Alles zum Thema Weinbau

Beiträge zum Thema Weinbau

Lokales
„Der Sonne entgegen“ symbolisiert der Sonnenkreisel am Eingang der Hauptstraße.

Porträt am 4. Februar in der „Landesschau Rheinland-Pfalz“
Leistadt im SWR Fernsehen

Bad Dürkheim. Schon seit mehreren Jahren sendet das SWR Fernsehen in der Reihe „Hierzuland“ liebevolle Ortsporträts. Ein sechseinhalb Minuten langer Beitrag über die Hauptstraße in Leistadt läuft am Montag, 4. Februar, ab 18.45 Uhr innerhalb der „Landesschau Rheinland-Pfalz“. Leistadt ist ein Ortsteil der vorderpfälzischen Kreisstadt Bad Dürkheim. Er liegt am Rand der Haardt, unterhalb des Pfälzerwaldes und oberhalb der Rheinebene. Das Dorf ist von einem Naturschutzgebiet umgeben. Früher...

Lokales
Das Keltermännchen von Eichelberg

Kindheitserinnerungen aus Eichelberg
Die Sage vom Keltermännchen: Pochen und Rumoren in den Rauhnächten

Die „Rauhnächte“ hatten im Mittelalter eine ganz besondere spirituelle Bedeutung mit besonderem Brauchtum. Die Wortbedeutung konnte wissenschaftlich nie ganz geklärt worden: In alter Zeit pflegte ein Poltergeist während dieser  „zwölf Nächte“ - also zwischen Weihnachten und Dreikönig -  vor allem aber in der Silvesternacht, dem riesigen, alten Keltergebäude in Eichelberg seinen Besuch abzustatten.   Konnten die Leute, wenn es eben vom nahen Kirchlein zwölf geschlagen hatte, ein starkes...

Ausgehen & Genießen

Medaillenglanz aus Wien
Duttweiler Weingüter bei AWC ausgezeichnet

Zwei mal Gold, sieben mal Silber für Kühborth-Sinn, ein mal Gold und drei mal Silber für Stöckel-Hoos lautet das Ergebnis für die beiden Duttweiler Weingüter bei der Austrian Wine Challenge AWC in Wien. Die AWC ist die weltweit größte Weinverkostung. 12402 Weine von 1716 Produzenten aus 39 Ländern aller Kontinente haben sich um die wertvollen Medaillen beworben. Die beiden Weingüter aus Duttweiler stellen sich schon seit vielen Jahren der internationalen Jury in Österreich und werden seither...

Ausgehen & Genießen
Östringen feiert von 20. bis 22. Juli mit einem Festwochenende sein 1.250-jähriges Bestehen.
2 Bilder

Ein Ort für großartige Weine
Mönche brachten den Weinbau nach Östringen

Östringen. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Östringen im sogenannten Codex Laureshamensis des Klosters Lorsch. Im 10. und 11. Jahrhundert war die Großmotte Wigoldesberg bei Eichelberg der Verwaltungssitz der Kraichgaugrafen. Während ihrer Amtszeit als Gaugrafen verlegten die Grafen von Lauffen den Verwaltungssitz wohl nach 1103 auf die Gaugrafenburg bei Bretten, und Bischof Bruno von Trier gründete um 1110 bis 1118 auf Wigoldesberg ein Kloster mit Hirsauer Statuten. Vor der Mitte des 12....