Kammerpräsident Jöst: „Bleiben Sie wissbegierig und leistungsorientiert“
16 neue Betriebswirte des Handwerks erhielten Urkunde

Die erfolgreichen Betriebswirte stellten sich mit Kammerpräsident Alois Jöst (1. Reihe, 1. von links), Vizepräsident der Handwerkskammer Klaus Hofmann (1. Reihe, 1. von rechts), Stellvertretender Hauptgeschäftsführer Christian Berg (letzte Reihe, 1. von rechts), Geschäftsführer der Handwerkskammer Hans-Fred Herwehe (2. Reihe, 1. Von links) und Jahrgangsbester Patrick Krapp (2. Reihe, 1. von rechts) dem Fotografen.
  • Die erfolgreichen Betriebswirte stellten sich mit Kammerpräsident Alois Jöst (1. Reihe, 1. von links), Vizepräsident der Handwerkskammer Klaus Hofmann (1. Reihe, 1. von rechts), Stellvertretender Hauptgeschäftsführer Christian Berg (letzte Reihe, 1. von rechts), Geschäftsführer der Handwerkskammer Hans-Fred Herwehe (2. Reihe, 1. Von links) und Jahrgangsbester Patrick Krapp (2. Reihe, 1. von rechts) dem Fotografen.
  • Foto: Handwerkskammer
  • hochgeladen von Laura Seezer

Mannheim. 16 neue Betriebswirte des Handwerks erhielten am Tag der Berufsorientierung in der Bildungsakademie der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald ihre Zeugnisse aus der Hand von Kammerpräsident Alois Jöst. Er gratulierte den Absolventinnen und Absolventen, die den berufsbegleitenden Studiengang zum Betriebswirt bzw. zur Betriebswirtin erfolgreich abgeschlossen haben.
Dass die Absolventen dank einer gelungenen Mischung aus theoretischem Wissen und betrieblicher Praxis nun als im Handwerk dringend benötigte Fach- und Führungskräfte äußerst gefragt sind, machte Jöst in seinem Grußwort deutlich: „Sie sind jetzt in der Theorie geschult, konnten aus der Praxis Beispiele einfließen lassen und sind nunmehr bereit, Führungsaufgaben zu übernehmen.“
Die umfassende Bildung in den Themen Betriebs- und Volkswirtschaft sowie Recht und Personalführung machten die Betriebswirte zu „wertvollen Mitarbeitern im Handwerk, die auch für die Herausforderungen der Zukunft gewappnet sind“. Jetzt sei es an der Zeit, so Jöst weiter, mit dem erlernten Wissen in die Welt zu gehen und das Gelernte anzuwenden.
Raus aus der Theorie, rein in die Praxis – für die 16 Betriebswirte der Bildungsakademie Mannheim fiel mit der Urkundenübergabe der Startschuss für eine Karriere auf der Überholspur. „Bleiben Sie wissbegierig, bleiben Sie Ideensammler und bleiben Sie leistungsorientiert – das Handwerk braucht Sie“, appellierte Jöst an die Absolventen. 

Jahrgangsbester wurde Patrick Krapp, Serviceberater aus einem Heidelberger Autohaus. Mit der Note 1,44 war er landesweit bester Betriebswirt und erhielt die Adalbert-Seifriz-Urkunde aus den Händen des Mannheimer Kammerpräsidenten.
Weitere Informationen zu den Lehrgängen der Bildungsakademie der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald gibt es online unter www.hwk-mannheim.de in der Navigation unter Weiterbildung, Kurse und Seminare. ps

Autor:

Laura Seezer aus Mannheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.