Corona-Pandemie: Schulen und Kitas in Rheinland-Pfalz
Wie geht es weiter?

Am Mittwoch soll ein Fahrplan für Schulen und Kitas in Rheinland-Pfalz vorgestellt werden.
  • Am Mittwoch soll ein Fahrplan für Schulen und Kitas in Rheinland-Pfalz vorgestellt werden.
  • Foto: StartupStockPhotos/Pixabay
  • hochgeladen von Laura Braunbach

Corona Rheinland-Pfalz. Bei den vergangenen Bund-Länder-Beratungen wurde die Verlängerung und Verschärfung des Lockdowns beschlossen. Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig informierten in einer gemeinsamen Pressekonferenz am Mittwoch über das weitere Vorgehen an den Schulen und Kitas im Land. Beiden sei wichtig, frühzeitig Familien, Kindern, Schülern, Lehrkräften und Erziehern eine verlässliche Perspektive geben zu können. 

Präsenzpflicht bis 14. Februar ausgesetzt

Bis zum 14. Februar bleiben Schulen grundsätzlich geschlossen. Die Präsenzpflicht in Schulen wird weiter ausgesetzt. Grund dafür sei die Sorge um die Mutation B.1.1.7 des Coronavirus. Es sei noch nicht klar, wie sich diese Variante auf Kinder und Jugendliche auswirke. In den Klassenstufen 1 bis 4 sollte ab 1. Februar Wechselunterricht angeboten werden. Aufgrund des Infektionsgeschehens wurde der Fernunterricht allerdings bis 14. Februar verlängert. 

Da nicht alle Eltern ihre Kinder gleichermaßen unterstützen könnten, setze die Landesregierung alles daran, dass kein Kind zum Verlierer der Pandemie wird. Das Land habe ein Maßnahmen-Paket erarbeitet. Schüler, Lehrer und Schulen soll damit Hilfestellung geboten werden. 

Geplant sei ab dem 15. Februar mit den Klassenstufen 5 bis 13 in den Wechselunterricht zu starten. Für Abschlussklassen gibt es die Möglichkeit, unter Einhaltung strenger Hygieneregelungen, auch wieder in Präsenz in die Schule zu kommen, um sich auf anstehende Prüfungen vorzubereiten. 

Notbetreuung und Kinderkrankengeld

In den Kindertagesstätten gelte weiterhin der Regelbetrieb für Ausnahmefälle. Wenn möglich sollen Kinder zuhause betreut werden. Wer seine Kinder nicht betreuen kann, darf sie in die Kita bringen.

Darüber hinaus wurden mehr Kinderkrankentage vereinbart. Eltern erhalten zehn Tage extra, Alleinerziehende bekommen 20 Tage mehr. Diese Tage dürfen auch für die Betreuung investiert werden, falls das Kind nicht in die Schule oder Kita kann. Selbst, wenn Erziehende freiwillig entscheiden, das Kind zuhause zu betreuen, dürfen die Tage genutzt werden.  

Hygienepakete und Testmöglichkeiten

In den kommenden Wochen sollen alle Kindertagesstätten mit einem Hygienepaket unterstützt werden. Zudem werden die Testmöglichkeiten für das Personal von Kitas und Schulen ausgeweitet, das als Kontaktperson 2 eingestuft wird. Das weitere Vorgehen werde heute Nachmittag mit dem Kita-Tag der Spitzen besprochen.

Maßnahmenpaket für Schüler mit besonderen Bedarfen

Insgesamt 48 Millionen Euro werden für Vertretungsbedarfe, die durch Corona entstehen, zur Verfügung gestellt. Damit soll eine ausreichende Lehrerschaft sichergestellt werden.  

Gemeinsam mit den Volkshochschulen werden ab dem Frühjahr Schüler in Kleingruppen am Nachmittag in Deutsch und Mathematik unterstützt. Dafür werden etwa eine Million Euro für etwa 1.700 Kurse eingesetzt. Zudem werden die Feriensprachkurse für Schüler mit Deutschförderbedarf ausgeweitet. Darüber hinaus werde die Sommerschule als Ferienschule RLP auch in den nächsten Jahren fortgesetzt und auf weitere Fächer und Altersgruppen erweitert. Es soll zusätzliche Angebote für Schüler aus sozial benachteiligten Haushalten oder mit Migrationshintergrund geben. "Dabei arbeiten wir zusammen mit Haydee!, einem Verein, der ehrenamtliche Nachhilfelehrerinnen und -lehrer als Lernpaten mit unterstützungsbedürftigen Kindern digital verknüpft. Dazu kommt die bereits etablierte Kooperation mit Corona School, die ebenfalls Studierende mit Schülerinnen und Schülern zur Nachhilfe vernetzt. Darüber hinaus wollen wir Lernpatenschaften zwischen älteren und jüngeren Schülerinnen und Schülern stärken“, erläuterte Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig.

Diese Maßnahmen gelten ab 25. Januar:

Weitere Maßnahmen auch in Rheinland-Pfalz?
Autor:

Laura Braunbach aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Wenn ein Badezimmer-Umbau ansteht, sind die Profis von Bad & Design aus Ludwigshafen der richtige Ansprechpartner für staubfreies Renovieren.
5 Bilder

Bad-Profis aus Ludwigshafen am Werk
Staubfrei renovieren im Badezimmer

Staubfrei renovieren. Die Experten von Bad & Design aus Ludwigshafen-Ruchheim bieten den Umbau des Badezimmers aus einer Hand. Viele Interessenten graut es vor Staub und Dreck, der beim Renovieren entsteht. "Wo gehobelt wird, fallen Späne", lautet ein bekanntes Sprichwort. Was für die Schreiner gilt, kann auch in der Installateur-Zunft nicht vernachlässigt werden. Die Profis von Bad & Design bieten einen Ausweg: Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung renoviert Bad & Design Badezimmer in bewohnten...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Auszubildende C. Baaden erlernt im zweiten Lehrjahr den Beruf Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk in einer Görtz-Filiale in Worms. Vor ihrer Ausbildung absolvierte sie bereits ein Praktikum. So fiel ihr der Einstieg in die Ausbildung und den Arbeitsalltag leicht.
4 Bilder

Ausbildung im Verkauf und Fachverkauf bei Bäcker Görtz
Es gibt noch offene Ausbildungsstellen

Ausbildung bei der Bäckerei Görtz. Einen bodenständigen Beruf erlernen und früh Verantwortung übernehmen können Auszubildende bei der familiengeführten Bäckerei Görtz. Die Tätigkeiten als Verkäuferin im Einzelhandel oder als Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk sind abwechslungsreich und geprägt von engem Kundenkontakt. B. Tas (21), C. Baaden (18), L. Heim (18) und M. Schmitt (18) lernen diese Ausbildungsberufe in unterschiedlichen Filialen der Bäckerei Görtz in der Metropolregion...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Kalorienreiche Feiertage, Lockdown, Ausgangsbeschränkungen – verständlich, dass man in diesen Zeiten ein paar Pfunde zulegt.

Ernährungsberatung in Mannheim und Ludwigshafen: Leberfasten
Ran an den Speck!

Mannheim. Kalorienreiche Feiertage, Lockdown, Ausgangsbeschränkungen – verständlich, dass man in diesen Zeiten ein paar Pfunde zulegt. Aber jetzt heißt es: Ran an den Speck! Leberfasten, Leber entfetten und Bauchfettfasten sind angesagt. Die Praxis für Ernährungsberatung und Ernährungstherapie „Die Ernährungs-Experten“ in Mannheim ist dafür ein kompetenter Begleiter. Die nicht alkoholische Fettleber ist die neue Volkskrankheit. Sie ist unter anderem an der Entstehung von Diabetes mellitus Typ 2...

RatgeberAnzeige

Allergien sind eine Herausforderung für den Alltag

Allergien sind eine Herausforderung für den Alltag Tränende Augen, Triefnase und heftige Niesattacken – für rund ein Drittel der Bundesbürger sind diese Symptome regelmäßig an der Tagesordnung. Ein Picknick im Grünen, der groß angelegte Frühjahrsputz oder die Streicheleinheiten für Nachbars Katze bedeuten für die ca. 30 Millionen deutschen Allergiker mehr Frust als Lust. Auch Nahrungsmittelallergien nehmen kontinuierlich zu und erfordern von den Betroffenen ein besonderes Maß an Organisation im...

Online-Prospekte aus Ludwigshafen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen