Bistum Speyer
Weiterhin treten viele Katholiken aus der Kirche aus

"Die Kirche im 21. Jahrhundert braucht grundlegende Veränderungen und eine neue Gestalt, um die befreiende Botschaft des Evangeliums mit den Herausforderungen, Nöten und Fragen der Zeit in Verbindung zu bringen.“ Andreas Sturm, Generalvikar
  • "Die Kirche im 21. Jahrhundert braucht grundlegende Veränderungen und eine neue Gestalt, um die befreiende Botschaft des Evangeliums mit den Herausforderungen, Nöten und Fragen der Zeit in Verbindung zu bringen.“ Andreas Sturm, Generalvikar
  • Foto: S. Hermann & F. Richter/Pixabay
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Speyer. Das Bistum Speyer hat seine Jahresstatistik für das Jahr 2020 veröffentlicht. Danach lag die Zahl der Katholikinnen und Katholiken im Gebiet der Diözese im Jahr 2020 bei rund 497.000. Das bedeutet einen Rückgang um rund 10.500 Gläubige gegenüber dem Jahr 2019. In Prozentpunkten ausgedrückt, betrug der Mitgliederschwund rund 2,1 Prozent.

Hauptursache ist die weiterhin hohe Zahl von Kirchenaustritten: 5.275 Menschen haben die katholische Kirche in der Pfalz und im Saarpfalzkreis im Jahr 2020 verlassen. Im Jahr 2019 waren es rund 6.400 Menschen. „Es macht mich sehr betroffen, dass seit mehreren Jahren eine so hohe Zahl von Menschen der Kirche den Rücken kehrt“, erklärt Generalvikar Andreas Sturm. Er habe in den vergangenen Monaten mit vielen Menschen gesprochen, die aus der Kirche ausgetreten sind oder austreten wollen.

„Häufig ging es dabei um die Frage nach der konsequenten Aufarbeitung des sexuellen Missbrauchs, nach der Haltung der Kirche zu Frauen, aber eben auch zu der Frage nach dem Umgang mit homosexuellen Menschen oder wiederverheiratet Geschiedenen.“ Ihm hätten diese Gespräche deutlich gemacht, „dass wir auf dem Synodalen Weg konsequent voranschreiten müssen.“ Immer klarer zeige sich, dass „die Kirche im 21. Jahrhundert grundlegende Veränderungen und eine neue Gestalt braucht, um die befreiende Botschaft des Evangeliums mit den Herausforderungen, Nöten und Fragen der Zeit in Verbindung zu bringen.“ Den Austritten standen 127 Wiederaufnahmen und 35 Eintritte in die katholische Kirche gegenüber.

Der Anteil der Gottesdienstbesucher lag 2020 coronabedingt bei 4,6 Prozent. 2019 hatte die Quote noch 7,4 Prozent betragen. „Aus gesellschaftlicher Mitverantwortung für besonders gefährdete Personengruppen hatten wir die öffentlichen Gottesdienste zeitweise ausgesetzt. Auch in der übrigen Zeit konnten die Gottesdienste nur unter strengen Hygieneauflagen gefeiert werden.“, erklärt Sturm. Die Pfarreien hätten jedoch ein hohes Maß an Engagement und Kreativität gezeigt, um die Menschen trotzdem zu erreichen, sei es durch Gottesdienstangebote für zuhause, Osterkerzen, die in der Pfarrei ausgeteilt wurden, oder digitale Gottesdienste in der Netzgemeinde oder als Livestream. Viele Gläubige hätten auch die Radio- und Fernsehgottesdienste mitgefeiert.

„Die Zahlen für das Corona-Jahr 2020 sind nur sehr bedingt mit den Vorjahren vergleichbar“, stellt Sturm fest. Das Bistum Speyer verzeichnete 2020 rund 1.700 Taufen, 2.700 Erstkommunionkinder und rund 800 Firmungen. Die Zahl der Bestattungen lag mit rund 6.200 nur geringfügig unter dem Niveau des Vorjahres.

Weitere Informationen

www.bistum-speyer.de/bistum/zahlen-und-statistik/

Autor:

Cornelia Bauer aus Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

52 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

RatgeberAnzeige
Bei der Trauerfeier haben alle die Gelegenheit, dem Toten die letzte Ehre zu erweisen.
5 Bilder

Trauerfeier: Das muss man bei der Planung berücksichtigen

Trauerfeier. Wer einen geliebten Menschen verliert, sieht sich vor großen Herausforderungen. Es gibt viele Entscheidungen zu treffen - vor allem dann, wenn der Verstorbene nicht selbst für die Zeit unmittelbar nach seinem Tod vorgesorgt und mit einem Bestattungsunternehmen seiner Wahl die Details seines Abschieds von der Welt besprochen hat. Hier gibt Tobias Göck, der die Trauerhilfe Göck in Speyer leitet, Tipps für die Planung der Trauerfeier. ???: Welche Bedeutung kommt der Trauerfeier Ihrer...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Beate Tzoutzomitros bietet neben klassischen Massagen auch die Hot Stone Massage in ihrem Wellness-Programm an
4 Bilder

Wellness-Massagen in Speyer: Höchste Zeit, sich etwas Gutes zu tun

Wellness Massage in Speyer. Wenn beruflicher oder privater Stress zu Verspannungen führt, ist es Zeit, sich etwas Gutes zu tun. Eine Wellness Massage dient in erster Linie der allgemeinen Entspannung des Körpers und verbessert die Durchblutung von Muskeln und Haut, löst Muskelverhärtungen und Verspannungen. Bei regelmäßiger Anwendung wirkt sie sich aber auch positiv auf Geist und Seele aus und sorgt fürs persönliche Wohlbefinden. Auch bei Beate Tzoutzomitros in der Praxis für Physiotherapie in...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Kompetenter Ansprechpartner rund um das Thema Rollladen und Markisen ist die Piller GmbH in Speyer
3 Bilder

Rollladen nach Maß in Speyer: Schutz, Komfort und Behaglichkeit

Rollladen Speyer. Ein Rollladen kann weit mehr als das herkömmliche Rauf und Runter. Rollladen von heute sind intelligente, auf Wunsch vollautomatisierte Systeme zum Sonnenschutz, zum Schutz vor Sommerhitze, Lärm, unerwünschten Einblicken, Wärmeverlust und vor Insekten. Sie werten Fenster und Fassaden optisch auf und bieten wirkungsvollen Schutz vor Wetterkapriolen. Sie verändern Atmosphäre und Lichtstimmung eines Raumes. Mit dem richtigen Rolladen vorm Fenster spart man Energie ein und schützt...

Wirtschaft & HandelAnzeige
In der dritten Generation führt Peter Klauß das erfolgreiche Handwerksunternehmen in Waldsee
3 Bilder

Schreinerei Klauß in Waldsee
"Wir machen alles, was mit Holz zu tun hat"

Waldsee. Das Schreiner-Handwerk liegt Peter Klauß im Blut. In der dritten Generation führt er das erfolgreiche Handwerksunternehmen in Waldsee. Sein Großvater, Willi Klauß hat den Betrieb im April 1962 gegründet. Zu dem Zeitpunkt hatte gerade Gerhard Klauß, Sohn von Willi Klauß und Vater von Peter Klauß, eine Schreinerlehre bei seinem Vater begonnen. Damals wie heute werden in der Werkstatt der Schreinerei Klauß Werkteile und Elemente, Möbel, Küchen, Fenster, Zimmer- sowie Haustüren, Decken und...

Online-Prospekte in Speyer und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen