Eulen Ludwigshafen gegen fränkische Handballer
Eulen Ludwigshafen zu Gast beim HC Erlangen, der richtungsweisendes Spiel unbedingt gewinnen muss

"Wir werden uns für den Sieg zerreißen", so Christopher Bissel und HC-Trainer Rolf Brack hört aufmerksam zu
  • "Wir werden uns für den Sieg zerreißen", so Christopher Bissel und HC-Trainer Rolf Brack hört aufmerksam zu
  • Foto: Jocki_Foto, Erlangen
  • hochgeladen von Jocki Krieg

Das richtungsweisende Heimspiel gegen die „Die Eulen Ludwigshafen“ müssen die Erlanger Handballer am Donnerstag unbedingt gewinnen und brauchen dazu auch wieder die tolle Unterstützung der Fans in der ARENA
Am 27. Februar um 19.00 Uhr empfängt der HC Erlangen „Die Eulen Ludwigshafen“ in der Arena Nürnberger Versicherung. Gegen den Gegner aus der Pfalz will das Team von Trainer Rolf Brack mit Kampfgeist, Leidenschaft und Wille den nächsten Heimsieg einfahren. Tickets für das Spiel sind im Online-Shop oder an den Abendkassen ab 17.30 Uhr erhältlich.

Auf die Erlanger Handballer wartet ein „sehr unangenehmer Gegner, der eine robuste Abwehr stellt, und vor allem über den Kampf kommt“, warnt Kevin Schmidt, der Sportliche Leiter des HC Erlangen vor dem Spiel. Erst am vergangenen Sonntag erkämpften sich die Ludwigshafener ein Unentschieden gegen das Top-Team MT Melsungen. Zuvor bewies der nächste Gegner des HCE seine Klasse in Hannover, wo die Eulen zwar mit 25:23 verloren, aber die gesamte Spielzeit auf Augenhöhe mit dem Tabellenvierten agierten. Doch nicht nur deshalb sind die Franken gewarnt. Die Erlanger konnten das Hinspiel im September mit 23:19 für sich entscheiden. Trotzdem erwartet Christopher Bissel wieder eine kampfbetonte Partie, in der es weniger auf taktische Mittel als auf leidenschaftliche Abwehrarbeit und Disziplin ankommen wird: „Wir werden uns am Donnerstag für den Sieg zerreißen und alles investieren damit die zwei Punkte bei uns bleiben“, sagte der Linksaußen auf der Pressekonferenz vor dem Spiel.

Zwei Ex-Erlanger bei den EULEN
Aufpassen müssen die Erlanger vor allem auf den besten Werfer der Pfälzer, denn der 23-jährige Jerome Müller erzielte bereits 97 Tore für seine Mannschaft und sorgt im rechten Rückraum für große Torgefahr. Ein Wiedersehen wird es am Donnerstag auch mit Dominik Mappes (Rückraum Mitte) und Gorazd Skof im Tor geben. Beide Spieler trugen in der Saison 2018/19 das Trikot des HC Erlangen und laufen nun für Die Eulen Ludwigshafen auf. Gewinnen konnten die Eulen in der Metropolregion Nürnberg noch nie. Damit das auch weiterhin so bleibt, fordert HC-Trainer Rolf Brack von seinem Team denselben Kampfgeist wie im Heimspiel gegen Balingen: „Wir müssen es wieder schaffen uns über eine kompakte Abwehr Ballgewinne zu erarbeiten und diese mit schnellem Tempospiel in einfache Kontertore umzusetzen. Wenn uns das gelingt, hat es jeder Gegner schwer in unserer ARENA etwas Zählbares mitzunehmen.“

Die beiden Unparteiischen Fabian Baumgart und Sascha Wild werden das Spiel des 25. Spieltags am Donnerstag um 19.00 Uhr anpfeifen. Tickets für das zweite Heimspiel des Jahres sind im Online-Shop unter http://bit.ly/tickets_hce20 und an allen bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Abendkassen der Arena Nürnberger Versicherung öffnen um 17.30 Uhr. Auch der Agenturpartner, hl-studios aus Erlangen ist dann auch wieder mit Fotografen dabei und unterstützt den HC Erlangen mit Medien- und Pressearbeit. Die Werbeagentur engagiert sich seit über zehn Jahren für den Erlanger Handballsport und ist der Spielerpate von Spielmacher Nico Büdel.

Weitere Informationen: http://www.hc-erlangen.de

Autor:

Jocki Krieg aus Mannheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter hat für BURGER KING® oberste Priorität.
2 Bilder

Burger King® bietet neben Drive In auch Lieferservice und Abholung an
Versorgung in der Coronakrise

Mannheim/Worms/Viernheim/Schwetzingen/Kaiserslautern. BURGER KING® in Deutschland beobachtet die aktuellen Entwicklungen um COVID-19 weiterhin sehr genau und steht in kontinuierlichem Austausch mit den internationalen Kollegen sowie den lokalen Franchisepartnern. Da die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter für BURGER KING® oberste Priorität haben, wird das Unternehmen stets den Anweisungen der lokalen Behörden Folge leisten und alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Dazu...

Online-Prospekte aus Mannheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen