Notaufnahme

Beiträge zum Thema Notaufnahme

Blaulicht
Randalierer im Westpfalzklinikum / Symbolfoto Polizei

Kirchheimbolanden: Polizeieinsatz im Klinikum
Randalierer in der Notaufnahme

Kirchheimbolanden. Zu einem Einsatz im Westpfalzklinikum, der erst in Rockenhausen im Pfalzklinikum, Bereich für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, endete, wurde Beamte der Polizeiinspektion Kirchheimbolanden am Mittwochabend, 5. Mai, alarmiert.  Randalierer in Pfalzklinikum eingeliefertEin Mitarbeiter des Westpfalzklinikums bat um polizeiliche Unterstützung wegen eines Randalierers in der Notaufnahme. Da bei dem Mann der Verdacht auf Drogeneinfluss bestand, wurde er von den Beamten...

Lokales

Asklepios Klinik
Zentrale Notaufnahme in Germersheim bis 22 Uhr offen

Germersheim. Aus aktuellem Anlass weisen die Asklepios Südpfalzkliniken darauf hin, dass die Zentrale Notaufnahme am Standort der Asklepios Klinik Germersheim täglich – auch am Wochenende - erreichbar ist. Im Zuge des Corona-Lockdowns im Frühjahr diesen Jahres hatten die Asklepios Südpfalzkliniken die Zentrale Notaufnahme am Standort Kandel konzentriert. Zwischenzeitlich läuft der Betrieb der Notaufnahme in Germersheim täglich – auch am Wochenende – von 7 bis 22 Uhr. Die Notaufnahme während der...

Lokales
Leitet seit dreieinhalb Jahren die Interdisziplinäre Zentrale Aufnahme am Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus, seit 1. Oktober als Chefarzt: Dr. Jürgen Majolk.

Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus
Ein Chefarzt leitet jetzt die Notaufnahme

Speyer. Der langjährige Ärztliche Leiter der Interdisziplinären Zentralen Aufnahme (IZA) am Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer, Dr. Jürgen Majolk, führt diesen Bereich der Klinik ab 1. Oktober als Chefarzt. Zentrale Aufnahmen an deutschen Krankenhäusern gewinnen seit Jahren an Bedeutung, auch am Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer. So lag die Zahl der versorgten Patienten dort 2019 bei gut 32.000 Patienten – Tendenz steigend. Gleichzeitig wachsen die gesetzlichen Anforderungen an die...

Lokales

Stadtklinik Frankenthal richtet Fieberambulanz ein
Fieberambulanz - zur Entlastung der Stadtklinik

Frankenthal. Seit Mittwoch, 18. März, gibt es an der Stadtklinik Frankenthal eine Fieberambulanz für Patienten, die den Verdacht einer Infektion mit dem Coronavirus haben. Damit soll die zentrale Notaufnahme der Stadtklinik entlastet werden. Behandelt werden Patienten nach vorheriger Rücksprache mit dem jeweiligen Hausarzt bzw. der Kassenärztlichen Vereinigung (Nummer 116 117), wenn sie starke Infektsymptome aufweisen (hohes Fieber, trockener Husten, Halsschmerzen) oder nach den Kriterien des...

Lokales
Symbolfoto.

Notaufnahme im Klinikum Ludwigshafen uneingeschränkt erreichbar

Ludwigshafen. Um Klarheit in die aktuelle Situation zu bringen, betont das Klinikum Ludwigshafen, dass sich an der Erreichbarkeit und Zuständigkeit der Notaufnahme nichts geändert hat. Alle akuten, schweren Erkrankungen werden dort medizinisch uneingeschränkt versorgt. Dies gilt insbesondere für Patienten mit Verdacht auf Herzinfarkt und Schlaganfall. Davon getrennt werden momentan in der Infektionsambulanz in der Bremserstraße 88 Patienten mit Verdacht auf Corona-Infektion untersucht. Die...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.