Ein straffes Programm wartet auf die Adler - Wolfsburg kommt
Der dritte Sieg in Folge

Es ging auch richtig zur Sache: Björn Krupp (blaues Trikot) im Clinch mit dem Berliner Pierre-Cédric Labrie.
  • Es ging auch richtig zur Sache: Björn Krupp (blaues Trikot) im Clinch mit dem Berliner Pierre-Cédric Labrie.
  • Foto: pix
  • hochgeladen von Peter Engelhardt

Eishockey. Nach dem 5:4-Sieg nach Penaltyschießen in Bremerhaven konnten die Adler zuletzt ihr Heimspiel gegen die Eisbären Berlin mit 4:1 gewinnen und legten am Sonntag mit dem 2:1-Auswärtssieg beim ERC Ingolstadt den dritten Sieg in Folge nach. Der Meister kommt also wieder in Schwung und steht mittlerweile in der DEL-Tabelle schon wieder unter den Top-Vier. Den Heimsieg gegen die Eisbären Berlin am vergangenen Donnerstag empfand Adler-Headcoach Pavel Gross dabei zuletzt als besonders wichtig. „Wir hatten davor unsere zwei Spiele zu Hause verloren und da willst du natürlich zeigen, dass du auch zu Hause gewinnen kannst. Ich habe großen Respekt vor unseren Fans, die uns trotz der zwei Heimniederlagen super unterstützt haben. Da will man natürlich auch etwas zurückgeben“, war Gross daher froh, dass nach zwei Negativerlebnissen Mannschaft und Fans diesmal in der SAP Arena gemeinsam den ersten Heimsieg der DEL Saison 2019/2020 feiern durften. Für einen gab es nach der Partie gegen die Hauptstädter auch noch ein Geburtstagsständchen, wurde Adler-Spieler Janik Möser am 26. September doch 24 Jahre alt. Am Sonntag fuhren die Blau-Weiß-Roten dann auch beim ERC Ingolstadt die drei Punkte ein. Matthias Plachta (37.) und Tommi Huhtala (38.) landeten dabei im zweiten Abschnitt einen Doppelschlag für die Adler, von dem sich die Hausherren aus Ingolstadt nicht mehr wirklich erholten. Zwar verkürzte Kris Foucault für den ERCI zu Beginn des Schlussabschnitts auf 1:2 (42.), doch noch einmal sollten die Oberbayern Adler-Torwart Dennis Endras nicht überwinden. Für die Adler geht es in den nächsten Tagen nun Schlag auf Schlag, so ging es bereits am Mittwochabend (19.30 Uhr) ins Rheinland zur von Harold Kreis trainieren Düsseldorfer EG. Am Freitag (19.30 Uhr) sind die Grizzlys Wolfsburg in der Mannheimer SAP Arena zu Gast. Am Sonntag um 16.30 Uhr geht es dann in Krefeld zur Sache und bereits am Dienstag (8.) tritt der deutsche Eishockeymeister im vorletzten Spiel der CHL-Gruppenphase bei Djurgarden Stockholm in Schweden an (18 Uhr, live auf Sport 1). Für das CHL-Achtelfinale haben sich die Adler ja bereits sicher qualifiziert. |va

Das Wochenblatt verlost Karten für die Heimspiele der Adler gegen die Straubing Tigers (Freitag, 25. Oktober) und die Ice Tigers Nürnberg (Sonntag, 27. Oktober):

Adler vs. Straubing Tigers
Adler vs. Ice Tigers Nürnberg
Autor:

Peter Engelhardt aus Mannheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.