68. gemeinsamer Fasnachtszug mit mehr als 2500 Aktiven
Flower Power in Ludwigshafen

Über 2500 Aktive werden unterwegs sein und für Stimmung sorgen.

Von Charlotte Basaric-Steinhübl

Ludwigshafen. Unter dem Motto „Flower Power“ dürfen sich die Besucher*innen des 68. gemeinsamen Fasnachtszugs der Städte Ludwigshafen und Mannheim auf einen bunten und lebendigen „närrischen Lindwurm“ freuen. Dieser startet am Sonntag, 23. Februar, ab 13.11 Uhr und schlängelt sich durch die Straßen der Ludwigshafener Innenstadt.

Neue Zugstrecke
Gegenüber 2018 ist die Zugstrecke geändert worden. Aufstellung nehmen die Fasnachter wie gewohnt in der Leuschnerstraße. Der offizielle Startschuss fällt um 13.11 Uhr durch die Schallodenbacher Böllerschützen am Goerdeler Platz. Von der Blücher- geht es weiter in die Gräfenaustraße und auf die Haveringallee, wo die Ehrentribüne steht. Über die Jaeger- und Berliner Straße marschieren die Fasnachter in die Bahnhofstraße. Über die Ludwigstraße schlängelt sich der Zug in die Kaiser-Wilhelm-Straße, ehe er sich nach circa 2,7 Kilometern Zugstrecke in Höhe des Theaterplatzes auflöst.

Das Motto: Flower Power
Gemäß dem Motto wird der Fasnachtszug von Uschi Nerke & the Flower Power Men in einem Ford Mustang, Baujahr 1968, angeführt. 1965 startete der legendäre Beat Club im deutschen Fernsehen mit Kultmoderatorin Uschi Nerke und den brillanten „Flower Power Men“. Begleitet werden sie von DJ Didi mit seinem Flower Power DJ-Bus.

Das Königspaar der Stadt Ludwigshafen
Direkt im Anschluss folgt mit Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck und Christoph Heller, Ortsvorsteher der Südlichen Innenstadt, das Königspaar der Stadt Ludwigshafen, der Metropolregion und der Kurpfalz. Auf die Frage, wie es zum ersten Königspaar der Stadt Ludwigshafen kam, antwortete Christoph Heller, dass er als Präsident des Großen Rates gerne eine Prinzessin gehabt hätte. Bei der Fastnachtseröffnung gab es dann die Idee, die Oberbürgermeisterin zur Königin von Ludwigshafen zu machen. Damit könnten die Narren das Zepter in der Stadt übernehmen, ohne gleichzeitig die Verantwortung für die Hochstraßen, die Schulden oder das marode Rathaus übertragen zu bekommen. Die OB wurde daraufhin Königin und bei der Suche nach einem König ist man auf ihn gekommen und die Rheinschanze hat ihn schließlich gekürt. Nun sind die beiden als Königspaar mit Spaß, aber auch dem nötigen Ernst gemeinsam bis Aschermittwoch unterwegs. „Ich hoffe, dass ich danach die Kündigung bekomme und wieder bei meiner Frau zuhause einziehen darf,“ sagte König Heller lachend.

Der Zug im Fernsehen
Das dritte Fernsehprogramm des Südwestrundfunks wird den Fasnachtszug von 15.30 Uhr bis 18 Uhr als Aufzeichnung übertragen. Die Sendezeit wurde um 30 Minuten verlängert, damit auch die Teilnehmer am Zugende im Fernsehen präsent sind.

Die Zugteilnehmer
Mehr als 2500 Aktive sind mit in Musikkapellen, Garden, Fußgruppen oder auf Wägen unterwegs, um die Besucher*innen, die zum Höhepunkt des fasnachtlichen Spektakels erwartet werden, in Stimmung zu bringen - insgesamt 83 Zugnummern. Mit dabei Karnevalvereine aus Ludwigshafen, wie die KG Klotzgrumbeer, die ihr 111-jähriges Bestehen feiert. Unter dem Motto „Jubiläumskampagne 2x11 Jahre alt“ feiert der 1. Karnevalverein Limburgerhof die Fasnacht mit den Kinderprinzessinnen Mathilda I. und Annika I. von der weißen Feder! Auch die „Huddelschnuddler“ sind 20 Jahre jung! Der Name erklärt sich aus zwei pfälzischen Wörtern. Zum einen bedeutet „Huddel“ Hektik und Aufregung, zum anderen steht „Schnuddler“ für unsauber und unperfekt!
„Die Mannheimer Karnevalvereine bilden in Ludwigshafen traditionell den mittleren Zugteil und haben jede Menge Frohsinn im Gepäck. Mit dabei ist auch das Stadtprinzenpaar mit ihrer Lieblichkeit Maren-Michelle I., Jubiläumsprinzessin des Lalle-haag sowie seine Tollität Prinz Naro I. von B&X, der Prinz des großen Feuerio der Stadt Mannheim und der Kurpfalz“, so Thomas Dörner, Präsident der Karneval-Kommission Mannheim. Den Schluss des närrischen Lindwurms bilden die Wirtschaftsbetriebe Ludwigshafen, die Konfetti und alle übrig gebliebenen fasnachtlichen Überreste unter dem Motto „Hu Kehrs?“ von den Straßen fegen. Zum Höhepunkt des Fasnachtsspektakels werden zwischen 150.000 und 200.000 Besucher*innen erwartet. Von den Motivwagen wird es Bonbons, Popcorn und allerlei Süßes regnen. Monatelang haben die Vereine an den Wagen gearbeitet - ein großes Thema wird sicher die Hochstraße sein. Garden und Fußgruppen werden die Narren am Straßenrand zum Mitmachen animieren.

Sprecherstationen
Sechs Sprecherinnen und Sprecher aus der karnevalistischen Szene versorgen die Zuschauer*innen mit Informationen rund um die Vereine und den Fasnachtszug. Helen Stadler und Björn Gerbes heizen am Goerdeler Platz kräftig ein. Am Kulturzentrum „Das Haus“ greifen Brigitte Reinike und Jürgen Schreiweis zum Mikrofon. Dieter Augstein an der Bismarck-/ Ecke Bahnhofstraße und Oliver Mark in der Bismarck-/Ecke Kaiser-Wilhelm-Straße kommentieren das närrische Treiben.

Party auf dem Theaterplatz
Nicht nur beim Fasnachtszug kann kräftig gefeiert werden. Vor, während und nach dem Fasnachtszug findet erstmals auf dem Theaterplatz eine Party statt, auf der sich Fasnachter treffen und austoben können. Darüber freut sich der Präsident des Großen Rates der Ludwigshafener Karnevalvereine und König der Stadt Ludwigshafen, Christoph Heller, besonders und lädt alle Zuschauer*innen auf den Theaterplatz zum Mitfeiern ein. „Schließlich ist man nach dem Zug zwar an-, aber noch nicht ausgefeiert,“ so Heller.

Dank an alle helfenden Hände
„Brücken verbinden nicht nur Städte und Straßenseiten! Brücken verbinden auch Menschen! Gäbe es bei den Fasnachtsvereinen diese verbindenden Brücken nicht, wäre zahlreiche Aktivitäten nicht möglich. Hier ist die Mitarbeit eines jeden Mitglieds gefordert. Daher an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle helfenden Hände, denn ohne ihr ehrenamtliches Engagement wäre eine solche Großveranstaltung nicht zu stemmen“, betont Michael Cordier, Geschäftsführer der LUKOM Ludwigshafener Kongress- und Marketing-Gesellschaft mbH, die für die Organisation des Fasnachtszuges in Ludwigshafen verantwortlich zeichnet.

Sicherheit wird groß geschrieben
Erstmals wird der Fastnachtsumzug in diesem Jahr von einer Drohne überwacht. Der offene Kameraeinsatz führe zu einer deeskalierenden Wirkung in Konfliktsituationen, teilte die Polizei mit. Die Videoaufnahmen sollen zudem bei Verstößen als Beweismittel genutzt werden. Einzelne Beamte sollen den Angaben zufolge auch Bodycams tragen und diese unter bestimmten Voraussetzungen verwenden. Während des Umzugs weisen Schilder in der Innenstadt von Ludwigshafen auf die Videoüberwachung hin. Neben der Polizei sorgen der Katastrophenschutz sowie die Feuerwehr und das Ordnungsamt der Stadt Ludwigshafen, der Arbeiter-Samariter-Bund, das Deutsche Rote Kreuz, die Johanniter-Unfallhilfe, der Malteser Hilfsdienst, das THW Ludwigshafen, der TÜV Rheinland Pfalz, die RNV, die DS Security GmbH und die Spedition Rinnen für einen reibungslosen Ablauf des Fasnachtszuges. Für die gute Zusammenarbeit bedankt sich Zugleiterin Iris Joch von der LUKOM Ludwigshafener Kongress- und Marketing-Gesellschaft mbH.

Zugprogramm
Jedes Jahr erstellt die LUKOM Ludwigshafener Kongress- und Marketing-Gesellschaft mbH ein Zugprogrammheft für den Fastnachtszug. Das Programmheft ist online unter www.ludwigshafen.de zu finden. bas

Autor:

Charlotte Basaric-Steinhübl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.