Abschied

Beiträge zum Thema Abschied

Lokales
(v.l.n.r.) Erster Beigeordneter Dr. Sascha Hofmann, Erster Hauptkommissar Uwe Becker, Bürgermeister Marcus Schaile

Abschiedsbesuch in Germersheim
Hauptkommissar Uwe Becker geht in Ruhestand

Germersheim. Auf seiner Verabschiedungstour anlässlich seiner Pensionierung zum 1. Juni machte der frühere Leiter der Polizeiinspektion Erster Hauptkommissar Uwe Becker unter anderem Station im Germersheimer Stadthaus. Bürgermeister Marcus Schaile und Erster Beigeordneter Dr. Sascha Hofmann bedankten sich bei ihm für die enge, vertrauens-volle und konstruktive Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren, bei denen es um die Erhaltung und Verbesserung der Sicherheit in der Rheinstadt ging. Dabei...

Sport
Konstantinos Neofytos. Foto: FKP

Konstantinos Neofytos hört beim FKP auf
Entscheidung für die Familie

Sport. Konstantinos Neofytos wird seine Fußball-Karriere beim FK Pirmasens im Sommer aus privaten Gründen beenden. Es sei „keine Entscheidung gegen den FKP, sondern für die Familie“, betont der 32-jährige Stürmer. Der gebürtige Grieche hatte in den drei Jahre am Horeb über 75 Spiele für den Verein absolviert. Er habe sich sehr wohlgefühlt und würde auch gerne weiterspielen, „.aber leider habe ich berufsbedingt seit langer Zeit kaum noch Freizeit für mich selbst und meine Frau“, sagt Neofytos...

Ratgeber

Trauerseminar
Thema: "Abschied wagen – Leben neu beginnen"

Die Freireligiöse Landesgemeinde Pfalz bietet trauernden Hinterbliebenen einmal im Monat die Möglichkeit, bei Landessprecherin Marlene Siegel die Einzelberatung für Trauernde wahrzunehmen. Ergänzend zu unserem Angebot des persönlichen Gespräches bietet Landessprecherin Marlene Siegel (M.A.) Menschen, die Unterstützung bei der Bewältigung ihrer Trauer benötigen, an zwei Samstagen im Frühjahr ein Trauerseminar an. Dieses legt nach dem Konzept von Diplompsychologin Renate Bauer den Schwerpunkt auf...

RatgeberAnzeige
Bei der Trauerfeier haben alle die Gelegenheit, dem Toten die letzte Ehre zu erweisen.
5 Bilder

Trauerfeier: Das muss man bei der Planung berücksichtigen

Trauerfeier. Wer einen geliebten Menschen verliert, sieht sich vor großen Herausforderungen. Es gibt viele Entscheidungen zu treffen - vor allem dann, wenn der Verstorbene nicht selbst für die Zeit unmittelbar nach seinem Tod vorgesorgt und mit einem Bestattungsunternehmen seiner Wahl die Details seines Abschieds von der Welt besprochen hat. Hier gibt Tobias Göck, der die Trauerhilfe Göck in Speyer leitet, Tipps für die Planung der Trauerfeier. ???: Welche Bedeutung kommt der Trauerfeier Ihrer...

Lokales
Eberhard Dittus

Stabwechsel bei der Gedenkstätte für NS-Opfer
Eberhard Dittus nimmt Abschied

Liebe engagierte Menschen in der Gedenk- und Erinnerungsarbeit, liebe Freundinnen und Freunde, wie in der Tageszeitung „Die Rheinpfalz“ und im "Stadtanzeiger" im Oktober zu lesen war, ist Erinnerungsarbeit weiter nötig! Angesichts der aktuellen politischen Lage in unserer Gesellschaft, kann ich dieser Aussage uneingeschränkt zustimmen, denn unsere Demokratie steht vor großen Herausforderungen. Demgegenüber blicke ich auch mit großer Dankbarkeit auf die letzten Jahre zurück, in denen wir hier in...

Ausgehen & Genießen
Wollen endlich in Rente gehen: Eicheen und Friedel

Neuer Anlauf
Spitz & Stumpf versuchen noch einmal, Abschied zu nehmen

Speyer. Da will man Abschied von der Bühne nehmen, und dann das: Corona hat Spitz & Stumpf die (Abschieds)-Tour vermasselt! Kaum war die Premiere 2020 über die Bühne, da war auch schon wieder Schluss. Doch als Corona-Opfer einfach sang- und klanglos zu verschwinden, das liegt den beiden nicht. Daher muss die Rente für Eicheen und Friedel noch ein bisschen warten - zumindest so lange, bis alle geplanten Veranstaltungen nachgeholt sind. Spitz & Stumpf machen noch einmal so richtig Theater und zum...

Lokales

Vielen Dank
Verabschiedung von VHS-Kursleiterin Dorit Heinzelmann-Ernst

VHS-Leiterin Susanne Grabau verabschiedete Dorit Heinzelmann-Ernst und wünschte ihr alles Gute für die Zukunft. Sie war 5 Jahre als Referentin im Bereich Gedächtnistraining bei der VHS Lingenfeld eingesetzt. Ihre Kurse waren immer ausgebucht und sie konnte ihre Teilnehmer stets mit neuen Ideen begeistern. Sie hat sich zum großen Bedauern der VHS dazu entschlossen, bereits in diesem Jahr in den wohlverdienten "Ruhestand" zu gehen. Eigentlich hatte sie vor, bis Anfang 2022 weiter zu machen, aber...

Lokales
Herzlich, offen und engagiert, so kennen die Ramsteiner Volker Hammel  Foto: Jugend- und Familienbüro Ramstein

Volker Hammel geht in den Ruhestand
Mehr als 20 Jahre Einsatz für das Jugendbüro Ramstein

Von Stephanie Walter Ramstein-Miesenbach.1999 noch bei der Ortsgemeinde Hütschenhausen zuständig , war Volker Hammel seit 2001 das Gesicht des Ramsteiner Jugend- und Familienbüros, das er gegründet hat. Nun geht er in den Ruhestand und blickt auf viele Arbeitsjahre mit schönen Erfahrungen, aber auch Herausforderungen zurück. Mit dem Wochenblatt hat er über seine Erlebnisse gesprochen und darüber, was ihm an seinem Beruf am meisten am Herzen lag. ???: Gibt es ein Herzensprojekt, das Sie auf den...

Lokales

Abschied von Pastor Bernhard Maier
Gottesdienst in Annweiler

Annweiler. Dreizehn Jahre war Bernhard Maier als Gemeinschaftspastor in der Evang. Stadtmission Annweiler und mit einem Teil seiner Stelle auch in der Stadtmission Speyer tätig. Nun verlässt der gebürtige Schwabe zusammen mit seiner Ehefrau Christine, die ebenfalls beim Evang. Gemeinschaftsverband Pfalz als Kinderreferentin beschäftigt war, die Trifelsstadt. Zahlreiche Menschen haben Maiers zu danken für liebe Begegnungen, empfangene Hilfen und Zuwendungen in Seelsorge und Gottesdiensten sowie...

Lokales
Symbolfoto

Ortsvorsteher Heilmann kündigt Rückzug an
"Mehr Zeit für die Familie und Reisen mit meiner Frau"

Wörth.  Der langjährige Ortsvorsteher des Ortsbezirks Wörth, Roland Heilmann, hat seinen Rücktritt zum 1. April 2021 angekündigt.  „Ich habe das Amt sehr gerne ausgeübt, aber nach 16 Jahren ist für mich jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen. Man sollte immer aufhören, wenn es noch Spaß macht und die Leute sagen, schade, dass er geht.  Als Ortsvorsteher war es mir immer wichtig, die Anliegen der Bürger aufzunehmen und als Verbindungsperson nach Lösungen zu suchen. Viele Projekte sind jetzt...

Lokales

Ruppertsberger Altenstube
Ursula Knoll - Abschied nach 25 Jahren

Liebe Ruppertsberger, „Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust!“ dichtete schon unser Johann Wolfgang von Goethe seinerzeit. Dies beschreibt meine Empfindung, als Ursula Knoll, unsere ehemalige Ortsbürgermeisterin, mir ihren Entschluss mitteilte, das Ehrenamt der Leitung der Altenstube nach 25 Jahren niederzulegen. Das müssen wir verstehen, wollen das aber nicht! Liebe Ursel, ich befürchte, diese Amt war so sehr mit dir verbunden, dass viele Ruppertsberger überhaupt nicht in Erwägung gezogen...

Lokales
Im Rahmen einer Feierstunde wurde Bürgermeister Lothar Lorch offiziell in den Ruhestand verabschiedet.  Foto: Roßmann

Bürgermeister Lothar Lorch in den Ruhestand verabschiedet
Lotse Lorch geht von Bord

Von Marcel Roßmann Haßloch. Am 15. August ist Bürgermeister Lothar Lorch nach 46 Jahren im öffentlichen Dienst in den Ruhestand eingetreten. Unter Berücksichtigung der Corona-Bestimmungen erfolgte nun noch einmal die offizielle Verabschiedung in einem bewusst klein gehaltenen Rahmen mit einigen Weggefährten, Kollegen und Freunden. Er habe inzwischen etwas Zeit gehabt, sich an den Begriff Pensionär zu gewöhnen. „Doch mit der Bezeichnung als Altbürgermeister tue ich mich derzeit noch schwer“,...

Lokales
Heiderose Fischer (links) verabschiedet sich in den Ruhestand
2 Bilder

Heiderose Fischer verlässt die Erich-Kästner-Schule in Kronau
Verabschiedung in den Ruhestand

Kronau. Feierlich wurde die Lehrerin Heiderose Fischer an ihrer aktuellen Erich-Kästner-Schule Kronau in den Ruhestand verabschiedet. In ihrer über 40-jährigen Laufbahn als Lehrerin war sie in verschiedenen Schulformen tätig, unter anderem an der Realschule Ubstadt, Sprachheilschule Ludwigsburg, worauf die jahrzehntelange Tätigkeit an der Stirumschule Bruchsal folgte. Dort bereicherte sie die Sommertagsumzüge mit den großen prächtigen Blütenkränzen, den Weihnachtsmarkt mit verschiedenen...

Lokales

Traueranzeige
Der Tod ist nur ein Übergang... wir sehen uns wieder!

Und immer sind da Spuren deines Lebens, Gedanken, Bilder und Augenblicke. Sie werden uns an dich erinnern, uns glücklich und traurig machen und dich nie vergessen lassen. Die Erinnerung an all das Schöne mit dir wird stets in uns lebendig sein. Wir lassen dich los und bleiben dir nah; so gehst du nun vor und bist doch nicht allein. Am 11. August 2020 kurz vor 23 Uhr mussten wir dich gehen lassen!  Der Abschied tut weh, dennoch sind wir glücklich über die Zeit, die wir gemeinsam teilen konnten! ...

Lokales
Bürgermeister Thomas Ackermann dankte für die Verabschiedung und wünschte alles Gute für die Zukunft
2 Bilder

Alle Facetten des Gemeindelebens seien ihm am Herzen gelegen
Verabschiedung von Bürgermeister Thomas Ackermann

Hambrücken (jk) Nach 16-jähriger Amtszeit als Bürgermeister der Gemeinde Hambrücken wurde Thomas Ackermann am vergangenen Diens-tag im Rahmen einer öffentlichen Gemeinderatssitzung aus dem Amt verabschiedet. Selbstverständlich fand die Veranstaltung aus Gründen des Infektionsschutzes während der Corona-Pandemie in der Lußhardthalle unter Beachtung aller Vorschriften statt. So waren nur 99 Zuschauer zugelassen. Bürgermeister-Stellvertreterin Sandra Striegel-Moritz schilderte in einer bewegenden,...

Lokales

Bürgermeister Thomas Ackermann wird nach 16jähriger Amtszeit als Bürgermeister der Gemeinde Hambrücken verabschiedet
Öffentliche Gemeinderatssitzung in Hambrücken

Hambrücken (jk) Am Dienstag, 30.06.2020 fin-det um 18.00 Uhr in der Lußhardthalle in Hambrücken eine öffentliche Gemeinderatssitzung statt. Dabei wird Bürgermeister Thomas Ackermann nach 16jähriger Amtszeit als Bürgermeister der Gemeinde Hambrücken verabschiedet. Der gewählte Bürgermeister Dr. Marc Wagner wird für seine am 01.07.2020 beginnende Amtszeit verpflichtet. Des Weiteren be-schließt der Gemeinderat offiziell über das Ausscheiden des gewählten Bürgermeisters Dr. Marc Wagner aus dem...

Lokales
Original Magirus Rüstwagen Typ RW II

Feuerwehr Neustadt
Nach fast 40 Jahren im Ruhestand

Neustadt an der Weinstraße. Ende 1980 erblickte ich, der Rüstwagen RW II, bei der Feuerwehrmanufaktur Magirus in Ulm das Licht der Welt. Die Feuerwehr in Neustadt an der Weinstraße hatte Interesse an mir und ließ mich zum Rüstwagen für Feuerwehreinsätze aufbauen. Anfang 1981 holten mich, mit vollem Stolz, die Wehrleute aus Neustadt in Ulm ab und überführten mich in den Fuhrpark der dortigen Wehr. In dem Fuhrpark war ich im Bereich der technischen Hilfe der Star. Da ich für die damalige Zeit...

Sport
Abschied im Sommer: Marco Steil beendet seine Karriere nach Saisonende

Marco Steil beendet im Sommer seine Fußball-Karriere
32-Jähriger ist beim FK Pirmasens seit vielen Jahren Motivator und Vorbild zugleich

Pirmasens. Fußball-Regionalligist FK Pirmasens muss ab Sommer auf die Dienste eines Spielers verzichten, der über viele Jahre hinweg den Verein und dessen sportliche Entwicklung geprägt hat. Marco Steil beendet am Saisonende seine Fußball-Laufbahn. „Mir ist diese Entscheidung sehr schwer gefallen, da der FKP wirklich zu meinem Verein geworden ist. Nach sechs Jahren am Limit im Aufstiegs- oder Abstiegskampf bin ich einfach etwas ausgebrannt, weil diese Zeit unheimlich intensiv, aber auch...

Wirtschaft & Handel
Eigens zum Abschied angefertigte Bierdeckel.
2 Bilder

Das Ende einer "Rilzemer" Institution
Emotionaler Abschied vom Gasthaus "Zur Rose"

Rülzheim. Emotionaler Abschied von einer Rülzheimer Institution: Im Rahmen einer „Erdnuss-Party“ feierte das Team des Gasthauses „Zur Rose“ gemeinsam mit geladenen Gästen bei einer exklusiven Feier sein letztes Hurra. Tränen, aber vor allem Getränke, flossen am 6. März in Strömen. Bis tief in die Nacht verabschiedeten die Gäste ihre „Rous“. „Vielen Dank für eure Treue und für die geile Zeit“ – es war ein emotionaler Moment für Inhaber Gunter Wagner, der die Gaststätte „Zur Rose“ in dritter...

Lokales
Das scheidende Redaktionsmitglied freut sich über eine Sonder-Titelseite der Lebenshilfe-Zeitschrift „im Fokus“. Sie zeigt zwei wichtige Hobbys von Thomas Mundt: das Posaunespielen und den Zirkus.
2 Bilder

Gefühlvolles Sprachrohr und leidenschaftlicher Zirkusfan: Thomas Mundt, Mitarbeiter mit Behinderung in der Südpfalzwerkstatt, geht in den Ruhestand.
Menschliche Stimme wärmt das Herz

„Es ist noch Suppe da. Und es gibt noch ­leckere Brötchen für Sie.“ Ob am Tag der offenen Tür oder vor dem Kurs „Fit in den Tag“: Bei kaum jemandem dringen die Durchsagen über die Lautsprecher in der Südpfalzwerkstatt den Menschen so tief ins Herz wie bei Thomas Mundt. Davon ist Christof Müller, Rehaleitung im Werk Offenbach 1 dieser Einrichtung der Lebenshilfe Südliche Weinstraße, überzeugt. Bei der Verabschiedung an einem Nachmittag im Februar würdigt er die Stärken des Mitarbeiters mit...

Lokales
Geben in Dudenhofen noch einmal alles, bevor sie die Kappen an den Nagel hängen. Bernhard Weller als Friedel Spitz (links) und Götz Valter als Eugen Stumpf (rechts)

Vorverkauf startet noch vor Weihnachten
Hurtig im Abgang: Abschiedstour von Spitz & Stumpf in Dudenhofen

Dudenhofen. Nach 25 Jahren ist nun Schluss und das über die Region hinaus bekannte Pfälzer Kabarett-Duo Bernhard Weller und Götz Valter alias „Spitz & Stumpf“ sagen dem Publikum und ihren Fans „Servus“. Mit ihrem Abschiedsprogramm machen sie nun auch am 27.03.2020 Station in der Dudenhofener Festhalle; der Kartenvorverkauf startet am 14.12.2019.              Im Weingut Stumpf herrscht das gewohnte Chaos. Friedel und Eugen haben endlich wieder ein gemeinsames Ziel für ihre Anstrengungen, denn...

Lokales
3 Bilder

Abschied nach 30 Jahren
Elfi Leiser - die gute Seele des Rebmeerbades

Bad Bergzabern. Den Kiosk im Rebmeerbad übernahm sie am 1. Oktober 1990, im Jahr 2000 kam dann das Catering hinzu. Seither hat Elfi Leiser erst recht alle Hände voll zu tun! Ohne jemals dafür Werbung gemacht zu haben, alleine durch Mundpropaganda nahmen die Aufträge kein Ende. Viele Familienfeiern und Betriebsfeiern hat sie beliefert. Übergangsweise hat sie aktuell auch das Catering der Schule übernommen. Das heißt schnell am Vormittag für 120 hungrige Kinder Essen zubereiten, neben all den...

Lokales

Thomas Fedrow: „Ein würdiger Ort des Abschiedes für Trauernde gefunden“
Sternenkinderfeld auf dem Ettlinger Friedhof eröffnet

Um Eltern eine Erinnerungsstätte zu geben, wo sie ihre Kinder, die vor, während oder nach der Geburt verstorben sind und ein Gewicht von weniger als 500 g haben zu bestatten, wurde nun gefunden. Auf dem Ettlinger Hauptfriedhof wurde ein Grabfeld für Sternenkinder angelegt. Als Bestattermeisterin ist Simone Schürkamp-Weber seit vielen Jahren im Kontakt mit Eltern und Müttern, die das schmerzliche Erlebnis einer Fehlgeburt haben. Rein nach dem Bestattungsrecht ist es so, dass Verstorbene einen...

  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.