Podcast der Rhein-Neckar Löwen
Gudjon Valur Sigurdsson im Gespräch

Karriere-Ende, den Trainerjob in Gummersbach und 25 Jahre Spitzensport

Rhein-Neckar Löwen.
Er hat eine Karriere hinter sich, die man sich so in den kühnsten Träumen kaum ausmalen kann. Und als er sie Ende April dieses Jahres beendete, verneigte sich die gesamte Handball-Welt vor ihm. Richtig heiß lief der Medienrummel ein paar Tage später: Da verkündete dann der VfL Gummersbach, den Isländer, kaum in „Spielerrente“, als neuen Trainer verpflichtet zu haben. Gudjon Valur Sigurdsson, das kann man getrost so sagen, hat mitten in der Corona-Auszeit für mächtig Wirbel gesorgt. Der Weltstar und Ex-Löwen war beim Handball-Podcast der Rhein-Neckar Löwen zu Gast. 

Besser kann man eine Saison nicht abschließen: Die letzte Podcast-Folge vor der Sommerpause ist ohne Zweifel ein einziges Highlight. 100 Minuten, die wie im Flug vergehen. Das liegt zum einen an der unfassbaren Fülle an Erlebnissen, aus der ein Mann schöpfen kann, der 25 Jahre lang als Handball-Profi durch die Welt gezogen ist. So entwickelt sich ein faszinierend offenes und abwechslungsreiches Gespräch über Handball, über Höhen und Tiefen, Chancen und Risiken, Zweifel und Erfolge – und nicht zuletzt über das, was bleibt nach so einer langen Zeit im Spitzensport.
Wir haben die besten Zitate von einem großen Sportler zusammengestellt. Wer die gesamt Folge hören will, für den geht's hier zur kompletten Folge: #1team1podcast mit GVS.

  • über den Trainerjob in Gummersbach: "Zunächst einmal hat mich das Vertrauen von Christoph Schindler und vom VfL Gummersbach überrascht und gefreut. Ich habe drei Jahre lang in Gummersbach gespielt, ich kenne die Stadt und die Erwartungen, die da sind. Es ist sehr spannend. Ich weiß auch, dass ich in ein Geschäft komme, in dem ich keine Erfahrungen habe. Man springt in den Pool und hofft, dass man schwimmen kann. Das kann man schon so sagen."
  • über den "Corona-Meister" THW Kiel: "Ich habe ehrlich gesagt keinen Zweifel daran, dass der THW auch ohne den Abbruch Meister geworden wäre. Was ich gehört habe, machen Filip Jicha, Christian Sprenger und Viktor Szilagyi einen Riesen-Job."
  • über seine Karriere mit Stationen bei sämtlichen Weltklubs im Handball: "Ich bin sehr stolz darauf und sehr glücklich über das Vertrauen, das ich bekommen habe. Das hat mir immer viel bedeutet. Es war mir immer wichtig, dieses Vertrauen zurückzuzahlen. Das galt nicht nur für Kiel, Paris und Barcelona, sondern auch für die Rhein-Neckar Löwen, Kopenhagen, Essen und Gummersbach.
  • über Vorbilder: "Mit der Zeit hat man dann schon auf Leute vor allem auf der eigenen Position geschaut, zum Beispiel auf Nikolaj Jacobsen und Lars Christiansen. Die hat man immer bewundert für ihre Qualität und Technik. Für mich war es eine große Ehre, als Niko anrief und mich haben wollte (bei den Löwen, Anm. d. Red.). Das ist ein Qualitätsnachweis, wenn dich einer der besten Linksaußen aller Zeiten in seiner Mannschaft haben möchte."
  • über seinen Weltrekord für Nationalmannschaftstore: "Was mir dabei am meisten bedeutet hat, war die Reaktion meiner Mannschaft. Dass die sich auch gefreut haben, obwohl wir das Spiel damals verloren haben, das hat mich wirklich berührt."
  • über seine Kinder, die lieber Fußball als Handball spielen: "Meine Kinder sollen machen, was ihnen Spaß macht. Die müssen und sollen nicht einen meiner Träume leben. Mein Kleiner spielt Fußball und hat bei PSG in der Jugend in der U7 Fußball gespielt."
  • über die Familie und die vielen Umzüge durch Vereinswechsel: "Es war mir immer wichtig, dass es der Familie gut geht. Aber es war nicht immer so. Das viele Umziehen war nicht einfach, vor allem für meine Kinder."
  • über das Geheimnis einer funktionierenden Mannschaft: "Es gibt Leute, die sind für eine Kabine wichtig bzw. wichtiger als andere. Das sind nicht immer die besten Spieler. Es gibt in jeder Mannschaft Leute, auf die man nicht verzichten will. Bei den Löwen kann ich das für Mensah sagen. Der ist überragend für eine Kabine. Oder Bogdan Radivojevic und Vladan Lipovina, das waren unglaubliche Sprüche, die von denen kamen, um nur einige zu nennen."
  • über ein mögliches Engagement bei den Rhein-Neckar Löwen als Trainer: "Wer weiß, was die Zukunft bringt. Aber das ist nichts, worauf ich hinarbeite. Die Löwen haben zur Zeit einen sehr guten Trainer. Und es würde mich nicht wundern, wenn irgendwann einmal ein gewisser Andy Schmid da auftaucht" kim/ps
Autor:

Kim Rileit aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

36 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Unterwegs auf dem Eifelturmpfad

Erlebnisregion Nürburgring: Nicht nur für Motorsportfans
Auf dem Vulkan

Nürburgring. Der Nürburgring ist weltbekannt als „Grüne Hölle“ und Anziehungspunkt für Motorsportfans und Familien. Doch die Erlebnisregion Nürburgring hat noch sehr viel mehr zu bieten: Kultur und Begegnung in der Abteikirche Maria Laach, bei den Burgfestspielen Mayen oder grandiose Ausblicke auf dem Kaiser-Wilhelm-Turm, auf der Hohen Acht, höchsten Erhebung der Eifel. Die Erlebnisregion Nürburgring ist ein Eldorado für Wanderer mit malerischen Traumpfaden oder Geopfaden, die mit der feurigen...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Genuss für Mountainbiker: Flowtrail in Ottweiler

Wandern und Downhill in Neunkirchen
Im Flow

Neunkirchen im Saarland. Action und Ruhe – beides bietet die Region Neunkirchen im Saarland gleichermaßen. Der Flowtrail für Mountainbiker garantiert spannende Abfahrten in drei Schwierigkeitsgraden und verschiedene Premiumwanderwege sorgen für wechselnde Landschaftseindrücke und herrliche Aussichten. Und beim Wandern kann man hier die Seele richtig baumeln lassen, wenn man sich am Startpunkt eine Hängematte ausleiht. Die Hängematten gibt es für die jeweils acht Kilometer langen...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Spargel zu stechen, will gelernt sein
3 Bilder

Quartier Christ steht für regionale Qualität
Pfälzer Spargel sprießt

Pfälzer Spargel. Neugierig schauen die Köpfe des Spargels aus der Erde der aufgeschütteten Dämme. Man braucht ein geübtes Auge, um zu erkennen, wo der Spargel wächst. Die Arbeiter, die seit Jahren für das Quartier Christ in der Saison den Spargel stechen, haben ein gutes Auge, legen die Spargelstangen mit der Hand etwa frei, um dann mit dem Spargelmesser in die Erde zu fahren und sauber die etwa 30 Zentimeter lange Stange abzuschneiden. Hier kann man viel verkehrt machen. Die Wurzel darf...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Im Naturpark Freisen gibt es auch Adler zu sehen.

Naturwildpark Freisen bei St. Wendel im Saarland
Faszination Tierreich

Naturwildpark Freisen. Tiere von A wie Adler bis Z wie Ziege erlebt man im Naturwildpark Freisen bei Sankt Wendel im Saarland. Hier beobachtet man Tiere, die man in freier Wildbahn kaum je zu Gesicht bekommt. Höhepunkte sind die Flugshows der Falknerei und die täglichen Fütterungen der Waschbären und der Berberaffen. Plötzlich stürzt der Falke hinab, fliegt über die Köpfe der Zuschauer hinweg und landet punktgenau auf dem Handschuh des Falkners, wo er zur Belohnung etwas zu fressen bekommt....

Ausgehen & GenießenAnzeige
Der Wildkatzen-Wanderweg ist ein Highlight für die ganze Familie
2 Bilder

Wander- und Naturparadies Bad Herrenalb
Glück für die ganze Familie

Bad Herrenalb. Idyllisch gelegen zwischen sieben Tälern gibt es in Bad Herrenalb viel zu entdecken und bestaunen. Das historische Klosterviertel mit Zisterzienserkloster, spätromanischer Vorhalle und Klostergarten nimmt mit auf eine spannende Reise ins frühe Mittelalter. Entspannen lässt es sich im Kurpark mit dem malerischen Flüsschen Alb, dem alten Baumbestand und blühenden Ufer- und Waldwiesen. Wer es aktiver mag, für den bieten sich die abwechslungsreichen Wanderwege und vielseitigen...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Die Baumwipfelpfade sind ein Spaß für die ganze Familie

Spaß auf dem Baumwipfelpfad
Über den Wipfeln

Baumwipfelpfad. Die gewohnten Pfade verlassen und die Natur aus neuer Perspektive erleben - auf den Baumwipfelpfaden im Schwarzwald und an der Saarschleife genießt man ganzjährig die Welt zwischen den Baumkronen auf über 20 Metern Höhe. Die rund 1250 Meter langen Pfade schlängeln sich mit einer sanften Steigung immer höher durch Buchen, Eichen, Fichten und Kiefern und eröffnen unbekannte Blickwinkel auf den heimischen Wald. Zudem sorgen zahlreiche Lern- und Erlebnisstationen auf dem für...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Silvia Bergmann liegt die Gesundheit ihres Hundes besonders am Herzen
4 Bilder

Reico Tierfutter bietet ausgewogene Ernährung
Fitnessboule für das Tier

Tierfutter. „Mein Hund hat mir ziemlich deutlich gezeigt, dass er das Barfen nicht mag“, sagt Silvia Bergmann. Bei der Recherche nach einem geeigneten, artgerechten Futter für ihren Mischlingshund aus dem Tierschutz stieß sie auf das Reico Vital-System. Die Philosophie des Unternehmens und das hochwertige Futter haben die 39-jährige Tierfreundin überzeugt. Für Bergmann, die mit Hund, Katze und Pferd aufgewachsen ist und eine Weiterbildung im Bereich Ernährung und zur Verhaltensberaterin Mensch...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang auf der Burg Landeck im Bad Bergzaberner Land

Bergzaberner Land hat für alle passende Herausforderungen
Wandern, biken und genießen

Bad Bergzaberner Land. Die faszinierende Landschaft des Bergzaberner Landes mit schattigem Wald und sonnigen Rebenhängen sowie den viel Burgen, die von der Vergangenheit zeugen, kombiniert mit dem milden Klima machen die Region zu einem Paradies für Wanderer wie Mountainbiker gleichermaßen. Zahlreiche Wanderwege und zwei Strecken des Mountainbikeparks Pfälzerwald bieten für alle eine passende Herausforderung. Die zahllosen Burgen im Bergzaberner Land sind mächtigen Zeugen vergangener Zeiten und...

Online-Prospekte aus Mannheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen