Todesfall

Beiträge zum Thema Todesfall

Lokales

Corona: Fallzahlen im Landkreis Kusel
Fünf weitere Todesfälle im Kreis

Landkreis Kusel. Mit Sieben Neuinfektionen steigt die Anzahl der bestätigten Corona-Fälle im Landkreis Kusel auf 789. Es wurden vier neue Fälle in der Verbandsgemeinde Oberes Glantal, ein Fall in der Verbandsgemeinde Kusel-Altenglan und zwei in der Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein gemeldet. Als Genesen gelten 397 (+30) Personen: 191 in der Verbandsgemeinde Oberes Glantal, 129  in der Verbandsgemeinde Kusel-Altenglan und 77 in der Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein. Dafür müssen...

Lokales

Situation im Wolffstift Kirchheimbolanden
Heimbewohner verstorben

Coronavirus Kirchheimbolanden. Ein mit Covid-19 infizierter Bewohner des Seniorenzentrums Wolffstift in Kirchheimbolanden ist in der Nacht zu gestern, Donnerstag, 19. November, verstorben. „Im Namen des Wolffstift Kirchheimbolanden und der Diakonissen Speyer sprechen wir den Angehörigen des Verstorbenen unser tief empfundenes Beileid aus“, sagen Isabelle Wien, Vorstandsvorsitzende der Diakonissen Speyer, dem Träger des Seniorenzentrums, und Einrichtungsleitung Christiane Rößler. Bei dem...

Lokales
Symbolbild

Tod eines 13-jährigen Mädchens im Schulbus bei Wörth * Update
Maske war nicht die Todesursache, kein Hinweis auf Fremdverschulden

Landkreis Germersheim. Wie berichtet, war am  7. September ein 13-jähriges Mädchen in einem Schulbus im Landkreis Germersheim bewusstlos geworden, später ist die Schülerin dann in einem Krankenhaus in Karlsruhe verstorben. Das schriftliche rechtsmedizinische Gutachten über die Obduktion in diesem Fall liegt mittlerweile bei der Staatsanwaltschaft Landau vor. Dieses äußert sich – wie beauftragt – auch zur Frage einer eventuellen Ursächlichkeit des getragenen Mund-Nasen-Schutzes. Maske...

Lokales

Schlimmer Vorfall im Landkreis Germersheim * Update
Mädchen stirbt in Schulbus - Todesursache weiter unbekannt

Jockgrim/Wörth. Auch rund vier Wochen nach dem Tod einer Schülerin dauern die Ermittlungen zur Todesursache weiter an. Das 13-jährige Mädchen war am 7. September in einem Schulbus zusammengebrochen und später im Krankenhaus verstorben. Nach den bisher vorliegenden Ergebnissen aus den rechtsmedizinischen Untersuchungen sei die Todesursache noch unklar, darüber informierte jetzt die Staatsanwaltschaft Landau. Weitere Untersuchungen wurden nun beauftragt.  Ursprungsmeldung: Während der...

Blaulicht

Im Taxi verstorben
Leblos im Fahrzeug aufgefunden

Kaiserslautern. Ein Mann wurde am Montagmittag leblos in seinem Taxi in der Leipziger Straße aufgefunden.Vorangegangen waren Suchmaßnahmen, nachdem bei der Leitstelle ein Notruf des Mannes eingegangen ist. Der Ruf brach allerdings ab bevor er seinen Standort nennen konnte. Rückrufe durch die Leitstelle auf die Handynummer wurden nicht mehr angenommen. Die Sicherheitskräfte fuhren den Umkreis, aus dem der Anruf kam, ab. In einem geparkten Taxi fanden sie dann den 65-Jährigen leblos auf dem...

Lokales
Symbolfoto

Coronavirus - Aktuelle Fallzahlen in Mannheim
Elfter Todesfall gemeldet

Mannheim. Das Gesundheitsamt der Stadt Mannheim hat am Freitag, 5. Juni, heute einen elften Todesfall mit Coronavirus bestätigt. Nach Angaben der Stadt ist eine über 80 Jahre alte Frau aus Mannheim in einem Hospiz verstorben. Dem Gesundheitsamt Mannheim wurde bis 5. Juni, 16 Uhr, ein weiterer Fall von nachgewiesenen Coronavirus-Infektionen gemeldet. Damit erhöht sich die Zahl der bestätigten Fälle in Mannheim auf 487. Die weit überwiegende Zahl aller in Mannheim bislang nachgewiesenen...

Blaulicht

Arbeiter stirbt bei Betriebsunfall
Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen

Enkenbach-Alsenborn. Ein Mann ist am Mittwoch in einem Maschinenbauunternehmen bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Der 37-Jährige arbeitete an einem Brennofen. Aus bislang ungeklärter Ursache löste sich die tonnenschwere Tür des Ofens und begrub den Mann unter sich. Der Arbeiter verstarb noch an der Unfallstelle. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. Hierzu wurde ein Gutachter beauftragt. (Polizeipräsidium Westpfalz)

Lokales

Coronavirus - Aktuelle Zahlen
Siebter Todesfall in Mannheim

Mannheim. Das Gesundheitsamt der Stadt Mannheim hat am Freitag, 24. April, einen siebten Todesfall mit Coronavirus in Mannheim bestätigt. Ein über 80 Jahre alter Mann aus Mannheim ist in einem Mannheimer Krankenhaus verstorben, teilt die Stadt mit. Dem Gesundheitsamt Mannheim wurden am 24. April, 16 Uhr, sechs weitere Fälle von nachgewiesenen Coronavirus-Infektionen gemeldet. Damit erhöht sich die Zahl der bestätigten Fälle in Mannheim insgesamt auf 434. Die weit überwiegende Zahl aller in...

Lokales
Symbolbild

80-Jähriger stirbt im Diakonissen-Stiftungskrankenhaus
Erster Corona-Todesfall in Speyer

Speyer. Das Coronavirus hat ein weiteres Opfer gefunden: Am Donnerstag, 16. April, ist gegen Abend ein 80-jähriger Patient des Diakonissen-Stiftungskrankenhauses in Speyer mit einer Corona-Infektion gestorben. Dazu äußerst sich nun Speyers Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler: „Auch wenn wir damit gerechnet haben, dass es früher oder später auch in Speyer einen ersten Todesfall in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion geben wird, macht mich die Nachricht, die mich heute Abend aus dem...

Lokales
Symbolfoto

Coronavirus - Sechster Todesfall in Mannheim
398 bestätigte Fälle und 211 Genesene

Mannheim. Das Gesundheitsamt der Stadt Mannheim hat am Dienstag, 14. April, einen sechsten Todesfall mit Coronavirus in Mannheim bestätigt. Nach Angaben der Stadt ist ein über 80 Jahre alter Mann aus Mannheim am Montag, 13. April, in einem  Krankenhaus in der Quadratestadt verstorben. Währenddessen seit die Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle in Mannheim auf 398 gestiegen, teilt die Stadt mit. Dem Gesundheitsamt Mannheim wurden bis zum 14. April, 16 Uhr, zehn weitere Fälle von...

Lokales

Traurige Nachrichten
Weitere Todesfälle im Rhein-Pfalz-Kreis und in der Stadt Ludwigshafen

Rhein-Pfalz-Kreis. Das Gesundheitsamt des Rhein-Pfalz-Kreises, das auch für die Städte Ludwigshafen, Frankenthal und Speyer zuständig ist, teilt mit, dass es weitere Todesfälle aufgrund der Infizierung mit dem Coronavirus zu beklagen gibt. Gestern (Montag, 6. April 2020) wurde der Tod eines 59-jährigen Mannes aus dem Rhein-Pfalz-Kreis gemeldet, der an den Folgen seiner Erkrankung gestorben ist. Heute (Dienstag, 7. April 2020) ist der erste Bürger der Stadt Ludwigshafen, ein 78-jähriger Mann,...

Lokales
Symbolbild

Erster Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus im Rhein-Pfalz-Kreis
Derzeit 38 Corona-Fälle in Speyer, 324 im Kreis

Rhein-Pfalz-Kreis. Das Gesundheitsamt des Rhein-Pfalz-Kreises hat seinen ersten Todesfall in Zusammenhang mit dem Ausbruch von Corona zu beklagen. Es handelt sich um einen 81-jährigen Mann aus dem Rhein-Pfalz-Kreis, der sich mit dem Coronavirus infiziert und erkrankt war. Sein Gesundheitszustand wurde als hochkritisch eingestuft. „Wir haben heute die traurige Nachricht erhalten, dass ein am Coronavirus erkrankter Mann aus dem Rhein-Pfalz-Kreis an den Folgen seiner Erkrankung gestorben ist....

Lokales
Symbolfoto

Coronavirus
Erster Todesfall im Landkreis Germersheim

Germersheim. „Es ist eine traurige Nachricht, die uns heute erreicht hat. Eine an Covid-19 erkrankte betagte Person ist heute an den Folgen ihrer Erkrankung gestorben“, teil Landrat Dr. Fritz Brechtel mit. „Ich wünsche den Angehörigen in Ihrer Trauer viel Kraft und Ruhe.“ Seit gestern ist die Zahl an positiv getestete Personen im Landkreis Germersheim auf 45 gestiegen (Stand gestern: 42 Personen). Die Personen kommen aus den Städten Wörth und Germersheim sowie den Verbandsgemeinden...

Blaulicht

28-jähriger verstirbt nach körperlicher Auseinandersetzung mit Beamten in der JVA Bruchsal
Konkrete Todesursache noch unbekannt

Karlsruhe/Bruchsal. Ein 28-jähriger Mann wurde am 21. Juli gegen 15.30 Uhr durch einen mutmaßlichen Diebstahl in einer Tankstelle in der Haid-und-Neu-Straße in Karlsruhe auffällig. Im Zuge der Fahndung konnte er am Abend von einer Polizeistreife am Gottesauer Platz festgenommen werden. Dabei wurde auch festgestellt, dass der Mann aufgrund eines weiteren Verfahrens von der Staatsanwaltschaft Dortmund zur Festnahme ausgeschrieben war. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen leistete der...

Blaulicht

Reanimationsmaßnahmen halfen leider nicht mehr
Tragisch: Fahrer erleidet medizinischen Notfall - und stirbt

Stutensee. Ein 63-jähriger Fahrer eines Paketdienstes erlitt am Dienstag, gegen 16:10 Uhr, während seiner Fahrt auf der L560, zwischen Stutensee-Blankenloch und Staffort, einen medizinischen Notfall. Er geriet auf die Gegenfahrbahn und touchierte eine Leitplanke bis das Fahrzeug schließlich zum Stehen kam. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen, verstarb der Mann noch an der Unfallstelle. Weitere Fahrzeuge waren nicht involviert. Die L560 musste über einen längeren Zeitraum am...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.