Brauchtum

Beiträge zum Thema Brauchtum

Ratgeber
Auch in Deutschland wird traditionell Halloween gefeiert.

Gruselige Tradition auch in Deutschland
Warum feiern wir Halloween?

Halloween. Früher kannte man es aus dem Fernsehen: In Amerika haben sich in der Nacht des 31. Oktobers die Menschen gruselig verkleidet und sind von Haus zu Haus gezogen, mit dem Spruch „Süßes oder Saures“. Aber nicht nur in Amerika ist dies Tradition. Schon seit vielen Jahren ist es gerade in den Ortschaften (weniger in der Stadt) Tradition, sich zu verkleiden und von Haus zu Haus zu ziehen.Doch wo kommt diese Tradition eigentlich her? Und wie genau feiert man in Deutschland...

Lokales
3 Bilder

Einzigartige Aktion in Rheinsheim:
Dampfnudeln für Weihnachtsbeleuchtung

Philippsburg-Rheinsheim. In Rheinsheim wird die Tradition der Dampfnudel und des Dampfnudelessens besonders hochgehalten. Bei der Köstlichkeit handelt es sich um eine traditionelle Mehlspeise der süddeutschen Küche, die es angeblich schon vor dem Dreißigjährigen Krieg, also vor 1618, gab. Demnächst dürfen sich die Rheinsheimer und ihre Nachbarn wieder auf „original Rhosemer Dampfnudeln“ freuen: zwar coronabedingt nicht in Form einer gemeinsamen Dampfnudelverköstigung, dafür aber in Form...

Lokales
Vorführung der Freiwilligen Feuerwehr Bad Dürkheim im April 1953
2 Bilder

200 Jahre Feuerwehr Bad Dürkheim
Zweite Spritze für Winzerort

Bad Dürkheim. Ein Dokument aus dem Jahr 1820 belegt eine Feuerwehr in Dürkheim. Mit den Aufgaben und der Technik entwickelten sich die Anforderungen an die Feuerwehrleute, die bis heute ehrenamtlich arbeiten.  Die Brandordnung zur Organisation der Feuerlöschanstalten legt fest, dass die Brandbekämpfung der Polizeibehörde untergeordnet ist, die Feuerlöschspritzen dreimal im Jahr getestet werden und die Feuerwehrleute regelmäßige Übungen abhalten. Aus diesem Dokument, das 1820 vom Dürkheimer Rat...

Lokales
Kräutersträuße
2 Bilder

Heimatverein Tiefenbach
Kräuterweihe

Kräuterweihe Die Kräuterweihe an Maria Himmelfahrt fand in diesem Jahr am Sonntag, den 16.8.2020 beim Gottesdienst in unserer Pfarrkirche St. Johannes statt. Die Kräuterweihe ist ein Brauch, der bis ins 9. Jahrhundert zurückgeht. Diese Tradition möchte der Heimatverein Tiefenbach aufrechterhalten und hat zu diesem Anlass wieder Kräutersträuße, in Tiefenbach besser bekannt unter dem Namen „Wullibusch“ vor der Hl. Messe angeboten. Die Mitglieder des Heimatvereins, Liane Dewald, Kurt...

Ausgehen & Genießen
Landeckfest auf Burg Landeck
3 Bilder

Der Landeckverein
Hüter der Burg Landeck über Klingenmünster

Klingenmünster. Die Burgruine Landeck hoch über Klingenmünster gehört zu den schönsten und beliebtesten Burgen der Pfalz: Alljährlich wird das Ausflugsziel. Doch eine alte Burg braucht auch jemanden, der sie hütet, schützt und bewahrt. Der Landeckverein erfüllt diese Aufgabe seit 1881 und hat heute über 600 Mitglieder. Es wird vermutet, dass Landeck im 12. Jahrhundert als Schutzburg für das Kloster Klingenmünster errichtet wurde. 1237 wird sie zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Im Lauf der...

Lokales
Um 1900 wurde auch Vieh auf dem Bruchsaler Holzmarkt gehandelt.

Bruchsal war Handelsort für Holz
Brusler Holzlumpe

Bruchsal. Der Otto-Oppenheimer-Platz hieß bis vor wenigen Jahren Holzmarkt und die Bruchsaler werden schon mal als „Holzlumpe“ bezeichnet – so lautet auch der Name einer Bruchsaler Karnevalsgesellschaft. So mancher Fuhrlohn ist wohl in den Wirtshäusern in Alkohol umgesetzt worden. Noch heute findet man rund um den Bruchsaler Holzmarkt allerlei Gastronomie, die sich zum Teil über Jahrhunderte an Ort und Stelle nachweisen lässt. Die Fuhrleute, die das Holz vom Rhein zum Holzmarkt brachten,...

Lokales
Der als Nachtkrabb verdächtigte Greif auf dem Kriegerdenkmal

Monströse mythische Gestalt:
Wer kennt den Kinder holenden Nachtkrabb?

Waghäusel. Die Kinder heutzutage wissen mit dem Nachtkrabb nichts mehr anzufangen. Doch vor 40, 50 Jahren war das Phänomen noch in aller Munde. Um was für ein Wesen handelt es sich? Wo ist er jetzt? Abhandengekommen? In der Satzung des neuen Vereins „Kulturfreude“ heißt es: „Der Verein ist ein Zusammenschluss von Künstlern, Kulturschaffenden und Förderern. Unter dem Begriff Kultur werden vor allem künstlerische Ausdrucksformen wie Kunst, Sprache, Schrift, Musik und Gesang und andere musische,...

Lokales
9 Bilder

Motorsport- und Automobilclub Schifferstadt poliert Zunftbaum auf
Wahrzeichen in neuem Glanz

Zum ersten Mal seit 35 Jahren konnte der Zunftbaum am Südbahnhof zum 1. Mai nicht feierlich in geselliger Runde in die Senkrechte gebracht werden. In neuer Pracht erstrahlt er dennoch im Corona-Jahr. Tatkräftige Helfer des Motorsport- und Automobilclubs (MAC) Schifferstadt, der das Brauchtum alljährlich umsetzt, haben den 23 Meter hohen Mast aufgehübscht und dafür gesorgt, dass der Kranz zum ewiggrünen Blickfang wird. Zwei Tage lang wurde geschraubt, geschmirgelt, gestrichen, gewickelt und...

Lokales
Der stattliche Bock, der nun den Namen „Steffen“ trägt, konnte trotz Corona übergeben werden.  Foto: ps
2 Bilder

Zehn offizielle Vertreter der Städte Deidesheim und Lambrecht anwesend
Corona-kompatible Bockübergabe

Deidesheim. Die über 600 Jahre alte Tradition der Geißbockversteigerung in Deidesheim lebt weiter! Zu „normalen“ Zeiten sind bei dem historischen Brauchtum um die 5.000 Besucher in der Weinstadt Deidesheim, um die traditionelle Versteigerung des Geißbocks zu verfolgen. Am letzten Dienstag waren es genau 10 offizielle Vertreter der Städte Deidesheim und Lambrecht, die in aller Frühe am Geißbockbrunnen eine Corona-kompatible Übergabe des Bocks vornahmen. Neben dem Lambrechter Bürgermeister...

Lokales
...wohlgebeutelt musste der Geißbock sein.
5 Bilder

Hintergründe und Anekdoten zu einem der originellsten Brauchtümer Deutschlands
Bock-Geschichte und bockige Streitereien

Deidesheim. „Wer mit dem Schlag der sechsten Stund’ das höchste Gebot abgibt, dem ist der Bock zu eigen und er erhält ein urkundlich Vermerk hierfür. Der Bock ist zur Versteigerung zu stellen!“ - So lautet alljährlich am Nachmittag des Pfingstdienstages der Spruch des Hohen Stadtgerichtes zu Deidesheim auf der Geißbockbühne vor dem Rathaus. Um 17.45 Uhr ertönt die große Glocke vom Turm der katholischen Pfarrkirche; der Versteigerer tritt in Aktion und hat die nicht ganz leichte Aufgabe, den...

Lokales
4 Bilder

Lebendiges Brauchtum trotz Corona-Pandemie
Osterbrunnen in Bindersbach

Ein bisschen was fürs Herz, ein bisschen Freude, ein Gefühl von Beständigkeit und Sicherheit -  hat das nicht gerade in dieser angstvollen Zeit einen hohen Stellenwert? Ein liebes Osterhasen-Pärchen hat dem Blondelbrunnen sein frühlingshaftes Kleid angezogen - selbstverständlich unter strenger Einhaltung der Schutzmaßnahmen. Das Leben spendende Wasser plätschert - wie seit eh und je - friedlich und beruhigend in den Brunnentrog. Die bunten Ostereier stehen als Sinnbild für Fruchbarkeit. Freuen...

Lokales
Nur der Winter kann sich in diesem Jahr freuen, er wird beim Sommertagszug nicht vom Sommer besiegt …
2 Bilder

Heidelberg Marketing sagt Sommertagszug wegen Coronavirus ab
Sicherheit der Teilnehmer und Gäste Grund für Entscheidung

Heidelberg. Am 22. März sollte der Sommertagszug durch die Altstadt ziehen und mit melodischem „Schtrieh, Schtrah, Schtroh, der Sommerdag is do“ der kalten Jahreszeit das Fürchten lehren. Doch bedingt durch die aktuelle Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus wird der Umzug vom Veranstalter Heidelberg Marketing abgesagt. „Es fällt uns nicht leicht, gerade diese schöne Brauchtumsveranstaltung für Familien und Kinder ausfallen zu lassen. Aber unsere Verantwortung gegenüber der Bevölkerung und...

Ratgeber
Es ist eine Herausforderung den perfekten Brautstrauß zu finden.
3 Bilder

Traditionen und Tipps zum wichtigsten Blumenschmuck der Hochzeit
Der perfekte Brautstrauß

Hochzeit. Ohne Zweifel gehört der Brautstrauß zu den zentralen Elementen bei einer Hochzeitsfeier: Er ist das wichtigste Accessoire der Braut und Objekt der Begierde für alle ledigen Hochzeitsgäste. Dem Bräutigam bereitet er dagegen nicht selten schlaflose Nächte, denn traditionell gehört es zu seinen Pflichten, den Strauß für seine Liebste auszusuchen und ihn ihr vor der Trauung feierlich zu überreichen. Damit steht der Zukünftige vor einer echten Herkulesaufgabe: Der Strauß sollte zum...

Ratgeber
Den perfekten Trauring erhält man in Abstimmung mit dem Juwelier.
2 Bilder

Das richtige Material für die Trauringe wählen
Symbol der ewigen Liebe

Hochzeit. Eheringe sind das Symbol für die ewige Liebe und Verbindung zweier Menschen. Nach dem Anstecken der Ringe - der Höhepunkt jeder Trauzeremonie – begleiten die Schmuckstücke das Brautpaar ein Leben lang. Eine sorgfältige Auswahl ist daher besonders wichtig. Die Trauringe müssen nicht nur stilistisch perfekt zum Brautpaar passen, sondern auch widerstandsfähig sein. Diese Fragen sollte man vor der Entscheidung beantworten: Passt der Ehering zum Verlobungsring? Welches Material ist für...

Ratgeber
Zumeist werden die Blumenkinder aus dem Verwandten- oder engeren Bekanntenkreis ausgesucht.

Blumenkinder sind auch heute noch sehr beliebt
Kleine Stars ganz groß

Hochzeit. Der alte heidnische Brauch der Blumenkinder ist auch heute noch sehr beliebt. Wurden in früheren Zeiten mit den Blüten die Fruchtbarkeitsgöttinnen angelockt, so sorgt die Anwesenheit der Blumenkinder heutzutage eher für Romantik. Zumeist werden die Kinder aus dem Verwandten- oder engeren Bekanntenkreis ausgesucht und nehmen auch an der Hochzeit teil. Die Blumenkinder streuen stolz beim Ein- und oder Auszug aus der Kirche beziehungsweise dem Standesamt die Blumen vor dem Brautpaar. Es...

Ausgehen & Genießen

Tradition weiterführen
Bindersbacher Brauchtum Verein lädt erstmals zum Schlachtfest

Der Bindersbacher Brauchtum Verein lädt erstmals zum Schlachtfest am 25.01.2020 - ab 11.30 Uhr ins Dorfgemeinschaftshaus Bindersbach ein. Man möchte die Tradition des Schlachtfestes im Dorfgemeinschaftshaus, welches viele Jahre der mittlerweile aufgelöste Gesangsverein durchführte, wiederaufleben lassen. Der Verein freut sich auf schöne Stunden mit zahlreichen Bürgerinnen und Bürger, bei Kesselfleisch, Bratwurst, Hausmacher und Kaffee und Kuchen.

Lokales
3 Bilder

325 Goldene Löwen für verdiente Fasnachter der Region
Der "goldene Löwe" brüllt

Region. Die Verleihung des „Goldenen Löwen“ an verdiente Fasnachter gehört zu den Höhepunkten einer Kampagne für das Präsidium der "Vereinigung Badisch-Pfälzischer Karnevalvereine". Diesmal hatten deren Mitglieder wieder alle Hände voll zu tun. Denn mit 325 Goldenen Löwen wurde gegenüber dem Vorjahr eine weitere Steigerung des Ehrungsmarathon erreicht. 2019 waren es noch 291 Auszeichnungen, die Präsident Jürgen Lesmeister (Ramstein) gemeinsam mit seinen beiden Vize-Präsidenten Gerald Bleimaier...

Lokales
Selfie mit dem Weihnachtsmann

Nikolaus, Belzenickel und das Christkind
Der die Geschenke bringt

Edenkoben. Die Weihnachtsbräuche haben historische Hintergründe. Der Weihnachtsmann mit Rauschebart und rotem Mantel hat pfälzische Wurzeln. Sein Vorbild ist der Belzenickel.  Weihnachtsmann, Nikolaus und Knecht Ruprecht, Belzenickel - auf Adventskalendern, bei Weihnachtsmärkten oder im Fernsehen wird der dicke Weihnachtsmann im roten Mantel mit weißem Rauschebart gezeigt. Doch eigentlich feiern wir ja das Christkind und das bringt auch Geschenke. Die Verwirrung um die Nikoläuse und...

Ausgehen & Genießen
Die Geister sind in den Rauhnächten aktiver als sonst

Mythen und Bräuche zu den Rauhnächten
Die Geister sind los

Kandel. Die Zeit zwischen den Jahren ist seit je eine besondere Zeit. Dazu gibt es verschiedene Geschichten und Riten. Michaela Stöhr erklärt diese bei Themenwanderungen zu den Rauhnächten. Wäsche in dieser Zeit aufzuhängen ist sehr gefährlich, denn die Geister können sich darin verfangen und schweres Unheil anrichten. Es geht um die Rauhnächte, die Zeit zwischen den Jahren, in denen die Geister zahlreicher unterwegs sind als in anderen Zeiten. Allerhand Legenden ranken sich um diese...

Lokales
Der Wendelinusritt in Hatzenbühl.

Pferdesegnung und Ausritt am Sonntag
Wendelinusritt in Hatzenbühl

Hatzenbühl. Am kommenden Sonntag, 20. Oktober, findet der traditionelle Wendelinusritt mit Pferdesegnung auf dem Seehof in Hatzenbühl statt. Der Reit- und Fahrverein St. Wendelinus Hatzenbühl lädt bereits am Samstag, 19. Oktober, ab 14 Uhr, „Am Seehof“  Reiter zum Ausritt ein. Die Bewirtung beginnt am Samstag ab 18 Uhr. Am Sonntag, 20. Oktober, ist der große Abritt um 13.30 Uhr bei Familie Schmitt „Am Ochsweg“. Reiter, Fahrer, Kuschen und Führpferde treffen sich ab 13 Uhr auf dem Seehof und...

Lokales
„Wer bietet mehr?“ heißt es am Dienstagabend nach Pfingsten bei der tradtionellen Geißbockversteigerung.  Foto: ps

Die 616. Geißbockversteigerung in Deidesheim
Gel(i)ebte Tradition

Deidesheim. Die historische Geißbockversteigerung zählt zu den ältesten gelebten Brauchtümern in Rheinland-Pfalz. Der Pfingstdienstag ist seit jeher der höchste Feiertag in der Weinstadt Deidesheim: Seit dem 14. Jahrhundert bringt jeden Pfingstdienstag das jüngste Lambrechter Brautpaar einen „gut gehörnten und gut gebeutelten“ Geißbock durch den Wald zum Deidesheimer Rathaus, wo er dann versteigert wird. In diesem Jahr wird der gut gehörnte Bock von dem Pfarrerehepaar Martin und Hildrun Groß...

Lokales

Brauchtum in Rülzheim
Großes Vertrauen: KGR bestätigt Vorstandschaft

Rülzheim. Fast unverändert kann die bisherige Vorstandschaft die nächsten zwei Jahre ihre Amtsgeschäfte für die Rülzheimer Narren fortsetzen. 48 stimmberechtigte Mitglieder fanden sich zur Mitgliederversammlung am 21. Mai ein, darunter auch der amtierende Prinz Thomas III. sowie einige Ehrenmitglieder. Nach der Begrüßung und der Gedenkminute für die seit der letzten Versammlung verstorbenen Mitglieder Stefan Seelinger, Stefan Schöneich, Toni Wolff und Rudolf Weber ging der 1. Vorsitzende...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.