Krankheit

Beiträge zum Thema Krankheit

Ratgeber

Warum natürlich renovieren?
Natur - Baustoffe werden immer beliebter

Immer mehr Menschen wollen bewusster Leben. Der Klimawandel steht längst vor der Haustür. Der Rückzugsort ist unser Zuhause und da wollen wir Kraft tanken für den Alltag. Deshalb stehen Naturbaustoffe in einer breiten Auswahl zur Verfügung. Kalk-Putze sind Wellness für die Wände, gerade bei älteren Häusern bieten sie viele Vorteile. Der Trend zurück  zur Nartürlichkeit ist nicht mehr aufzuhalten. Bei Allergiker gibt es auch nichts, was besser für Ihr Wohlbefinden ist und es gibt noch viele...

Lokales
 Was tun bei psychosomatischen Störungen und Krankheitsängsten?

Vortrag im Evangelischen Krankenhaus Bad Dürkheim: Was tun bei psychosomatischen Störungen?
Krank ohne Befund

Bad Dürkheim. Dr. Peter Deibler, Chefarzt Akutpsychosomatik, hält am Donnerstag, 11. April, 18.30 Uhr, in der Cafeteria des Evangelischen Krankenhauses Bad Dürkheim einen Vortrag zum Thema „Krank ohne Befund – Was tun bei psychosomatischen Störungen und Krankheitsängsten?“. Psychosomatische Störungen sind häufig. Ärztliche Untersuchungen entlasten jedoch oft nur kurzfristig. „Viele Patienten haben dann Angst, dass etwas Wichtiges übersehen wurde“, weiß Dr. Deibler aus langjähriger Erfahrung....

Lokales

vhs-Kurs in Kooperation mit der Ambulanten Hospizgruppe
Erste Hilfe bei schwerer Krankheit, Sterben, Tod und Trauer

So sehr wir hoffen, von Krankheit, Schmerzen, Schicksalsschlägen, von Verlust und Tod verschont zu bleiben, so sehr erleben wir, dass menschliches Leben störanfällig und verletzlich ist. Wir wissen im tiefsten Grund unserer Seele, dass wir daran nicht vorbeikommen, sei es im engeren oder weiteren Umfeld, sei es am eigenen Leib. Da ist es hilfreich, sich unbefangen und rechtzeitig -auch wenn es vielleicht noch keinen aktuellen Anlass gibt über Hilfe- und Unterstützungsmöglichkeiten zu...

Lokales

Ökumenische Diakoniestation Pfinztal
Vortragsveranstaltung: Vorbeugung und Therapie der Sepsis

Vortragsveranstaltung Ausnahmezustand im Blut Vorbeugung und Therapie der Sepsis Zum Thema „Sepsis“ richtet die Ökumenische Diakoniestation Pfinztal eine Vortragsveranstaltung aus: Donnerstag, 14. März um 19.00Uhr. Als Referent konnte Herr Karl-Heinz Pieper, Behindertenbeauftragter der Gemeinde Pfinztal, gewonnen werden. Die Veranstaltung findet in der Seniorenwohnanlage Haus Bühlblick (Diakoniestraße, Pfinztal-Söllingen) statt. Der Eintritt ist frei. Alle sechs Minuten stirbt ein...

Ratgeber

Was müssen Arbeitnehmer und Betriebe bei Krankheit beachten?
Von Attest bis Urlaub

Krankheit. In der anstehenden Faschingszeit ist erfahrungsgemäß wieder mit einem Anstieg an Erkältungs- und Grippeerkrankungen zu rechnen. Dann heißt es ab ins Bett. „Aber vorher unbedingt den Arbeitgeber informieren!“, sagt Patric Walter, Leiter des Teams Krankengeld der IKK classic in Karlsruhe. Er fasst zusammen, was Arbeitnehmer und Betriebe bei Krankheit beachten sollten. Krankmeldung: Wer krank ist, muss seinen Arbeitgeber so schnell wie möglich darüber informieren, dass er nicht zur...

Ratgeber
Das Smartphone wird schnell zu einer Brutstätte für Bakterien.

Nicht nur Handhygiene ist wichtig
Bazillenschleuder Smartphone

Hygiene. Beim Essen, im Auto oder im Bad, das Smartphone ist zum ständigen Begleiter geworden. An die Reinigung denken jedoch die Wenigsten. So wird das Handy dann schnell zur Brutstätte für Bakterien und Viren. Wie man sich besonders in der Erkältungszeit vor Krankheitserregern schützen kann, erklärt die IKK Südwest. Ungefähr 2500 Mal tippt der durchschnittliche Nutzer pro Tag auf sein Smartphone. Dazwischen wird die Nase geputzt, der Knopf am Parkautomaten gedrückt oder Türgriffe und...

Lokales
Borderline ist eine Persönlichkeitsstörung, die viele Ursachen hat. In Germersheim gibt es 14 Wohnplätze für Mädchen ab 14 Jahren. Das Bild ist ein Symbolbild, um die jungen Frauen zu schützen.

Intensivwohngruppe in Germersheim besteht seit zehn Jahren
Wie es ist, wenn man auf der Achterbahn der Gefühle lebt

Germersheim. Mitten in Germersheim wohnen 14 junge Frauen mit Persönlichkeitsstörungen Typ Borderline in der Schlossstraße unter einem Dach. Therapeutisch in einer Intensivwohngruppe des CJD betreut, erhalten sie eine neue Perspektive. Die Wohngruppe gibt es seit zehn Jahren. Borderline-Wohngruppe mitten in der StadtAuf den ersten Blick hört es sich ganz cool an: 14 Mädchen wohnen in der Innenstadt unter einem Dach – aufgeteilt auf zwei Etagen. Jeder hat sein Zimmer und in Küche und...

Ausgehen & Genießen
Fünf Musiker aus Freiburg springen am heutigen Abend spontan ein.

Kurzfristige Programmänderung auf Leos Bühne
anders statt basta

Philippsburg. Das Konzert von Basta am heutigen Donnerstag auf Leos Bühne in der Jugendstilfesthalle in  Philippsburg kann krankheitsbedingt nicht stattfinden. Das teilt der Veranstalter in einer Pressemitteilung mit. Kurzfristig springt jedoch die a capella-Gruppe anders ein. Die fünf Jungs präsentieren ihr aktuelles Programm „Viel Lärm um Dich“. Die Musiker leben in Freiburg und machen Popmusik auf Deutsch. Selbst geschriebene Gute-Laune-Songs, aber manchmal  geht es auch unter die...

Lokales
Die Gleichstellungsbeauftragten aus der Region Landau/SÜW mit dem Programm der Frauengesundheitstage 2018.

„Gesund sein – Gesund werden – Gesund bleiben“
3. Frauengesundheitstage

Landau. „Gesund sein – Gesund werden – Gesund bleiben“: Unter diesem Motto stehen die 3. Frauengesundheitstage „gesund.aktiv.frau“, die aktuell von den Gleichstellungsbeauftragten aus der Region in der Stadt Landau und im Landkreis Südliche Weinstraße ausgerichtet werden. Am Donnerstag, 20. September, und am Dienstag, 25. September, stehen zwei weitere Termine in Landau an. Am Donnerstag, 20. September, dreht sich alles um die Krankheit Migräne. Unter der Überschrift „Ist eine positive...

Lokales
Michael Ott (ganz links) fährt ehrenamtlich beim ABS-Wünschewagen mit, der schwerkranken Menschen letzte Wünsche erfüllt.

Wünschewagen erfüllt Sterbenden letzte Wünsche
Ein letztes Mal zum Meer....

Lustadt/Ludwigshafen. Ans Meer, nach Hause zur Familie oder noch einmal zu einem Konzert der Lieblingsband: Michael Ott aus Lustadt erfüllt zusammen mit anderen Ehrenamtlichen schwerkranken Menschen einen letzten Wunsch. Dazu hat der Arbeiter-Samariter-Bund bundesweit Krankentransporter, sogenannte Wünschewagen, gekauft. Einer davon fährt in Rheinland Pfalz. Die Fahrzeuge sind für die Bedürfnisse von Schwerstkranken ausgestattet, im Inneren aber wirken sie angenehm. Sie ermöglichen es, dass...

Ratgeber

Klinikum Ludwigshafen: Informationen und Therapie
Gefäßchirurgen laden zu Aortenscreening

Klinikum. Eine Erweiterung der Bauchschlagader, das sogenannte Bauchaortenaneurysma, ist für den Betroffenen zunächst nicht schmerzhaft und kann dennoch lebensbedrohliche Konsequenzen nach sich ziehen. Einblicke in aktuelle Diagnose- und Therapiemöglichkeiten bietet Dr. Clemens Kühner, Chefarzt der Chirurgischen Klinik B am Klinikum Ludwigshafen, mit seinem Team am Samstag, 5. Mai 2018, in der Zeit von 10 bis 13 Uhr bei einer Informationsveranstaltung zum Thema Bauchaortenaneurysma. Besucher...

Lokales
Vor der Blutentnahme muss man sich registrieren lassen. Rund 100 ehrenamtliche Helfer sind heute im Einsatz.

Typisierung in Hördt
Welle der Hilfsbereitschaft für Colin

Hördt. Mehr als 850 Personen haben sich am Sonntag  in Hördt  bei der Typisierungsaktion registrieren lassen.  Für den zweijährigen Colin, der unter der seltenen Immunkrankheit „Hämophagozyntische Lymphohistiozytose“, kurz HLH, leidet, wurden Spender zwischen 17 und 45 Jahren gesucht. Colin lebt mit seiner Familie in Hördt. Neben den Dorfbewohnern kamen auch viele Auswärtige, um sich typisieren zu lassen - darunter viele Familien. Für Kinder wurde eine Animation angeboten sowie ein...

Ratgeber
Stress, viel Arbeit, genervt sein - nach dem Büro vielleicht auch keine Ruhe finden ...

Karlsruher Initiative lädt für 24. März zum zweiten Fachtag in die VHS
Depression erkennen und enttabuisieren

Karlsruhe. In Deutschland erkranken jährlich etwa 5,3 Millionen Menschen an einer behandlungsbedürftigen Depression, sie zählt damit zu der häufigsten und in ihrer Schwere am meisten unterschätzten Krankheiten. Das Wissen der Öffentlichkeit über die Krankheit erweitern und Suizid vorbeugen will die Karlsruher Initiative gegen Depression und lädt für Samstag, 24. März, zu ihrem zweiten Fachtag ein. Von 10 bis 13 Uhr gibt es in der Volkshochschule (Kaiserallee 12 e) die Möglichkeit, sich zu...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.