Telefonseelsorge

Beiträge zum Thema Telefonseelsorge

Lokales

Städteübergreifendes Krisentelefon
Stadtklinik Frankenthal startet Krisentelefon

Frankenthal. Die Corona-Krise und ihre Folgen für Wirtschaft und öffentliches Leben führt bei vielen Menschen zu einer stärkeren seelischen Belastung. Die Meidung sozialer Kontakte, drohende Vereinsamung, der Verlust an Tagesstruktur und Sinngebung, Ängste vor einer Infektion mit dem Virus oder Sorgen um den Arbeitsplatz und die wirtschaftliche Existenz, bedeuten für jeden Einzelnen eine große Herausforderung. Hierdurch kann es zu Gefühlen der Einsamkeit, Verzweiflung, Unruhe, Ängsten oder...

Lokales
Hilfe ist nur einen Griff zum Hörer entfernt: Die Stadt Landau hat telefonische Beratungs- und Hilfsangebote für Menschen in Not zusammengestellt.

Informationen zu telefonischen Anlaufstellen
Ansprechpartner wenn es kriselt

Landau. Seit knapp zwei Wochen verbringen viele Personen ihren Alltag fast ausschließlich in den eigenen vier Wänden, ob alleine oder mit den engsten Familienmitgliedern. Dazu kommen oft noch Sorgen um Gesundheit oder Existenz – eine Ausnahmesituation, die viel Konfliktpotenzial birgt. Die Stadt Landau hat jetzt eine Liste mit telefonischen Hilfsangeboten zusammengestellt. Bürgerinnen und Bürger können sich bei Problemen an die dort angegebenen Telefonnummern wenden und erhalten...

Lokales
RUMMS ist Life-Radio von jungen Patienten für alle Patienten im Uniklinikum Mannheim, nachhörbar dann auch auf der RUMMS-Homepage.

TelefonSeelsorge war Gast beim Klinik-Radio RUMMS
Im Mannheimer Klinikum auf Sendung

Mannheim. Ein Klinik-Radio haben nur ganz wenige Häuser in Deutschland. Bei RUMMS, dem Live-Radio im Mannheimer Uniklinikum, war diese Woche die Telefonseelsorge zu Gast. Die jungen Reporter hatten viele Fragen dazu, was da am Telefon alles geschieht. „Wenn da ein Jugendlicher anruft, werden dann die Eltern informiert?“, “warum machst Du mit bei der Telefonseelsorge?“, „wie kannst Du am Telefon helfen?“ Die Fragen der Jugendlichen waren direkt und neugierig. Mit dabei waren junge Patienten...

Lokales
Symbolfoto

App der Telefonseelsorge soll suizidgefährdeten Menschen helfen
Mit dem Krisen-Kompass zurück ins Leben

Telefonseelsorge. Alle 53 Minuten stirbt in Deutschland ein Mensch durch Suizid. Die Zahl der Opfer sei dreimal so hoch wie die durch Verkehrsunfälle – und die Dunkelziffer sei groß, erklärt die Telefonseelsorge. Mit der App „Krisen-Kompass“ will die Hilfseinrichtung suizidgefährdeten Menschen Wege aus der Isolation und zurück ins Leben aufzeigen. Unter den Förderern des bundesweiten Portals ist auch der Freundes- und Förderkreis der Telefonseelsorge Pfalz. Die Einrichtung in Trägerschaft der...

Ratgeber

Ehrenamtliche Mitarbeiter der Telefonseelsorge sprechen über ihren Dienst
Helfen ohne selbst im Rampenlicht zu stehen

Evangelische Kirche der Pfalz/Diözese Speyer.Diesen Anruf wird Norbert L., seit 24 Jahren ehrenamtlicher Mitarbeiter der ökumenischen Telefonseelsorge Pfalz, nie vergessen: Ein verzweifelter Mensch kündigte seinen Suizid an, und er habe ihn nicht davon abbringen können. Der Auftrag und die Herausforderung der Telefonseelsorge – das Unerhörte hören, standhalten, trösten und stärken – sei für ihn nie spürbarer gewesen als in jener Nacht. Dennoch ist sich der 74-jährige ehemalige Lehrer sicher,...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.