Eine verletzte Person und 8.000 Euro Sachschaden sind das Ergebnis
18-jähriger verursacht Autounfall unter Drogeneinfluss

Mannheim-Waldhof. Ein 18-jähriger Audifahrer verursachte am Mittwochnachmittag, 27. März, unter Drogeneinfluss einen Autounfall. Der junge Mann war kurz nach 15 Uhr im Speckweg in Richtung Taunusplatz unterwegs. Zwischen Tannenstaße und Hanauer Straße musste ein vorausfahrender 32-Jähriger seinen Opel anhalten. Der nachfolgende 18-Jährige bemerkt dies zu spät und fährt dem Opel auf. Der Fahrer des Opels wurde leicht verletzt und begab sich selbständig in ärztliche Behandlung. Der Audi war nach dem Aufprall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf rund 8.000 Euro geschätzt.
Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten beim Audifahrer deutliche Anzeichen für Drogeneinfluss. Ein Drogentest bestätigte diesen Verdacht. Dem 18-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde einbehalten. Gegen ihn wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen