzgebiet „Bruchgraben“ liegt in einer ausgedehnten Feuchtniederung, die durch ein mächtiges Flusssystem am Ende der letzten Eiszeit gebildet wurde. Im 18. Jahrhundert wurde dieses Sumpfgebiet zum Teil entwässert und die ersten...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.