Rund 2000 Euro Schaden - Polizei sucht Zeugen
300 Meter Stromkabel von Baustellengelände in Mannheim-Käfertal gestohlen

Die Polizei vermutet, dass die Täter die Kabel mit einem Gesamtgewicht von circa 500 Kilogramm in ein größeres Fahrzeug luden und damit die Flucht ergriffen.
  • Die Polizei vermutet, dass die Täter die Kabel mit einem Gesamtgewicht von circa 500 Kilogramm in ein größeres Fahrzeug luden und damit die Flucht ergriffen.
  • Foto: Needham
  • hochgeladen von Christian Gaier

Mannheim. Auf rund 2000 Euro schätzt die Polizei den Schaden eines Diebstahl, der sich auf dem Baustellengelände "Franklin" im George-Sullivan-Ring ereignet haben soll. Dort wurden im Zeitraum von Freitag, 21. Dezember 2018, 15.30 Uhr bis Montag, 7. Januar,  7 Uhr, nach Angaben der Polizei insgesamt 300 Meter Starkstromkabel entwendet. Bislang unbekannte Täter hatten einen Teil des Bauzauns entfernt und waren so an die Kabel gelangt, welche ungesichert auf dem Gelände lagen. Wie sie das Diebesgut letztendlich abtransportierten ist bislang unklar. Es sei jedoch zu vermuten, dass sie die Kabel mit einem Gesamtgewicht von circa 500 Kilogramm in ein größeres Fahrzeug luden und damit die Flucht ergriffen. Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Käfertal unter Telefon 0621 71849-0 in Verbindung zu setzen.ps

Autor:

Christian Gaier aus Mannheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Man kann auf verschiedenen Touren mit einem erfahrenen Ranger die Wildnis des Nationalparks im Hunsrück erkunden.
10 Bilder

Nationalpark Hunsrück-Hochwald
Touren durch die Wildnis mit Ranger

Nationalpark im Hunsrück. Über 1500 verschiedene Tierarten – darunter das größte Wildkatzen-Vorkommen Europas – leben im Nationalpark Hunsrück-Hochwald, dem jüngsten Nationalpark Deutschlands. Dieser wurde erst vor fünf Jahren eröffnet. Moore, Wälder, Pflanzen, Sträucher, Beeren und noch viel mehr bilden die vielfältige Flora in dem rund 10.000 Hektar großen Gebiet im Westen Deutschlands. Um all das kümmern sich im Nationalpark die Ranger. Sie sind ausgebildete Natur- und Landschaftspfleger,...

Ausgehen & GenießenAnzeige
An der Rhein-Nahe-Schleife vereinen sich Eindrücke zweier Flusslandschaften: des Rheins mit dem Weltkulturerbe Mittelrheintal und der Nahe. Wanderer erwartet dort eine Anspruchsvolle Wanderroute über 19,4 km mit wunderschönem Ausblick.
7 Bilder

Wanderroute durch Weinberge und Waldwege
Traumhafte Rhein-Nahe-Schleife

Rhein-Nahe-Schleife in Rheinland-Pfalz. Die Rhein-Nahe-Schleife bietet einzigartige Eindrücke zweier Flusslandschaften: des Rheins mit dem Weltkulturerbe Mittelrheintal und der Nahe. Mit 19,4 Kilometern und einem Aufstieg von 500 Höhenmetern zählt die Rhein-Nahe-Schleife zu den schweren Touren für Wanderer an der Nahe. Die Tour startet am Dorfplatz in Weiler bei Bingen. Dort beginnend bietet der Weg traumhafte Ausblicke auf Bingen, mit der Nahemündung in den Rhein, die Germania oberhalb von...

Online-Prospekte aus Mannheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen