Toleranz

Beiträge zum Thema Toleranz

Lokales
Die Leiterrunde des Stammes Franz von Assisi stehen als Pfadfinder für Offenheit und Toleranz und gegen Ausgrenzung und Hass.  Foto: Christmann

Pfadfinder Lachen-Speyerdorf sprechen sich für tolerante Kirche aus
Love is no sin

Lachen-Speyerdorf. Betroffen und wütend aufgrund der Stellungnahme der Glaubenskongregation spricht sich die Leiterrunde des Stammes Franz von Assisi entschieden für Akzeptanz aller Menschen in der katholischen Kirche aus. Ein Ausschluss aufgrund sexueller Orientierung spricht gegen das christliche Menschenbild, das die Pfadfinder ihren Mitgliedern vermitteln. Gemeinsam mit dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) rufen die Pfadfinder dazu auf, einen offenen Brief an die Vertreter des...

Lokales
Drei Aktivitäten, die unter anderem mit Schüler*innen von DTI-Partnerschulen realisiert werden sollen, stehen in dieser Spielzeit im Vordergrund

SV Waldhof Mannheim und DTI
„LICHT-AN-Aktionen“ für Vielfalt und gegen Rassismus

Mannheim. Ab sofort koordinieren der SV Waldhof Mannheim und das Deutsch-Türkische Institut für Arbeit und Bildung e.V. (DTI) ihr zivilgesellschaftliches Engagement mit „LICHT-AN-Aktionen“ für Vielfalt in der Demokratie und gegen Rassismus, Muslimfeindlichkeit, Antisemitismus und Antiziganismus, heißt es in einer Pressemitteilung. Der SVW und das DTI wollen zukünftig an einem Strang ziehen und haben eine nachhaltige Zusammenarbeit vereinbart, die sich aktuell auf Aktivitäten konzentriert,...

Lokales

„Zigeuner-Boxer“ - Die Geschichte von Johann Wilhelm „Rukeli“ Trollmann

Das Leben beziehungsweise die wahre Geschichte des „Zigeuner-Boxers“ Johann Wilhelm Trollmann, genannt Rukeli, ist im wahrsten Sinne filmreif. Der Antiziganismus kostete den deutschen Boxer erst seinen Titel, dann sein Leben. Er schlug Gegner von Weltformat, war umjubelt und zog Tausende in seinen Bann. Selbstbewusst kämpfte er sich trotz aller Vorurteile nach ganz oben. Im Februar 1933 erkämpfte er sich schließlich den deutschen Meistertitel im Mittelgewicht. Doch im Nationalsozialismus wurde...

Lokales
4 Bilder

Gemeinsam Heimat sein - ein Actionbound zum Thema Flucht, Asyl & Migration
Per App zur gemeinsamen Heimat

Hätten Sie gewusst, wie viel Geld der deutsche Staat einer geduldeten Person monatlich für Kleidung und Verpflegung zur Verfügung stellt? Wer gilt überhaupt als geduldete Person? Und wo wird über den Asyl- bzw. Flüchtlingsstatus eines Menschen, der nach Deutschland kommt, entschieden? Antworten auf derlei Fragen sowie spannende Fakten zum Thema Flucht, Asyl und Migration liefert eine Initiative des Diakonischen Werks Mannheim in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband Mannheim e.V. der...

Wirtschaft & Handel
Unter anderem wird über die Europäische Union diskutiert

Projekte in Kusel, Neustadt und bad Dürkheim gefördert
Für Demokratie, Weltoffenheit und Toleranz

Rheinland-Pfalz. das Rheinland-Pfälzische Bildungsministerium fördert in diesem Jahr insgesamt neun Projekte der politischen Erwachsenenbildung. Mit knapp 34.000 Euro werden Maßnahmen unterstützt um Demokratiearbeit, politisches Engagement und Einsatz für Menschenrechte, Weltoffenheit und Toleranz zu stärken. Gefördert werden Maßnahmen unter anderem in Kusel, Bad Dürkheim und Neustadt an der Weinstraße. „Demokratie braucht Demokratinnen und Demokraten", sagte der Rheinland-Pfälzische...

Lokales
 Foto: ps

St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus mit dabei
Charta der Vielfalt

Ludwigshafen/Berlin. Das St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus Ludwigshafen unterzeichnet die Charta der Vielfalt und setzen sich für ein wertschätzendes und vorurteilsfreies Arbeitsumfeld ein. Mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt setzt sich das St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus für Vielfalt und Toleranz in der Arbeitswelt ein. Die Wertschätzung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Patienten – unabhängig von deren Geschlecht und geschlechtlicher Identität,...

Lokales

einander.Aktionstage Mannheim
Vielfalt trotz(t) Krise - die einander.Aktionstage gehen in die 5. Runde!

In 4 Wochen ist es soweit, die einander.Aktionstage in Mannheim gehen in die fünfte Runde! Vom 25. September bis zum 24. Oktober 2020 bietet das Mannheimer Bündnis ein umfangreiches und vielfältiges Veranstaltungsprogramm, das von unseren Bündnispartner*innen in Kooperation umgesetzt wird. Dabei stehen die Veranstaltungen ganz im Sinne der Mannheimer Erklärung und sollen ein Zeichen für ein „gemeinsames Zusammenleben in Vielfalt“ setzen. Doch dieses Jahr ist etwas anders und der Grund ist uns...

Lokales

Bürgerschaftliches Engagement gegen Hass und Hetze
Malu Dreyer schreibt Brückenpreis aus

Brückenpreis. Vor wenigen Tagen hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer den 13. Brückenpreis für besondere Integrationsleistungen im bürgerschaftlichen Engagement ausgeschrieben. In diesem Jahr wurde eine siebte Kategorie aufgenommen. Mit der Verleihung des Brückenpreises in der neuen Kategorie „Bürgerschaftliches Engagement gegen Hass und Hetze“ möchte die Ministerpräsidentin zeigen, dass Engagement für ein friedliches Miteinander, Toleranz und Respekt funktioniert und sich der Einsatz dafür auf...

Lokales
Symbolfoto

Gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Gewalt
"Pirmasens ist eine Stadt der Toleranz"

Pirmasens. Oberbürgermeister Markus Zwick, Bürgermeister Michael Maas und Beigeordneter Denis Clauer distanzieren sich entschieden in einer persönlichen Stellungnahme von Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Gewalt. Oberbürgermeister Markus Zwick betont: „Es ist absolut unerträglich und intolerabel, wenn Menschen aufgrund ihrer Herkunft oder Hautfarbe zu Opfern von Ausgrenzung und Gewalt werden.“ Pirmasens ist eine tolerante und menschenfreundliche Stadt, die sich zum Beispiel im Ehrenamt, den...

Lokales
2 Bilder

Für ein Europa der offenen Grenzen
Ride for Europe - AUSGEBUCHT!

*** DIE ZULÄSSIGE ANZAHL DER ANMELDUNGEN IST ERREICHT *** Die Organisatoren verzeichnen einen überwältigenden Zuspruch, die Obergrenze der Teilnehmeranzahl war im Nu erreicht. Das Thema bewegt Jung und Alt gleichermaßen, der älteste angemeldete Teilnehmer ist 91 Jahre alt. Zum Anlass der 35. Jährung des Schengener Abkommens und der Grenzöffnungen am 15. Juni möchte die Gruppe „Ride for Europe“ mit einer Radtour ein Zeichen für offene Grenzen und ein offenes Europa setzen. „Corona darf dem...

Lokales
Die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Südliche Weinstraße, Isabelle Stähle (links), und die Leiterin der Gleichstellungsstelle der Stadt Landau, Evi Julier (rechts), mit der Regenbogenfahne.

SÜW und Landau zeigen trotz Corona Flagge
Zeichen für mehr Toleranz

Landau.  Als deutliches Zeichen für eine bunte und vielfältige Südpfalz wird anlässlich des 17. Mai, dem internationalen Tag gegen Homo-, Bi- Trans- und Interphobie (IDAHOBIT) wieder die Regenbogenfahne am Kreishaus des Landkreises Südliche Weinstraße und am Rathaus der Stadt Landau gehisst – ein Zeichen, dass in der Region alle Menschen willkommen sind. Vor 30 Jahren, am 17. Mai 1990, strich die WHO (World Health Organisation) Homosexualität von ihrer Liste der psychischen Krankheiten. In...

Ratgeber
Miriam Stutzmann wünscht sich mehr Bewusstheit und Toleranz im Umgang mit chronisch kranken Menschen - gerade jetzt in Zeiten des Coronavirus

Mukoviszidose e.V. will aufklären gegen Diskriminierung
Nicht jeder Husten kommt vom Coronavirus

Ludwigshafen. Ein Husten in der Öffentlichkeit, ein Mundschutz im Gesicht – in der aktuellen Corona-Krise häufig Grund für Anfeindungen oder Spott. Doch nicht jeder, der hustet oder Mundschutz trägt, ist mit dem Coronavirus infiziert. Viele Mukoviszidose-Betroffene erleben einen notwendigen Versorgungsgang in der Öffentlichkeit derzeit als Spießrutenlauf. Dabei gehören gerade sie zur besonders schützenswerten Risikogruppe der chronisch Kranken. Der Mukoviszidose e.V. setzt sich für die...

Ausgehen & Genießen
Fotografin Jennifer Siegel
6 Bilder

"Dein Körper ist genug" - Ausstellung und Internetbewegung
Gegen falsche Schönheitsideale - für positives Körpergefühl

Germersheim. Zu dick, zu dünn, zu groß, zu klein, zu künstlich, zu natürlich, zu jung zu alt - Menschen, ganz besonders Frauen, sehen sich immer wieder mit gesellschaftlichen Ansprüchen an ihr Äußeres konfrontiert. Vorurteile, Erwartungen, Klischees diktieren allzu oft den Blick auf den menschlichen Körper.  Mittlerweile gibt es viele Bewegungen, die sich gegen dieses gesellschaftliche Diktat auflehnen - und auch drei Frauen aus der Region sind tätig geworden, um den Menschen Mut zu machen,...

Lokales
Mit prominentem Beistand, den Verantwortlichen der AOK und der Anzeigenblätter im Saarland und Rheinland-Pfalz wurde die Friedenskette in Eisenberg weitergereicht. Von links: Giacomo Santalucia, Präsident des DIBK, Reiner Calmund, die Vertreter der Anzeigenblätter aus dem Saarland und Rheinland-Pfalz sowie die Vertreter der AOK mit der Vorstandsvorsitzenden Dr. Martina Niemeyer und dem neuen Paten der Aktion, Udo Hoffmann, der Eisenberger Bürgermeister Bernd Frey (dritter  von rechts), Tobias Ehrenberg (zweiter von rechts), als Vertretung der SÜWE-Geschäftsführung sowie Cinzia Verga, Vizepräsidentin DIBK.
3 Bilder

Europaweite Friedenskette in Rheinland-Pfalz angekommen
Ein Zeichen für Vielfalt, Zusammenhalt und Toleranz

Eisenberg. Ein Zeichen gegen Krieg und Gewalt setzen: Das ist nur eines der drei Ziele, das sich die Initiatoren der "Werner Zimmer Friedenskette" gesetzt haben. Letzte Woche fand auf dem Sportplatz in Eisenberg die Weiterreichung der Friedenskette vom Saarland nach Rheinland-Pfalz unter Beteiligung von AOK-Verantwortlichen und den Verantwortlichen der Anzeigenblätter im Saarland und in Rheinland-Pfalz statt. Auch die SÜWE war vor Ort und unterstützt als Anzeigenblattverlag die...

Lokales
Anlässlich des Christopher Street Days zeigt die Stadt Speyer Flagge.

Christopher Street Day Rhein-Neckar vom 9. bis 11. August
Speyer im Zeichen der Regenbogenflagge

Speyer. Anlässlich des Christopher Street Days (CSD) Rhein-Neckar vom Freitag, 9. bis Sonntag, 11. August, zeigt auch die Stadt Speyer Flagge und hat am Stadthaus, dem Rathaus und der Villa Ecarius die Regenbogenflagge gehisst. „Speyer ist eine bunte und offene Stadt und lebt von der Vielfältigkeit der Menschen in der Region. Gerne unterstützen wir den CSD und setzen mit der Regenbogenflagge ein deutliches Zeichen für mehr Toleranz und Gleichberechtigung und gegen die Diskriminierung von...

Ausgehen & Genießen

Jugendstadtrat Speyer lädt ein zum LGBT+Picknick
Für Toleranz und Vielfalt

Speyer. Am Samstag, 15. Juni, veranstaltet der Jugendstadtrat Speyer von 14 bis 17 Uhr ein "LGBT+ Picknick" auf der unteren Domwiese. Die Organisatoren wollen eine offene und entspannte Atmosphäre schaffen in der sich Gleichgesinnte über ihre Erfahrungen, Gedanken und Gefühle austauschen können. Wer unter 25 Jahren alt ist und möglicherweise unsicher ob lesbisch, schwul oder trans* zu sein, sein schon  Coming-Out oder einfach interessiert ist an LGBT+ Themen, ist zu dieser Veranstaltung...

Ausgehen & Genießen
Das Fest der Kulturen in Speyer.

Kleine Weltreise auf dem Guido-Stifts-Platz
Fest der Kulturen am 12. Mai in Speyer

Speyer. Die Domstadt feiert erneut die Vielfalt: Nach den Erfolgen in den zurückliegenden Jahren wird am Sonntag, 12. Mai, von 13 bis 17 Uhr erneut ein Fest der Kulturen auf dem Guido-Stifts-Platz und im Garten des Weidenberges gefeiert. Rund 20 Vereine und Initiativen mit den unterschiedlichsten kulturellen Wurzeln, darunter auch die Freundeskreise der Speyerer Partnerstädte und „Pulse of Europe“, werden sich dort präsentieren. Auf zwei Bühnen wird ein abwechslungsreiches und interkulturelles...

Lokales

Thementag "Europa" am HBG Bruchsal / Zwischen Brexit-Debatte und Kontinentalwahl am 26. Mai 2019
Facettenreiches Friedensprojekt

Bruchsal (sm). Wie schon in den Jahren zuvor fand am Heisenberg-Gymnasium Bruchsal (HBG) im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kultur macht Schule“ auch im Schuljahr 2018/2019 wieder ein Thementag statt, dieses Mal unter dem Motto „Europa“. Anlass waren unter anderem die in den vergangenen Jahren vermehrten Diskussionen über die Zukunft der Europäischen Union, deren Ziele und Konzepte im globalen Verbund sowie selbstverständlich auch die Brexit-Debatte und die Ende Mai 2019 anstehende Europawahl....

Lokales
Die Initiative richtet sich an homosexuelle Frauen und Männer und steht auf Wunsch auch Eltern und Angehörigen offen.

Bistum Speyer geht mit neuer Initiative auf homosexuelle Frauen und Männer zu
Verschiedenheit wertschätzen

Speyer. Mit dem Angebot zu Gesprächen und persönlicher Begleitung geht das Bistum Speyer auf homosexuelle Frauen und Männer zu. „Alle Menschen haben ein Recht auf Toleranz und Wertschätzung. Wir wollen erreichen, dass homosexuelle Menschen sich auch in Gemeinden, kirchlichen Gruppen und Verbänden zuhause fühlen“, erläutern Monika Kreiner und Axel Ochsenreither das Ziel der Initiative, zu dem das Bischöfliche Ordinariat ein neues Faltblatt herausgegeben hat. Vorurteile abbauen, Diskriminierung...

Lokales
Letztes Jahr in der Speyer Jahnstraße beim Tag der offenen Gesellschaft.
2 Bilder

Tag der offenen Gesellschaft ist am Samstag, 16. Juni
Ins Gespräch kommen

Die offene Gesellschaft. Auch in diesem Jahr wird es wieder einen Tag der offenen Gesellschaft geben, teilt die Initiative „Die offene Gesellschaft“ mit. Am Samstag, 16. Juni, werden wieder Tausende Tische und Stühle auf die Straße und den Dorfplatz stellen, um bei Essen und Trinken mit Freunden, neuen und alten Nachbarn, mit Bekannten und Fremden ins Gespräch zu kommen. Der Tag der offenen Gesellschaft im vergangenen Jahr war ein voller Erfolg, der bis heute fortwirkt – in neuen Ideen und...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.