Hilfe für Menschen mit Alkoholproblem
Durch kontrolliertes Trinken Konsum reduzieren

Von 14. bis 22. Mai findet die „Aktionswoche Alkohol“ der deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) statt
  • Von 14. bis 22. Mai findet die „Aktionswoche Alkohol“ der deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) statt
  • Foto: Caritasverband für die Diözese Speyer / Pixelio
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Speyer. Die Suchtberaterinnen des Caritas-Zentrums Speyer machen aufmerksam auf die „Aktionswoche Alkohol“ der deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) vom 14. bis 22. Mai. Unter dem Motto „Alkohol? Weniger ist besser“ weisen die Beraterinnen auf den Ansatz des „Kontrollierten Trinkens“ hin.

Im Jahr 2021 ließen sich 244 Menschen mit Suchtproblemen aus der Stadt Speyer und dem Rhein-Pfalz-Kreis vom Caritas-Zentrum beraten und begleiten in insgesamt 962 Beratungskontakten. Das Zentrum bietet Online-Beratung, Telefonberatung und persönliche Gespräche an. 176 Betroffene wandten sich selbst an die Beraterinnen, 68 Ratsuchende waren Angehörige oder andere Bezugspersonen von Menschen mit Suchtproblemen. Das häufigste Suchtmittel ist Alkohol, wovon sich 128 Kunden der Caritas als abhängig herausstellten. An zweiter Stelle der Suchtmittel stehen illegale Drogen als Beikonsum, gefolgt von Medikamenten, pathologischem Glücksspiel und Essstörungen. Diese Zahlen hat das Caritas-Zentrum Speyer in seinem Geschäftsbericht für das Jahr 2021 herausgegeben.

Den Ansatz der Trinkreduktion verfolgen die Fachkräfte der Programme zum „Kontrollierten Trinken“ seit 2001 in Deutschland. „Der komplette Verzicht auf Alkohol stellt für viele Menschen eine große Überwindung dar und stößt schnell auf Gegenwehr“, erklärt Suchtberaterin Renate Rauch. „Die Bereitschaft zur Abstinenz ist bei der Mehrzahl der Menschen mit einem gesundheitlich riskanten oder bereits abhängigen Alkoholkonsum nicht gegeben. Dies belegt eine Vielzahl wissenschaftlicher Studien.“ Deshalb seien zusätzliche Angebote, die die Reduktion des Alkoholkonsums in den Vordergrund stellen und gleichzeitig den Übergang zur Abstinenz ermöglichen, notwendig. „Die weltweit größten Alkoholismus-Studien haben eindrücklich herausgestellt: Jede Trinkmengenreduktion ist ein Schritt in die richtige Richtung,“ betont die Suchtberaterin Elisabeth Segiet. „Mit jeder Trinkmengenreduktion gehen nämlich weitere positive Auswirkungen einher.“ Dies seien positive Entwicklungen im sozialen Umfeld von Partnerschaft und Beruf, eine Verbesserung der eigenen körperlichen und psychischen Gesundheit, eine Steigerung der Lebensqualität und der Rückgang von Ängsten, Depressionen und des Konsums anderer Suchtmittel.

Bis heute wurden mehr als 2.500 Fachkräfte in Deutschland, Österreich und der Schweiz in den Programmen zum „Kontrollierten Trinken“ ausgebildet, zwei davon im Caritas-Zentrum Speyer. „Menschen, die etwas an ihrem Konsum verändern möchten, können sich bei uns Unterstützung holen“, sagt Elisabeth Segiet. Entweder durch das 10-Schritte-Programm zum selbstständigen Erlernen des „Kontrollierten Trinkens“, das gibt es im Buchhandel oder im Internet unter www.kontrolliertes-trinken.de, oder durch die ausgebildeten Fachkräfte der Caritas. Nach wie vor umfasst das Angebot der Caritas-Suchtberatung darüber hinaus die Beratung und Behandlung mit dem Ziel der Alkoholabstinenz.

Autor:

Cornelia Bauer aus Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

60 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Auch Quereinsteiger können sich um einen Zahntechniker-Job in dem Dentallabor bewerben, zum Beispiel Goldschmiede, Werkzeugmacher, Zahnarzthelferinnen oder zahnmedizinische Fachangestellte. Während Goldschmiede oder Werkzeugmacher schon über das nötige technische Know-how verfügen, bringen zahnmedizinische Fachangestellte und Zahnarzthelferinnen das zahnmedizinische Fachwissen mit. Das sind jeweils gute Voraussetzungen, um mit der Erfahrung in der Werkstatt oder der Zahnarztpraxis im dentalen Bereich bei "Claisse Dental-Technik" zu arbeiten.
3 Bilder

Zahntechniker-Job: Stellenangebote für Meister, Ausgebildete und Quereinsteiger

Zahntechniker-Job. Stellenangebot: Wer im Raum Speyer, Ludwigshafen, Böhl-Iggelheim, Neustadt auf der Suche nach einem Job als Zahntechniker und einer neuen Herausforderung ist, könnte in Schifferstadt fündig werden. Das Dentallabor "Claisse Dental-Technik" ist auf der Suche nach Zahntechnikern (m/w/d). Gesucht werden fertig ausgebildete Zahntechniker und Zahntechniker-Meister, aber auch Bewerbungen von Berufs-Quereinsteigern sind im Team des Dentallabors willkommen. Vier angehende...

RatgeberAnzeige
Matjes genießt man grundsätzlich kalt
3 Bilder

Die zarte Heringsspezialität hat Saison
Matjes - das Silber der Meere

Speyer. Matjes ist nicht nur im Norden beliebt - auch in Speyer genießt man die zarte Heringsspezialität gerne. Doch die Matjes-Saison ist kurz: Nur im Juni und Juli wird der Matjes gefangen - jetzt schmeckt er am besten. Das Wort Matjes leitet sich vom niederländischen Meisje für Mädchen ab und bezeichnet den Jungfernhering. Denn Matjes entsteht aus jungen, nicht geschlechtsreifen Heringen in einem speziellen Herstellungsverfahren: Nach dem Fang werden Kiemen und Innereien mit Ausnahme der...

SportAnzeige
Individuelles Personal and Professional Coaching entlang des Rheins zwischen Mannheim / Ludwigshafen und Karlsruhe: Coach Frank-Ringo Schrader begleitet seine Kunden auf dem Weg zu ihrem sportlichen Ziel.
4 Bilder

Personal Trainer Mannheim: Coach für persönliche Fitness und Physiotherapeut

Mannheim / Karlsruhe. Frank-Ringo Schrader bringt als Physiotherapeut & Personal Trainer Bewegung in das Leben seiner Kunden. "Ich mache Sie wieder fit - mental und körperlich." So beschreibt der Physiotherapeut und Personal Trainer sein Coaching, das er in der Region rechts und links des Rheins zwischen Ludwigshafen / Mannheim und Karlsruhe anbietet. Das pfälzische Harthausen / Dudenhofen / Speyer - nahe Ludwigshafen und Mannheim - ist die Basis des Physio-Sergeants. Von dort startet er zu...

Online-Prospekte in Speyer und Umgebung



add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.