Landesforsten

Beiträge zum Thema Landesforsten

Ratgeber
Direktor Asam mit Ehefrau Christiane machen es vor: Gemeinsam für den Wald beim Dreck-weg-Tag an der Müllsammelstelle Totenkopfhütte, Gemeindewald Maikammer.
2 Bilder

Dreck-weg-Tag im Pfälzerwald übertrifft alle Erwartungen
Gemeinsam für den Wald

Pfalz. Am Sonntag, 8. November hat unter dem Motto „Rein in den Wald, raus mit dem Müll!“ eine Waldsäuberungsaktion im Biosphärenreservat Pfälzerwald stattgefunden. „Die Bereitschaft, Hinterlassenschaften anderer Waldbesucher einzusammeln, war für uns unerwartet groß. Dafür gebührt den vielen Helferinnen und Helfern mein herzlicher Dank. Unsere Belohnung, der Kalender „Traumlandschaft Pfälzerwald“, reicht bei weitem nicht aus. Wir lassen deshalb nachdrucken, damit niemand enttäuscht wird“,...

Lokales
Symbolfoto

Winnweiler-Hochstein
Ortsteil beteiligt sich an Müllsammelaktion

Hochstein. Der Winnweilerer Ortsteil Hochstein beteiligt sich am Sonntag, 8. November, an der Müllsammelaktion „Rein in den Wald, raus mit dem Müll“ im Pfälzerwald. Der Ortsbeirat hofft auf rege Beteiligung der Bevölkerung. Müllzangen, Mülltüten und Handschuhe werden zur Verfügung gestellt. Die Aktion dauert von 11 bis 13 Uhr, der Aufgang zum Hochsteiner Kreuz an der Alten Bundesstraße B 48 ist der Treffpunkt. Forstleute rufen für Sonntag, 8. November, zu einer Müllsammelaktion im...

Ratgeber
Speisepilze, wie der Steinpilz, sind besonders im Herbst begehrt.

Wanderungen rund um Johanniskreuz
Ab in die Pilze

Johanniskreuz. Das Haus der Nachhaltigkeit bietet am Sonntag, 18. Oktober, von 10 bis 12.30 Uhr sowie von 14 bis 16.30 Uhr Pilzlehrwanderungen an. Parallel zur Wandertour am Nachmittag findet das Kinderprogramm „Pilzwerkstatt“ statt. Die Referenten Dietmar und Konrad Theiss sind ausgebildete Pilzsachverständige der Deutschen Gesellschaft für Mykologie. Die Veranstaltungen können unabhängig voneinander gebucht werden, allerdings nur nach Voranmeldung beim Haus der Nachhaltigkeit...

Lokales
14 Bilder

Die Waldbadesaison ist eröffnet
Waldbaden in Kaiserslautern – eine Wohltat für Körper und Seele

von Ralf Vester Gesundheit. Kaiserslautern ist um eine Attraktion reicher. Wo, wenn nicht in einer Region mitten im Herzen des Pfälzerwaldes, bietet sich eine bessere Gelegenheit an, um den Menschen das sogenannte „Waldbaden“ näher zu bringen? Folgerichtig gibt es nun eine eigens dafür hergerichtete Fläche im Waldstück zwischen den Ortsteilen Erzhütten-Wiesenthalerhof und Erfenbach, auf der die Besucher künftig den Wald in allen Facetten auf sich wirken und sich dadurch bestmöglich entspannen...

Ausgehen & Genießen
Bunte Teppiche von Frühblühern wie das Gelbe Windröschen (Anemone ranunculoides) erwecken den Frühlingswald zum Leben.

Der Frühlingswald bleibt bis auf Weiteres geöffnet
Rudelbildung nur bei Hirschen erlaubt

Landau. In Zeiten von Corona bieten die Wälder eine wunderbare Möglichkeit, rauszukommen und durchzuatmen. „Wir freuen uns, dass unsere Wälder noch geöffnet sind und die Menschen sich hier erholen und entspannen können. Aber auch im Wald gilt strikt die Regel, körperliche Distanz zu halten“, betont Forstamtsleiterin Ulrike Abel vom Forstamt Haardt. Rudelbildungen seien derzeit nur im Tierreich in Ordnung. Menschen, die allein unterwegs sind, sind herzlich willkommen. Ebenso wenn sie den Wald...

Wirtschaft & Handel
Viele Bäume sind zurzeit geschädigt und müssen gefällt werden

Internationalen Tag der Wälder
Biologische Vielfalt bewahren

Rheinland-Pfalz. Wie überall auf der Welt steht am morgigen Samstag, 21. März, auch in Rheinland-Pfalz der Wald auf besondere Weise im Mittelpunkt. Es ist der Internationale Tag der Wälder, der in diesem Jahr auf die biologische Vielfalt unserer Wälder aufmerksam macht. Eigentlich hatten aus diesem Anlass die Forstämter im Land gemeinsam mit vielen Partnern zu Baumpflanzungen und anderen gemeinsamen Wald-Aktivitäten eingeladen und eine  große Hilfsbereitschaft der Menschen in Rheinland-Pfalz...

Lokales
Geburtsort eines Landschaftsnamens: Johanniskreuz  Foto: Harald Kröher

Landesforsten/Haus der Nachhaltigkeit gibt forsthistorisches Dokument neu heraus
Nachdruck der „Forstlich-charakteristischen Skizze …“ von 1843 erschienen

Landesforsten/Haus der Nachhaltigkeit. Vor 175 Jahren, im August 1843, verabschiedeten pfälzisch-bayrische Forstleute bei einer mehrtägigen Zusammenkunft in Johanniskreuz erstmals umfassende Bewirtschaftungsregeln für den Pfälzerwald, die zwei Jahre später in einer verwaltungsinternen Publikation erschienen sind. Vermutlich handelt es sich dabei auch um die erste geografische Beschreibung des Gebietes, das heute das Prädikat eines UNESCO-Biosphärenreservats trägt. Mehr beiläufig gaben sie den...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.